Jump to content
Hundeforum Der Hund
nandoluka

1/2 Jahr Luka, was hat sich verändert!

Empfohlene Beiträge

Heute vor einem halben Jahr zog Luka als total durchgeknallte (O-Ton Pflegestelle) Hündin bei uns ein. Jetzt ist sie genau ein Jahr alt und "durchgeknallt" ist sie immer noch.

Was hat sich verändert?

1.: Gesundheit: Keine offenen Stellen mehr am ganzen Körper! Tolles Fell. Keine Milben mehr. Auf alle MMKs negativ getestet. Rundum gesund!

2.: Stubenreinheit: Ja

3.: Ruhezeiten: Sie verschläft inzwischen mehr Zeit des Tages und ist viel, viel ruhiger geworden.

Während sie bei der Arbeit dabei ist, sucht sie problemlos von selbst ihr Bett auf und verschläft viele Stunden.

4.: Rüpelhaftigkeit: Sie ist immer noch eine Wuchtbrumme und spielt sehr exzessiv mit Fernando!

Aber: Sie akzeptiert es inzwischen meistens, wenn Fernando seine Ruhe haben möchte. Zu Hause klappt es absolut problemlos, wenn beide Hunde bei der Arbeit dabei sind, zieht sich Fernando in seinen Kennel zurück und das ist dann das Zeichen für Luka, dass Ruhe angesagt ist.

5. Kommandos: Sitz und Platz: Klappt.

Bleib! Heisst für Luka, dass sie hinter dem Kindergitter im Binderaum bleiben muss und nicht vor in den Laden darf: Klappt.

Danke, ich habs gehört! Damit lässt sich ihr Bellen inzwischen zuverlässig

abstellen!

Aus= Loslassen von Gegenständen: Klappt, na ja! Nicht immer.

6. Leinenführigkeit: Ist immer noch nicht perfekt, Fortschritte sind erkennbar und wir arbeiten

daran.

7. Schreddern von Gegenständen: Luka zerstört inzwischen nur noch das, was ihr dafür gegeben

wird (Pappkartons, alte Socken etc.) und besorgt sich nichts

mehr selber.

8.Klauen von Nahrung: Nein!

9. Freilauf und Abrufbarkeit: Klappt immer absolut problemlos!

10. Alleine bleiben: Zu Hause für ca. 1 Stunde: Ja

Bemerkenswert: Luka unterscheidet genau zwischen Frauen und Männern und reagiert total unterschiedlich. Wenn Anja und ich mit ihr arbeiten hört sie optimal , wenn wir ganz leise und ganz ruhig mit ihr reden. Wenn mein Mann und mein Sohn mit ihr arbeiten, hört sie auf knappe und lautere Ansagen!

Bindung: Luka darf inzwischen in den, nicht eingezäunten, Garten hinter unserem Laden. Sie legt sich dort gerne in die Sonne und kommt aber immer mal wieder um zu schauen, ob wir noch da sind. Anja ist Lukas Mama und grosse Liebe, aber auch zu den anderen Familienmitgliedern ist ihre Liebe gross.

Sonstiges: Luka braucht regelmässig intensive Schmuseeinheiten und sie kriecht,vor lauter Liebe, fast in einen hinein. Sie hält sich nach wie vor für einen Schosshund und das bringt, bei Lukas Grösse von inzwischen 52cm und 16 kg, gewisse Probleme mit sich.

Mit den zwei Katern, die mit bei Anja, Hannes und Luka leben, versteht sie sich gut. Allerdings lässt sie es nicht zu, dass die Kater in den Garten gehen. Luka treibt sie immer sofort ins Haus zurück. Nach Lukas Auffassung sind die Katzen Wohnungskatzen und keine Gartenkatzen.

Fazit:Ich denke, wir können mit Lukas Fortschritten recht zufrieden sein!

Oder???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das richtig gut, wie sich Dein Hund entwickelt hat. Ganz klar, dass alles seine Zeit braucht und vor allem viel Geduld.

Du hast das hier alles so schön beschrieben und ich würde mir wünschen, dass noch mehr Menschen so eine "Entwicklung" niederschreiben und auch veröffentlichen.

Das gibt vielen Mut und auch die Zuversicht einen kleinen Problemhund zu zulegen.

Weiter so!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund hat sich plötzlich verändert

      Hallo Mitglieder, Ich entschuldige mich schon im Voraus. Vielleicht gab es dieses Thema schon mal, aber ich habe keine Zeit das Internet (dem ich auch nicht vertraue) durchsuchen. Ich habe ein Problem mit meinem Hund (Yorkshire Terrier) er ist jetzt 13 Jahre alt und benimmt sich sehr komisch. Also um dieses "komische Benehmen" klarzumachen erläutere ich das jetzt. Mein Hund war früher immer fröhlich und hat mit seinem Schwanz gewedelt jetzt tut er das nicht mehr. Wenn man ihn ruft, kommt er

      in Hunde im Alter

    • Hund verändert sein Veralten schlagartig negativ.

      Hallo,   ich benötige einen Rat da Matti mein erster eigener Hund ist und es mit an Erfahrung fehlt.   Vorab: er ist ca. 1 Jahr alt, aus dem Tierschutz und seit ca. 5 Monaten bei mir. Wir gehen in die Hundeschule (ausschließlich positive Belohnung) und er ist körperlich absolut gesund (vor kurzem alles gecheckt) und in Topform. Kastriert.   Es ist mein erster Hund, ich bin voll berufstätig und helfe mir und ihm mit einem Gassiservice über die lange Zeit und zur Not

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alles hat sich für uns verändert.... Teil 2

      Hallo, ihr habt lange nichts von mir gehört, es war viel los und hat sich viel Verändert.   Die einschneidenste Veränderung war wohl Hades´Tot. Ich kann heut noch nicht darüber reden ohne das mir die Tränen kömmen. Am 03.04.2017 musste ich meinen kleinen, 6 jährigen Jack Russel erlösen lassen. Ein paar Wochen vorher habe ich festgestellt das mit ihm etwas nicht stimmt. Ich bin zum Tierarzt und als er mich fragte warum ich da bin, ich kann mich noch genau erinnern, waren meine Wort

      in Plauderecke

    • Hündin nach Behandlung plötzlich komplett verändert

      Hallo,    Ich weiß mir wirklich keinen Rat was mit meiner Hündin Emma (Golden Retriever, knapp 3 Jahre) los ist. Vielleicht hat irgendjemand schon von etwas ähnlichem gehört.   Gestern früh fiel uns auf das sie sich vermehrt am Schwanz knabbert/leckt und sich auch schon eine Stelle aufgeleckt hatte. Also sind wir gegen 13 Uhr zu unserer Haustierärztin. Dort wurde es freigeschoren, mit PhlogAsept gesäubert und Isaderm Salbe aufgetragen. Zudem wurden die Analdrüsen, die relativ

      in Hundekrankheiten

    • Verringerte Nahrungsaufnahme verändert den Fettstoffwechsel und erhöht die Lebenspanne

      Eine verringerte Nahrungsaufnahme verändert in Mäusen unter anderem den Fettstoffwechsel und erhöht so die Lebenspanne der Tiere.   Das ist nichts neues, da es für nahezu alle Tiere (Menschen) gilt. Die Frage war nur, warum das so ist. Eine ganz interessante Pressemitteilung dazu:   https://www.mpg.de/11205784/epigenetik-diaet    

      in Aktuelles & Wissenschaft

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.