Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Bärenkind

Wie interpretiert Ihr dieses Konditionierungs-Zitat von McConnell?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich glaube das es Einigen wie mir geht ... Belohnung als reine "Freßbelohnung" zu sehen.

Das will ich nicht. Ich bin keine Füttermaschine und erwarte von meinem Hundi die Fähigkeit zu Gefühl, denn Intelligenz hat er genügend bewiesen. :(

Weil ich viel zuviel hier in überschlauen Büchern und so weiter gelesen habe, dachte ich ... mein Hundi ist sehr agil und viel zu clever, manipuliert mich und strebt die Weltherrschaft an :D

Naja, ich war auch sehr verletzlich zu der Zeit (wegen Rocky und überhaupt) .... meine Gina liebt mich ... wackelt da auch noch ein attraktiver Rüde daher ... habe ich vergessen das sie Fressenszeit hat ... geht sie mir mit Zunge auf den Nerv und sie darf nicht ins Bett ... ... nö da sind klare Gefühle aber gerade ich fördere ja, das sie ihren Charakter (ich habe alle lieb - ob Mensch oder Tier) bewußt, weil ich nicht weiß, wer von uns zuerst geht.

Meine persönlichen Eifersuchtsgefühle habe ich genauso zu bearbeiten, wie als Mutter. Ich möchte das mein Hundi auch nach mir, ein positives Leben hat ...was aber nicht sagt ...der Hund kann nicht lieben ....wäre dämlich denn Witwer und Witwen können es ja auch ...Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieses Zitat WIRD bereits verwendet, völlig isoliert als Werbebotschaft auf Flyern, und nicht von mir. So viel mal vorweg.

Hab mir extra mal einen mit genommen, um das hier auch 1:1 wiedergeben zu können, weil mich diese Aussage schon länger beschäftigt, ich aber vermutlich sehr voreingenommen an die Sache ran gehe, und daher einfach hier mal neutral fragen wollte.

Voreingenommen nicht, weil ich nicht mit Futter arbeite, das tue ich nämlich sehr wohl, sondern weil ich weiß, wie die Praxis in dieser Hundeschule aussieht, bzw. wie dort das Zitat interpretiert und ausgenutzt wird.

Vielleicht kommen ja noch ein paar Antworten auf meine Fragen zusammen, dann löse ich irgendwann auf, wie die Realität aussieht.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur das Zitat bietet viele Möglichkeiten falsch verstanden zu werden und ist mit Sicherheit "unglücklich" formuliert! Insofern würde ich es nicht als Werbung nehmen!

Wenn man aber versteht, wie es gemeint ist und was es eigentlich besagen soll, dann halte ich es durchaus für angebracht das beim Lernen zu berücksichtigen.

Allerdings würde ich die Befürchtung hegen, dass jemand der dieses Zitat verwendet und nicht merkt, dass es fehlinterpretiert werden kann, den Sinn dahinter nicht verstanden hat.

Irgendwie kompliziert formuliert! Kann man es dennoch verstehen?

Lg Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, ja. Zumal derjenige, der es verwendet, es selbst völlig fehlinterpretiert ;) .

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn Ihr Hund lernt, den Geruch von Futter damit zu assoziieren dass er sich auf Ihre Bitte hinsetzt, dann bringen Sie seinem Gehirn bei, sich gut zu fühlen, wenn er auf Sie hört.

Mc Connell

Was haltet Ihr von dieser Aussage?

Was würdet Ihr von einer Hundeschule erwarten, die mit diesem Zitat wirbt?

Was bedeutet diese Aussage für den Alltag?

LG Anja


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70948&goto=1501522

Heißt das, der Hund riecht Futter und denkt dabei daran, wie er sich auf die Bitte seines Menschen hingesetzt hat, weil er dafür Futter bekommen hat?

Und da er sich beim Geruch von Futter wohlfühlt, fühlt er sich dann auch wohl, wenn er das tut, was man von ihm will, ohne dass man Futter verwenden muss. Oder wie?

Das heißt, dass in der Hundeschule mit Futter belohnt wird, am Anfang, und dann nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
......dann bringen Sie seinem Gehirn bei, sich gut zu fühlen, wenn er auf Sie hört.

Das kann man auch so interpretieren, dass der Hund das durchaus generalisieren kann.

Aber als Werbung für ne Hundeschule, dazu noch ohne Quellenangabe?? Finde ich persönlich eher daneben.

LG

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn Ihr Hund lernt, den Geruch von Futter damit zu assoziieren dass er sich auf Ihre Bitte hinsetzt, dann bringen Sie seinem Gehirn bei, sich gut zu fühlen, wenn er auf Sie hört.

Mc Connell

Was haltet Ihr von dieser Aussage?

Muss man individuell hinschauen was den nun wirklich an Hunde-Verhalten abgespult wird.

Wenn der Hund verknüpft hat das wenn er sich schnell in die Sitz-Position begibt er auch schnell den ZUGANG bekommt, wird er das für seinen WUNSCH schnellstens erfüllt zu bekommen (=schnellsten sich das Futter inhalieren zu können) sich deshalb schnellsten auch hin setzen!!!

Was würdet Ihr von einer Hundeschule erwarten, die mit diesem Zitat wirbt?

Würde ich nicht für kompetent in Sachen Hunde-Verhalten einstufen wollen.

Was bedeutet diese Aussage für den Alltag?

Denke, dass es dann bedeuten soll, das der Hund ohne Futter-Stimulierung sich nicht besser fühlt als mit Futter-Reiz, wenn er mittels Futter in seinem Verhalten manipuliert wird?

Denke das der Hund so nicht reagiert, auch wenn wir das so gerne wollen würden!

LG Anja

LG :winken:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70948&goto=1501522

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn Ihr Hund lernt, den Geruch von Futter damit zu assoziieren dass er sich auf Ihre Bitte hinsetzt, dann bringen Sie seinem Gehirn bei, sich gut zu fühlen, wenn er auf Sie hört.

Mc Connell

Was haltet Ihr von dieser Aussage?

LG Anja


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70948&goto=1501522

Hallo Anja,

von dieser Aussage halte ich gar nichts, denn das einzige was der Hund aus so einer Situation lernt ist es lohnt nur Kommandos zu befolgen wenn es Bestechung gibt.

Allerdings:

Passt diese Aussage sehr gut in den Zeitgeist, und wird auf viel Freude bei AL und Konsorten stoßen. Wußten die es doch schon immer.

Ich setzte da wie du weißt nur auf Kommunikation, leise Sprache gezieltes Lob durch Berührungen usw. weißt ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Thema Komunikation mit Hunden habe ich hier einen recht guten Link.

Das gibt in 100 % wieder was ich denke und wie ich arbeite.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ndr_talk_show/videos/ndrtalkshow819.html

dauert zwar eine 1/4 Stunde lohnt aber. Wer Anne selbst erlebt hat, Ihre Hunde kennt, nimmt nie wieder ein Leckerchen in die Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich denke, wenn jemand das so als Werbung verwendet, dann will er dadurch

Kunden anlocken. Das sind dann oft Leute die noch nicht viel mit Hundeerziehung und

-ausbildung zu tun hatten.

Für mich hört sich das nach antiautoritärer Hundeerziehung an, weiß nicht ob es das

jetzt wirklich trifft.

Mein erster Gedanke war "Wattebäuschchenwerfer-Fraktion".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.