Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ayla25

Mutter und Welpe - Wiedersehen oder nicht?

Empfohlene Beiträge

Wir konnten am vergangenen Sa rausfinden, das Aylas einziger überlebter Welpe in Deutschland lebt.

Ich bin völlig aus dem Häuschen und würde mich gerne mit der Familie des Welpen treffen und Ayla und Baby wieder zusammen führen.

Voller begeisterung .habe ich heute meiner mum davon berichtet. Diese riet mir davon ab, sie meinte das würde Ayla bestimmt sehr traurig machen und sie verwirren.

meint ihr da ist was dran?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist der Welpe jetzt?

Wenn da ein paar Jahre dazwischen liegen erkennt sie ihn garnicht mehr....

Ich würd mal sagen, sofern es nicht wirklich noch ein Welpe ist und die Hündin noch von ihren Welpen Weiß, dann spricht doch nichts dagegen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht was dafür sprechen soll, ich weiß aber auch nicht was dagegen spricht.

Es ist wurscht, dein Hund wird nicht sonderlich traurig sein wenn er wieder geht aber er wird sich wahrscheinlich auch nicht besonders freuen. Er wird vermutlich ganz normal sein, das einzige was ist, das man dabei zu viel in die Hunde hinein interpretiert.

Was auch sein kann das sie sich komplett aus dem weg gehen alles ist dabei möglich.

Oder sie verbeißen sich weil es um ein Territorium geht und und und........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denke schon das sie ihre Tochter wieder erkennt oder?

Die "Kleine" müsste jetzt so 2 Jahre alt sein......

Ich dachte das esfür sie ganz nett sein könnte ihre Tochter wieder zu sehen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist ein Irrglauben anzunehmen, dass Deine Hündin ihren Welpen wieder erkennt. Sie wird einen Hund sehen und wird entsprechend ihrer Art darauf reagieren. Mehr nicht!

Hunde kennen keine verwandtschaftlichen Beziehungen, sofern sie nicht in einem Rudel zusammen leben.

Wenn Du selbst Interesse hast, kannst Du ja vorab mit den Besitzern telefonieren. Vielleicht auch mal ein Treffen machen. Erwarte jedoch von Seiten Deines Hundes keine Gefühle.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ich denke schon das sie ihre Tochter wieder erkennt oder?

Die "Kleine" müsste jetzt so 2 Jahre alt sein......

Ich dachte das esfür sie ganz nett sein könnte ihre Tochter wieder zu sehen....
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70991&goto=1502651

Was soll daran nett sein für einen Hündin?

Sie hat Ihren Job getan (geboren gesäugt sprache erklärt) danach werden Junge Hunde vom Rudel in der Regel zu Teufel gejagt.

Klingt hart aber so ist das Caniden leben.

Dein Hund ist ein Raubtier, nicht das was du anscheinend in ihm zu sehen magst.

Das ist was anderes wie bei uns Menschen!!!!

Es kann aber gut sein das sie sich freuen genauso kann es sein das es einen Hällen Zoff gibt wie gesagt alles ist möglich.

Teste es und berichte uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sie wird sie nicht mehr als ihre Tochter erkennen nach 2 Jahren. Sie haben sich in der Zwischenzeit nicht gesehen, die kleine riecht völlig anders, und hat sich anders entwickelt.

Es ist einfach eine fremde Hündin ;)

Muttergefühle wirds da keine geben, zumindest keine die auf "Erkennen" her rühren...

Triff Dich mit ihr, schaden kann es nicht. Aber wenn als ihre Tochter wird Deine Maus die kleine nicht erkennen.

EDIT:

Ganstoll

Mann muss ja nicht alles mies reden :Oo

Ja es ist NETT wenn man die "Familie" des Hundes mal sieht und kennenlernt.

@Ayla

Mach es einfach, bring in Erfahrung ob die Besitzer damit einverstanden wären und gut. Aber sei nicht enttäuscht wenn sich die beiden eventuell nicht mal vertragen^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denke auch, dass sie ihre Tochter wie jeder anderen Hündin gegenüber treten wird.

Vielleciht mögen sie sich, vielleicht auch nicht... wenn DU ihre Tochter gerne kennen lernen möchtest, tu das ruhig - ich schätze Ayla wird´s egal sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

ich bin jetzt etwas ernüchtert.....

wenn das wirklich so der Fall ist und sie ihre Tochter wie jeden x-beliebigen Hund sieht ....wie doof :)

na gut dann muss ich meine erwartungshaltung zurückschrauben..... denn ich würde sie sehr gerne mal kennen lernen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das wird sie auf jeden Fall ;)

Merlin ist mit seinem Wurfbruder vom Züchter hier nach München gekommen, ich bin mit dem Besitzer des Bruders befreundet. Sie haben sich in den ersten 1,5 Jahren fast täglich gesehen... war also quasi nie ne Trennung (ausser die räumliche) und trotzdem erkennen die sich kein bisschen als Geschwister an wenn sie sich sehen.

Im Gegenteil... meistens sind es Konkurrenten und wir müssen aufpassen das es nicht zur ernsten Rauferei kommt...

Schreib den Leuten doch mal, vielleicht wollen sie auch die Mama ihrer Hündin sehen. Und Du siehst wie die kleine nun aussieht.

Aber Ayla wird es tatsächlich egal sein. Mach es Deinetwegen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.