Jump to content
Hundeforum Der Hund
-vanessa-

Geschirr für einen Chihuahua

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr lieben,

ich habe mich vor 14 Tagen entschlossen das Susi Ihr Halsband doof ist wenn Sie an die Leine muss. Sie zieht dann immer so und dan muss sie so in der Art husten. Daher habe ich ein kleines Geschirr gekauft. Es sitzt richtig und passt auch super. Habe das Susi umgemacht und Sie ist sooo anders. Draußen wenn Susi das Geschirr umhat will Sie fast garnicht laufen. Legt sich immer hin, auch wenn ich schon weiter weg bin. Habs versucht mit Leckerlies aber hilft nichts. Heute habe ich es Ihr wieder umgemacht, eigentlich freut sie sich wenn wir rausgehen und will auch in der Wohnung nur spielen. Aber seitdem Sie das Geschirr wieder umhat liegt sie nur noch in Ihrem Körpchen....

Eine Freundin die schon 4 Chihuahuas hatte sagte ich soll es Ihr umlassen sie muss sich daran gewöhnen. Aber Susi ist soo anders, das macht mir Angst.

Was sagt Ihr dazu was ich machen soll?

Grüße

Vanessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass die Kleine motzen, setz Dich durch. Die protestiert!

Wer nach gibt, erzieht sich einen Tyrannen!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst Du mal ein Bild von Deinem Chi samt Geschirr machen? Vielleicht sitzt es doch nicht sooo ideal?

Und wenn sie seit 14 Tagen Geschirr trägt und sich immer noch so unwohl fühlt, würd ich wieder auf ein Halsband umsteigen. Dass man sich dadurch einen Tyrannen erzieht, halte ich nämlich für ziemlichen Blödsinn ;)

Arbeite doch lieber an der Leinenführigkeit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

:Oo

*gg*

was is es denn für ein Geschirr?Hast du ein Foto?

fals es nur aus Gurtband besteht könnte es zu hart und somit unangenehm sein.

Ich würde dann zu einem gepolsteren als maßanfertgung raten :

die hier machen Maßanfertigung ohne Aufpreis :)

Nehmen würde ich kein Norweger,Step in Geschirr, oder Ledergeschirr sondern ein normales Führgschirr oder eine Variante davon.

http://www.erpaki.de/index.php/cat/c2_Hundegeschirre.html/XTCsid/494061b2229dadba89f9abc6469fc511

Ansonsten versuche das Geschirr super positiv belegen.

Zieh ihr das Geschirr beim Fressen an und mach sonst auch alles was sie gern macht : Spielen etc.

während sie es trägt.

Zusätzlich würde ich es immer mal wieder über Tag anziehen und das anziehen mit Worten unterstützen.

Das mache ich auch :

Halt so und für den Kontext immer gleich :)

"S köpfel durch", unterm Bäuchlein durch" , "Auf der einen Seite zu" "und auf der andren auch"

Viel erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Tina u. Sammy:

:D durch das Geschirr wird sie ja auch nicht zum Tyrann, aber dann, wenn sie ihren Willen durchsetzen kann.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das schon verstanden :Oo

Wenn ein Hund sich nach 14 Tagen noch dermassen unwohl fühlt, dass er jegliches Leben quasi einstellt, dann bin ich fair und nehm das Geschirr runter. Das hat rein gar nix damit zu tun, dass der Hund dann zum Tyrann wird.

Diese Aussage mit dem "Willen durchsetzen" finde ich (mal noch nett ausgedrückt) echt... dämlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann findest es halt dämlich!

Glaubst du allen Ernstes, dass der Hund sich nicht daran gewöhnt?

Auch dämlich!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube ich habe mich falsch Ausgedrückt. Vor 14 Tagen habe ich mich entschlossen ein Geschir zu kaufen. Sie hat heute das Geschirr den zweiten Tag an.

Mache später ein Foto und stelle es noch rein.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das glaube ich. Es soll nämlich tatsächlich Hunde geben, die sich nie an ein geschirr gewöhnen.

Echt unglaublich, oder?!

Und nu nerv mich nicht weiter mit Deinem Halbwissen, was Du hier ständig rausposaunst :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bisschen blöd, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.