Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Nini-Jack

Christopher Posch, Sonntag, 19.05., RTL

Empfohlene Beiträge

Holla.die_Waldf   

Der ganze Fall ist komplett echt. Alle Menschen sind echt. Alle Informationen sind echt.

"Leider" muss man in diesem Fall sagen.

Es ist sogar so, dass die Realität noch viel schlimmer ist.

Die einzige nachgestellte Szene (Hundeanlieferung) war als solche gekennzeichnet.

Findet so oder so ähnlich aber auch in der Realität statt.

Konkretere Informationen über die Hundevermehrerin gern per PN.

Eine Fortsetzung dieser Geschichte ist geplant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Danke für deinen Beitrag.

Woher hast du die Infos?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
triac   
Der ganze Fall ist komplett echt. Alle Menschen sind echt. Alle Informationen sind echt.

Das weisst du weil...? Etwa weil du es dort gesehen hast? Du hattest doch überhaupt keine Chance dir eine eigene Meinung zu bilden. Du hast einfach das geschluckt was die dir dort präsentiert haben. Und glaubst es auch noch bedingungslos. Die Sendung ist wie die "Bild".

"Hier sind die guten. Da sind die bösen. Warum? Weil wir das sagen."

Es ist keinem von euch komisch vorgekommen das da groß von der Hundemafia posaunt wird, die Sendung aber absolut jeglichen Beweis schuldig bleibt? Ich habe die Sendung jedenfalls gesehen und spätestens als die keinerlei Beweise brachten dachte ich mir schon das hier mal wieder etwas künstlich aufgeblasen wurde (was bei der Sendung nciht das erste mal gewesen wäre).

Und mein Gefühl war richtig. Hier, seht euch die Geschichte des großen Helden Posch mal aus einem anderem Blickwinkel an:

http://fernsehkritik.tv/folge-70/Start/#jump:1-47

Vielleicht überdenkt ihr eure Meinung (bzw. ist es ja eigentlich eben nicht eure eigene Meinung) jetzt noch mal und hinterfragt in Zukunft mehr was euch von den Medien vorgesetzt wird. Denn oft ist vieles einfach nur manipuliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicole10   

Die Argumentation dieser sog. "Züchterin" überzeugt mich null.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quarus   

Die gefühlten 100 Hunde wurden sicher auch von RTL vorher bei der "Züchterin" ausgesetzt.

"Warum soll ich soviele Hündinnen haben, wenn ich mir Hunden anliefern lasse?"

"Ich ernähre damit die Familie!"

O-Ton "Züchterin".

Ich weine gleich vor Mitgefühl mit der verfolgten Hundehändlerin. :Oo

Fakt ist, es werden Hunde in Massen ohne Erlaubnis vertickt - das reicht mir, um mir als Hundefreund eine Meinung zu bilden. Ob das Fernsehkritik-TV nun paßt oder nicht. Der Posch interessiert mich dabei überhaupt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holla.die_Waldf   
(bearbeitet)

Holger Kreymeier von Fernsehkritik.tv hat sich leider ziemlich naiv vor den Karren der Hundehändlerin spannen lassen. Das möchten er und seine Leser aber nicht wahrhaben. Bin gespannt, ob und wann der Groschen irgendwann einmal fällt....

Da wird schöngeredet, dass sich die Balken biegen, und Madame stilisiert sich zum Medienopfer.

Die Frau darf, wie sie selbst zugibt, gar nicht verkaufen und verdient nach eigenen Angaben bis zu 10.000 Euro im Monat. Ist ja anscheinend ganz normal...

Sterben ein paar Hunde, fällt das unter "diese sensiblen Köter können aber auch nichts ab". Und überhaupt: "Bei den verkauften Mengen, einen bisschen Schwund ist immer".

Dass diese Person und ihr Netzwerk diese Unmengen von Hunden verkaufen ohne Genehmigung, scheint Keinen weiter stutzig zu machen.

Dass die Frau nachweislich unter diversen Namen arbeitet und mehrere Gerichtsverfahren gegen sie und Familienmitglieder laufen, fällt einfach mal so durch.

Die Frau erzählt eine Räuberpistole nach der Anderen und Alle fallen drauf rein.

Schuld sind in den Augen dieser Fernsehkritik-Leute natürlich alle Anderen: Blöde Käufer, lahmes Veterinäramt, gekaufte Richter - und hinter allem natürlich der böse Sender.

Krönung nun: Die "Frauenhaus"-Story. Oh ja, da ist die Empörung groß. Ist ja auch nicht vorstellbar, das was ganz Anderes dahintersteckt und dass Frau E. einfach nur eine Strohfrau in einer bestimmten deutschen Großstadt benötigte, weil dort ihr Verteilernetz noch nicht so gut ausgebaut war.

Die Wirklichkeit ist, dass diese Frau mit allen kriminellen Wassern gewaschen ist und sofort nach der Sendung ihr Grundstück gesäubert und jede Menge Hunde verschenkt und weggebracht hat, um sich fortan vor der Kamera und vor dem Mikrofon des sogenannten Medienkritikers als unschuldiges Opfer zu präsentieren.

Man zieht auch nicht in Betracht, dass man es hier möglicherweise mit einer Person zu tun haben könnte, die schon früher ihr Geld mit Schneeballsystemen verdient haben soll und nun halt mit der Ware Hund. Die Echtheit von Impfpässen, Urkunden, Ahnentafeln wird selbstverständlich nicht hinterfragt.

Aber zum Glück geht die Geschichte ja weiter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quarus   

Danke, das ist auch meine Meinung.

Und in erster Linie ist das hier ein Hundeforum, ob Fernsehkritik den RA Posch nicht mag bzw. an der reißerischen RTL-typischen Aufmachung zu kritisieren hat, steht HIER nicht zur Debatte. Hier geht es um die HUNDE.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicole10   

So sehe ich es auch .. auch wenn ich von der Dame zuvor NIE was gehört habe, so hat dieser Fernsehkritikbeitrag dies noch bekräftigt!

Auch die Bilder die dort gezeigt worden sind, die Aussagen der sog, Züchterin bestärken dies noch zusätzlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Realist   

Wer posch schaut und ihm auch noch glaubt ist VERLOREN.

fernsehkritik.tv hat poschs Lügen schon mehrfach enttarnt.

Es ist ein Zeichen geistiger Armut, dass sie soetwas schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Realist   

Die Geschichte von der Ahnentafel wurde übrigens durch einen einzigen Anruf widerlegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×