Jump to content
Hundeforum Der Hund
-vanessa-

Geschirr für einen Chihuahua

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Wenn sie es heute den zweiten Tag anhat, dann muß sie sich einfach noch

daran gewöhnen. Ist für die komisch aber lass dich nicht so manipulieren.

Das macht sie prima, dir das böse Frauchen einzureden. Wenn sie im

Körbchen schmollen will, lass sie. Kleiner wer-ignoriert-wen-Wettbewerb :D .

Sie merkt nämlich genau, dass sie dich so kriegt.

Stell aber trotzdem mal ein bild von Hund mit Geschirr hier rein.

LG Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich muss Christa recht geben! Wenn das Geschirr gar nicht geht muss halt nen neues her aber wieder zum Halsband wechseln find ich nicht gut, zumal Halsbänder bei einem Hund der zieht auch schlecht sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ich hoffe die Bilder reichen aus. Hab sie gerade draußen gemacht. Sie wollte wieder nicht laufen eine viertel Stunde habe ich gebraucht das Sie läuft. Aber dann ging es super. Im moment versuche ich es noch ohne Leine damit sie überhaupt läuft.

post-25691-1406417910,99_thumb.jpg

post-25691-1406417911,03_thumb.jpg

post-25691-1406417911,07_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich das richtig sehe, sitze das Geschirr nicht richtig. Du musst ihr vorne über den Hals, Brustbein mehr Freiheit geben. Es sitzt zu nah am Hals!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du je, einbischen viel Geschirr für solch einen kleinen Hund. Kein Wunder das es ihr nicht gefällt.

Hol dir ein leichteres Geschirr, dann läuft dein Hund auch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn ich das richtig sehe, sitze das Geschirr nicht richtig. Du musst ihr vorne über den Hals, Brustbein mehr Freiheit geben. Es sitzt zu nah am Hals!

Gruß Christa
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=71135&goto=1506132

Stimmt! würde ich auch jetzt sagen. Der Rimen muss ja mehr an der Brust sitzen als am Hals

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Geschirr finde ich schon passend, es ist nur nicht richtig eingestellt.

Der Brustriemen muss tiefer sitzen, nicht zu sehr am Hals, eher am Brustbein. Ganz klar, dass sich der Hund erst einmal an den Sattel auf dem Rücken gewöhnen muss.

Ich finde das Geschirr aber durchweg in Ordnung. Nur noch anpassen.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich finde der Sattel sitzt zu weit vorne und der Brustriemen zu hoch. Außerdem ist es recht wuchtig für so einen kleinen Hund. Ein leichtes Führgeschirr wäre wohl besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde für so kleine Hunde die Geschirre mit Sattel nicht so toll. Kein Wunder das der Hund es nicht mag.

Übrigens hat mein Hund sich nie ans Geschirr gewöhnt. Sie hat es immer gehasst.

Draußen war sie allerdings normal, nur beim Anziehen hat sie gezickt. Hat schon gereicht wenn ichs vom Haken genommen hab.

Versuch doch einfach mal ein anderes Modell. Es gibt ja zig verschiedene Varianten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Geschirr finde ich schon passend, es ist nur nicht richtig eingestellt.

Der Brustriemen muss tiefer sitzen, nicht zu sehr am Hals, eher am Brustbein. Ganz klar, dass sich der Hund erst einmal an den Sattel auf dem Rücken gewöhnen muss.

Ich finde das Geschirr aber durchweg in Ordnung. Nur noch anpassen.

Gruß Christa
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=71135&goto=1506137

Wo genau soll ich es verstellen? Eher am Hals? oder das am Bauch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Norweger - oder normales Geschirr?

      Hallo ihr Lieben,    wahrscheinlich wurde dieses Thema schon mal behandelt, aber ich will trotzdem gerne die Frage in die Runde werfen:    Welche Geschirre sind besser? Normale oder Norwegergeschirre?    Möchte gerne ein neues Geschirr für Luna anschaffen und habe sogar schon ein Norwegergeschirr in einem Fachgeschäft mitgenommen. Es ist ihr aber zu klein (Größe M).  Nun habe ich kurz bissel gegoogelt und auch gelesen, dass die Geschirre nicht uneingeschränkt empfehlenswert sind.    Lun

      in Hundezubehör

    • Tierheim Gießen: TELLO, 4 Jahre, Chihuahua-Jack Russel - hat ein Selbstbewusstsein so groß wie eine Dogge

      Würde man den vierjährigen Tello fragen, welche Rassen in seinen Vorfahren schlummern, würde er bestimmt allerlei große und mutige Hunde nennen. Denn sein Selbstbewusstsein hat mindestens die Größe einer deutschen Dogge. Aufgrund seiner doch sehr geringen Größe dürfte aber vor allem Chihuahua und Jack Russel eine Rolle gespielt haben. Er zeigt sich hier als fröhlicher, freundlicher und aufgeschlossener Hund, der aber durchaus auch seinen eigenen Kopf haben kann. Mit anderen Hunden verträgt

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: ARES, 3 Jahre, Ratonero-Chihuahua-Mix - sein Selbstbewusstsein ist größer als sein Körper

      Ares Selbstbewusstsein ist in der Regel um ein Vielfaches größer als sein Körper 😉 Der kleine Kerl (Ratonero-Chihuahua-Mix, geb. 14.02.2016) möchte wie ein richtiger Hund leben dürfen und hält so gar nichts vom Schoßhündchendasein! Daher hält er auch Abstand, wenn er denkt, dass man ihn auf den Arm nehmen möchte. Er wehrt sich nicht, aber seine Augen sagen ganz deutlich: Ich bin ein Kerl und kein Baby! In seinen Ahnen spielen Terrier eine große Rolle und deshalb sollten seine neuen Zweibein

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • X-back Geschirr von Zero DC im Design "Colorado", gelb, Größe XL

      Ich versuch's einfach mal, vielleicht kann's ja jemand gebrauchen. Da es Madame nicht paßt zum Einkaufspreis von 34,90 Euro (+Porto) abzugeben.       Sollten Bilder ohne Hund gewünscht sein, könnt ich mich da die Tage auch noch drum kümmern, ist halt ein stinknormales X-back Geschirr in ganz nettem Design.

      in Suche / Biete

    • Chihuahua Welpe bellt Mitbewohner an

      Hey ihr Lieben,   wir haben seit inzwischen 5 Tagen einen inzwischen 13wöchigen Chihuahua Welpen. Er wohnt bei uns in der WG und hierbei hauptsächlich in meinem Zimmer. Das große Problem im Moment ist, dass er ständig meine Mitbewohner anbellt, sobald sie Küche oder Flur betreten und er auch dort ist. Die ersten 2-3 Tage war es überhaupt kein Problem - er war verständlicherweise noch etwas ängstlich, hat aber niemanden angebellt.  Langfristig soll er in eine Welpenschule und am b

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.