Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Enjoy

Hilfe, finde keinen Longierkurs, in dem ich nicht mit Leckerchen anfangen soll

Empfohlene Beiträge

Enjoy   

Huhu,

also, ich habe mich dazu entschlossen, mich mal auf die Suche nach einem Longierkurs zu machen. Mich interessiert dies, und ich möchte gern in Erfahrung bringen, ob das für Zoe auch was wäre.

Unsere Kommunikation ist super...doch egal wo ich anrufe, die sagen mir gleich, ich soll bloß genügend Leckerchen mit bringen, weil Hundi für jeden Blickkontakt etwas bekommt.

Egal wem ich erkläre, dass ich ohnehin ungeteilte Aufmerksamkeit von meinem Hund bekomme, kommt immer die selbe Antwort: Nee, is besser mit Leckerchen!!!!

Allein anzufangen, fehlt mir ein wenig der Platz zu.

Und Fehler möchte ich auch ungern einbauen. Was mach ich denn jetzt?

Den, bisher Freiwilligen Augenkontakt von Zoe, nun anfangen, wegen so einem blöden Kurs mit Leckerchen zu belohnen????

Zum Haare raufen... egal, was ich Vereinsmässig mit ihr machen will...immer der selbe Mist. Leckerchen!!! Hab ich nichts gegen, doch warum, wenn bei uns alles so funktioniert?

Seht ihr darin einen Sinn?

Bin ich jetzt zur Einsamkeit verdammt, weil ich ohne arbeiten will? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
poldischatz   

Geh doch einfach hin zu dem Kurs - es wird doch eine Schnupperstunde geben - und mach dein Ding eben ohne diese Leckerchen.

Überzeug die anderen, dass es bei DEINEM Hund auch ohne geht.

Vielleicht können sich die anderen einfach nicht vorstellen, dass es auch ohne Futter geht?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Enjoy   

Ganz ehrlich, ich habe heute früh 3 Schulen angerufen, und habe bei allen 3 gesagt, dass ich ohne Leckerchen komme... alle 3 haben gesagt, dass sie sich an ihr Konzept halten werden. Es ist echt zum Verrückt werden.....

Eine Dame hat mir sogar gesagt, dass jawohl irgendwas mit dem Hund nicht stimmen kann, wenn er sich nicht weiter als einige Meter von mir entfernt, und der Blickkontakt nicht abreißt. Das war ganz neu für mich.... die Dame würde ich schon allein, wegen der Aussage einmal kennen lernen :D Aber Hundeschultechnisch hatte die sich dann auch gleich erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
poldischatz   

ich kann dich verstehen - solche verbohrten Menschen, die immer nur auf ihr Konzept pochen - sind mir zuwider.

Gerade bei Hunden muss man doch flexibel sein! Dachte ich zumindest immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gatsbylady   

Also wenn du bei uns in der Nähe wohnen würdest, dann könnt ich dir einen nennen. Meine Hundetrainerin trainiert mit jedem Hund/Mensch Team flexibel. Der eine braucht Leckerlie, der nächste Stimme und der nächste nur ein lächeln. Aber in Düsseldorf kann ich dir leider nicht weiterhelfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabine S   

Bei uns wird das longieren grundsätzlich ohne Leckerli geübt, höchstens

nach einer Einheit kann wer will ein Leckerli geben. Weiter rumfragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Enjoy   

Ja, ich bleibe dran, wobei meine Motivation momentan gleich null ist. Das telefonieren habe ich für heute an den Nagel gehangen, denn mir fällt das freundlich bleiben grad schwer. Und dann werde ich immer so sarkastisch...das können die ja leiden, wenn ein "Neuling" anruft, und mit denen auch noch über Kommunikation kommunizieren will :D

Oh man, hätte nicht gedacht, dass das bei solch einer Vielzahl von Vereinen und Schulen so schwierig werden würde.

Würde ja auch noch nach Wuppertal oder Remscheid fahren... aber dort bietet sich das selbe Bild. Als einzige Motivation, dass Hund mit Halter zusammen arbeitet, sehen die den Fresstrieb. Ich fragte, warum es denn nicht sein kann, dass mein Hund mitmacht, weil er mit mir arbeiten will?

Dass ich meinen Hund im Alltag primär über den Meutetrieb arbeite... ha, eine hat sogar aufgelegt.

Irgendwie scheint das hier nicht all zu beliebt zu sein, meine Klugscheißerei ;)

Aber ich finde bei den Preisen, dürften die ruhig auch etwas nach den Wünschen der Kunden arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
piper1981   

Hm habt ihr bei euch keinen Verein, wo man jährlich nen Betrag bezahlt und dafür das Gelände nutzen darf ,wie man möchte ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabine S   

Frag mich gerade wie das mit dem Leckerli geht. Bei uns wird das so

aufgebaut, dass der Kreis abgesteckt ist, der Hund kommt an die Longe.

Per Handsignal gehts los, ohne Blickkontakt zum Hund am Kreis lang, Hund

aussen, Besitzer innen. Springt der Hund rein gibt es ein Zeichen vom

Trainer. Mit der Zeit bekommt man irgendwie ein Gefühl dafür wo sich der

Hund befindet. Abstand kommt mit der Zeit und dauert von Hund zu Hund etwas

unterschiedlich.

Schaut man über die Schulter zum Hund, wird er schon langsamer, also nicht

hingucken, das ist wahnsinnig schwer ;) . Drehen zum Hund stoppt ihn.

Also wo ist da Platz und Zeit für Leckerlispende?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Enjoy   

Angeblich MUSS der Hund vorm einlongieren für jeden freiwilligen Blickkontakt mit Leckerchen belohnt werden....!!!!

Wie das genau funzen soll, weiß ich gerade auch nicht.

Wobei, Zoe hätte spaß. Wenn sie demnächst für alles, was bislang selbstverständlich war, nen Keks bekommt.....nein, ich kann meinen Hund auch anders versauen.

Wir haben jede Menge Schäferhund Vereine...ja. Erzähl denen doch mal du willst longieren? Die meisten hier, sind in den 80´Jahren hängen geblieben, und würden einen Lachkrampf bekommen, wenn du denen Zoe vorstellst.

Die ist nicht triebig :-)))), denkt nicht nach vorn... was soll den sowas auf einem SV Platz?

Ist hier teilweise wirklich krass!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×