Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Doreen217

Horror Sonntag!

Empfohlene Beiträge

guten morgen an alle!!!

was für ein sonntag, wir hatten uns auf eine tolle meisterfeier gefreud aber was dann von einer minute auf die andere kam war nicht mehr schön.

wir waren beim fernsehen als auf einmal lucky neben uns aufstand und total am wackeln war.ok dachten wir hat einer tief geschlafen. aber nein es wurde von stunde zu staunde immer schlimmer,als wir bei der letzten runde gassi waren war es dann so schlimm das er total langsam ging und fast nicht mehr die treppen hoch kam.

wir in voller panik beim tierarzt angerufen und dann sofort hingefahren.als wir dort waren lief er aufeinmal wieder ganz normal. hm dachten wir was für ein schauspieler^^,aber so war es dann leider nicht. nachdem der arzt geschafft hatte lucky den maulkorb anzulegen(die geschichte kennen einige lucky kommt aus spanien und beisst)konnte er ihn dann endlich untersuchen.

er stellte fest das er fiber hat 40,2°grad und einen totalen harten bauch wo auch schon alles dick ist.gefressen hatte er aber sein abendessen wie immer(komisch).lucky bekam 3 spritzen einen schmerzstiller,antibiotika,und noch einen zur muskelentspannung. seit wir vom arzt weg sind ist err wie betrunken total wacklig auf den beinen,die nacht war sehr unruhig,bei jeder bewegung waren wir wach.

heute morgen ist er immer noch so wacklig und sehr müde.

kann das immer noch von den spritzen sein?

mache mir totale sorgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was hatte der Tierarzt denn für eine Diagnose? Vor allem das Fieber hört sich nicht gut an.

Von Muskelentspannungsmedis ist man teilweise sehr wackelig auf den Beinen. Aber Lucky hatte das Problem ja anscheinend schon vor den Spitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ruf den Tierarzt frag nach, ansonsten Hund einpacken und wieder hin. Alles Gute für Lucky.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmal vorstellen! Und bildgebende Diagnostik z.B.!!!

Gute Besserung für Deinen Lucky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

also ich würde den Tierarzt noch mal anrufen, und DEN fragen! Von ihm wirst Du hören was zu machen ist, oder ob das noch normal ist. ;)

Alles Gute für Deine Fellnase!!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

hier wird dir leider keiner grad helfen können. Ruf doch bitte deinen Tierarzt an und frage ihn. Und eine richtige Diagnose wäre auch ne gute Sache ;) dann kann das Forum vielleicht ergänzende Tipps geben.

Alles Gute an die Fellnase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, ruf noch mal bei Tierarzt an.

Gute Besserung an deine Fellnase :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ja allesschon geschrieben: TA, bildgebende Diagnostik, entsprechende Behandlung

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

So habe gerade nochmal mit den Arzt gesprochen.Ich soll ihn einfach heute mal in Ruhe lasse. Morgen muss ich dann wieder hin ausser es verschlimmert sich noch dann natürlich gleich kommen.

Aber er liegt auf seinen Sitzsack und schläft. Manchmal schaut er zu mir und dann legt er sich wieder hin und schläft.Also warten und Tee trinken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich würde nicht bis morgen abwarten, sondern den Hund einpacken und in eine Tierklinik fahren

Einfach so rumdoktern von deinem Tierarzt ohne das ihr eine Diagnose bekommen habt, finde ich sehr merkwürdig

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schock - Sonntag / 2-Jähriger Labrador Rüde HD und vergrößertes Herz

      Hallo, gestern waren wir mit unsrem 2-jährigen Labrador Rüden beim Tierarzt.   Dieser hat festgestellt das Marley links HD hat und ihm das aktuell Beschwerden bereitet. Hintergrund war, dass er Sonntag anfing in manchen Positionen zu fiepen. Als es nicht besser wurde, wir dachten an sowas wie Blasenentzündung oder das was quer hängt im Magen, sind wir dann zum Tierarzt vor Ort gegangen, der zum Glück da war, denn die Tierklinik hier, war nicht erreichbar.   Es wurde auch der Magen geröngt, da war alles in Ordnung, bis auf etwas Luft.   Und er hatte auch das Herz geröngt und da kam der Schock. Er meinte als Tierarzt, dass ein normales Herz 2 Rippen groß sei, seines aber ist laut Bild 4 1/2 Rippen groß. Auch den Lungenstamm (ich glaube so hatte er es genannt) sieht man, was nicht sein soll    Und das Herz liegt nicht mittig, sondern verschoben, was auch nicht sein dürfte.    Nun möchte der Tierarzt gerne heute ein komplettes großes Blutbild inkl. Schilddrüsenwerte anfertigen. Kostenpunkt 190€!    Gestern das ganze hatte uns 400€ gekostet      Wir sind jetzt am überlegen und fragen uns, wie groß ein Herz sein darf? Ob es nicht sinnvoller wäre zu einem Kardiologen zu fahren, statt einem Blutbild machen zu lassen. Leider können wir kein Geld drucken und von daher möchten wir nun sinnvoll vorgehen.   Da wir sowas nicht kennen, kennen wir uns damit auch überhaupt nicht aus.   Symptome für ein vergrößertes Herz zeigt er keine. Nichts nada. Wir wären da nie drauf gekommen. Eher noch bei unsrem älteren Labbi, hatten wir schonmal die Vermutung.   Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann uns Tipp's geben, für das weitere vorgehen. Oder Trost spenden     Er ist erst 2 und dann sowas. Er hat auch eine Allergie auf Trockenfutter. Da hatte er ganz schlimme Ohrenentzündungen, Pfotenentzündungen und Lefzenentzündungen gehabt. Obwohl wir das Trockenfutter nur als Leckerlis ab und zu gegeben haben.

      in Hundekrankheiten

    • Am Sonntag kommt unser Welpe....

      Besser gesagt ich fahre ihn holen.  Er stammt aus einer "wir wollen gerne mal Welpen Verpaarung" und wird innerhalb der Familie aufgezogen. Das war eines unserer Kriterien, da wir hier ebenfalls drei Kinder haben. Bevor jetzt die Diskussion losgeht warum kein Welpe aus dem TS oder vom Züchter... a) soll der Hund (wenn es klappt) der neue Diensthund meines Mannes werden b) konnten wir uns auf keine Rasse einigen ( er ist DSH -Fan, ich stehe auf Briards)  c) ich wollte kein absolutes Ü-Ei haben, sondern die Möglichkeit haben, die Elterntiere kennen zu lernen.    Die Mutter ist ein Schäferhund/Huskymix, der Papa ein Dobermann-Retriever. 

      in Mischlingshunde

    • Sat 1 Tiervermittlungstag am Sonntag

      Oh im Frühstücksfernsehen wird gerade über Tiere im Tierheim berichtet, Sonntag ist wohl in Sat1 ein großer Tiervermittlungstag. Finde ich gut - sofern nicht einfach wahllos abgegeben wird, was ich mir nun nicht vorstellen möchte. Ich hoffe sehr und drücke den Tierchen für ein tolles, neues Zuhause die Daumen

      in Plauderecke

    • Einen schönen Sonntag ...

      Hallo,   ich bin Doro und Besitzerin eines kleinen Mischlingsrüden. Ich wünsche mir einen Zweithund und bin deswegen hier gelandet und um mich generell mit Hundebesitzern auszutauschen,bei uns gibt es nur merkwürdige Gassibekanntschaften.   Neben dem Hundekind interessieren wir uns für Wanderungen,sind beide WoW-Zocker ,kochen leidenschaftlich gern u. können stundenlang über Essen reden,grad eben köchelt Rindergulasch vor sich hin ...   In diesem Sinne,wünsche ich euch einen schönen Sonntag   Doro

      in Vorstellung

    • Horror Tag :(

      Tja, auch wir haben schlechte Tage, mein Gusti und ich... Gestern,strahlender Sonnenschein, also los 20km weggefahren in ein Waldwiesengebiet mit Gustavs bestem Kumpel. Einen netten Spaziergang gehabt und in der Sonne relaxt. Zurück aus auto, Kofferraum auf: Gustav hopp... Nee Gustav macht nix hopp, Gustav legt sich hin. Ich kenn ja dieses Tier, Böcken am Auto hatten wir schon. also bestechen, brachte nix. Gustav zum aufstehen animiert, paar Meter gelaufen, hin zum Auto, flatsch Gustav liegt. Tja weiter versucht, ihn liegen lassen, wieder hin, Leine etwas genervt in die Hand genommen und Zack...Gustav wehrt sich und beißt mir in die hand. Schock sass tief, meine Begleitung hat mich glücklicherweise nicht allein sitzen lassen. Hand verbunden hingesetzt...scheisse und jetzt. Mama angerufen: Gustav hat mich gebissen als er ins Auto sollte... Ich hab mich dann auch nicht mehr hingetraut weil er so anders war. Er lag dort 5 Meter entfernt und hat sich nimmer bewegt. Panik, weil da stimmt was nicht... Wir haben versucht ihn zu locken, sind weggelaufen und Gustav ist normalerweise nie 10 Meter von mir entfernt. Mama angerufen, gesagt sie soll bitte irgendwo anrufen, damit wir den Hund nach Hause bekommen. Bitte nicht ohne Beruhigungsmittel kommen... Tierheim Notruf telefon: keiner geht hin Tierklinik in unserem Ort: möchten nix mitgeben da sie nicht wissen was mit dem Hund los ist. Klinik unterbesetzt, die Hölle dort los. Meine Eltern nen Maulkorb in die Handgeseückt, mauli aufziehen, den Hund ins Auto laden und danach kommen zu, untersuchen. Wenn nix geht anrufen und sie kucken dass sie nen TA hinschicken... So meine Eltern waren 20 km Weg, Feierabendverkehr... In der zwischen Zeit habe ich bei der Tierklinik in dem Ort amgerufen wo ich war... Nee die schicken keinen raus... Tierrettung angerufen, die sind 45 km entfernt... Hätten mich aber nicht im Stich gelassen und wären gekommen aber Dauer uber ne Stunde. Also ausgemacht, wenn ich keine Tierarzt herbekommen sofort anrufen und die machen sich auf den Weg. Gegoogelt, telefoniert bis ich einen Tierarzt im Ort gefunden habe. heulend, in Panik dort angerufen... Wir waren dort inzwischen über 2 Stunden und Gustav hat sich keinen milimeter bewegt. Trotz fremder Hunde Autos usw. Tierarzt kommt, macht sich auf den Weg. In der Zeut kamen meine Eltern endlich an. Meine Mutter Richtung Hund, Schwanzwendeln, aber keine Regung, ist sie zu nah hin wurde geknurrt. Kurz drauf kam endlich die Tierärztin samt 2 Helferinnen. Gustav zugeredet, versucht zu bestechen, ganz vorsichtig den Mauli aufgezogen. ich dann ins KH zum Wunde verarzten... Gustav bekam vor Ort eine Sedierung. ab in die Praxis... Röntgen, ersten Blutuntersuchung... Der vorletzte Wirbel sieht etwas komisch aus, muss aber nix akutes sein, Verstopfung also Bauchweh und Antikörper gegen Anaplasmose... Ob es ein Schub sein kann wissen wir erst wenn das große Blutbild fertig ist. Gustav bleib dort über Nacht. Heute Morgen haben wir ihn abgeholt...er ist fertig mit der Welt, pennt und will nicht viel Wissen. ich bin ihm nicht böse, jetzt gibt es für den Biss zumindest eine Erklärung. mir wurde dann noch ein Trainer empfohlen, den ich aber nicht anrufen möchte. laut Eva, mit der ich auch telefoniert hatte, arbeitet er die harte Schule.m Mein Hund wird aber nicht gebrochen! das bekommen wir wieder hin, Positiv, das einsteigen ins Auto. die Schmerzen erklären mir das Verhalten und nun auch früheres Bocken am Auto...dieses Problem war nicht bei jedem Spaziergang... So einen Tag mag ich nie mehr erleben. vll habt ihr Tipps oder einfach nur gute Worte? Sowas auch schon erlebt? Das schlimmste war, sich allein zu fühlen, dass einfach keiner kommt um zu helfen... Für den Notfall haben wir nun eine Paste, die sedierend wirkt. und nun gibt's Antibiotika und Schmerzmittel Entschuldigung für eventuelle Schreibfehler, das IPad ist schuld

      in Kummerkasten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.