Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hat jemand Anregungen oder Trainingsideen?

Empfohlene Beiträge

Was vieleicht auch eine Option wäre, du suchst dir ein mehrtägiges Mantrailing Anfängerseminar

sparst bissel drauf und wünschst dir zu Geburtstag etc den Rest- düst mit Hund hin und kannst die Grundlagen schon einmal gut einverleiben, wenn du Glück hast , fährt eine Freundin mit Hund mit und ihr könntet zusammen zuhause weiter trainieren.

Bei dem Agility in den " 2. oder 3. kl. Vereinen, vieleicht liegts auch an den wenig motivierten Teilnehmen, vieleicht einfach mal reinschnuppern, schauen, ob der Trainer dir liegt und für dich hochmotiviert trainieren ( Geräte sind ja dort bestimmt vorhanden) was die anderen machen kann dir dann ja egal sein, aber vieleicht lässt sich so der ein oder andere auch motivieren richtig mitzumachen.

lg Hilde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

nur mein persönliches Bauchgefühl; ich lese nichts darüber ob dein Hund glücklich ist!? ...Ist Hundi vielleicht nur Mittel zum Zweck??? Nicht böse gemeint aber ich glaube ... um den Hundi gehts nicht. Es geht um dich. Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Wubsel ,

du hast deinem Hund viel beigebracht .

Schau doch mal , was du von ihm lernen kannst...! :so

Er kann nämlich einiges , was du (noch) nicht kannst.

LG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ hunde-versteher:

Meine 'Flatternerven' bekam ich in den Griff, in dem ich vor jeder Hundebegegnung tief ein- und ausatme.

Dann denke ich mir 'Es ist völlig egal, ob da jetzt ein Hund kommt. Es ist kein Weltuntergang, wenn mein Hund pöbelt. Beim nächsten Mal wirds dann halt besser gemacht. Er soll nicht funktionieren, er ist ein Hund'

Dadurch werde ich von mal zu mal lockerer. Wenn das mit dem 'Egal-sein' nicht hilft, fixiere ich dann einfach den nächsten Baum, Pfahl oder was da grad in der Nähe ist. So wurde es mir ja auch im Thread geraten und ich muss sagen, es hilft wirklich.

Was zusätzlich noch hilft, ist mein MP3 Player. Es gibt zusätzliche Motivation und eine ganz andere Ausstrahlung, wenn man mit rausgestreckter Brust und 'We are the Champions' von Queen im Ohr läuft. :D

Meinst Du mit Rad-wandern längere Rad-Touren?

@ Nana:

Keine Sorge, ich fass das nicht falsch auf. Aber wo liest du heraus, dass es mir nur um mich geht?

Da Odin von seiner Grunderziehung her 'fertig' ist, ich demnach nicht mehr eingehend mit ihm üben muss (natürlich muss ich dafür sorgen, dass es so bleibt wie es jetzt ist, aber ich denke, du weisst worauf ich hinaus will), habe ich einfach Angst, dass ihm normale Spaziergänge mit Fährtenspielchen oder apportieren zu langweilig sind.

Ich will nicht, dem Hund zuliebe, dass er unterfordert ist. Denn dann denke ich, wird er unglücklich. Ich sehe es, wenn ich mit ihm irgendwas übe. Er ist voll dabei, freut sich über jeden Erfolg und lernt sehr schnell.

Daher möchte ich ihn mit etwas neuem, anderen fodern (aber nicht überfodern ;) ). Und deswegen hole ich mir hier Anregungen, damit ich mich nicht auf eine Sache versteife, sondern erstmal ausprobieren und erwägen kann, was mir und meinem Hund Spaß macht.

@blindman:

Ich werde eingehend drüber nachdenken, was Du mir mit diesem Gedankenanstoß sagen möchtest. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.