Jump to content
Hundeforum Der Hund
Grannysmith

Gibt es ein gutes Futter welches wenig Kohlenhydrate - kein Getreide enthält?

Empfohlene Beiträge

Hallo, mein kleiner Jack Russel ( Dackelförmig )ist stark übergewichtig und ein absoluter Stausauger!!Nichts ist vor ihm sicher - er ist der totale Gierhals...

Mein Föxchen ist ein überschlanker Mäkeler, der am liebsten nur Leberwurststullen verdrücken würde ...oder ein schönes gegrilltes Nackensteak :zunge: Gemüse ignoriert er hartnäckig...

Nun haben wir alles ausprobiert, von Platinum über Meat Balls ( welche er einigermaßen mag )über Royal Canin, Bosch,Josera, ist zuviel um alles aufzuzählen.Orijen haben wir noch nicht probiert - sind ja auch nen´haufen Kartoffeln u. Rübenmus drin....Fenrier Spezial mit der einzigen Kohlenhydrate - Quelle Banane wird auch ignoriert vom Mäkelchen...

Eigentlich brauch ich zwei Sorten : Kohlenhydrat & Getreidefrei für den Kleinen - Getreidefrei und Gehaltvoll für´s Föxchen.. :???

Liebe Grüße,

Conny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich würde Dir raten, beide zu barfen: Der Dicke bekommt dann eben nur Fleisch oder pflanzliches Eiweß, dem Fox könntest Du noch Kokosflocken oder eben Getreideflocken/Reis und stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln zufüttern. Macht am wenigsten Arbeit und lässt sich auf verschiedene Arten abwandeln. Und die Hunde vertragen es meiner Meinung am besten.

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt für mich ein bissl so als hätten deine Hunde dich gut erzogen ;)

Magst du vielleicht mal Größe und Gewicht von deinen Hunden angeben, ein Bild wäre auch hilfreich. Um zu sehen wie arg das mit dem Übergewicht schon ist.

Ich finde es nicht schlimm mehrere Sorten auszuprobieren, Hund darf ja auch seine Vorlieben haben. Bei dir wirkt es aber mehr nach, Hund pickt sich die Gummibärchen raus, denn er hat ja immer die Wahl.

Es ist noch kein Hund vorm vollen Napf verhungert, sagt man immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barfen ist eine gute Idee! Das Gemüse kannst du pürieren und untermischen. So fressen es auch meine Mäkler!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Selbergemachtes" wäre mein Tipp, also (rohes) Fleisch, dazu für den "rundlicheren ;) " Hund gedünstetes und püriertes Gemüse. Für den anderen Hund könntest du einfach mehr Fett dazu geben in Form von Butter, Gänse-/Schweineschmalz usw. Vielleicht schmeckt das dann auch besser, wenn dein einer Hund so wählerisch ist...

Außerdem sind unterschiedliche Fleischsorten unterschiedlich fett-/energirhaltig. "Mager" wäre z.B. Blättermagen oder Hühnermagen, "Gehaltvoll" wäre Pansen oder Euter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

barfen (hab auch einen fetten Jacky und damit gute Erfolge erziehlt)

wenns Trockenfutter sein soll:

schau mal bei Animals Nature :

www.animals-nature.de

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure tollen Tipps!! Barfen hatte ich in der Tat schon erwogen...was mit letztlich abgehalten hat sind die vielen Futterzusätze die alle in ausgewogenen Mengen vorhanden sein müssen. Wäre es nur Fleisch mit Gemüse - kein Problem, aber all die Flocken und Pülverchen welches Öl in welchen Mengen e.t.c....vielleicht sollte ich mich mehr mit diesem Thema befassen.

Versuche mal ein Bild zu posten....

post-25596-1406417895,18_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sam ist sehr dünn,aber er ist ein sehr aktiver Hund. Woody hat ein ganz klein wenig mehr " Hängebauch" im Augenblick, dieses Foto ist ungefähr ein Jahr alt.

Woody bringt - 18 kg - auf die Waage, Sammy knapp 10 kg.

Werde mal ein paar neue Fotos machen und posten...

LG

Conny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wegen Barfen :)

Schau mal da:

das ist ein Bedarfsrechner - für den Anfang evtl ganz hilfreich. Da gibst du das Sollgewicht ein.

Ich denke bei dem 18 kg Jacky (meiner wiegt knapp 8) könnten das so 6-7kg sein bzw. sollten...

Bei dem Foxi 10-14kg (je nach größe)

http://www.das-boxerforum.de/barf-rechner.php

www.barf-fuer-hunde.de da gibts auch Futterpläne und n paar Infos.

und www.das-tierhotel.de <- Fleisch.

Meine bekommen Fleisch, Gemüse+Kräuter ,nur einen Zusatz für die Gelenke,plus Zylkene .Sonst nix an pülverchen :)

Barfen ist eigentlich ganz einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gutes im Sinn

      Hallo alle zusammen! 🙋‍♀️   Ich bin Bianca, Coach für Hundehalter und zertifizierte Problemhundtherapeutin. Seit 2014 arbeite ich nun mit Hunden und deren Haltern. Ja, ich arbeite mit Hunden und habe seit kurzem einen Youtube Kanal. Deshalb bin ich natürlich interessiert daran das meine Informationen auch gesehen werden. Aber das ist doch nichts schlechtes, schließlich geht es mir nicht ums verkaufen oder aufschwatzen von Dingen. Ich möchte gerne in diesem Forum sch

      in Vorstellung

    • Hautprobleme durch Futter

      Hallo liebe Leute! Meine Hündin Luna (Husky-Mix, 12 Jahre) haben in letzter Zeit Hautprobleme geplagt. Angefangen hat es mit einer kahlen Stelle über dem Auge. Dann sind weitere Stellen hinzugekommen. Sie hat sich dort gekratzt und aufgebissen. Ganz offensichtlich massiver Juckreiz. Der Tierarzt hat eine Pilzerkrankung diagnostiziert. Das hat mich ein bisschen gewundert. Aber ich habe sie dann brav mit dem Pilz-Shampoo gewaschen und die Salbe draufgeschmiert. Der Effekt war gleich null. Im

      in Hundekrankheiten

    • Gutes Diätfutter für Hunde?

      Hallo liebe Hundefreunde! Ich habe ein massives Problem: meinen übergewichtigen Labbi ;-) Hab schon alles probiert. Von weniger Futter bis viel Bewegung. In meiner Not bin ich jetzt zum Tierarzt. Der hat mir ein spezielles Diätfutter von Royal Canin empfohlen. Das habe ich eine Weile gefüttert. Aber dann habe ich irgendwann auf die Rückseite der Packung geschaut und dachte ich werd nicht mehr … Da ist alles Mögliche drin. Nur kein richtiges Fleisch! Ich habe mal einen Artikel über Hund

      in Hundefutter

    • Getreide als Allergieauslöser zu Unrecht verurteilt

      Getreidefreies Hundefutter ist noch immer im Trend, weil angeblich Getreide besonders häufig Allergien auslöst. Stimmt gar nicht. Haben wir alle nur nachgeplappert.  Hier gehts zu einem Facebookpost und unten zur Studie:   https://www.facebook.com/cleanfeeding/photos/a.1495652310684034/2326076750974915/?type=3&theater         https://edoc.ub.uni-muenchen.de/10069/1/Becker_Nicola.pdf?fbclid=IwAR2gYCVWgWwL7cbcT-hxwk3ht6yZVhZVraVEAgo4IOfJ8_v_y9wh9d__FiA

      in Hundekrankheiten

    • Yorkshire Terrier Futter / Pankreas

      Moin Moin, entschuldigt bitte, falls ich die falsche Kategorie im Forum wählte, wusste aber nicht wo mein Anliegen passender wäre. Meine Geschichte: Wir haben eine Yorkshire Hündin, dieses Jahr 11 Jahre geworden. Gesundheitlich ging es ihr bis heute immer ohne größere Krankheiten bestens. Es ist kein kleiner Yorki, mehr ein Maxi Yorki und wog knappe 6,4 kg (keine großartigen Fettpolster!) Einziges Manko bei ihr, die Zähne. So war es auch wieder vor ein paar Wochen, dass ihr ein Zahn

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.