Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Vertragen Hunde Tannenzapfen?

Empfohlene Beiträge

Draußen wimmelts ja vor diesen Dingern und es ist bei einem freilaufenden Hund nahezu unmöglich, ihn von den Zapfen fern zu halten.

Dennoch hab ich den Eindruck bei meinem, dass es ihm nicht sonderlich gut bekommt, wenn er sie frisst.

Andere Hundebesitzer hier konnten mir das nicht so bestätigen, allerdings benutzen ihre Hunde die Zapfen auch mehr zum Spielen - meiner zum Knabbern und auffressen :(

Gestern nun hat er sich wieder einen einverleibt, zudem einen recht großen - heute streikt erneut sein Magen.

Zufall oder ist irgendetwas in diesen Dingern, was den Hunden reell schadet?

Eiky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Dinger sind voller ätherischer Öle, das reizt den Magen schon ziemlich extrem!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antwort! Dann ist mir alles klar - kein Wunder, dass es Bobby heute nicht gut geht :(

Also muss ich ihn soweit trainieren, dass er diese Dinger nicht mehr anrührt - ich hatte mich gefreut, dass er zumindest ein BISSCHEN draußen auch mal anfing zu spielen, doch das endete immer mit dem Auffressen dieser Dinger. Ab heute wird ihm das sofort untersagt.

Wie ist es mit Stöcken - besteht auch da eine Gefahr für den Magen (mein Hund ist ja leider nunmal besonders empfindlich, wie inzwischen hier bekannt)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum möchtest Du Deinen Hund zum spielen zwingen? Er mag es nicht! Also wäre es auch nichts schönes für ihn, wenn er es täte, weil Du es ihm beigebracht hast? Richte Dich nach SEINEN interessen und versuche nicht den verspielten Hund aus ihm zu machen, den Du vielleicht gerne hättest!

Sorry, klingt wahrscheinlich viel böser als es gemeint ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Spielenwollen-Eriehen kenne ich aber auch, weil unsere Jacki anfangs eher wenig Ambitionen zeigte draußen mit mir/uns zu spielen - von daher haben wir einiges ausprobiert und haben jetzt was gefunden: Frisbee, Bälle etc. Ich wollte eben nicht, daß sie nur mit sich alleine spielt.

Ich wollte einfach was haben, womit ich sie belohnen kann, was ihr Spaß macht oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Nein, es klingt nicht böse. Und im Grunde denke ich wie du, Skita, aber da sind dann diese anderen Hundebesitzer, die mir ein schlechtes Gewissen machen (du weißt, wie leicht ich in Bezug auf meinen Kleinen zu verunsichern bin....) und meine Spaziergänge mit meiner "Schnüffelnase" als "für den Hund todlangweilig" bezeichnen....

Und schon fühle ich mich schlecht, meine, ich müsse ihm mehr bieten, obwohl ich vorher den Eindruck hatte, dass er eigentlich genau das will und braucht: schnüffeln, schnüffeln, schnüffeln (denn auch das musste er erst lernen, die ersten Wochen konnte er das gar nicht, aber nun genießt er das "Zeitung lesen" draußen :D ) und mich einfach nur in seiner Nähe als Sicherheitsfaktor.

Danke, dass du so direkt und konkret gefragt hast - ich werde da jetzt meinem Gespür und Eindruck folgen und ihn lassen, wie ER spazierengehen möchte.

Aber dennoch nochmal die Frage: Was ist mit Stöcken? Auch ohne "Zwangspiel" schnappt er sich gern mal solch ein Ding und kaut es - schadet das ebenfalls wie die Zapfen oder ist das nicht so arg?

LG

Eiky

PS: Noch ein Nachtrag zum Spielen: Was er liebt und von SICH aus tut, ist, mit seinen Hundefreunden zu spielen und zu toben. Ich werde ihn das so tun lassen, wie er sich dabei wohl fühlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er auf Stöcke abfährt, dann versuch mal ihm ein Stück Gartenschlauch (aus dem Baumarkt) zu geben. Das ist nicht so gefährlich wie Stöcke.

Viel Hunde nehmen diese Alternative sehr gerne an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok. Denn es geht ihm immer noch nicht gut, obwohl ich ihm mittlerweile eine Buscopan verabreicht habe. Sein Magen streikt komplett.

Aber zumindest ist er jetzt endlich zur Ruhe gekommen und pennt erstmal seit einiger Zeit ruhig.

Mensch, es waren doch nur Tannenzapfen - und dann gehts meinem Kleinen schon wieder so mies.....

Mach ich denn IMMER nur alles falsch..... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du konntest doch nicht ahnen das er so heftig darauf reagiert. Ich wäre auch nie auf die Idee gekommen das die Schaden könnten. Ashika trägt die zum Glück meist nur rum aber ich werd jetzt gut drauf achten das sie die Dinger nicht frisst.

Zum spielen... den Bc den ich immer ausführe... denn kann man einfach nicht zum spielen oder richtig rennen animieren außer mit einem speziellen Ball den Herrchen mal mitgab... aber auch nur der den selbsen nach gekauft wollte er nicht :kaffee: . Mit der Zeit hab ich es einfach akzeptiert das er glücklich ist wenn er schnüffeln kann und im Wäldchen jeden zweiten Busch markieren kann :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pansen nicht vertragen?

      Hallo ihr Lieben, ich werde mit meiner kleinen gleich mal zum TA fahren. Heute nacht hat sie mich 2x geweckt, um 2h musste sie pinkeln, um 4h auch, da war ich nicht schnell genug und sie hat auf den teppich gemacht (ist jetzt monate und eigentlich komplett stubenrein), heute im 6:30 große begrüßung beim aufstehen im bett und sogar da gehen ein paar tröpfchen ins bett. Dazu hat sie heute nacht gesoffen wie ein loch. 2 näpfe leer. Sie hat etwas weichen stuhl, aber keinen richtigen durchfall. Gestern abend hat sie sich 3 stück getrockneten pansen stibitzt, meint ihr es könnte daran liegen? Ich kenne es zwar auch dass die hunde nach getrocknetem z.b. dörrfleisch mehr durst haben, aber so hab ich dass noch nie erlebt... husten hat sie jetzt auch (geht hier aber eh gerade um) deshalb wollte ich eh zum ta. We steht ja wieder vor der tür ☺

      in Hundekrankheiten

    • Rüden vertragen sich nicht mehr

      Hallo,   großes Problem, unsere Rüden vertragen sich nicht mehr. Bisher ging alles ohne Probleme, aber nun nicht mehr.   Ich habe 3 Rüden, wovon 2 kastriert sind und einer unkastriert. Die 2 kastrierten sind länger da, der eine 6 und der andere 4,5 Jahre. Der unkastrierte kam vor 1 Jahr aus dem Tierschutz neu dazu. Das erste Jahr klappte alles prima. Bis es plötzlich zwischen ihm und einem anderen krachte - so richtig mit Tierarzt und klammern. Seitdem geht es nur noch getrennt. Dies belastet uns natürlich sehr.   Heute habe ich nach 2 Monaten Trennung, durch ein Gitter - an den Gitter gibt es keine Probleme, versucht sie zu dritt wieder zusammen zu führen - mit dem Ergebnis das sich die beiden sofort wieder attackieren. Wer genau anfängt, ist schwer zu erkennen - ich würde sagen es sind beide. Ich die beiden getrennt, da fängt der unkastrierte an, mich anzugehen und zu schnappen. (Den kastrierten hatte ich zu dem Zeitpunkt auf dem Arm).   Meine Idee, beide bekommen jetzt einen Maulkorb verpasst und werden räumlich wieder zusammen gelassen, was meint ihr?   Woran könnte es liegen ? Was könnte man noch versuchen? Abgeben wöllte ich keinen!   Achja, zum Alter der Rivalen: kastriert - 5 Jahre / unkastriert - 2 Jahre   VG

      in Aggressionsverhalten

    • Gibt's tatsächlich Hunde, die kein Nassfutter vertragen?

      Die Antwort lautet: JA Hier ist das wohl zumindest so. Ich wollte meinem Hund was gutes tun und hab ihr Nassfutter gekauft. Aber sie verträgt es nicht. Ich hatte den Versuch im letzten Jahr schonmal gestartet, da war das Ergebnis ähnlich. Kennt ihr das auch?

      in Hundefutter

    • Hilfe - Vertragen die zwei sich, oder nicht?

      Hallo ich bin erst neu hier, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Habe schon seit zwei Jahren einen Hund er ist ein Rüde. Jetzt habe ich ein zweiten Hund aus Italien geholt er ist auch ein Rüde und ist 5 Monate alt. Habe sie gestern vergesellschaften auf neutralen Boden hat alles eigentlich gut gelaufen haben dann im Auto und kurz im Haus etwas geknurrt bzw. mein ältere. Nur sie rammeln sich die ganze zeit und der kleine will markieren im Haus nun was soll ich tun. Die zwei lecken sich auch die ganze zeit gegenseitig an ihren Penisse. Hoffe um schnelle Antwort.

      in Hunderudel

    • Wie vertragen eure Welpen die Wärme?

      Ich scheine hier mit Elliot wieder einen Kanditaten zu haben, der große Wärme nicht gut verträgt. Wir müssen früh morgens oder spät abends rausgehen (wegen Ollie ja sowieso), eben waren wir nur ein paar Minuten draußen und er hechelt stark und schleicht nur so hinter mir her. Dabei haben wir es hier im Vergleich zu anderen Gebieten in Deutschland noch relativ erträglich. Wie kommen eure Welpen damit klar?

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.