Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nicole86

Ich brauche euren Rat! Durchfall und Erbrechen beim Welpen!

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle!!

Am Mittwoch ist mein kleiner Diego bei mir einzogen. Er ist am 03.03.11 geboren also 10 Wochen alt. Seine erste Impfung hatte er am 07.05.11.

Gleich am nächsten Tag hat er furchtbares Durchfall bekommen. Was zum abend hin wirklich dünn wie Wasser war und ziemlich schleimig war. Da er mein erster Hund ist, habe ich noch nicht so viele Erfahrungen mit Hunden, mir aber schon super Sorgen gemacht. Mir wurde zwar von allen Seiten gesagt, das es wahrscheinich von der Aufregung kommt aufgrund des Umzuges, aber als er sich dann am Abend auch noch übergeben hat, bin ich direkt mit ihm zum tierärztlichen Notfalldienst gefahren, da ich weiss das kleine Welpen ziemlich schnell austrocknen können.

Leider konnte man mir nicht sagen was genau er hat allerdings hat er Antibiotika und ne Aufbauspritze bekommen. Zusätzlich habe ich noch ein Medikament bekommen was er einmal morgens und abends bekommt. Dazu ein Pulver was ins Futter gemischt wird. Am Freitag hat er dann den ganzen Tag nix gefressen. Wir hatten nochmal einen Termin beim Arzt, dieser sagte es sei nicht so schlimm wenn er einen Tag nix frisst und gab ihn nochmal die beiden Spritzen.

Das Erbrechen war erstmal weg und gestern hat er auch wieder gefuttert. Auf Rat des Tierarztes bekommt er im Moment nur Huhn. Ausserdem hat er noch ein Pulver bekommen welches ins Wasser gemischt wird.

Doch der Durchfall wurde und wird nicht besser. Ich habe wirklich angst um den kleinen, da er sich heute morgen wieder übergeben hat und in seinem Stuhl etwas Blut gewesen ist... Jetzt schläft er die ganze zeit aber gefressen hat er heut auch noch nichts.

Hat jemand eine Idee was er haben könnte und wie ich ihm helfen kann???

Vielen Dank für eure Hilfe.

Lg Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auf jedenfall noch zu einem anderen Tierarzt gehen.

Hast du den Kleinen von einem Züchter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiterhin beim Tierarzt in Behandlung bleiben!

Ansonsten Rinderhack (frisch und roh) mit Semmelbrösel verabreichen. In kleinen Portionen und dafür eben öfters - z.b. alle 3 Std.

Du kannst noch Kohlekompretten mit eindrücken (vorher zermahlen) und ansonsten dafür sorgen, dass der Kleine viel Flüssigkeit bekommt.

Entweder leichten schwarzen Tee mit etwas Traubenzucker oder, wenn er gar nicht trinken will, etwas Wasser mit eine bisschen Leberwurst verquirlt.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich würde ihm eine Brühe kochen (Huhn, Rind) und zusehen, dass der Kleine davon so oft wie möglich kleine Mengen trinkt.

Beim Tierarzt ganz dringend auf Parvo und Giardien untersuchen lassen! Wurde er beim Züchter regelmäßig entwurmt?

Wenn er Dir schlapp erscheint, nimm ihn Dir und fahre in eine Tierklinik bei Dir in der Nähe, es kann sein, dass er austrocknet (und das geht bei Welpen SEHR schnell), dann muß er stationär aufgenommen werden für Infusionen.

Bitte fahr mit so einem Winzling lieber einmal zu oft zum Tierarzt / Kinik als zu wenig!

Alles Gute dem Kleinen!

Keine feste Nahrung, solange er erbricht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde ich ehrlich gesagt auch, gerade bei einem kleinen Welpen. Sie dehydrieren so schnell. Das Pulver sollten Elektrolyte sein, zwar gut aber wenn er immer noch bricht fahr bitte zu einem anderen Tierarzt bzw. in die Tierklinik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist gerad aufgestanden und ist gleich wieder am spucken. Eigentlich haben wir morgen nochma einen Termin beim Tierarzt, aber ich denke ich fahre lieber jetzt nochma in die Klinik! vielen Dank für die vielen Tipps

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles Gute, berichte bitte weiter, wie es dem Zwerg geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und bitte, wenn die Klinik Euch mit ihm nach Hause lässt und nicht von selbst daran denkt, fragt nach einem Elektrolyte-Präparat. Kostet nur Pfennige und macht für ein stabiles Allgemeinbefinden so viel aus!

Ich drücke ganz fest die Daumen dass es nur ein fieser Infekt und keine Parvo ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drück die Daumen,dass ihr das in den Griff bekommt und es nichts Schlimmes ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HM , klingt nich gut =(

Mit sowas is nich zu spassen!

Es gibt ein präperat weis leider nich mehr wie das genannt wird is in ner Spritze drinn ( ohne Nadel) und am andren Ende sind Millimeter und cm angegeben um die Dosierung einzuhalten.

Das Zeug wirkt Wunder muss aber meinen Tierarzt fragen wie das heißt.

Desweiteren rate auch ich Dir zu Brühe und dazu Fressen mal ganz wegzulassen!

Also wirklich sonst nichts zu Füttern für mind einen Tag danach nur Reis evtl mit ein kleinwenig Hack wenn überhaupt das ganze mache mind 3 Tage so damit sich der Darm beruhigen kann( Wir essen ja auch nur Zwieback).

Dann sollte es besser sein.

Hast du ein anderes Futter verwendet als der Züchter?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Suche Wurfgeschwister oder andre Welpen aus Obersulm ( wichtig! )

      huhu, ich suche wurfgeschwister von meiner hündin ( laut angabe der züchterin geboren am 18.01.2016 ) oder gerne andre die dort einen hund gekauft haben. die zucht heisst goldschätzle vom heuchelberg, das sind die golden retriever und dort werden auch labradore angeboten unter dem zwingername ,,majestic beauty`s of inesmore,, ich möchte erst warten ob noch jemand von dort einen hund hat und dann sagen worum es geht. ist wichtig.

      in Hundewelpen

    • Brauche Hilfe

      Hallo bei unserem Hund wurde gestern Knochenkrebs festgestellt im Bein. Blutwerte sind allerdings alle in Ordnung. Jetzt ist er vorhin ausgerutscht und hatte schmerzen daraufhin habe ich ihm 2 Novalgin gegeben die wir vom Tierarzt bekommen haben. Jetzt hechelt er die ganze Zeit schon wie verrückt und ist total nervös. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Habt ihr eine Idee?  Gruß Melanie 

      in Hundekrankheiten

    • Gibt es nicht krankhaften wiederkehrenden Durchfall?

      Hallo zusammen ich hab einen 11 jährigen belgischer Schäferhund und er hat in letzter Zeit oft Durchfall. Hat vor mittlerweile 1-2 Monate angefangen. Das komische is nur das morgens alles gut war und dann abends hat er wieder dollen Durchfall. Das kann sich auch während eines Spaziergang ändern. Da es so unregelmäßig is hab ich mir nich so große Sorgen gemacht,  hab dann immer gedacht er hat im Feld was gefressen,  achte da jetzt extrem drauf.Das kann doch aber nich am Futter liegen oder? Waren ja schon beim Arzt aber der konnte uns nich sagen woher das kommt. Haben 3 Tage gesammelt und haben das untersuchen lassen...keine Auffälligkeiten. Er frisst ganz normal und das sehr gerne. Bin ratlos will ihm unbedingt helfen. Die Ärztin meinte Schonkost ( Hähnchen Karotten und Reis natürlich ungewürzt und totgekocht)  war paar Tage gut dann fings wieder an. Hat jemand eine Idee? 

      in Hundekrankheiten

    • arte Re: Per Mausklick zum Welpen

      Lief gerade bei arte und ist jetzt in der Mediathek: Re: Per Mausklick zum Welpen Das mafiöse Online-Geschäft mit der Ware Hund   https://www.arte.tv/de/videos/073399-042-A/re-per-mausklick-zum-welpen/   Beschreibungstext:   Keine Angst vorm Ansehen des Beitrags; es werden keinen schrecklichen Zwinger oder Ähnliches gezeigt.

      in Hundewelpen

    • Welches Welpen Erziehungsbuch?

      Hallo liebe Hundefreunde, ich bin auf der Suche nach einem Welpen Erziehungsbuch. Ich hatte als Favorit das Welpen Praxisbuch von Katharina von der Leyen. Doch in einem ihrer älteren Bücher soll sie als Erziehungsmaßnahme das Schütteln im Nacken empfohlen haben. Vielleicht ist das aber in ihren neueren Werken auch schon auf neusten Wissensstand... denn wir alle wussten früher auch nur das was Gang und Gebe war, und im Nachhinein habe ich erschreckenden Methoden vertraut.  Dann dachte ich, eventuell von Martin Rütter das Welpen Training. Allerdings soll er sich in diesem Buch sehr viel auch mit der Thematik Züchter und wo wie Welpen kaufen beschäftigen und wenig Praxis Tipps haben.... ich suche ein Buch das mich begleitet wenn ein Welpe ein zieht. Wie gestalte ich die erste Nacht, die ersten Tage? Wie beginne ich wann mit welchem Training/ Komando ohne den Welpen zu überfordern? Wie baue ich von Anfang an eine gute Bindung auf und kann meinen Welpen zu einer ausgeglichenen fröhlichen Persönlichkeit entwickeln? Wer von euch hat sich schon durch den Dschungel an Büchern gekämpft und kann was brauchbares empfehlen? Ich bin kein Hunde Anfänger. Aber in den letzten Jahren habe ich immer Senior Hunde adoptiert und einen schönen Lebensabend bereitet. Deshalb wollte ich mein Wissen nochmal auffrischen, falls ein Welpi bei uns einziehen sollte... ( ich und mein Partner schauen uns gerade im Tierschutz um und suchen von 3 Monaten bis 3 Jahre )   und weil ich schon beim Thema Bücher bin: kennt jemand das Buch  Die zweite Chance. Von Katharina von der Leyen? Ist das vernünftig und mit Verstand?   Ich wünsch euch einen schönen Abend und bis dann🙋🏻‍♀️

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.