Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Tolle Zivilcourage - schreckliche Berichterstattung

Empfohlene Beiträge

Klick mich

Der Bub hat Mut, den finde ich Klasse. :)

Aber beim lesen des Textes wurde mir ganz anders :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hielten den Hund mit einer Maschinenpistole in Schach?? Was ist das denn?? lool

Geile Einstellung des Jungen und danach sogar gute Reaktion der anderen. Ohne Sascha wär aber vermutlich mal wieder nichts passiert und der Typ hätte seinen Hund totgetreten...

Finds aber auch gut das sie schreiben der arme Hund wartet jetzt auf liebe neue Besitzer...immerhin wird der Hund nicht auch als schlecht hingestellt, im Gegensatz zum "bösen Herrchen" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ÄÄÄh wie seriös ist diese Zeitung?

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß es nicht :D

Ich kann mir vorstellen das die Beamten die MP zwar in der Hand hatten (die haben so ein Teil ja im Fahrzeug) aber das sie den Hund damit aktiv in Schach hielten, halte ich dann doch für eher ungewöhnlich.

Der Reporter wirkt da schon ein wenig reisserisch :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte der "Kampfhund " einen Turban an ? Vielleicht wollten die ja woanders hin :yes:

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Civilcourage nennt man so was Hut ab vor dem Jungen ....

Gott sei dank hat sich der Hund nicht gewehrt sonst wäre er wohl nicht mehr am leben und man hätte einen neuen Beissvorfall, ohne auf die Hintergründe zu schauen.....

Ob die Maschinenpistole soviel Eindruck auf den HUnd gemacht hat wage ich zu bezweifeln die Zuschauer hat es Sicherheit gegeben .....

Solche Menschen wie diesen Jungen sollte es mehr geben und mit dem HUndehalter sollte man das selbe mal machen grundlos drauf eintreten und schlagen mal sehen ob der das lustig findet und sich auch nicht wehrt ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es sollte mehr Menschen wie die Eltern des Jungen geben. Ich denke ein 10 Jähriger verhält sich nur dann so, wenn er gelernt hat, dass auch Tiere fühlende Wesen sind, die unseren Schutz brauchen.

Also Respekt vor Mom und Sohn und vor den mutigen Polizisten, die den Kampfhund mit ihren Maschinenpistolen in Schach gehalten haben :D

(Und vor dem Reporter der einen so großartigen Bericht zustande gebracht hat. :Oo )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lea, genau meine Gedanken. Der Junge hat Mumm in den Knochen. :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja der Junge gehört zu Recht in die Zeitung

ob alles genau war wie heir drinn steht weiss man ja nciht aber trotzdem

Und ich hoffe der HH bekommt Verbot jemals wieder einen Hund zu halten

Und dem Hudn wünsche ich einen tollen neunen Anfag das er wen findet der ihn wertschätzt udn behandelt wie es soll

Weil genau der Hund zeigt das er kein Kampfhund ist er biss nicht

Es stand: Ein Mann griff sich den verängstigten Hund und leinte ihn an einem Einkaufswagen an

Ein Hund der in so einer Situation gebissen hätte wäre für mich nichts verwunderliches gewesen er bekam Schläge udn hatte Angst, aber trotzdem Biss er nciht

Der Hund hat ein gutes neues Zu Hause verdient

Und auch die Mutter war toll Petra S. bat andere Passanten um Hilfe und rief dann die Polizei. Sie traute sich nicht an den HH udn Hund ran udn sprach wen direkt an udn genau dann helfen Leute eher

Daher finde ich auch den man toll der Hund an Wagen an band

Außer dem HH haben alle es richtig gemacht udn die Polizei kann ich verstehen da sie in gefährlichen Situationen zur Not Schuss abgeben müssten bevor wer schwer verletzt wird, daher waren sie wohl Schussbereit

Gerade wenn HH sagt ich hetzte Hund auf das Kind udn Hund, weiss man ja nciht ob der Hund leider von HH gedrillt wurde so was auch zu tun

edit

somit hat die Geschichten 4 Helden

das Kind

die Mutter

der Mann, der hudn vom HH wegnahm

udn der Hund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry für mich klingt das nach Bild auch wenn ich mich unbeliebt mach ....

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • schreckliche Lebensbedingungen für Hunde und Katzen auf Sardinien

      Hallo liebe Tierfreunde,   bin gerade auf Sardinien zwecks Urlaub. Ja, und was soll ich sagen, ich bin tief bewegt. Hier gibt es so viele Katzen, die ausgemergelt sind. Hund herrenlos und nur wenige kümmern sich darum. Ich habe Kontakt mit den beiden Tierheimen aufgenommen. Die Kapazitäten sind zum Teil total erschöpft. Es gibt viele Tiere, die auf eine notwendige Operation warten, aber das Geld noch nicht da ist. Es werden dringend Spenden benötigt, vor allem für die notwendigen Kastrationen, damit das Tierelend endlich ein Ende findet.
      Leute, wer Geld übrig hat, oder evtl. Geburtstag hat, und nicht weiß, was er sich wünschen soll, wünscht euch eine Spende an das Tierheim, entweder in Tiere im Notstand - Sardinien- oder respekTiere e.V. Diese zwei Tierheime engagieren sich unglaublich toll um Tiere.   Doch sie brauchen dringend 1.Geld für notwendige Operationen 2. Paten für Tiere 3. Menschen, die ein Tier aufnehmen können.     Beide Tierheime/Tiervermittlungsstellen sind bei Facebook. Schaut doch mal rein. Vielleicht könnt ihr helfen. Es wäre einfach toll. Mir selbst ist eine ganz ausgehungerte Hündin zugelaufen. Da dies mein Ankunftstag war, hatte ich leider gar nichts zum Essen da. Und so ist sie leider weiter gezogen, natürlich weil sie so schnell wie möglich jemanden suchen muss, der ihr Futter gibt. Jetzt hoffe ich täglich, dass sie wieder hier her kommt. Habe alles hier, um sie satt zu bekommen. Sie war wirklich nur Haut und Knochen und sie kam leider erst um 1.00 Uhr nachts. Da konnte ich nichts besorgen..... Schrecklich war, dass die Hündin geschätzt vielleicht 2,höchstens 3 Jahre als war. Und ihre Zitzen waren so lang und dick, es war klar, dass sie irgendwo ihren Wurf haben muss. Ich vermute, dass sie die Welpen nicht säugen kann. Viel zu dünn war sie. Das einzige was ich ihr geben konnte, war Wasser. Und darüber hat sie sich gestürzt. Jetzt bin ich schon einige Male alles abgelaufen, in der Hoffnung, dass ich sie finde. Zudem hab ich Futter verteilt. Selbst wenn sie es nicht findet, so werden die anderen Katzen sich darüber freuen. Es ist unglaublich, wieviele hungrige, dünne Katzen es hier gibt. Und jeder denkt, die kommen schon durch. Das ist leider nicht so. Es verhungern und verdursten sehr viele. 
      Ich würde mich freuen, wenn einige helfen können. In welcher Art und Weise der einzelne hilft, ist egal.
      Jede Hilfe ist wertvoll. Schaut euch die Facebook Seite dieser beiden Tierheime/ Tiervermittler an, dann weiß man, dass selbst die kleinste Hilfe willkommen ist. Von mir ein dickes Danke schön. Muss dazu sagen, ich kenne beide Organisationen nicht. Habe aber mit beiden Kontakt aufgenommen, wegen der weiteren Vorgehensweise mit dem Hund. Falls ich die Hündin wiederfinde, werde ich sie erst einmal ins Tierheim abgeben. Denn einfach mit nach Deutschland darf ein Hund nicht genommen werden. Sie muss alle Impfungen und Untersuchungen haben. Aber ich denke, dass die das hinbekommen. Und in Deutschland würde ich neue Besitzer für diesen Hund suchen. Wer weiß, vielleicht ist ja sogar in diesem Forum jemand, der bereit ist, einen Hund aufzunehmen. Sie ist etwas ganz besonderes. Ist mir direkt auf den Schoß und hat sich da reingelegt. Suchte Liebe. Aber der Hunger war natürlich viel stärker. Daher ist sie wieder verschwunden. Drückt mir die Daumen, dass ich sie wiederfinde.         

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Welpe hat schreckliche Angst

      Hallo ihr Lieben,    ich habe mich nun hier angemeldet, da mein Freund und ich etwas überfordert sind.    Wir haben seit dem 6.01.18 einen 4 Monate alten Welpen aus einer Tierschutzorganisation adoptiert. Lilly kommt aus Bulgarien und wurde mit ungefähr 2 1/2 Monaten gefunden. Sie und ihre 8 Geschwister kamen in einen art Zwinger mit weiteren 13 Welpen. Ich denke bis auf wenn sie das Futter bekommen hat, hat sie keinen Menschen gesehen. Ihre Sozialisation hat also nicht wirklich statt gefunden. Es ist nun eine Woche vergangen und Lilly hat immer noch große Angst.    Sie traut sich weder vor die Tür ins Treppenhaus noch geht sie raus auf die Straße. Bis jetzt macht sie ihr Geschäft nur im Vorderhof.  Entweder tragen wir sie in den Hof oder versuchen sie zu locken. Mal klappt es besser mal klappt es überhaupt nicht.  Wir sind mit ihr ganz raus zur Straße und ein paar Meter gegangen, sobald man geht läuft sie mit, bleibt immer wieder mal stehen um sich zu akklimatisieren und geht dann wieder mit.  Sobald wir aber für eine "längere Zeit" stehen blieben (bsp. an einer Ampel) bekommt sie einen extremen Zitteranfall, sie kann sich dann auch kaum beruhigen. Sollen wir sie in diesem Moment streicheln? oder auf den Arm nehmen? oder ignorieren? Vom Hof in die Wohnung ist überhaupt kein Problem, da läuft sie sofort vor.    In der Wohnung ist sie auch schon total aufgeblüht, ist super neugierig, spielt, kuschelt und schläft viel.     Habt ihr ein paar Erfahrungen oder Tipps?    Sind wir zu ungeduldig und müssen ihr noch Eingewöhnungsphase geben? aber wie sollen wir mit damit umgehen dass sie nicht mal in den Hausflur will? Sie ist ja auch noch nicht stubenrein deshalb müssen wir ungefähr jede 1 1/2 Stunden mit ihr raus.    Ich wäre Euch so so dankbar, falls es ein paar Tipps gibt.    Wir möchten ihr einfach nur ein sorgenfreies Leben bieten, in dem sie keine Angst haben braucht.   Liebe Grüße    Lisa 

      in Hundewelpen

    • Tierheim aixopluc: CESCA, 11 Monate, Bardino-Mix - eine tolle Familienhündin

      CESCA: Bardino-Mix-Hündin, Geb.: 07.2016, Höhe: 58 cm, Gew.: 23 kg   CESCA kam Ende 2016, als Fundhündin, zu uns ins Tierheim und wurde vor ein paar Wochen, von einer Familie, aus Manresa, adoptiert. Doch nun hat die Familie sie zurückgebracht, da CESCA unter Verlustängsten leidet und noch nicht alleine bleiben kann. Wenn sie alleine ist weint sie und dekoriert auch schon mal das Zimmer um. CESCA braucht einfach Zeit und die Sicherheit, das ihre Menschen immer wiederkommen, damit sie lernen kann, auch mal alleine zu bleiben. Das ist mit gutem Training sicher gut zu lösen. Denn ansonsten ist CESCA einfach eine wundervolle, anhängliche, junge Hündin. Sie liebt Menschen über alles, egal ob groß oder klein (Kinder sollten allerdings, aufgrund ihrer Größe und ihres, altersgemäßem, noch etwas ungestümen Wesens, schon standfest sein. In der Familie lebte sie mit zwei Kindern und einem anderen Hund). In den ersten Minuten ist CESCA, bei fremden Menschen oder auch Hunden, etwas schüchtern. Sobald sie aber merkt, das man ihr wohl gesonnen ist, weiß sie gar nicht wohin, mit ihrem Glück. Dann sieht man richtig, wie sie lacht. Sie ist sehr gut verträglich, mit anderen Hunden und tobt gerne mit ihnen. Sie hat noch nie einen Hauch von Aggression gezeigt. Im Gegenteil…wenn ein anderer Hund sie “angeht”, geht sie einfach weg. Auch mit souveränen Katzen könnte CESCA leben. Sie zeigt sich zwar interessiert, versucht aber nicht sie zu jagen. Für CESCA suchen wir eine liebevolle, verständige Familie, die gewillt ist, mit CESCA zu üben und ihr auch die nötige Zeit gibt, ihr einigstes “Problem” zu lösen. Eine Familie, die dieses junge Mädel beschäftigt, ihr aber auch Ruhe und Geborgenheit vermittelt CESCA wird ihrer Familie dann sicher viel Freude bereiten und sich zu einem richtigen Traumhund entwickeln. Wo findet CESCA diese Menschen, denen sie ihre Liebe schenken darf?   CESCA ist kastriert, geimpft, gechipt und neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet
          Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@gmail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@gmail.com Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 , Mail: hannahaixopluc@gmail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264 , Mail: office@natural-dog-training.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: WENDY: 1 Jahr, Bulldogge-Staffordshire-Mix - eine tolle Hündin

      WENDY: Bulldogge-Staffordshire-Mix, Hündin , Geb.: 05.2015, Gewicht: 19 kg , Höhe: 50 cm
      WENDY hatte bis sie ins Tierheim kam, ein Zuhause. Das war allerdings nicht das tollste Zuhause, denn sie lebte dort nur auf einem Balkon. Der hübschen Hündin war langweilig und so suchte sie sich eine Beschäftigung, indem sie sich über das Dach einen Ausgang suchte. Nachdem das immer öfter geschah, entschied die Familie, sie dem Tierheim zur weiteren Vermittlung zu überlassen. WENDY hat in ihrer Familie mit Kindern gelebt und ist ihnen abgrundtief freundlich gegenüber. Überhaupt zeigt sie keinem Zweibeiner gegenüber in irgendeiner Form ein negatives Verhalten. WENDY ist einfach eine absolute, menschenfreundliche, anhängliche Traumhündin. Sie genießt den Kontakt mit Menschen und freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit. Mit Hunden kommt WENDY gut klar, solange diese sozial ihr gegenüber auftreten. Allerdings unterwirft sich die hübsche Hündin anderen Hunden sofort, indem sie beginnt, ihre Lefzen zu lecken, was nicht jeder Hund wirklich mag, denn sie ist dabei schon recht aufdringlich. Weisen sie WENDY dann in ihre Grenzen, so kann die Stimmung auch kippen. Katzen sollten nicht in ihrem neuen Zuhause leben. Die hübsche Hündin geht sehr gut an der Leine und ist insgesamt ein ruhiger, ausgeglichener Hund. Nur wenn Bälle mit ins Spiel kommen, so wird aus der gemütlichen Hündin eine absolute Rennsemmel. WENDY ist wirklich ein toller Hund und wäre sie nicht ein Staffordshire-Mix, so hätte sie sicher bald ein Zuhause. Aber aufgrund seiner Rasse hat WENDY kaum eine Chance auf Vermittlung hat. Sie wird daher vorraussichtlich noch Jahre dem Stress des Tierheims ausgesetzt sein. Nach Deutschland darf sie nicht importiert werden. Daher suchen wir für die tolle Hündin nun ein Zuhause in der Schweiz, Österreich oder den Niederlanden.
      WENDY ist kastriert, geimpft, gechipt und negativauf Mittelmeerkrankheiten getestet.  
        Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537 Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264
        Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tolle Nachbarn

      Man glaubt es kaum: Der übernächste Nachbarn von uns schießt wie verrückt Böller ab.                                   Er wartet bis sich Muffin wieder beruhigt hat (hört ihn bellen) und dann schießt er   den             nächsten ab. Und hat selbst einen kleinen Hund!            

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.