Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Entwicklung der Menschen

Empfohlene Beiträge

Ich habe mir einmal Gedanken gemacht über unsere Entwicklung unter Einbeziehung des Wolfes.

Irgendwann in Grauer Vorzeit gab es die Sozialisierung zwischen Wolf und Mensch die dann dazu führte das der Mensch mit den Wölfen zusammen lebte.Beide bildeten eine Jagt gemeinschaft daraus heraus haben sich dann unsere Hunde entwickelt.Das ist so ja allgemein bekannt.

Aber wie hätten wir Menschen uns Entwickelt hätte es nicht diese Sozialiserung gegeben.

Wir Menschen haben von der Natur nur eine Waffe mitbekommen und zwar die Fähigkeit zu Denken-weder sind wir schnell noch stark genug anderen Tieren gegenüber.

Wären wir zu dem geworden was wir heute sind,hätten wir uns auch ohne Wolf/Hund so entwickelt? Ich denke mal das wir diesen Sprung nicht so geschafft hätten.

Wie denkt ihr darüber?

Gruß

Michael und die Wuffelbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na da stellt sich mir doch spontan die Frage: Was sind wir denn heute ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Human evolution ;)

7123854rmj.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben ja eine Menge Entwicklungsstufen hinter uns gebracht,erste Vorfahren waren reine Pflanzenfresser und lebten auf Bäumen den Aufrechten gang gab es auch noch nicht. Erst durch den Wolf war es möglich Regelmäßig Fleisch zu bekommen.Das führte dazu das sich der Magen/Darm Trackt veränderte und wir mehr Energie zum Denken hatten.

Gruß

Michael und die Wuffelbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja und wohin uns die Fähigkeit des Denkens gebracht hat, sieht man ja alltäglich muß man nur mal mit offenen Augen durch die Welt gehen und daran ist ganz bestimmt nicht der Wolf schuld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Erst durch den Wolf war es möglich Regelmäßig Fleisch zu bekommen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70987&goto=1502516

Dem muss ich widersprechen. Ich weiß, dass der Mensch auch ohne Wolf schon Fleisch bekommen hat indem er mit Speeren jagte oder Fallen stellte oder ein Mammut in eine Schlucht trieb.

Ich denke, es gibt bedeutendere Entwicklungsschritte in der Menschheit (Feuer, Rad, Fortbewegung durch Pferd etc.) erst später bekam der Wolf/Hund Bedeutung als es Siedlungen gab und Hunde Wach- und Hütefunktionen übernahmen.

Viele Grüße Chrystal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Intresse ist mehr Sozialphillosophischer natur,gut die Sozialpolitische Seite gehört ja auch da zu.

Keiner kann die Frage beantworten wann sind Wolf und Mensch zusammen gekommen.Ich dachte wir könnten darüber Diskutieren ,ob der Wolf bei unserer Entwicklung geholfen hat. Und wie ihr darüber denkt.

Gruß

Michael und die Wuffelbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nicht alle Menschen haben sich zusammen mit Hund entwickelt, HUnd kam bei vielen erst später hinzu.

andererseits, es gibt eine Theorie das sich Hund/Wolf) und Mensch schon vor 150000 (+- 50000)Jahren angenähert, sich mehr oder wenig lose zusammengeschlossen haben.

Hund war eben ganz schön praktisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Chrystal: hat sich leider überschnitten,dein Beitrag war nicht gemeint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, wie gesagt, ich denke, dass der Hund/Wolf uns zunächst beim Hüten und Bewachen geholfen hat und einzelne Spezialistenhunde auch bei der Fortbewegung (Schlittenhunde, Zughunde) und erst später dann wieder beim jagen, als die Hunde soweit "gezähmt" waren, dass sie uns ihre Beute auch wieder abgegeben haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Menschen wählen ihren Hund ähnlich wie ihren Partner aus

      https://www.welt.de/kmpkt/article196413793/Menschen-waehlen-ihren-Hund-aehnlich-wie-ihren-Partner-aus.html   Hätte ich sein können, als wir wieder auf der Suche nach einem Hund waren, sollte ein Hund einziehen, der etwa kniehoch war, zwischen 2 und 3 Jahren, er sollte wuschelig sein und noch so ein paar Sachen. Dann kam Minos, 5 Monate alt, kurzhaarig und mit der Aussicht, eher die Hüfthöhe zu erreichen, also quasi mehr so der Typ Pony.   Wie ist es euch ergangen, kamt ihr au

      in Plauderecke

    • Tierheim Gießen: LOKI, 4 Jahre, Husky-Schäferhund-Mix - sucht Menschen mit Hundeerfahrung

      Der hübsche Husky-Schäferhund-Mix Loki (*08.02.15) wurde im Tierheim abgegeben, da es in seiner alten Familie leider ein Mitglied gab, welches auf den hübschen Rüden allergisch reagierte. Solange Loki Freude an etwas hat, ist er ein wahrhaft toller Hund: Dann befolgt er gerne Kommandos wie Sitz, Platz oder auch gib Laut, freut sich dabei zu sein oder sein Bällchen zu holen und ist dann auch eher etwas zu überschwänglich in seiner Freude… Aber es gibt eben auch Dinge, welche Loki nicht

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: SUNNY, 2 Jahre, Französische Bulldogge-Jack Russel-Mix - sucht hundeerfahrene Menschen -

      Französische Bulldogge-Jack Russel-Mix Sunny verlor kurz vor Weihnachten ihr Zuhause. Ihr neuer Besitzer gab sie nach nicht einmal einer Stunde in Pension ab, da die Anschaffung unüberlegt war. Aus dieser wurde sie nie wieder abgeholt. In Ihrem vergangenen Leben hat sie leider wohl nicht viel kennen gelernt . Sie braucht hundeerfahrene Menschen die ihr zeigen das die Welt ganz und gar nicht so gruselig ist wie sie es sich vorstellt . Wo sie beschäftigt wird und mit ihrem Menschen durch dick

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Manresa: DURAN, 1 Jahr, Griffon-Sabueso-Mix - sehr freundlich zu Menschen

      DURAN : Griffon-Sabueso-Mix-Rüde, Geb.: März 2018 , Gewicht: 17 kg , Höhe: 56 cm   Vor einiger Zeit erschien DURAN mit seiner Mutter und seinen fünf Geschwistern, an einem Haus mitten im Wald. Auf Grund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes gehen wir davon aus, dass es sich bei den Hunden um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber DURAN´s Mutter LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus und in

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Körpersprache des Menschen

      Sich breitbeinig groß zu machen und frontal auf einen Hund zuzulaufen und dann über ihn zu beugen ist sehr uncool. Was noch? Welche Körperhaltungen/Bewegungen sollte man vermeiden und stattdessen einnehmen/machen?

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.