Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sylvia76

Alter Rüde läuft seit drei Tagen überall mit hin

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier und hoffe, auf meine aktuelle Frage von Euch eine sinnvolle Antwort zu bekommen :)

Ich habe vor fünf Jahren einen inzwischen ca 11jährigen Hovawart-Mischlingsrüden aus dem Heim zu mir geholt. Ein Traumpartner, keine einzige "Macke" und verträglich mit allem und jedem.

Seit etwa einem Jahr merkt man ihm sein Alter an, so sind seine Hüften ein Trümmerhaufen und sein Herz schwächelt ein wenig.

Aber was seit drei Tagen bei uns abgeht, kenne ich von ihm überhaupt nicht. Er läuft mir überall hinterher, das sonst anstandslos befolgte Kommando "bleib" scheint er völlig vergessen zu haben und auch mein Mann kann ihn nicht von mir ablenken. Kontrolle kenne ich von meiner verstorbenen Hündin anders. Memo achtet einfach drauf, daß ich in seiner Sichtweite bin, legt sich dann aber in eine Ecke und schlummert weiter.

Es hat sich an unserer täglichen Routine nichts geändert, es gab keinen Familienzuwachs und es ist nichts Vertrautes weg. Er durfte immer schon überall mit hin und das wird sich auch nicht mehr ändern. Und ich bin mir nicht bewußt, daß er ein neues Erlebnis hatte (kein TA-Wechsel, kein neuer Hund in der Nachbarschaft, keine neuen Freunde,...)

Hat jemand von Euch eine Ahnung, was Memo mir sagen will? Haltet mich ruhig für hysterisch, aber ich mach mir echt Sorgen, er ist halt nicht mehr so fit... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Senior, zu dem Zeitpunkt 10 1/2, fing auch letzten Sommer plötzlich an mir überall hinterher zu laufen. Da es mit dem Alleinsein bleiben keine Probleme gab, habe ich es akzeptiert und respektiert.

Bei meinen Jungspunds unterbinde ich es. Aber mein Barry durfte es, denn ich wusste ja nicht wie lange ich ihn noch habe.

Ich würde es jedem alten Hund gestatten seine altersbedingten Macken auszuleben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße und willkommen,

ich kann gut verstehen, dass du da verunsichert bist.

Ich würde ihn mal ganz genau beobachten, ob vielleicht Augen oder Ohren schlechter geworden sind und evtl mal überlegen, ob ein Tierarztbesuch zum durchchecken vielleicht nicht verkehrt wäre.

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde mal den Tierarzt aufsuchen könnte eine Alterserkrankung dahinter stecken.

Teste mal sein Gehöhr, mit dem Fingern schnippen so das er es nicht sieht, oder Augen mal Handtesten auf reaktion, könnte auch eine Demenz sein oder, oder, oder.Also beim Tierarzt vorstellen dann weist du ob er OK ist oder nicht.

Ferndiagnosen sind immer so eine Sache,Beruhigung wir es nur durch den Tierarzt Besuch geben.

Das Verhalten spricht dafür das er bei dir Schutz/Hilfe sucht oder einfach nur deine Nähe.

Gruß

Michael und die Wuffelbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo auch von mir

Ich habe auch einen alten Hund aus dem Tierschutz und er kommt mir auch immer nach,

er laeuft auch nur mit mir Gassi , wenn ich zu Hause bin hat mein Mann keine Chance,

dann geht Davi nur bei ihm vor die Tuere macht Pippi und kommt zurueck :)

ich weiss aber auch bei Ihm das er schlecht hoert und seine Augen schon bisschen truebe sind,

aber er hat sich halt in seinem Alter mich als Bezugsperson ausgesucht, wir haben ihn seid

Oktober 2010 und schon operieren lassen muessen , er wird so auf ca. 10 Jahre geschaetzt

Obwohl ich manchmal denke das er schon aelter ist, aber das kann man schlecht sagen denn er

hatte auch eine sehr traurige Vorgeschichte,

weist du mein Hund Charly durfte bei mir ueber 18 Jahre alt werden und wenn sie alt sind haben

sie schon mal andere Macken die halt dazu kommen, solange dein Hund aber gesund dabei sein

darf finde ich es auch normal das sie sich dann an einem orientieren , mach dir keinen Kopf

klar das man denkt was geht denn jetzt ab, wenn du dir zu unsicher bist gehe zum Tierarzt und

lasse ihn zur vorsicht noch mal durch checken, wir werden ja auch im Alter manchmal anders ;)

LG Heike Nica und Davi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sicher Ohr und Auge mal checken lassen.

Auch denkbar, das ihm seine Gebrechlichkeit langsam bewußt wird und er einfach Schutz/Deckung sucht. Einen Aufpasser, das er ruhig schlafen/liegen kann...

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sofern gesundheitlich alles im grünen Bereich ist würde ich das so hinnehmen. Wer weiß, wieviel Zeit ihr noch gemeinsam habt. Leider ist das so bei alten Hunden - und deiner hat ja schon ein biblisches Alter finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass hängt mit den Altererscheinungen zusammen, mit Hören und Sehen evtl., möglicherweise auch Durchblutungsstörungen im Gehirn, die ihn sich nicht mehr zurechtfinden lassen. Oft vergessen solche alten Hunde, vor allem nachts, wo sie sind und sind verwirrt. Dann suchen sie vermehrt Kontakt.

Ich würde Euch nach einem TA-Check vielleicht Karsivan, ein Geriatrikum, empfehlen, das fördert auch die Durchblutung, und vielen alten Hunden geht es damit etwas besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Rambo, 7 Jahre, hat das ja vor kurzem auch gemacht. Ging ich hoch, ging er auch hoch. Stand ich auf, stand er auch auf usw. Er war total im Streß.

Bin dann zur Tierärztin gefahren und es stellte sich heraus, das er eine Schilddrüsenunterfunktion hat. Er hat Tabletten bekommen und ist mittlerweile ganz der alte. Er guckt nicht ständig, wo ich bin. Er liegt wieder in seiner Box. Er kommt nicht mehr ständig mit hoch. Und er ist natürlich wieder total entspannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, nun ist alles abgeklärt. Memo ist fast taub und hat Kalkablagerungen im Gehirn.

Ich danke Euch für Eure Anregungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.