Jump to content
Hundeforum Der Hund
Maex

Panikattacken bei Gewitter! Was kann man tun?

Empfohlene Beiträge

Maex ist bei Gewitter und auch an Silvester sehr unruhig und nervös. Wir waren schonmal bei einem Hundetrainer. Aber das evtl. langsame Herantasten anhand von Akustik-CDs hat nichts gebracht. Rescue-Tropfen haben wir gestern mal ausprobiert; werden sie ihm aber wohl nicht weiter geben. Hat hier jemand Erfahrungen gemacht und kann uns vielleicht Tipps geben?

Danke im Voraus.

Maex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einige haben Erfolg damit dem Hund ein Shirt anzuziehen, das wohl eng anliegend sein soll.

Du wirst bestimmt noch Antworten bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pike hat Angst. Er kommt, wie eben, mit auf die Coach, drückt sich an mich, ich lege die Hand auf ihn und wir schauen fern. Mag ihn weder zuviel zureden, um die Angst zu schüren, noch möchte ich ihn wegscheuchen. So klappt es inzwischen gut und ich muss Pike nicht hinterm Bett suchen.

Vielleicht geht das in Richtung T-Shirt, wie eben beschrieben.

Die geräusche CD hat Pike nie wirklich ernst genommen, hat uns also auch nicht geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe festgestellt wenn ich Teddy ganz eng am Kopf die Ohren kraule (wie Ohren zuhalten) ist er nicht soooooo panisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

.... erstmal selber keine Angst haben ;) und den Hundi gezielt mit Spielen ablenken ... also Leckerchen suchen ... verstecken unterm Bett ... kriechen üben durch die Beine ... also Party machen ... haben wir :D gemacht und es war klasse ...endlich wieder Luft und Gina ist eh´(dank auch des Forums) cool mit allem aber Hagel fressen ...das war echt was Neues :) ...Da reißt Frauchen eben die Türe auf und sammelt ...und Hundi findet die nicht alltägliche Aktion absolut klasse ...man muß es wie auch bei Kindern ... richtig verkaufen ;) ...funktioniert nicht, wenn man selber furchtbebend auf dem Sofa sitzt ...Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin hat auch Streß bei Gewitter und auch bei Feuerwerk. Ist dann nur noch am hecheln und tigert durch die Wohnung.Hab auch noch keine ideale Lösung gefunden.

Halte es eigentlich so,wenn sie Nähe sucht, bekommt sie sie auch. Wenn nicht, laß ich sie in Ruhe, weil ich auch denke, daß ich es dann auch noch schüre, wie vorher schon mal beschrieben.

Bei meiner muß ich aber feststellen, daß sie nicht allgemein lärmempfindlich ist. Zum Beispiel Schußlärm (Schützenplatz auf Spaziergehrunde oder Jagd in der Nähe) macht ihr nichts.

Was soll das mit dem T-Shirt? Versteh ich nicht. Hab ich ne Denkblokade? Soll das Nähe zum Herrchen/Frauchen vermitteln oder was?

Muß aber dazu sagen, bin selber auch nicht gerade der Coolste bei Gewitter...das ist schon schlecht...weiß ich. Aber vor Feuerwerk hab ich eigentlich keine Angst :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich zieh Kira ein T-Shirt über. Hört sich komisch an, wirkt aber wirklich. Sie ist dann zwar auch nicht tiefen-entspannt, aber viel ruhiger.

Rusty hält das Geknalle eine Weile aus, wenn´s aber zu laut wird, springt er zu mir auf die Couch und setzt sich hinter mich. Das darf er auch! ;) Allerdings beachte ich beide nicht weiter, um die Unsicherheit nicht zu bestätigen (auch wenn´s mir schwer fällt).

Die Runden finden am Tage vorzugsweise auf dem Feld statt, an der Leine. Abends drehen wir dann gegen 21 Uhr noch eine kurze Pipi-Runde und dann erst wieder gegen 2-3 Uhr, wenn das schlimmste vorbei ist.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64318&goto=1356587

Die T-shirt Methode wählen viele und haben damit Erfolg. Irgendwie scheint sich der Hund

dann geborgener zu fühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass die Schilddrüse untersuchen. Frag den Tierarzt nach Möglichkeiten. Es gibt etwas das nennt sich Zylkene das kann dabei helfen. Wenn es von der Schilddrüse kommt, dann sollte dein Hund erstmal behandelt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:D ... sorry T-Shirt -Methode ... für mich ... ab unter die Bettdecke und verstecken ... kontraproduktiv .. ;) ... ignorieren und signalisieren ; es ist geil und positiv verknüpfen ... hilft bei Kindern und auch bei Hunden ... :Oo eventuell auch bei anderen Haustieren aber ... die waren immer angstfrei :so Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt Hunde die verlieren ihre Angst nie ganz. Aber man kann versuchen sie etwas zu mildern.

Dazu gibt es verschiedene "Hilfsmittel" wie Bachblüten, Globuli oder aber auch Tellington Touch. Hier wird unter Anderem auch die richtige Anwendung des Körperbandes beschrieben und gut erklärt. Man kann dazu eben auch das schon erwähnte, eng anliegende, T Shirt nehmen.

Ablenken klappt leider auch nicht immer. Ignorieren würde ich einen Hund nicht, gerade wenn er bei mir Schutz sucht, dann sollte das nicht ignoriert werden.

Am Besten klappt es wenn man sich benimmt wie immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Den ganzen Tag Gewitter und eine ängstliche Heidi

      Es rauscht ein Gewitter über uns hinweg, schon seit ganz früh heute morgen und soll bis spät heute Abend wüten. Unsere Huskyhündin Heidi hat sich super eingelebt, hat aber tierische Angst vor Donner und Blitz. Jetzt muss ich ja irgendwie auch mit ihr raus gehen. Sie macht sonst in die Wohnung und das ist ihr genauso unangenehm wie uns. Natürlich wollen wir das sie sich wohl fühlt und lenken sie weitestgehend mit spielen und Kauhölzchen ab. Das verhindert halt nicht das sie auch mal Pipi machen m

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund bei Gewitter

      Hallo,   ich habe seit Januar eine 3 Jahre alte Hündin aus dem Tierschutz aus Bosnien. Mittlerweile läuft alles prima außer, dass sie seit ca 2 Wochen nicht mehr gern gassi geht u nur rumliegt. Ich habe es mal auf die fast täglichen Gewitter geschoben aber trotzdem mache ich mir total sorgen.  Ist so ein Verhalten normal? Gestern hat sie sich unter einem Auto versteckt, obwohl das Gewitter längst vorbei war und ich kurz vorm schlafengehen noch schnell ne runde gehen wollte. Konnte

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Knaller und Gewitter

      Hallo! Mein hund pedro sitzt hier gerade vor mir... heute morgen um 6.00h wurde ein böller auf unserer auffahrt gezündet. Seitdem ist pedro absolut ruhelos. Er wandert durch alle räume, legt sich nirgendwo hin, möchte nicht verührt, geschweige denn gehalten werden.. (es ist mittlerweile 12 h her, dass die rakete losging!!!) Er kommt immer wieder zu mir zurück, starrt mich einige sekunden an, dann wandert er wieder..... Er hatte ja schon immer angst vor gewitter etc. aber es kann doch nicht sei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gewitter

      Endlich das ersehnte Gewitter. mit REGEN. Garten und Weide können sich endlich erholen, die Hufe des Pferdchens sind gleich schön geschmeidig für die Arbeit des Hufpflegers. Die Tomaten der in Urlaub weilenden Freundin muss ich heute nichtgießen.... Alles könnte soooo perfekt sein.   Aber das Hundi hat Angst.  Jetzt, da das Gewitter abzieht und nur noch leises Grummeln in der Ferne zu vernehmen ist, liegt sie hechelnd an meiner Seite. Und ich versuche mich möglichst normal zu benehmen. Wenn

      in Plauderecke

    • Panikattacken beim Gassigehen (Schüsse)

      Ich bin gerade völlig ratlos und traurig, in den letzten Tagen knallt es ständig wenn wir gassigehen und nicht nur einmal sondern oft in kurzen Abständen.  Angst vor Schüssen hatte die Maus ja schon immer, aber dadurch, dass es jetzt einfach nie aufhört, wird es immer schlimmer. Sie möchte kaum noch nach draußen, während wir zwischenzeitlich so weit waren, dass wir nach einem Knall noch unseren Spaziergang fortsetzen konnten (ich bin stur weiter gelaufen) und sie sich wieder beruhigt hat, muss

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.