Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
gast

Nette Radfahrer und Spaziergänger

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Liebe Foris,

muß doch mal von den Erlebnissen letzter Woche und am Wochenende erzählen :) Da ich mich unserer Mittags-Hunde-Runde nicht mehr anschließe (hatte in anderem thread berichtet ... ein Junghund nervt nur) .. habe ich mit Gina unsere Kräwi zum Mittagsgebiet gewählt. Wald-und Reitwege rund um die Wuppertalsperre. :D Natürlich gehe ich mit ihr offline ... und übe trotzdem immer mal wieder Rückruf ... Komandos ... balancieren ...und sowie es nur geht ... ist das Monsterchen im Wasser :D . Einmal hatte mir das fast eine Herzattacke letzte Woche eingebracht, da sie einen absolut steilen Berg runterflitzte und ich Angst hatte, das sie dort nicht mehr aus dem Wasser kommt. War schlimm ...aber scheinbar ist in dem Hund nicht nur Katze, Kaninchen(sie liebt Möhrchen) sondern auch Bergziege :Oo Nach dem Schrecken weiß ich jetzt wenigstens ... keine Angst vor Steilhängen.

So, jetzt sind auf dem regulären Weg viele Hundebesitzer, Spaziergänger, Pferde und auch Radfahrer unterwegs. Hundebesitzern begegnen wir entspannt ...sind die anderen Hundis an der Leine nehme ich sie auch dran ... nach Gespräch wird gespielt. Völlig unproblematisch :D Spaziergänger versuche ich einzuordnen ... Kontakt erwünscht oder nicht ... und bin für Spielchen zwecks Ablenkung startbereit ... =) und bisher alles super. Gerade die älteren Leutchen ...wollen dann oft doch erstmal ihre Streicheleinheiten los werden.

Jetzt aber zu dem, was mich besonders freute; kommen Pferde oder Radfahrer .... rufe ich Gina an die Seite des Weges ... lasse sie erst sitz ... dann platz machen ... warte ... dann wieder sitz und Leckerchen oder Kraulen und sie darf laufen. Zuerst dachte ich es sei eine Ausnahme ... aber nach dem dritten oder vierten Male finde ich es einfach nur klasse =)

Da haben Radfahrer laut Danke gerufen, die Reiter ebenso und sogar ein Jogger. :):):)

Ich finde das einfach nur klasse, dass eine Anerkennung dafür folgte, das ich versuche meinem Monsterchen gutes Benehmen bei zu bringen. Soviel positive Bestätigung innerhalb einer Woche hatte ich als Hundebesitzer noch nie und es zeigt doch; wenn wir uns um Rücksicht bemühen ... es kommt auch an. Grüßele Nana, die das mal los werden mußte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du vollkommen Recht!

Ich freue mich auch immer, wenn Leute anerkennen, dass ich Dana ran rufe, auch wenn sie weder den Spaziergängern, noch den Radfahrern geschweige denn den Joggern was tun würde, aber ich denke immer, es gibt ja auch Leute die Angst haben.

Andersrum fand ich es letzte Woche ganz toll, als mir ein Bauer entgegen kam im Feld, der seinen Traktor abgestellt hat (ohne dass ich ihn darum gebeten habe), damit ich auf dem Pferd sicher an ihm vorbei komme.

Fand ich total super, der Mann hat richtig mitgedacht und war zuvorkommend, dass passiert mir leider nicht sooo oft.

LG

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da sieht der Tag doch gleich viel schöner aus. :)

Das mit Joggern etc läuft bei uns auch sehr gut ( Seit wir unsere Morgenrunde verlassen haben, weil Buca dort mehr auf dem Rücken lag, als Spass hatte und wir auch morgens eine Trainingseinheit einlegen ) nur die Sache mit den Pferden haben wir noch nicht im Griff - in Hamburg laufen einfach zu wenige rum. Aber im Sommerurlaub sind wir direkt an einer Pferdekoppel und die Besitzerin hat selber Hunde und wird nicht nervös, wenn wir das Thema aussitzen. Hoffentlich wird es dann besser. Zur Zeit geht er ab wie ein Turnschuh :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... schmunzel ... so ähnlich war der Grund für unsere Mittags-Runde zu verlassen .... das aussitzen ist genau das richtige ...so habe ich das mit Gina auch mit vielen Reizen gemacht und mache es immer noch ... wünsche jetzt schonmal Super-Urlaub, grüßele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich freu mich auch schon auf mein Buch / Bücher, den Klappstuhl und den durchdrehenden Hund an der Koppel, ganz zu Schweigen von den Blicken der Umgebung, weil ich den Hund damit so quäle :D

Mal schauen um wieviele Wochen ich den Urlaub verlängern muss...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... weiß ja nicht wie alt der Hundi ist aber da dürfte wohl ein "Groschenroman" locker reichen ... lol

Unser letztes "Aussitzen" reichte gerade mal für ein Butterbrot und Becher Kaffee und 1 Zigarette ... dann waren die Jogger durch ...

Bagger und Preßlufthammer und Baustellengeschiß ... nach 15 Minuten meinte die Lütte ...nee Frauchen paß du mal auf ...ich penne ´ne Runde

grüßele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Respekt, liebe Nana - sowas liest man (oder frau) gerne... :D

Ich selber bin mit Jacki soweit, daß sie sich zumindest in Warteposition begibt, wenn uns ein Pferd entgegenkommt. Ich selber sitze ja auch im Sattel und da reicht mir ein "Warte" erstmal - am Rest arbeiten wir noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, aber vor den Reitern habe ich auch großen Respekt. :)

Fahrrad fahren und joggen, das kenne ich selber und die Probleme die ein Hundi da macht ... sind klar.

Richtig reiten kann ich nicht (Sommerurlaube) aber auch Pferde sind nunmal Tiere und haben vielleicht ja auch noch Probleme mit Umweltreizen. Keine Ahnung ... aber ich denke, auch manche Reiter haben da manchmal Probleme um ihr Pferd an Begegnungen mit Hunden zu gewöhnen und letztlich ... wir schützen uns ja gegenseitig. ;) Ich möchte nicht, das mein Schmusemonster jemanden Angst oder Schaden zufügt und nicht, das dies uns geschieht.

Es hat sich nur super auf mein Wohlbefinden ausgestrahlt, da ich schon traurig wegen der verlorenen Mittags-Hunde-Runde war, dass sich mein Bauchgefühl bestätigt hat und dann mit soviel schönen, positiven Bestätigungen zeigte. Es geht eben auch anders und es kommt auch bei vielen "Nicht-Hund-Besitzern" auch an und das freut mich wirklich. Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Buca ist 7 Monate und in solchen Dingen hat er echt Ausdauer. Und in einigen Situationen auch ein echtes Kurzzeitgedächnis. Am nächsten Tag ist alles vergessen. :)

Aber ich hab den größeren Dickkopf.

Zur Zeit kämpfen wir gegen den Dämon " der will mich beißen - ich muss schneller sein", sehr nervig und zermürbend, aber seine Verletzung ist auch noch nicht verheilt, also Geduld und Spucke. Komisch da funktioniert das mit dem Kurzzeitgedächnis nichtso ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uii, ein Rüde und dann noch Energiemonster und dann noch verletzt. :D

Da hilft nur der dickere Kopf, weil Frauchen besser weiß, was sein muß. Ich kann dir nur raten, egal welche Probleme ...sitzte es aus ...gerade in der Junghundzeit. Was er jetzt lernt ...das bleibt und ist relativ schnell gelernt. Alles Gute und ...nehme besser noch ein Buch mit ...meine ist ein e Hündin und vielleicht nicht soo stur ;) Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.