Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

〉Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
Miemingborders

Tiersch(m)utz - eine neue Dimension?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

aktuell habe ich ja einen Pflegehund mit Vorgeschichte (in der gleichen Rubrik zu finden "Robbie"). Durch sein durchaus sehr niedliches Aussehen und seinen eigentlich sehr unkomplizierten und freundlichen Charakter habe ich nun binnen 2-3 Tagen 10 Anfragen erhalten. Aber der Großteil schockt mich wahrlich.

Dadurch, dass er eine Vorgeschichte hat kann es sein, dass er im neuen Heim mit erhöhter Steuer geführt werden muss. Einige Bundesländer würden auch den Leinenzwang beibehalten, andere Bundesländer nicht. In Österreich gilt seine Vorgeschichte nicht, bzw. ist es nicht relevant. Daher kam er ja zu mir. Damit ein normales Leben ohne Leine erstmal beginnen kann.

Nun melden sich Leute aus versch. deutschen Bundesländern. Und noch bevor ich mich erkundigen kann wie es mit der Auflagenübernahme wäre kommen folgende Vorschläge:

  • Chip Entfernung und dann als "neuer Hund" weiterleben lassen
  • Wahlweise dazu den Hund "verlieren", Chip rausnehmen, woanders neu chippen lassen und Robbie gibt es dann nicht mehr
  • Dokumente verschwinden lassen und im Gemeindeamt unter anderer Chipnummer anmelden
  • Umwege übers Ausland machen
  • Ihn offiziell euthanasieren und dann inkognito weiterleben lassen
  • ...

Ich war mehr als geschockt. Hat der Tierschutz eine neue Dimension erreicht? Ist Kriminalität im Tierschutz normal? Zum Teil kamen diese Vorschläge von anderen im Tierschutz aktiven Menschen... Meine Absagen waren jedesmal knallhart, da ich es mit meinem Gewissen nie vereinbaren könnte sowas zu tun. Ich bin für dieses Tier verantwortlich und lieber sitzt er hier den Rest seines Lebens, als das ich es zu sowas kommen lasse. DAS kann nicht die Alternative zum Leinenzwang sein.

Laufen hunderte G.K.'s herum und zeigen mit dem Finger auf sie, um genau das gleiche zu tun? Ist G.K. eine von vielen und ist dieses Netzwerk irgendwie stoppbar?

Ziemlich geschockte Grüße

Saskia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Saskia,

ich sitze hier kopfschüttelnd und spare mir einfach mal jeglichen Komentar :Oo

Ich wünsche Robbie von Herzen einen tollen Endplatz, bei verantwortungsbewussten Menschen, die ihn einfach so nehmen wie er ist!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist Kriminalität im Tierschutz normal? Zum Teil kamen diese Vorschläge von anderen im Tierschutz aktiven Menschen...
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70895&goto=1499870

Ob das normal ist, will ich nicht beaupten. Jedenfalls so häufig, dass ich mich deswegen aus vielen Tierschutzaktivitäten zurückgezogen habe. Was ich schon an Absprachen mitbekommen habe, von "umdeklarieren" bis öffentlich in Foren geplanten Einbruch und Diebstahl von schlecht gehaltenen Hunden, da zieht es mir die Schuhe aus.

Ich glaube Dir daher jedes Wort und wer viel mit Tierschutz und Tierschutzforen zu tun hat und sagt, das stimmt nicht, der lügt oder hat eine falsche Wahrnehmung. Das ist meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann da nur zustimmen und das sind dann die, die es einem fast unmöglich machen Hunde wie Soraya normal zu vermitteln die wirklich eine Boxer Labrador mix hündin ist

Da kommen dann so sprüche wie "ja das das nicht stimmt wissen wir ja beide "

oder "naja das ist doch geschickt eingefädelt da braucht man keine Angst vor der Steuer zu haben"

obwohl uns sowohl der Vater wie die Mutter bekannt sind

aber es ist ein Teufelsspiel mit vielen TS orgas.

lg Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Leute halten das einfach nicht für kriminell, sondern bestenfalls für ein Kavaliersdelikt. Falsch parken oder Urkundenfälschung, tut ja keinem weh :Oo . Wie oft wurde hier schon öffentlich zum Versicherungsbetrug aufgefordert. Ist ja auch nicht schlimm.......

Und NEIN, das ist keine Verteidigung solche Mitmenschen, eher soetwas wie Resignation!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Miemingborders,

ich hab zuerst das "Robbie"-Thema gelesen,

und jetzt dieses Thema dazu....

und seit ich über diesen Hund und seine Geschichte las,

hab ich insgeheim gedacht,

der hat eigentlich echt verdient, bei dir zu bleiben.

Auch, wenns nur mein Wunschgedanke ist, und auch wenn ich ja gelesen abe,

daß das wahrscheinlich nicht möglich ist.

ich drück euch die Daumen.

und wie gut!!!, daß du so auf ihn achtgibst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Ist Kriminalität im Tierschutz normal?

Ja, aber sicher. Deshalb bin ich ja auch in dem Bereich aktiv, denn ich muss meine kriminelle und geldgierige Seite ja irgendwo ausleben. Außerdem fühle ich mich unter meinesgleichen wohl, und da alle Tierschützer geldgeil und kriminell sind und völlig verblendet aus Liebe zu den Tieren (selbstverständlich weil sie sozial inkompetent sind und mit Menschen nicht umgehen können), bin ich da bestens aufgehoben.

Zum Teil kamen diese Vorschläge von anderen im Tierschutz aktiven Menschen...

Wie, du meinst, es gibt auch skrupellose Menschen außerhalb des Tierschutzes? Kann ich kaum glauben... :o

Entschuldige meinen Sarkasmus. Ich mag deine Beiträge eigentlich sehr, aber was diese reißerische Überschrift auf Bild-Zeitungs-Niveau und das übliche Draufgehaue bezwecken sollen, weiß ich nicht. Und auch wenn jetzt zu allen anderen Vorurteilen nun auch noch das Lügen oder wahlweise eine gestörte Wahrnehmung kommt: Ich habe dergleichen bei verschiedenen Vereinen noch nicht erlebt, und wenn mal jemand nicht korrekt gearbeitet hat, dann konnte er ganz schnell seine Sachen packen.

Im Gegenteil - wenn man so etwas nicht unterstützt und alles korrekt macht, wird einem am Ende vorgeworfen, das Schicksal eines Hundes sei einem egal. :Oo

So geschehen, als ein von mir geschätzter Verein einen Hund ohne die nötigen Impfungen nicht ausreisen ließ und somit auf einen (guten?) Platz verzichtete. Gott, was wurde da geschimpft in der Forenwelt. Man hätte den Impfpass ja vordatieren können, man sei ja obrigkeitshörig und hätte nur Angst, Ärger zu bekommen, weil man dann kein Geld mit dem Hund verdienen könne. :think:

Trotzdem verstehe ich deinen Ärger. Ja, es gibt Idioten und unfähige Menschen im Tierschutz, aber die gibt es überall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Falle von Robbie, in dem es nicht nur um das Leben eines Hundes sondern eventuell auch um die Gesundheit von Mensch und Tier geht (unabhängig von ROBBIE, sondern auch im Falle von anderen Hunden mit schwarzen Flecken auf der Weste), sind solche Vorschläge wirklich unüberlegt und dumm.

Mag sein, dass die neuen Besitzer den Hund dann doch ohne Leine laufen lassen, das wäre dann allein deren Problem. Aber so blöd zu sein, das an die verantwortliche Pflegestelle heranzutragen schließt an sich doch schon eine Abgabe an diese Personen aus ;)

Was die Kriminalität angeht:

Häufig werden schnelle Resultate gewollt und auch gebraucht. Je nachdem wie dringend das Resultat ist - oder wie hoch eine Person das Resultat bewertet - werden dann Abkürzungen gewählt die zwar gut gemeint, aber nicht immer gut durchdacht sind.

Ich kann vieles nachvollziehen. Steht man direkt vor einem Hund oder einem anderen Tier, das dringend Hilfe benötigt und alle Hebel die man in Bewegung setzt führen zu nichts, dann verstehe ich, dass man resigniert und den illegalen Weg wählt.

Aber wo sind die Grenzen?

Einen gesunden, nicht gesundheitlich gefärdeten Hund "umzudeklarieren", nur weil man ihn auch offiziell ohne Leine laufen lassen möchte ist für mich keine Frage des Tierschutzes, bzw eine Sache die mit dem Tierschutz irgendwie zu begründen wäre.

Das ist so, wie beim Einkauf das Preisschild von der Plastikblume an die Gartenliege zu kleben. Und nicht zu Unrecht strafbar.

Aber wie gesagt - oder angedeutet - ich sehe das Verhalten dieser Interessenten eher nicht als eine Sache, die auf dem Tierschützertum beruht, sondern schlicht auf der Halbintelligenz dieser speziellen Personen.

Ein schlauer Mensch, der so etwas vorhat, hält die Klappe zu seinem Plan.

Aber es st doch schön zu wissen, dass Robbie in Österreich wenigstens erlaubt offline bleiben kann :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ist Kriminalität im Tierschutz normal?

Ja' aber sicher. Deshalb bin ich ja auch in dem Bereich aktiv, denn ich muss meine kriminelle und geldgierige Seite ja irgendwo ausleben. Außerdem fühle ich mich unter meinesgleichen wohl, und da alle Tierschützer geldgeil und kriminell sind und völlig verblendet aus Liebe zu den Tieren (selbstverständlich weil sie sozial inkompetent sind und mit Menschen nicht umgehen können), bin ich da bestens aufgehoben.

Trotzdem verstehe ich deinen Ärger. Ja, es gibt Idioten und unfähige Menschen im Tierschutz, aber die gibt es überall.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70895&goto=1499966"

Och Mensch, das ärgert mich jetzt wirklich Kerstin, so gerne wie ich Dich wirklich leiden mag. :( Du weißt ganz genau, dass das nicht so gemeint ist und niemand alle über einen Kamm scheren will.

Es kann aber auch nicht sein, dass man jeden Mist ständig unter den Teppich kehren muss, damit sich keiner auf den Schlips getreten fühlt. Wann verstehen denn die Menschen im Tierschutz, die wirklich redlich sind und ihr Bestes für Mensch und Tier tun, dass man sich und dem ganzen Tierschutzgedanken nur schadet, wenn man bei Missständen in den eigenen Reihen die KLappe hält?

DAS ist es was den Ruf des gesamten Tierschutzes kaputt macht, nicht wenn Misstände angesprochen werden, die man ja mit Offenheit in Zukunft ändern könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

habe gerade festgestellt das bei meinem Text ein ganzes Stück fehlt(weis nicht wo das geblieben ist????

so hört sich das an als ob ich gegen den Tierschutz bin. ganz und gar nicht.

Ich arbeite selber seit Jahren im TH mit und habe auch schon seit etlichen jahren ca.15J um genau zu sein Pflegehunde.

Nur ist es im Tierschutz so wie überall. man muß genau hinsehen und sich das raussuchen mit dem man Leben kann.

Ich habe mich auf drei verschieden Vereine nun Konzentriert und kann mit den Arbeitsweisen überein stimmen, habe aber lange geschaut und auch geprüft.

lg Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.