Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Karen

Struvitsteine - aus mit der Rohfütterung?!

Empfohlene Beiträge

Ich habe bei Berta 2-3 cm große, scharfkantige Struvitsteine wegbekommen, ganz ohne Diätfutter.

Allerdings sind die Steine bei ihr wohl nicht stoffwechselbedingt entstanden. Ich habe mal was für jemanden ausgearbeitet, nachdem ich mich intensiv mit der Thematik beschäftigt habe, zumal Berta das Diätfutter komplett verweigert hat.

Den Text habe auch schon ein- oder mehrmals hier im Forum eingestellt.

Die Hündin, um die es hier ging, hatte nur Kristalle, aber da deine Hündin bereits operiert wurde, könnte es für dich auch passend sein - andererseits hast du das meiste davon schon erfolglos probiert, also würde ich die letzte Stufe wählen (letzter Absatz ganz unten).

Ascorbinsäure und die anderen Hausmittelchen würde ich nicht geben, zumal das ja bisher nicht gereicht hat. Ich würde mir an deiner Stelle, wenn du frisch füttern willst, das L-Methionin besorgen.

Und ich hatte auch ein Medikament zum Schutz der Blasenwand, weiß aber nicht, ob das bei deiner Hündin notwendig ist.

"Liebe Frau xxx,

wie Ihr Tierarzt schon sagte, ist es wichtig, den Urin anzusäuern. Sind schon Kristalle vorhanden, lösen sie sich auf und auch die Bakterien (die die Ursache für die Kristalle sein können) fühlen sich in einem sauren Milieu nicht wohl.

Es gibt Nahrungsmittel, die eher sauer, und andere, die eher basisch auf den Organismus wirken. Für Billa sind dementsprechend die sauer wirkenden Lebensmittel zu bevorzugen.

Eine Liste mit sauren Nahrungsmitteln und solchen, die eher alkalisch/basisch wirken (also eher nicht gefüttert werden sollten), finden Sie hier:

http://boxermaus.forumieren.de/ernahrung-des-hundes-bausteine-futtermittel-bedarfswerte-f25/nahrungsmittel-deren-abbauprodukte-sauer-bzw-basisch-sind-t950.htm

Sollten Sie den Link nicht öffnen können, sagen Sie mir bitte Bescheid.

Eine Rolle spielen bei der Fütterung gegen Struvit vor allem Phosphor, Magnesium und Proteine. Wird hiervon langfristig zuviel gefüttert, kann dies zu Struvit führen.

Phosphor:

Phosphor sollte bedarfsgerecht gefüttert werden also nicht zuviel. Für Calcium gilt das Gleiche. Knochen und Innereien sollte es daher nicht zu häufig geben (oder eine Weile gar nicht).

Magnesium:

Die Gefahr der Überversorgung besteht bei frischem Futter in der Regel nicht. Dennoch zurückhaltend sollten Sie bei folgenden Lebensmitteln sein, die einen relativ hohen Gehalt an Magnesium haben.

Lebensmittel mit viel Magnesium (mehr als 100 mg/100 g):

- Vollkorn und Vollkornprodukte, Vollkornmehl

- Kleie

- Haferflocken, Hafermehl

- Vollreis

- grünes Gemüse

- Sesamsamen, Sonnenblumenkerne

- Nüsse

- Bohnen

- Erbsen

Proteine:

Bei den Proteinen (Eiweißen) sieht das Ganz schon anderes aus. Hier ist die Gefahr der Überversorgung groß. 1 Kilo Fleisch am Tag erscheint mir in diesem Falle sehr viel. Es gibt eine Formel, mit denen man den Bedarf eines Hundes in etwa ermitteln kann. Dazu müsste ich wissen, wie viel Billa wiegt und ob sie zu dick, zu dünn oder genau richtig ist.

Ggf. ist es besser, den Energiebedarf über die Zugabe von tierischem Fett zu decken.

Bei den Matzingerflocken ist mir nicht klar, welche und wie viele Mineralstoffe zugegeben wurden, daher würde ich sie nicht füttern.

Wichtig ist noch, dass Billa ausreichend trinkt. Notfalls die Trinkmenge mit kleinen Tricks erhöhen, z. B eine leichte Fleischbrühe geben, oder auch Wasser mit etwas Honig oder Joghurt versetzt.

Wichtig ist dann aber auch, dass sie 1-3 Stunden später auch ihre Blase entleeren kann. Überhaupt gilt: Je öfter sie die Blase entleert, desto besser! In den akuten Zeiten habe ich Berta alle zwei Stunden rausgeschickt.

Sie können außerdem versuchen, das Futter mit sauren Beeren anzusäuern. Hierzu eignen sich z. B. Cranberries, die ja sowieso sehr gut für die Blase sein sollen. Das gibt es als Saft (sehr sauer, Berta hat´s nicht angerührt), als Pulver oder als Trockenfrüchte (klein hacken!).

Im Allgemeinen wird empfohlen, nur einmal am Tag zu füttern Nach jeder Fütterung geht der PH-Wert runter und der Urin wird basisch. Ich weiß aber, dass das im Alltag manchmal schwer durchsetzbar ist. Deshalb würde ich zweimal füttern, aber nicht mehr, auch keine Leckerlis zwischendurch!

Als homöopathische Unterstützung für die Blase bietet sich Berberis D4 an. Wenn ich mich recht entsinne, war die Dosis 3 x tgl. 5 Globuli, aber ich weiß es nicht mehr genau.

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

1. Auf Phosphor, Magnesium und Proteine achten. Vor allem die Proteine (Fleisch, aber auch pflanzliche Proteine) bedarfsgerecht füttern. Ggf. Fett zufüttern.

2. Eher auf saure Lebensmittel zurückgreifen. Ggf. mit Cranberries ansäuern.

3. Trinkmenge erhöhen, Blase häufig entleeren lassen.

4. Möglichst ein-, notfalls zweimal am Tag füttern.

Das Folgende betrifft Sie bzw. Billa noch nicht, aber falls es doch dazu kommen sollte, hier noch ein paar Anmerkungen:

Also, Karen, für dich wäre das jetzt möglicherweise die richtige Herangehensweise:

Sollten die Kristalle in zwei bis vier Wochen noch da oder gar Struvitsteine vorhanden sein, dann verordnen die Tierärzte gerne das Diätfutter mit der Bezeichnung Hill´s s/d. Das ist quasi eine Stufe höher.

Diesem Diätfutter ist zum Auflösen der Steine DL-Methionin zugesetzt. L-Methionin gibt es aber auch als Pulver, welches man selbstzubereitetem Futter beimengen kann. Sprechen Sie ggf. mit Ihrem Tierarzt darüber.

Ich hatte damals das Pulver von der Firma Fagron, die Dosierung war 2 x 2 g tgl. allerdings wiegt meine English-Setter-Hündin nur knappe 18 Kilo.

Bitte lassen Sie sich - sollte es dazu kommen - nicht die übliche Uru-Pet Paste geben, die hat denselben Wirkstoff wie das Pulver, ist aber wesentlich teurer, weniger effektiv und hat viele unnötige Zusatzstoffe.

Da das Pulver den Urin ebenfalls ansäuert, darf es nicht zusätzlich zum Fertig-Diätfutter gefüttert werden. Wohl aber zum Frischfutter, dann aber bitte die Cranberries weglassen.

Also, ich würde 2-4 Wochen lang versuchen, die Kristalle mit dem selbstgekochten Futter loszuwerden. Dann eine neue ganz frische Urinprobe abgeben. Sollten dann noch Kristalle vorhanden sein, würde ich gemeinsam mit Ihrem Tierarzt über das L-Methionin-Pulver nachdenken.

Viel Glück!! :)"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mensch Danke Kerstin! Das ist ja mal richtig informativ.....und sicherlich einen Versuch wert!

Werde gleich Anfang nächster Wo. mit meinem Tierarzt Kontakt aufnehmen und nach seiner Meinung zu der Beigabe von L-Methionin fragen.

Wieso kommt er nicht selbst darauf? Er weiß doch das ich roh füttere.... :???

Denke das kann ich ausprobieren - mir wäre es wirklich lieber meine Bonny weiterhin roh zu ernähren.

Danke nochmal und LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Hund hatte vor Jahren auch mal Struvitsteine. Die haben wir hiermit wegbekommen:

Astoral UTI Aid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Animonda gibt es die Serie Integra Canine Diet und da gibt es extra Dosenfutter für an Struvit erkrankten Hunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Animonda gibt es die Serie Integra Canine Diet und da gibt es extra Dosenfutter für an Struvit erkrankten Hunden.

Hallo!

Danke, das gibt es von RC und Hills auch - ich möchte aber gerne weiter roh füttern!

Ich habe hier schon ein paar richtig gute Tips und Anregungen bekommen - dank an euch alle!

Inzwischen habe ich Kontakt zur Uniklinik in München aufgenommen - dort gibt es eine Professorin die spezialisiert ist auf die Ernährung von Hunden und Katzen. Sie wird mir einen speziellen Ernährungsplan für Bonny aufstellen. Es ist scheinbar kein Problem weiter roh zu füttern.......nur eben gewusst wie! Bin gespannt was ich jetzt dazu alles erfahren werde!

Danke nochmals an alle die sich die Mühe gemacht haben mir zu schreiben!

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kannst du deinen Infos von der Uniklinik mit uns teilen, damit man ggf. weiß, worauf man achten muss :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht kannst du deinen Infos von der Uniklinik mit uns teilen, damit man ggf. weiß, worauf man achten muss

Klar! Gerne.....wobei der Futterplan speziell für meinen Hund mit seinem "Leiden" ausgelegt sein wird....das trifft nicht auf andere zu! Da spielen so viele Faktoren eine Rolle.....Alter, Gewicht, Aktivität und und und.....Meinen 2. Hund ernähre ich auch wie gehabt.

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Struvitsteine? Hund tropft

      Hey,   Seit einiger Zeit hat mein Hund ein "Tropfproblem". Vor 1 1/2 Monaten ist mir aufgefallen das mein Hund (Rüde,kastriert, ca 12(?) Jahre) nach dem Gassi gehen tropft. Ich bin daraufhin mit ihm zum Tierarzt, dort wurde nach einer Urinprobe und Röntgen festgestellt das er Kristalle hat. Laut Tierarzt Struvitkristalle. Er bekam daraufhin für eine 1 Woche Antibiotika und frisst seitdem Spezialfutter. Da das tröpfeln aber bis heute immer wieder anhält war ich mit ihm noch 3 weitere Ma

      in Hundekrankheiten

    • Urinuntersuchung - was beachten bei Rohfütterung?

      Hallo zusammen, Habe beim regelmäßigen Kot abgeben von Wolke diesmal auch Urin abgeben zur Vorsorge/kontrolluntersuchung sozusagen. Also es liegt nichts akutes dahinter. Habe auch dem TA nochmal, falls wichtig für die Werte, daran erinnert dass es frisches Futter gibt bei uns. Morgen bekomme ich das Ergebnis. Wollte euch nun mal fragen, ob Frischfütterung bestimmte Werte beeinflusst und wenn ja welche bzw. Inwiefern? Danke für eure Rückmeldungen dazu

      in Gesundheit

    • "Natural Dog Food - Rohfütterung für Hunde"

      Hallöchen, ich suche o.g. Buch von Susanne Reinerth. Vielleicht hat es ja jemand abzugeben? LG Ina

      in Suche / Biete

    • Rohfütterung ist out, brauche eure Tipps für Nassfutter

      Nachdem ich meine Hündin ein ganzes Jahr mit Rohfütterung versorgt habe, konnte ich in den letzten 4 Tagen beobachten, dass sie überhaupt nicht mehr so gern an ihren Napf geht, wenn Rohfutter darin ist. Andererseits hat sie aber supergern die Reste vom Nassfutter meines Rüden weggeputzt. Also heute Probe aufs Exempel - einen Napf mit Rindfleisch hingestellt und einen mit Pedigree Nassfutter. Ja, ich weiss, das Zeug taugt nichts, war nur zur Probe, deshalb brauche ich ja Tipps. Der Napf mit dem

      in Hundefutter

    • Rohfütterung (Barfen) Futter-Zubereitung mit Anleitung

      Guten Tag, ich habe vor einiger Zeit mit der Rohfütterung (Barfen) meines Hundes begonnen. Die Erfahrungen, wie es unkompliziert geht, ohne Studium von Fachliteratur, habe ich auf meiner privaten Webseite veröffentlicht: link wegen eigenwerbung entfernt Viele Barf-Anfänger –aber auch Fortgeschrittene- suchen nach einem Leitfaden, an dem sie sich orientieren können. Genau wie in den Foren oft dargestellt, habe auch ich mich am Anfang schwer getan. Viel Internet-Recherche, Fachbücher lesen und

      in BARF - Rohfütterung


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.