Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
criol

Braun-weißer Galgo, Senta, in Düsseldorf (Pilgerweg) entlaufen

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Information über Facebook:

Galgo SENTA ist im Gebiet Pilgerweg 40625 Düsseldorf entlaufen

Senta ist anfangs etwas scheu, lässt sich aber locken.

Sie trägt noch Halsband und den Rest einer Leine.

Bei Sichtung bitte sofort Meldung an Fam. Brand

Telefon 0211-17837619 oder 0163-2414674

Hier ein Suchplakat mit Photo:

Suchplakat

post-3364-1406417902,59_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schubbs mal :(

Hier Neuigkeiten von Senta :(

Die Lebendfalle wird von einem Anwohner mit Schäferhund, mit dem er mich auch bedroht hat, permanent torpediert. Polizei war schon da und hat ihn verwarnt, aber er macht munter heimlich weiter ... wollte mich auch anzeigen, weil ich ihn angeblich beschimpft habe.Ansonsten hat Senta jetzt den Radius enorm erweitert und hat heute auf der A46 für eine Vollsperrung gesorgt. Im Moment sieht es nicht gut aus.

Unsere Suchtrupps müssen heute auch wieder heim zu Beruf und Familie und wir können nur hoffen, dass Senta ihr altes Gebiet wieder aufsucht, damit wir wenigstens unsere vor Ort-Helfer weiterhin haben ...

Quelle:

http://www.facebook.com/#!/notes/far-from-fear-ev/neues-zu-senta-/211324838900776

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Folgende Info erhielt ich per Mail (auch in Facebook nachzulesen):

"SENTA ist in Sicherheit!

Sie wurde heute von einem Pärchen in ihrem Hof gefangen und dem Tierheim Düsseldorf übergeben. Dort wurde sie von ihren Besitzern abgeholt.

Ein unglaublicher Zusammenhalt zwischen Tierschützern hat Senta heil durch diese schreckliche Woche gebracht und an dieser Stelle ein riesiges DANKE!!!!!!!!!!!!!!! an die Tierschutzkollegen und auch die vielen, vielen privaten Helfer ."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schön von einem Happy End in meiner alten Heimat zu hören......!!! :party:

Ich freue mich für Senta, ihre Familie und die vielen Helfer =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe schon fast nicht mehr an einen guten Ausgang geglaubt! Ich freue mich wahnsinnig für Senta.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich freue mich auch total, dass die Maus wieder zuhause ist!!! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim aixopluc: INA, 1 Jahr, Galgo-Mix - Angsthündin

      INA: Galgo-Mix, Hündin , Geb.: 01.2016, Gewicht: 29,8 kg , Höhe: 64 cm   INA ist einer unserer Sorgenfelle. Die hübsche Hündin wurde in Südspanien in einem Zwinger geboren und hat diesen bis zu dem Tag, an dem sie ins Tierheim umgezogen ist, nie verlassen. Sie lebte in dem Zwinger mit weiteren 26 Hunden. Kontakt zu Menschen hatte sie so gut wie keine. All das hat INA zu einem Angsthund werden lassen. Neue Umgebungen, fremde Menschen, Trubel – all das ängstigt sie. Fremden Menschen gegenüber ist INA wirklich sehr zurückhaltend. Sie geht in ihrer Angst nicht nach vorne, sondern sie versucht sich unsichtbar zu machen. Sie zeigt auch dann keine Angstaggression, wenn sie in der Situation dann angefasst wird oder vom Tierarzt untersucht wird. Menschen, die sie eine Weile kennt, zeigt sie sich unsicher gegenüber, aber nicht mehr zu ängstlich. Wenn sie frei im Auslauf läuft und ihr bekannte Menschen sie hockend ruhig und freundlich ansprechen, so kommt sie nah an diese ran und setzt sich dann zu ihnen. In der Situation lässt sich INA schon anfassen ohne zu verharren. Bei Spaziergängen geht INA schon recht gut an der Leine, zeigt sich aber ängstlich. Sie benötigt daher dringend ein Angsthundegeschirr und die doppelte Sicherung, um sicher spazieren geführt zu werden. Mit Hunden kommt INA meist sehr gut klar. Sie kann daher auch gut in einer Familie mit anderen Hunden leben. Ihnen gegenüber kann sie sich auch behaupten und zeigt keine Angst ihnen gegenüber. Da sie auch gerne mit anderen Hunden spielt und sich an ihnen orientiert, wäre es sicher gut, wenn sie in ihrer neuen Familie kein Einzelhund wäre. Mit Katzen konnte sie nicht getestet werden, da sie im Katzenhaus keine Reaktionen Samtpfoten gegenüber zeigt. Ob sie diese generell ignoriert oder sie aufgrund ihrer Angst im Katzenhaus keine Reaktionen zeigt, lässt sich leider nicht aschließend sagen. Für INA suchen wir aufgrund ihrer Angstproblematik sehr hundeerfahrene Menschen, die sie so nehmen, wie sie ist und ganz langsam daran arbeiten, dass sie ihre Ängste ablegen kann. Dies wird nicht von heute auf morgen sein, sondern sicher eine ganze Weile dauern. Ihre neuen Menschen müssen viel Geduld und Ruhe mitbringen und sich an den kleinen Fortschritten freuen. Sie benötigt ein ruhiges Zuhause ohne Kinder, um anzukommen und ihre Ängste ablegen zu können. Wer bietet ihr die nötige Ruhe und Geduld?   INA ist kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Leider wurde sie bei Ankunft positiv auf Anaplasmose getestet. Gerne informieren wir Sie im persönlichen Gespräch über den Stand der Behandlung.
        Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537 Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264
        Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim aixopluc: BUPI, 1 Jahr, Galgo-Mix - wie ihre Schwester Ina eineAngsthündin

      BUPI: Galgo-Mix, Hündin , Geb.: 01.2016, Gewicht: 22,4 kg , Höhe: 65 cm   BUPI ist wie ihre Schwester INA einer unserer Sorgenfelle. Die hübsche Hündin wurde in Südspanien in einem Zwinger geboren und hat diesen bis zu dem Tag, an dem sie ins Tierheim umgezogen ist, nie verlassen. Sie lebte in dem Zwinger mit weiteren 26 Hunden. Kontakt zu Menschen hatte sie so gut wie keine. All das hat BUPI zu einem Angsthund werden lassen. Neue Umgebungen, fremde Menschen, Trubel – all das ängstigt sie. Fremden Menschen gegenüber ist BUPI wirklich sehr zurückhaltend. Sie geht in ihrer Angst nicht nach vorne, sondern sie versucht sich unsichtbar zu machen. Sie zeigt auch dann keine Angstaggression, wenn sie in der Situation dann angefasst wird oder vom Tierarzt untersucht wird. Menschen, die sie eine Weile kennt, zeigt sie sich unsicher gegenüber, aber nicht mehr zu ängstlich. Wenn sie frei im Auslauf läuft und ihr bekannte Menschen sie hockend ruhig und freundlich ansprechen, so kommt sie nah an diese ran und setzt sich dann zu ihnen. In der Situation lässt sich BUPI schon anfassen ohne zu verharren. Bei Spaziergängen geht BUPI schon recht gut an der Leine, zeigt sich aber ängstlich. Sie benötigt daher dringend ein Angsthundegeschirr und die doppelte Sicherung, um sicher spazieren geführt zu werden. Mit Hunden kommt BUPI meist sehr gut klar. Sie kann daher auch gut in einer Familie mit anderen Hunden leben. Ihnen gegenüber kann sie sich auch behaupten und zeigt keine Angst ihnen gegenüber. Da sie auch gerne mit anderen Hunden spielt und sich an ihnen orientiert, wäre es sicher gut, wenn sie in ihrer neuen Familie kein Einzelhund wäre. Mit Katzen konnte sie nicht getestet werden, da sie im Katzenhaus keine Reaktionen Samtpfoten gegenüber zeigt. Ob sie diese generell ignoriert oder sie aufgrund ihrer Angst im Katzenhaus keine Reaktionen zeigt, lässt sich leider nicht abschließend sagen. Für BUPI suchen wir aufgrund ihrer Angstproblematik sehr hundeerfahrene Menschen, die sie so nehmen, wie sie ist und ganz langsam daran arbeiten, dass sie ihre Ängste ablegen kann. Dies wird nicht von heute auf morgen sein, sondern sicher eine ganze Weile dauern. Ihre neuen Menschen müssen viel Geduld und Ruhe mitbringen und sich an den kleinen Fortschritten freuen. Sie benötigt ein ruhiges Zuhause ohne Kinder, um anzukommen und ihre Ängste ablegen zu können. Wer bietet ihr die nötige Ruhe und Geduld?   BUPI ist kastriert, geimpft, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Leider wurde sie bei Ankunft positiv auf Erlichiose getestet. Gerne informieren wir Sie im persönlichen Gespräch über den Stand der Behandlung.
        Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537 Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264
        Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • 1. Februar Dia Del Galgo

      Heute ist dia del galgo, Zeit, auf das Leid dieser Hunde aufmerksam zu machen (Vorsicht! Es sind grausame und verstörende Bilder auf der Seite zu sehen!)      

      in Windhunde

    • Tierheim aixopluc: STELLA, 6 Monate, Galgo-Mix - eine aktive Hundedame

      STELLA: Galgo-Mix, Hündin, Geb.: 05.2017, Gewicht: und Höhe: noch im Wachstum   STELLA kam mit ihrer Schwester ins Tierheim. Sie ist eine liebevolle, sehr freundliche, verspielte junge Hündin. Sie ist junghundetypisch sehr lebhaft und würde sich sicher über eine aktive Familie freuen, die sie auf Trapp halten kann. STELLA ist eine recht unerschrockene Hündin. Sie hat kürzlich mit anderen Hunden des Tierheims an einer Parade in Manresa teilgenommen. Entgegen unserer Befürchtungen hatte sie kein Problem mit den vielen Menschen und dem Lärm. Sie versuchte sogar mit die anderen Hunde zum Spielen aufzufordern. Mit Hunden versteht sich STELLA sehr gut. Nur große, aufdringliche Hunde findet sie erst einmal gruselig und versucht diese zu verbellen und diesen auszuweichen. Wenn sie aber Vertrauen in den anderen Hund hat, so spielt sie ausgelassen und mit vollem Körpereinsatz. STELLA kann problemlos mit anderen Hunden zusammenleben. Daher dürfen auch gerne schon Hunde in ihrer neuen Familie vorhanden sein. Und auch mit Katzen kommt STELLA gut klar. Nur dann, wenn sie laufen, möchte sie spielerisch hinterher laufen. Daher sollte ihre neue Familie ihr im Umgang mit Katzen klare Regeln aufstellen und die Katze sollte hundeerfahren und souverän sein. STELLA ist eine traumhafte Hündin. Sie benötigt junghundetypisch noch ein wenig Erziehung, wird aber sicher jede Familie bereichern. Sie ist sehr menschenbezogen und freut sich über alle Zweibeiner, die ihr ein wenig Aufmerksamkeit geben. Kinder dürfen gerne auch schon in ihrer neuen Familie leben.   STELLA ist geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet.               Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537 Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264   Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: TOTO, 1 Jahr, Labrador-Galgo-Mix - noch etwas unsicher

      TOTO : Labrador-Galgo-Mix, Rüde , Geb.: 01.2016, Gewicht: 32 kg , Höhe: 67 cm   TOTO wurde als Welpe von einem Animal Hoarder gerettet. Er lebte bei diesem gemeinsam mit 25 weiteren Hunden unter katastrophalen Bedingungen in einem Haus und hat dadurch nicht viel kennenlernen dürfen. Daher ist er auch Fremden gegenüber schüchtern. Er versucht aber nicht zu fliehen, sondern weicht einfach nur aus, wenn ihn Fremde anfassen möchten. Dennoch ist er kein wirklicher Angsthund und ist auch absolut freundlich gegenüber fremden Menschen. Mit ein paar Leckerlies verliert er schnell die Scheu und geht dann auch mit Familien, auch Familien mit Kindern, im Tierheim spazieren. Da TOTO bisher in seinem Leben nur das Haus und das Tierheim kennengelernt hat, reagiert er unsicher auf neue Räumlichkeiten und braucht daher eine Weile, um sich zurecht zu finden. Vermutlich werden ihn auch neue Außenreize nicht cool bleiben lassen und so wäre ein ruhiges, ländliches Zuhause bei einer hundeerfahrenen Familie sicher besser als ein Innenstadtbereich. Mit Hunden versteht sich TOTO blendend und kann auch super als Zweithund leben. Es gab bisher noch keinen Hund, mit dem er sich nicht vertragen hat. Wir können uns auch vorstellen, dass er sich an einem schon vorhandenen Hund orientiert und es ihm daher dabei hilft, seine Unsicherheit zu überwinden. Und auch Katzen dürfen gerne schon in seinem neuen Zuhause leben. Mit ihnen ist er ebenfalls problemlos. Wo sind die Hundekenner, die dem ruhigen, ausgeglichenen Rüden zeigt, dass er nicht unsicher sein muss?   TOTO ist kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Leishmaniose und Erlichiose getestet. Leider hat er einen erhöhten Anaplasmose-Titer und wird daher aktuell behandelt. Die Behandlung ist aber fast abgeschlossen, so dass diese im neuen Zuhause nicht weiter geführt werden muss. Gerne beraten wir Interessenten über Anaplasmose.                 Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537 Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 Manuela Kroneck, Handy: 0170 2843235 Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264
        Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.