Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sabine S

Wo sind eure "Baustellen"?

Empfohlene Beiträge

Meine Baustelle mit den Hunden wäre sicherlich "Geduld" zwar habe ich die inzwischen schon ein bisschen aber wenn mein Hund eigentlich "Fuß" laufen soll und fängt einfach an zu ziehen oder will zu anderen Hunden rennen obwohl ich schon" Fuß" sage, kann ich sehr sauer werden wenn er sich nicht benimmt... da sollte ich mehr ruhe bewahren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Disziplin ;)

und .... das wird jetzt nicht jeder verstehen ;) bei meinen Hunden wenn ich sie in ihrem Verhalten korrigiere an Liebe denken :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube ich sollte ihm im Alltag noch mehr Führung geben. Ihn öfter sagen wann er was und wo machen soll.

Was ich gelernt habe, wenn ich viel Stress hatte gehe ich nicht mit ihm in die Hundeschule. Das geht schief.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Baustelle wäre glaube ich auch die Geduld und ein bißchen mehr Gelassenheit.

Erwarte immer zu viel und am Besten alles aufeinmal. Kann irgendwie nicht in kleinen Schritten denken und auch mal mit Teilerfolgen zufrieden sein.

Werde dann schnell ungeduldig und genervt, besonders wenn ich schlechte Laune habe. Wenn der Hund mal wieder Mist baut reagiere ich überhaupt nicht gelassen und denke immer, "ooh, was sollen die anderen jetzt wieder denken". Ein bißchen Scheiß-egal-Gefühl wäre nicht schlecht.

Aber ich habe es zumindest schon geschafft, dran zu arbeiten, seitdem ich das erkannt habe...und siehe da, manches klappt seitdem auch schon viel besser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kristin

Vertrauen statt Kontrolle ;)

@ schwarze Kiwi

Doch verstehe ich. Bereitschaft zur Versöhnung und zwar ehrlich gemeint,

keine zähneknirschendes "fein"

@ ufi

Genau, sehe ich auch so, man muß es erstmal erkennen, dann kann man

daran arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine - jain - nicht ganz - hat bei mir noch tiefergehende private Gründe die ich hier jetzt aber nicht erläutern werde ;)

Kurz gesagt ich soll sie Korrigieren und mir dabei im klaren sein das ich es aus Liebe zu ihnen tue und nicht um ihnen weh zu tun - das beschreibt es viel besser als das von gestern :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Endlich mich frueher zum Bett raus zwingen, damit Shyla und ich morgens alleine fuer eine Stunde durch die Gegend ziehen koennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Gedult... Ich extrem ungeduldig, wenn ich z.B. auf was warten muss. dummerweise sind meine Hunde auch extrem ungeduldig ( waren sie schon immer) und dann hibbeln wir uns gegenseitig hoch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht immer ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn mal stundenlange Spaziergänge nicht drin sind, wenn man mal nicht genug geübt hat.

Dann neige ich nämlich dazu, alles nachholen zu wollen und überfordere damit unsere Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mehr Selbstbewusstsein, das sich das was ich tue, das Richtige ist und nicht immer Gedanken machen, ob ich dem Hund gerecht werde und ob er sich wohl fühlt....die Frau vom Tierschutz meinte auf meine Fragen wegen Lottas Durchfall, dass sich ja jetzt noch sooooo viele Leute für unseren Hund gemeldet hätten und sie würde sofort ein Heim für sie haben, wenn wir sie nicht mehr wollen würden (was gar nicht zur Diskussin steht!!!)....seitdem denke ich immer, dass Lotta es hätte besser treffen können, z.B. in einer Familie mit Garten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ein paar „Baustellen“ - Ideensammlung :)

      Hallo zusammen,   insgesamt läuft es eigentlich recht gut bei uns - eigentlich  an folgenden Dingen möchte ich gerne arbeiten und würde mich über verschiedene Ideen freuen  vielleicht finde ich so einen für uns passenden Weg     1. taube Ohren bei Hundebegegnung im Freilauf: ansich klappt der Rückruf erstaunlich gut und ich muss mir wenig Sorgen machen, dass der Hund verloren geht. Auch ist er nicht „völlig allein“ unterwegs sondern sucht immer wieder den Blickkontakt, checkt

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ava's Baustellen

      Hallo Foris,   kurz zu meiner Hündin: - Ava, 11 Monate alt, X-Herder, seit 1 Monat bei mir, vorher 1 Monat bei Bekannten meiner Großeltern die sie aus schwierigen Verhältnissen bekommen haben, genaues weiß man nicht.   Baustellen: 1. Sie bellt ALLES an was ihr seltsam vorkommt, alle Menschen werden angebellt und ich dringe gar nicht richtig zu ihr durch. Bisheriger Lösungsansatz: Ich organisiere Treffen mit verschiedenen Menschen, führe sie da ganz langsam heran, ve

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Viele kleine Baustellen :(

      Hallo alle zusammen. Ich bin neu hier und hoffe das ihr mir vielleicht helfen könnt.  Sollte es zu diesem Thema schon ein Beitrag geben entschuldigt bitte, dann habe ich ihn nicht gefunden. Zu meinem Problem:  Mein Loki (ein Mix aus bernersennen-howavart und wahrscheinlich noch irgendwas) ist mittlerweile 11 Monate alt. Ich habe ihn mit knapp 16 Wochen aus einem Tierschutz geholt, allerdings kommt er aus Deutschland. Wir haben von Anfang an kleinere Probleme mit ihm die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Bolle-Baustellen Thread

      Ihr LIeben,   in aktuell 2 Punkten brauche ich mal euren Hirnschmalz, weil ich da nicht so recht weiterkomme. Sind jetzt keine Riesenprobleme, wirklich nicht.   1. Das leidige Markieren Wenn es nach Bolle gehen würde, würde fast jeder Grashalm markiert. Mit seinen 8 Monaten erkennt der gerade dass er ein Männlein ist, aber lästig ist das schon. Der wechselt dann auch urplötzlich die Seite, so dass ich schon fast über ihn gestolpert bin. Wenn ich sicher sein kann, dass die Blase (fast) leer

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundeanzahl, optimaler Altersabstand, Baustellen...

      Da die Frage in einem anderen Thread aufkam und ich sie durchaus interessant finde: warum habt ihr genau einen Hund oder 2 oder mehr? Aus Überzeugung; weil es am besten zu euch passt? Oder wegen dem Hund/der Hunde, die bei euch leben? Oder auf Grund von äußeren Umständen (Platz, Geld, Zeit, bestimmte Auslastung des Hundes...). Würdet ihr immer wieder genau einen, 2 oder ein größeres Rudel halten wollen? Was wäre für euch persönlich (!) (ich meine damit keine Grundsatzdiskussion) ein optimaler Al

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.