Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
EnnoP

Durchfall bei Hunden - Tipps!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo @all

Da mein Hund Jasper seit rund 3 Tagen mit Durchfall zu kämpfen hat, es wird schon besser,

hier mal ne Frage nach bekannten Hausmittelchen. Was hilft, und wie sollte man dabei vorgehen, es anwenden...

Also ich hab nun nach Nachfragen hier im Forum (Chat) gehört:

* 1-2 Tage Nichts zu futtern geben, danach mit gekochtem Reis und Quark in 3-4 kleinen Portionen pro Tag anfangen,

und dann wieder allmählich auf das Normalfutter umstellen....

Bin grad dabei, und es wird schon besser mit'm Durchfall... der Kot wird fester :klatsch:

Von einer Bekannten wurde mir gesagt (aus nem Hundebuch):

* 1-2 Tage nur abgekochtes Wasser mit Traubenzucker und einer Prise Salz reichen. Dann sollt's auch besser werden...

Hab's nur 1 mal gereicht, mit ein bissl Haferflocken gemischt.

Ob's richtig was bringt, weiss ich nicht, da ich dann mit dem oberen weitergemacht habe...

Vielleicht kennt Ihr ja noch andere gute Tipps wenn Hunde Durchfall haben ... :)

Danke für viele Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

24 Std kein Fressen aber immer genügend Wasser bereitstellen.

2 Tabletten Imodium auf einen Kleinen Münsterländer (meist reicht 1)

Viele stehen auf Heilhefe bei Durchfall: Perenterol Kps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir kriegen das eigentlich immer gut mit ganz normalen Kohletabletten hin, Dosierung für Kinder!

Oder aber mit Salzstangen! Wirkt bei Boomer echt Wunder!

Vor zwei Jahren hatte er ne schwere Vergiftung, vermutlich Rattengift. Er behielt nix mehr drin, vorne und hinten kam alles wieder raus.

Vom Tierarzt bekam er jeden Tag rechts und links ein sogenanntes Wasserdepot gespritzt, damit er nicht austrocknet. Spezialfutter vom Tierarzt gabs auch, aber Boomer rührt das Zeug nicht an! Hätte ich auch nicht, so wie das gestunken hat!

Dann haben wirs mit Salzstangen versucht, ansonsten hätte er ganz beim Tierarzt bleiben müssen und an den Tropf!

Die Salzstangen haben Wunder gewirkt, er hat sie mit Begeisterung gefressen, der Magen hatte was zu tun, Durst bekam er auch wg. dem Salz, und in drei Tagen war der Spuk Gott sei Dank vorbei!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir haben Milchreis( aber den, den man mit Wasser kocht)

4-5mal am Tag zum Fressen gegeben und das ganze auch 10 Tage durchgezogen.Beim Tierarzt kann man sich aber auch einen Diätplan holen.

Ach ja, und zu dem Reis etwa 1 Eßlöffel Magerjoghurt.

Gute Besserung für dein Hundi....

LG

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schonmal an Alle für die gelieferten Antworten. Hilft ja bestimmt auch mal anderen hilfesuchenden Hundebesitzern...

Also angefangen hab ich mit der Diät, nachdem er sich ausgesch.... hatte, und der Darm damit ziemlich leergefegt sein musste.

War wirklich schlimm... nur Pups und dünn....

Ich werd's wohl noch 2-3 Tage so weitermachen wie bisher, mit Reis und Quark, und danach langsam umstellen auf Normalfutter...

Vielleicht auch noch ein paar Sazstangen dazu... mal sehn.

Achja, es sind auch gern noch weitere Tipps willkommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Joys hattte auch ein Rießen durchfall ein Taglang nur Wasser, also bin ich zum Tierarzt. Der hat uns empfohlen 24Std. kein Futter und dann 3 mal am Tag eine Portion Matschigen Reis mit Quark gemischt. Dabei haben wir noch Stuhlmisan Pulver untergemischt nach 2 Tagen war es wieder ok.

Femke

P.s. Nudeln, Haferflocken und Quark gemischt sollen auch gut helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir haben in leichten Fällen Kohletabletten gegeben, weil es auch evtl. vorhandene Gifte bindet. Einen Fastentag legen wir auch ein, meist wollen die Hunde dann sowieso nicht fressen.

Bei länger anhaltenden Durchfällen gehen wir grundsätzlich zum Arzt aus Angst vor Austrocknung und Vergiftung. Stulmisan-Pulver ist klasse zum Schutz der Schleinhäute und zum Mineralstoffausgleich, habe es meist auf Vorrat daheim. Heilerde hilft auch gut.

Nach dem Fastentag gibt es ein paar Tage Reis mit gekochtem Huhn oder Hüttenkäse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Aber Imodium und Kohletabletten sidn doch eigentlich nicht gut, weil doch die Keime oder weswegen der Hund Durchfall hat dann im Körper bleiben, oder? Hat mir zumindest mal ein Menschenarzt so erklärt, daß man das eigentlich nicht nehmen soll...

Meine TÄ empfiehlt mir immer Hüttenkäse, ordentlich durch gekochten Reis mit ein bißchen Hühnerbrühe.... Wenn es nach zwei, drei Tagen nicht weg ist würde ich immer zum Tierarzt gehen.

LG und viel Glück

Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Tessa hatte 1x ganz heftigen Brech-Durchfall und einmal Durchfall.

Unsere TÄin rät:

immer Wasser hinstellen besser Fencheltee geben

ein Tag nichts zu fressen geben, dann

gekochten Reis - löffelweise (immer abwarten ob's drin bleibt - also viele kleine Protionen über den Tag verteilt)

Haferschleim - löffelweise (weiche Haferflocken mit Wasser aufgekocht - immer abwarten ob's drin bleibt)

Traubenzucker und/oder Honig (teelöffelweise) geben.

(Traubenzucker und Honig mochte Tessa nicht - auch nicht obwohl wir ihr gezeigt haben, wie lecker das doch schmeckt - nur nach viel "hm lecker - guck mal was ich hier eß..." hat sie ein kleine Stück Traubenzucker genommen.

Am dritten Tag haben wir ihr in den Reis bzw. die Haferflocken auf 1 Liter-Topf Reis bzw. Haferschleim 1 Teelöffel Leberwurst untergerührt gegönnt - das hat dann gleich viel "leckererer" geschmeckt - das gab's auch nur löffelweise - am 4. und 5. Tag hat Sie die Portionen hingestellt bekommen und dann wieder normales Futter.

"löffelweise" wurde ihr immer ein Eßlöffel voll hingehalten und sie konnte z.B. den Haferschleim ablecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo @all

Werden ja immer mehr an Tipps hier... super :klatsch::danke

Bei meinem Jasper kam im Nachhinein dann noch dazu, dass er sein Futter wieder erbrochen hat...

Hab's dann ganz klein gemacht das TF, mit Traubenzucker dazu, und nur in ganz kleinen Portionen 3 bis 4 mal am Tag gereicht.

Seitdem behält er es drinne... und Kot iss wieder in Ordnung.

Seit Heute gebe ich ihm wieder seine normalen Portionen 3 mal am Tag, aber noch ein bissl zerkleinert das TF, und mit a bissl Traubenzucker.

Nu iss wieder alles soweit im Lot...

PS: Als Ersatz für Kohletabletten hab ich ihm einmal ein Stückchen (Grill-) Holzkohle zerkauen lassen... dürfte es auch tun... denk ich, weil ja Kohlenstoff in fast reiner Form

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.