Jump to content
Hundeforum Der Hund
SandraUndFrank

Hundehotel ***** nur knapp überlebt

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Sag mal, bin ich hier im Kreuzverhör? Es reicht jetzt, bleib mal am Thema "Erfahrung mit Hundepensionen".

Ich hatte bisher nur im Thema geschrieben und nur einmal eine Bemerkung zu deinen Beiträgen gemacht, ... in denen du die ganze Zeit versuchst deine Entscheidung den Hund in einem Umfeld zu lassen, welches dir von Anfang an unangenehm war, zu rechtfertigen.

Aber du hast Recht,... zurück zum eigentlichen Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Und was hättest du getan?

Wenn ich bedenke ich gebe meinen Hund in Pflege, schon alleine Dann freu ich mich auf das Wiedersehen, Aber ich glaube ich wäre zu bestürzt um dann noch klar zu denken, erst mal mit dem Hund zum TA.

Mehr würde mir auch nicht einfallen :(

Dem Hundi alles Gute! :kuss:

***Abgesehen davon, dass man beweisen können muss, dass der Hund fit, fidel, sauber, gesund und ohne Verletzungen dort "eingecheckt" hat ... ansonsten hätte ich wohl auch dem TP-Leiter so einiges "erzählt". Spinnt der komplett??? "Wundliegen" im Gesicht? Ist der Hund nie rausgekommen, dass er sich anpinkeln und wundliegen musste. Selbst die Erklärung Deines Tierarzt scheint mir etwas dürftig. DAS, die Beschreibung des Zustands Deines Hundes sieht MIR eher danach aus, dass die Betreiber dieser "Hundepension" Deinen Hund ziemlich links liegen ließen und ignoriert haben. Wäre auch interessant, was man in D für den Aufenthalt eines Hundes in einer Tier-Pension täglich so bezahlen muss!?

liebe Grüße

Gini, Rodin & Primo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, war doppelt! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Heute werde ich meinen Hund nur Freunden übergeben für einen Tag. Ich stand vor dem Zwinger und dachte, ok, morgen mittag hole ich dich wieder. Mein Hund hat keine Schaden genommen in den 15 Stunden, die er da war . Länger hätte ich sie da nie gelassen, wobei die Ferienhunde haben, die zwei Wochen da verbringen, wenn die Leute in Urlaub fliegen.

Hätte ich drei Karten Tarzan verfallen lassen sollen für eine Karte zu 90 Euro?

***Und??? Ist das die alleinige Erkenntnis? ;) Ich bin grundsätzlich, obwohl ich selbst solche bösen Erlebnisse wie das der TE nie machen musste, nach wie vor der Meinung, dass man dazu auch gute Freunde hat, die entweder das sehr gern machen, ich dabei auch noch ein sehr gutes Gefühl habe, weil ich mich auf sie verlassen kann, oder - und dafür ein nettes Geschenk abliefere oder auch einen vereinbarten Tarif! Wie in meiner eigenen Situation, wenn der Hund von Freunden für Wochen oder auch nur Tage zu mir kommt. Meine Freunde können wählen, manche "bezahlen in Naturalien" oder wir tauschen Leistungen, die Gasthunde bei mir haben aber alles - von abwechslungsreichem Futter, wechselbaren Plätzen, sehr viel unterschiedlichen Auslauf und sehr wohl auch den Service, dass im Falle eines Unfalls ausserhalb sofort der Tierarzt konsultiert wird.

Aber jeder braucht wohl so ein Schlüssel-Erlebnis, um zu begreifen, dass man sein "Allerliebstes" (ausserhalb des näheststehenden Menschen) nicht in total fremde Hände geben sollte.

Sinnvoll wäre es wohl auch, sich, wenn man schon Karten für ein Konzert bekommen hat, sich einige Zeit VORHER die Tierpension genauest anschaut. Und zwar UNVORANGEMELDET!!! Hat der Betreiber was dagegen, "stinkts" mit 97%iger Wahrscheinlichkeit sowieso schon vor Unkorrektheit!

Liebe Grüße

Gini, Rodin & Primo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warum den das ?? die meisten Hunde mit Liegeschwielen, sind Kettenhunde die sich nicht bewegen können weil die kette zu kurz ist.

***DAS ist blanker Unsinn! Bei meinen Settern gabs so einige unterschiedliche Typen in Bezug auf Fellmenge, Liegeverhalten, - und keiner davon war ein Kettenhund. DAS kann ich Dir auch von Hunden berichten, die ihr Leben lang auf weichen Sofas und Betten logierten, fast NIE auf kahlem Boden lagen und trotzdem Liegeschwielen entwickelten, incl. meiner. Ich kenne die direkten Ahnen meines jungen Bracco und da gabs die unteschiedlichsten Auswirkungen auf ihr Liegen in satter Wiese, Sandboden, Beton und Holz. Der 12 jährige Großvater hatte keine einzige Liegeschwiele, aber ein Geschwür am Hinterlauf oberhalb des Sprunggelenks, Primos Vater hat vorne links eine Liegeschwiele, ist aber defnintiv KEIN Kettenhund. Rodin hat viel Fell, keine Liegeschwielen, obwohl er sich in seinen Liege-Gewohnheiten kaum von seinem schwarzen Vorgänger, der diese schon mit zwei Jahren bekam, unterscheidet .... ich denke, es ist von Fellmenge/-Beschaffenheit, dem Verhalten und durchaus von einer gewissen Genetik abhängig, ob Hunde zu Liegeschwielen neigen oder nicht!

liebe Grüße

Gini, Rodin & Primo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmm,

ein Hund, der in seinem Leben nie fremduntergebracht war, den zerhagelt es viel eher, wenn es irgendwann im Alter doch einmal sein muss.

Besser ist es, das in jungen Jahren langsam angefangen immer wieder zu üben.

Das erspart viel Kummer.

Es gibt gute Pensionen. Und dort lasse ich meinen Hund auch guten Gewissens. Und weiß somit auch im Notfall wohin, ohne dass für den Hund eine Welt einstürzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke mal, Evchen hat aus ihrer Erfahrung gelernt und wird das nächstemal eine andere Entscheidung treffen, die dem Hund auch gerecht ist. Jeder hat doch schon mal eine Entscheidung getroffen, die hinterher gesehen nicht richtig war.

Ich hab GsD Kinder mit eigenen Hunden, die auch meine Hunde betreuen würden, wenn Not am Mann ist. Wir planen schon immer so, dass einer von den beiden Zeit hat. Ansonsten würde ich auch eine Karte verfallen lassen.

Ich kenne hier auch eine HP, im Internet groß aufgemacht, die Hunde werden schon gassi geführt, den rest der Zeit verbringen sie in Aussenhütten, die ein bisserl größer wie ein Kennel sind :motz: .Da würde ich dann lieber meinen Hund ins TH in Pension geben, dort haben sie Auslauf auf dem Gelände.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hol den Thread mal wieder hoch, weil die Geschichte so unglaublich ist. Ich habe auch ab und zu Gasthunde hier. Aber die hüte ich wie meinen Augapfel. Es gab auch schon Hunde, die in einem besseren Zustand hier rausmarschiert sind als zu dem Zeitpunkt, an dem sie bei mir ankamen. Eine unglaubliche Schweinerei. Ich würde mich so schämen, wenn es einem Hund - und zudem noch einem fremden - bei mir so schlecht gehen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht, eigentlich grenzt es ja schon fast an Tierquälerei. Und vielleicht erging es nicht nur Eurem Hund so, die anderen haben es einfach so hingenommen. Hätte man da nicht sogar die Polizei einschalten müssen??????? Mitunter werden da noch ganz andere Mißstände in diesem Hundehotel aufgedeckt worden. Bringt ihn nur schnell wieder auf die Beine und hoffentlich hat es keine seelischen Spuren hinterlassen. Baldige Besserung dem Senior :) LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Tröt ist uralt, aber ich sach jetzt doch mal was. Mal überlegt, daß der alte Hund durch das Verlassen seiner Familie, etwas depressiv war? Evtl. sich nicht bewegen wollte, undicht wurde, verwirrt war? Manchmal kann man einen alten Hund schlecht alleine lassen und schon garnicht an einem fremden Ort unterbringen.

Bevor derartiges von einer Pension verbreitet wird, diese evtl. um ihren Lebensunterhalt bringt, bitte erstmal überlegen und dann Fakten, nicht einfach mal was schlechtes erzählen.

Vieleicht die Schuld am Zustand des Hundes nicht alleine dort suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Shanti hat den heutigen Tag nicht überlebt.

      Hallo meine Lieben,   ich hätte nicht gedacht dass der heutige Tag so enden wird...oder überhaupt irgendein Tag in den nächsten Jahren. Am härtesten treffen uns die schlechten Nachrichten, die am unerwartetsten kommen.   Wenn man klingelt, man kein Bellen hört und sich innerlich denkt dass man 'seinen' Hund jetzt überraschen kann, wenn man lächelnd hereinkommt und einem auffällt dass da eben kein Pfotentrappeln kommt, wenn man in die Küche kommt und dort keine Decke liegt, da

      in Regenbogenbrücke

    • Mit Hund im Wellnesshotel bzw. Hundehotel - wer kennt eines?

      Ich darf mit meiner Großen 2017 ein paar Tage wellnessen - und Poldi kommt mit.   Dabei dachte ich an ein richtiges Hundehotel, dass eben auch ein Schwimmbad hat und z.B. Massagen anbietet. Und in der Zeit müsste Poldi dann unter Aufsicht sein.   Allein im Zimmer - das funktioniert bei ihm absolut NICHT   Süddeutschland oder Österreich wären so meine Wunschziele.   Kennt einer so ein Hotel?   Vielen Dank schon mal für eure Ideen.

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Poldi war im Hundehotel

      Jetzt endlich habe ich Zeit, euch die versprochenen Bilder zu zeigen.   Poldi, meine Tochter und ich waren 4 Tage hier: http://dogotel.de/   Mit dem Wetter hatten wir so was von Glück! Die Tage vorher hat es ja noch wie blöd geschüttet - wir kamen an und die Sonne scheinte durch bis Dienstag   Wir hatten uns für ein Erdgeschoss-Zimmer mit eigenem kleinen Garten Anteil entschieden, was sich als sehr praktisch herausstellte. So konnte Poldi schnell noch vor

      in Plauderecke

    • Meine Vorstellung, kurz & knapp

      Huhu    nachdem ich hier schon oft über google gelandet bin, wenn ich Hundefragen hatte, und mir die Beiträge und die Art des Forums besser   gefallen als andere Hundeforen, habe ich mich mal angemeldet.   Geschrieben habe ich auch schon ein wenig, jedoch ohne mich vorzustellen.     Zu mir:     Ich habe zur Zeit 3 Hunde, die 2 jüngeren sind 15,5 Monate jung und Geschwister, die ich von einer Frau übernommen habe, die aufgrund   schweren Alkoholmissbrauchs nicht in der Lage war, sic

      in Vorstellung

    • Marani-noch knapp sechs Wochen....

      ....und ich werde Hundemami. Und war es noch nie. Und habe Muffensausen!!! Seit Oktober bereite ich mich auf das lebensverändernde Ereignis vor und die ganze Vorbereitung wird nur rudimentärst nützen, merke ich. Es ist so wie mit dem Kinder kriegen- in dem entscheidenden Moment ist dann doch alles anders. Tausend Fragen gehen mir durch den Kopf und anstatt mich wie irre zu freuen, hab ich Schiss, dass ich dem Hündchen nicht gerecht werde. Ist das typisch deutsch? Typisch Frau? Gestern erzählt

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.