Jump to content
Hundeforum Der Hund
Merula

Dürfen Hunde in der Stadt auf die Straße pinkeln?

Empfohlene Beiträge

Mein Rüde ist 5.

Der weiß das man auf Straßen nicht pinkelt. Meine Hündin ist 2 und weiß es auch.

Würde einer von beiden hier in der Straße auch nur ansatzweise das bein heben bzw den Hintern gen Boden schwenken, gäbs ein Donnerwetter.

Sowas gehört sich einfach nicht.

Ich wohl übrigens auch in einer Spielstraße und meine Hunde dürfen hier noch nicht mal auf den Grünstreifen oder ins Gebüsch pinkeln.

Edit:

Urin ist Urin.

Und Hunde können gerade morgens eine ordentliche Menge hinterlassen.

Ich kletter doch auch nicht aus meiner Fenster und pinkel morgens auf die Straße weil kürzer ist als ins Bad. :Oo

Würden da Menschen pinkeln, wäre das Geschrei groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Thema der Rechtliche Frage zurück:

... wenn irgendwer davon mal Fotos macht und diese als Beweiß zur einer Anzeige vorlegt, dann wird wohl eine Ordnungstrafe für dieses Verhalten fällig sein ... weil man es vermeiden / unterbinden kann ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich behaupte mal, du musst auch nicht 15 min bis ins Bad zurücklegen. Natürlich kann ich einem Hund beibringen, nicht auf die Straße zu pinkeln, wenn Grün vorhanden ist. Ist es aber nicht. Und unser Garten ist auch nicht am Haus.

LG Merula

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider treffe ich auch immer wieder Menschen, die uns anpöbeln, weil der Hund auf eine Wiese piescht usw.. Dass ich den Haufen ggf wegräume steht völlig außer Diskussion. Wenn der Druck so groß ist, dass ein Hund es nicht halten kann, sind auch sämtliche Erziehungsvorschläge für den Allerwertesten :)

Grundsätzlich ist es nicht verboten - außer auf Privatgrundstücken.

Selbst auf einer Spielstrasse erledigen wilde Tiere (Vögel, Marder, etc) ihre Geschäfte und freilaufende Katzen halten sich auch eher selten an die Schilder.

Um Kinder zu schützen sind Spielplätze für Hunde tabu - ob ich mein Kind auf einer Spielstrasse ( eigentlich "verkehrsberuhigte Zone" und nicht zum Spielen gedacht!) krabbeln lassen würde, ist denke ich eine individuelle Entscheidung.

Natürlich ist es auch für einen Hund schöner, wenn er entspannter sein Geschäft erledigen kann - aus diesem Grund käme für mich eine Wohnung in der Stadt eh fraglich.

Eine Altstadt steril zu halten, Stelle ich mir auch mächtig schwer vor - und zum Glück gibt es für inkontinente Menschen Hilfsmittel - die Folgen wären sonst fatal *grins*...

Uns Menschen ist es allerdings verboten, einfach so irgendwohin zu pinkeln - aber uns traut man ja auch eine gewisse Selbstkontrolle zu :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es wieder einmal spannend wie perfekt manche Hundehalter in der Theorie sind. Und ich bezweifle, dass sie in der Realität ihren eigenen Ansprüchen standhalten können (zumal wenn ich manchen Thread lese und die Leute sich da gekonnt selbst widersprechen...).

Ich wohne auf dem Land. Ich hab den Luxus, dass jeder Grashalb näher ist als die Straße. Aber ich habe vor allem meine Althündin oft in der Stadt mit. Und da kommt es ab und an vor, dass sie mal auf die Straße pischert, obwohl sie sich vorher schon entleert hat. So. Das passiert halt. Sicherlich nicht täglich bei mir, auch nicht wöchentlich und vielleicht nicht mal monatlich. Ich würde es auch nicht als geltenden Pissplatz deklarieren. Aber wenns passiert ist, dann ist das so. Natürlich (!) versuche ich, dass es nicht passiert. Aber n Staatsakt ist es nicht.

Ps.: Der Vergleich mit dem Menschen ist nun wirklich albern. Diskussionen auf dem Niveau sollten wir vor 11 Uhr doch noch vermeiden können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, ich bin fassungslos :o

NUR 1a-Hundehalter hier, wahnsinn!

Kein Hund, der mal an die Hausecke markiert, die HH laufen sogar mit Wassereimern hinter dem Hund hier und vermutlich wird die Pfütze sogar noch nachträglich weggewischt und desinfiziert.

Wow.

@Merula:

Rechtlich weiß ich das leider auch nicht. Wenn, dann ist das bestimmt in der Gemeindeverordnung zur Hundehaltung zu finden, aber ich hab dazu bei uns noch nichts gefunden.

Ich habe jetzt, nachdem ich eine Diskussion zu dem Thema schon privat hatte, meinen Rüden strikt das Pinkeln an Hausecken, Gartenmauern etc verboten, was ich vorher etwas lässiger gesehen habe. Das ging ganz einfach, mit einem "Nein"

Aber wenn denn doch mal was passiert, dann geh ich nicht los und hole einen Wassereimer. Klar ist das doof, wenn mich jemand beobachtet entschuldige ich mich und frage nach, ob ich da schnell Wasser drübergießen soll, aber meistens winken die Hausbesitzer ab.

Es ist sicher eine Frage des Trainings, aber Himmel, davon geht die Welt nicht unter (und die Straße nicht zu Grunde) und dann ist es eben so.

Wie gesagt, zur eigentlichen Frage kann ich nichts sagen, würde mich aber auch mal interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum? Warum ist es nicht okay wenn Menschen auf die Straße pinkeln, aber Hunde dürfen das? :kaffee:

Edit:

Ich finde dieses "Uhhh alle sind so perfekt" Gerede gerade ein wenig unfair. Ich bin sicher nicht perfekt und möchte das auch nicht sein.

Wenn es mal passiert, ist es was anderes. Aber wenn es mit 15min Laufweg vermeidbar ist, klingt das für mich eher nach Bequemlichkeit.

Das man hier schnell wieder als "Böse weil perfekt" abgestempelt wird, war aber irgendwie schon klar. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mir vorstellen, dass gerade in einer Altstadt es sehr wohl verboten sein kann, weil Urin aufgrund der Säure die Steine angreifen kann. Ein Bekannter kann da ein Lied davon singen, er hat einen wunderschönen Sandsteinsockel, der schon ziemlich angegriffen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil Menschen ein Klo zuhause haben?!

LG Merula

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Warum? Warum ist es nicht okay wenn Menschen auf die Straße pinkeln, aber Hunde dürfen das? :kaffee:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70943&goto=1501443

Über diese Frage hätte sich Herr Freud bestimmt sehr gefreut :)

Den Grund kenne ich nicht-es ist Gesetz und wird ggf sogar mit einem Bussgeld belegt.

Ich vermute mal, weil man uns Menschen nachsagt, wir hätten ein Bewusstsein und wären nicht nur instinktgesteuert. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mini-Hund läuft frei auf Straße,meine Hunde toben

      Ich habe zwei große Hunde, Labrador-Schäfer Mix ,die Hündin ist ein Labrador-Boxer Viszla Mix.Meine Nachbarn haben sich eine kleine Hündin angeschafft, vermutlich Zwergschnauzer. Es ist der erste Hund der Leute, sie lassen sie frei auf dem nicht eingezäunten Grundstück laufen. Sie rennt auf der Straße rum und auch rüber auf das Stück Rasen vor meinem Grundstück. Hier ist alles eingezäunt und ich habe zusätzlich 160 Hohe Bambusmatten am Zaun. Mein Problem ist, ich wohne quasi an einem Abhang. Der

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Warnungen - immer zuerst die Stadt/das Gebiet

      Hallo Mark, könnte man bei den Warnungen das evt. so regeln, dass man im Betreff zuerst immer die Stadt/das Gebiet/die Gegend nennt, die betroffen ist... Das würde gleich ins Auge springen und die Leute wären evt. schneller auf "ALARM" Was hälst du davon? Viele Grüße Sonja

      in Verbesserungsvorschläge

    • Hund läuft auf die Straße

      Moin, mein Name ist Lennard und ich wohne auf einem kleinen Hof, der nicht eingezäunt ist und direkten Zugang zur Straße hat. Mein Hund hört wunderbar, auch wenn er mit anderen Hunden spielt. Das Problem ist nun, dass er bei einem ganz bestimmten Hund aus der Nachbarschaft immer auf die Straße rennt, lauthals losklefft und ihn attackiert, was er bei anderen Hunden nicht tut. Was kann ich dagegen machen ich brauche wirklich Hilfe, weil mir das auch total peinlich ist.  Für schnelle Hilfe bin

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Stadt pfändet Hund und verkauft ihn dann über E-Bay

      Nicht zu fassen...   https://www.wn.de/Muensterland/3673086-Ueber-privaten-Account-eines-Mitarbeiters-Stadt-Ahlen-pfaendet-Hund-und-verkauft-ihn-bei-Ebay

      in Plauderecke

    • Hündin hat Stress in der Stadt

      Hey 😄  Meine Hündin June ist jetzt 7 Monate alt. Sie hat sehr viel Stress in der Stadt. Ich war bereits mehrmals mit ihr in der Stadt. Damit ihr mein Problem besser versteht möchte ich kurz erklären wie wir das Training aufgebaut haben.  Wir haben an einem Sonntag angefangen und haben ca. einen 20 min. Spaziergang mit ihr durch eine Kleinstadt gemacht. Sie hat da schon extrem gefiepst und an der Leine gezogen. Damals dachte ich halt normal beim ersten Spaziergang durch die Stadt. 

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.