Jump to content
Hundeforum Der Hund
Christiane

Immer mehr Hundehasser

Empfohlene Beiträge

Meine Geschichte liegt zwar schon 1 Jahr zurück, aber dennoch bin ich bis heute darüber schockiert und werde es glaube ich auch nicht vergessen.

Es war folgendermaßen: Wir sind wie immer morgens auf die Wiese gegangen wo sich meine Carissa oft mit ihren Hundefreunden getroffen hat. Alles war gut und sie haben schön miteinander gespielt, als plötzlich ein PKW über den Feldweg kam. Der PKW gehörte einem Anwohner, der allerdings gar nicht auf diesem Weg hätte kommen dürfen, da zu den beiden Häusern eine Straße führt.

Auf jeden Fall sind unsere Hunde dem PKW hinterhergerannt und wollten ihn jagen. Jeder normale Mensch hätte da wohl angehalten, doch nicht der. Mein Herz ist mir in die Hose gerutscht, da ich meinen Hund überhaupt nicht mehr sehen konnte und die anderen Hunde auch nicht. Ich dachte wirklich jetzt ist es vorbei.

Kurze Zeit später hatten wir alle unsere Hunde wieder an der Leine und der PKW hält an.

Und jetzt kommts. Steigt nicht der Fahrer aus dem Fahrzeug und hält ein Beil in die Luft. Er war nur so ca. 3m von uns entfernt und schrie :"So, jetzt kommt her !" und wir fragten ihn :"Wer soll herkommen" daraufhin er wieder:"Scheißegal, der Nächste ist dran". Damit war klar, daß er auch uns bedroht hat und wir haben die Polizei gerufen.

Die Polizei hat uns dann gesagt, daß er auf jeden Fall eine Strafe bekommt, weil es eben ein Beil war und nicht "nur" ein Messer o.ä. Wir haben alle unsere Aussagen gemacht und dieser Herr hat behauptet er hat Angst vor Hunden. Doch auch das hat nicht gestimmt. Denn 1. wäre er dann erst gar nicht aus dem PKW ausgestiegen und 2. hat er meine Carissa schon einmal mit einem halben Jahr am Halsband gepackt und in die Luft gehalten, so daß sie fast erstickt wäre. Sie konnte nicht einmal mehr jaulen.

Das Ende vom Lied war dann, daß wir ein Ordnungsgeld zahlen mußten. Womit ich kein Problem hatte. Das eine hat ja nichts mit dem Anderen zu tun. Ich konnte meinen Hund nicht abrufen und das kostet nunmal.

Aber die Anklage wurde fallengelassen, da Herr...... zwischen 30m und 50m von uns entfernt gewesen sei. Das war schlichtweg gelogen. Ich weiß nicht wie das gelaufen ist aber etwas war schon komisch. Die Nachbarin von mir ist im Weißen Ring und auch Sie hat ihre Adresse angegeben, doch sie wurde nicht befragt. Sonst haben wir alle das Gleiche ausgesagt und nur seine Aussage hat gezählt. Ich denke da wurde gemauschelt. Denn der Unterschied von 3m zu 30m ist doch ziemlich groß, oder.

Wißt Ihr, daß jemand keine Hunde mag, dafür hab ich Verständniß, wenn man aber so ausflippt wie der, da fällt mir nichts mehr ein. Wir Hundebesitzer sind ja schon auch einige Beschimpfungen gewohnt, damit hab ich mich ja schon abgefunden. Aber das !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja schon ein Ding was da abgegangen ist.Es stimmt immer mehr Leute hassen Hunde oder anderes Getier.Ich kann es nicht verstehen,nichts auf der Welt ist schöner wie Kinder,Tiere und Natur.Ich mag fast jedes Tier,zumindest hasse ich keine Tiere ,hab vor einigen Panik(Spinnen,ect,)Uns hat man letztens auch dumm angemacht.Mein Hund hat durch die ungewöhnliche Mischung recht kurze Beine,da lief auch einer neben uns und sagte nach einer Weile,dieser Hund ist ja eine Zumutung für das menschliche Auge,zuerst geschockt,doch dann sagte ich ,denkste du bist schön anzuschauen,du bist eine zumutung für jeden Hund,bindann aber lieber weiter gegangen,um es nicht eskalieren zu lassen. So ist es halt.Drumm trifft der Spruch immer wieder,seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere. Jackie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christiane,

schlimm, wenn man nicht zu seinem Recht kommt und eine solche Figur weiter unbehelligt durch die Gegend rennen darf.

Aber ich hab auch das Gefühl, dass immer mehr Leute unterwegs sind, die es anderen scheinbar nicht gönnen, glücklich zu sein.

Da beschweren sich welche über LAUTE ( ?!? ) Kinder, hier über einen bellenden Hund und dort, weil das Auto entgegengesetzt der Fahrtrichtung geparkt wird.

Das hat´s hier tatsächlich schon gegeben : Mein Nachbar ruft dann jedesmal bei der Polizei an :Oo

Das Härteste, was mir mal passiert ist, liegt ca. 3 Monate zurück:

Dicker Nebel, man konnte max. 10m weit sehen.

Ich war mit Sammy auf einer Wiese, weit ab des Weges.

Auf einmal spitzt er sein eines Stehohr ( :D ) und bellt in den Nebel.

Ich ruf ihn ran und mach ihn an die Leine.

Gucke gespannt, was da wohl ist.

Da taucht da ein 160cm hoher (kleiner?! ) älterer Mann auf, baut sich auf und schimpft.

Pech nur : Ich hab nicht ein Wort verstanden.

Habe erst gedacht, dem gehört vielleicht die Wiese...

Naja, mein Leinenkläffer hat alles gegeben- weswegen ich ihn auch nicht verstanden habe :D

Der Mann also wild gestikulierend und laut schimpfend immer weiter auf uns zu. Sammy beruhigte sich etwas und da verstand ich ihn : Sch****köter, bellt hier rum! Bestie... gefährlich... abstechen... nicht das erste Mal...

Hab dann mal nachgefragt, ob dass hier seine Wiese ist: nöööö

Er bleibt einen Meter vor uns stehen und bölkt da rum, dass solche GEFÄHRLICHEN Hunde getötet werden müssen... Und zieht ein Messer :o

Ich hab direkt das Handy gezückt- nachdem ich ca. 2 Meter zurückgewichen bin und hab die Polizei angerufen.

Er krakelte fröhlich weiter- der Beamte verstand jedes Wort. :klatsch:

Zum Glück befand sich ein Streifenwagen in der Nähe und war nach wenigen Minuten vor Ort- auf dem Land eher eine Seltenheit, aber man muss ja auch mal Glück haben?! ;)

Naja, die haben ihm das Messer abgenommen, was er erst nicht hergeben wollte...

Und haben ihn direkt eingepackt...

Dann wurden meine Personalien aufgenommen, die Bitte ausgesprochen, Anzeige zu erstatten und weg waren sie.

Bin dann am gleichen Nachmittag zur Wache und hab ne Anzeige gemacht.

Solche Spinner gehören einfach ausgebremst!!!

Und nach ca. 6 Wochen flatterte ein Brief ins Haus : Verfahren wegen GERINGFÜGIGKEIT eingestellt.

Na klasse...

Habe später noch erfahren, dass der tatsächlich mal eine kleine Rottweilerhündin mit seinem Messer angegriffen und schwer verletzt hat.

Wie kann man so jemanden nicht zu einer empfindlichen Strafe verdonnern?!

Das geht mir nicht in den Kopf...

Und ca. alle 2-3 Wochen seh ich ihn, wie er entweder andere Hundehalter anpöbelt, oder sich grad einen aussucht... :Oo

Ich werd auf jeden Fall einen Bogen um ihn machen...

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puhh, was für Geschichten. Ist echt schlimm. Wir haben ja hier im Dorf auch einige Hundehalter und besagter Laszlo darf nur auf ein Stück Wiese gehen, was jemandem gehört und wo auch Obstbäume stehen, dieses Stück wird auch immer gemäht, sieht also ordentlich aus. Naja, es gab genug Nachbarn die gesehen haben, das dieser Hund nur auf diesem Stück spazieren geht. Ich eines morgens gehe mit Kind und Hund besagten Feldweg hoch, Jackson turnt auf der normalen Wiese rum, nicht die gemähte, plötzlich ein alter Mann, (Dorfbewohner) er fragt mich ob ich meinen Hund da hinten scheißen lassen, ich habe ihm geantwortet das er seine Gossensprache bitte nicht vor dem Kind aussprechen solle, und er bitte noch die anderen Hundehalter im Dorf fragen soll, welcher Hund dort hingeht, wir sind schließlich nicht die einzigen hier. Nun denn, er hat die ganze Hundeaa eingesammelt nicht nur die da von diesem Laszlo war, sondern ist wohl durch die ganze große Wiese gegangen und hat nach Hundeaa gesucht, diese dann eingesammelt mit Wasser vermischt und bei meiner Nachbarin in die Scheune platschen lassen, mit einem Druck das alle Wände voller AA waren. Das gab Theater! Nun, denn ich selber gehe nicht so gerne mit meinem Hund in der Stadt spazieren, ich fühle mich einfach unwohl dort, es macht mir keinen Spaß mich anpöbeln zu lassen, also fahre ich dann immer ins Industriegebiet, wenn wir dann am WE in der Stadt zu Besuch bei meinen Eltern sind.

Nachrodt-Wiblingwerde ist ja auch nicht weit von mir, gut das ich nicht bei euch wohne, so ein Spinner der alte da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Gott, das sind ja 2 Erzählungen, da stellen sich mir die Nackenhaare hoch! :heul:

Gibt es wirklich solche Spinner?

Scheint ja auch kein Einzelfall zu sein, denn Mark hatte vor kurzem schon mal über so eine unliebsame, fast gefährliche, Begegnung geschrieben!

Zum Glück bis jetzt ist mir so was noch nicht passiert!

Manche Mitmenschen sind wirklich krank!

Doch, eine Anzeige bringt meistens nichts, erstens braucht man Zeugen und meistens verläuft es sich, so das nix passiert!

LG Conny und Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grausame Geschichten...

Ja, leider gibt es mehr solche "Spinner" als man sich vorstellen kann!

Ich bin Gott sei Dank von derartigen Begegnungen verschont geblieben und hoffe, dass das auch weiterhin so bleibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab ja schon viel erlebt aber bedroht worden bin ich GsD noch nicht.

Ich finde es heftig das sowas dann irgendwann im Sande verläuft, kann den hier jeder machen was er will ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie habe ich so auch das Gefühl, das hier wirklich jeder machen kann was er will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...