Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bine2na2

Wie bekomme ich einen Welpen schnell stubenrein und wie lange dauert es in der Regel?

Empfohlene Beiträge

Mein Freund muss auch um 6 Uhr aufstehen aber... für die Kleine hat er auch auf Schlaf verzichtet und ist nachts raus. Da war er eben müde wenn er raus musste... aber das war im vorher bewusst und wir beide haben uns das gern "angetan"

Ich habe keine Kinder aber ich bin nicht gesund und oft ist es für mich schwer gewesen nach den 2 Std wieder rauszugehen wenn Flo nicht zuhause war. Aber das muss sein. Das wird dir niemand ersparen können.

Zu dem Thema angegriffen sein möchte ich eines sagen. Ich verstehe euch "altuser" gut aber auch mein erster Beitrag wurde mit deutlicher Kritik aufgenommen damals und ich denke es ist schwer wenn man relativ neu ist zu unterscheiden das es garnicht böse gemeint ist. Also beruhigt euch doch bitte.... es ist doch niemandem geholfen wenn man sich hier aufregt... und dem Welpen schon garnicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch in Deinem anderen Threat wurde Dir die Option genannt, sich einen (erwachsenen) Nothund zu kaufen.

Du hast, wie Du sagtest Hundeerfahrung. Auch wenn der andere kein Welpe war, wird Dir sicher irgendwer schon mal berichtet haben, dass man mit Welpen regelmäßig raus muß, auch nachts, dass sie Tagsüber viel Beschäftigung und Aufsicht brauchen, dass sie erzogen werden müseen.... alles Dinge, die Zeit brauchen.

Warum zum Donner, mußte es denn dann ein Welpe sein? Auch Deinem Kind zu liebe wäre ein erwachsener Hund die bessere Option gewesen, denn so wird Dein Kind auch irgendwo zu kurz kommen, auch wenn Du die besten Absichten hast. Wenn der Hund gerade die Couchgarnitur zerbeist und das Kind Hunger hat, mußt Du Dich entscheiden: Couch oder Kind. (Das jetzt nur mal als Beispiel!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Mayla war es anfangs tagsüber sogar öfter als alle 2 Std.! Ich hab allerdings das Glück, dass ich nur zur Terrassentür raus muss und dann schon im Garten stand, da war das sogar nachts nicht so schlimm, obwohl es tiefster Winter war... Nachts musste ich allerdings von anfang an nur so höchstens 2 mal raus, das ging ganz gut. Ich hab zwar kein 5 monatiges Baby mehr, dafür aber drei Kids zwischen 3 und 10 und die Kleinste schläft auch noch nicht immer perfekt durch und mir war auch klar, dass mein mann das nachts nicht hört, wenn ich dann auf den gewartet hätte, hätte Mayla schon reingemacht...

Mayla war aber wirklich super schnell sauber. Sie ist jetzt 6,5 Monate alt und ich kann Euch ehrlich gar nicht mehr sagen, wann sie das letzte mal reingemacht hat, aber das ist mind. 8 Wochen her, wenn nicht sogar länger! Ihr großes Geschäft hat sie überhaupt nur 3 mal reingemacht, davon war ich mind. 2 mal selber schuld...

Aber es kann auch länger dauern, meine verstorbenen HÜndin Luna war mit 6 Monaten noch nicht völlig stubenrein...

Also Geduld und durch, Du schaffst das schon! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm also ich war vor ziemlich genau 12 Jahren auch allein mit meinem Welpi .... musste ab 7 Uhr mehr als Vollzeit arbeiten (Hund war immer mit) ... und habe es auch hinbekommen....

Meinen Ponys wars latte ob ich mit Ringen unter den Augen im Stall auflief :D

Und mein Hund war ziemlich schnell genervt von der Tatsache, dass ich sie Nachts laufend geweckt habe :kaffee: und hat durchgeschlafen.

Aber da ist auch jeder Hund anders, und es hat wie schon gesagt auch sehr viel mit der Qualität der Aufzucht und dem Einsatz des Züchters zu tun.

Was jedoch für mich hiess:

Augen auf, was überziehen, Hund raus.

Da war nix mit erst nen Käffchen oder so... aber das gehört halt dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich glaube einige hier (mich eingeschlossen) fragen sich halt wirklich, warum man sich unter den von dir geschilderten Lebensverhältnissen (Baby, alleine...) noch einen Welpen dazuholt.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=71749&goto=1522067

Das ist auch meine Meinung.

Und - Dalmatiner - traumhaft schöne Laufhunde. Und lese bitte bei Laufhunde das "Lauf"!! Der Kerle wenn ausgewchsen ist, braucht er seinen langen Lauf. Wenn der auf dem Sofa dahin wegetieren muss, dann gute Nacht.

Informieren sollte man sich, bevor man einen Hund kauft.

lese das einfach mal aus wikipedia

Dalmatiner zeigen ein freundliches Wesen. Sie gelten mitunter als etwas lebhafte Familienhunde, wobei sie aber sehr anpassungsfähig sind. Sie sind überaus sensibel, meist sehr verschmust und sollten mit Liebe und Lob und nicht mit Autorität erzogen werden. Der bewegungsfreudige Hund kann Verhaltensprobleme zeigen (zum Beispiel übertriebenen Schutztrieb, aggressives Verhalten), wenn er dauerhaft unterfordert ist.

Der Dalmatiner wurde auf Ausdauer gezüchtet, und es ist daher nicht verwunderlich, dass er einiges an Auslauf nötig hat

Mit Verlaub - der Hund ist nichts für dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man macht ja keine ausgiebigen Spaziergänge, wenn man nur zum Pieseln mit dem Welpen rausgeht, wenn der Mann im Haus ist, wäre das Baby ja auch nicht alleine im Haus!

Und tagsüber kann man sich ja auch ein Babyphon mit rausnehmen, für die "längeren" Gänge kommt das Baby in den Kinderwagen und los geht's!

Dein Baby muss auch mit viel Geduld seine Blase kontrollieren lernen, da kannst Du es auch nicht auf die schnelle Tour hinbekommen, genauso viel Geduld braucht ein Welpe auch!

Und er gewöhnt sich nicht daran, dann immer nachts alle 2 Stunden raus zu kommen! Dein Baby muss am Anfang doch auch alle 2-4 Std. (weiß die Zeiten gar nicht mehr) was zu essen bekommen, irgendwann schläft es doch auch durch! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich glaube einige hier (mich eingeschlossen) fragen sich halt wirklich' warum man sich unter den von dir geschilderten Lebensverhältnissen (Baby, alleine...) noch einen Welpen dazuholt.

Das ist auch meine Meinung.

Und - Dalmatiner - traumhaft schöne Laufhunde. Und lese bitte bei Laufhunde das "Lauf"!! Der Kerle wenn ausgewchsen ist, braucht er seinen langen Lauf. Wenn der auf dem Sofa dahin wegetieren muss, dann gute Nacht.

Informieren sollte man sich, bevor man einen Hund kauft.

lese das einfach mal aus wikipedia

Dalmatiner zeigen ein freundliches Wesen. Sie gelten mitunter als etwas lebhafte Familienhunde, wobei sie aber sehr anpassungsfähig sind. Sie sind überaus sensibel, meist sehr verschmust und sollten mit Liebe und Lob und nicht mit Autorität erzogen werden. Der bewegungsfreudige Hund kann Verhaltensprobleme zeigen (zum Beispiel übertriebenen Schutztrieb, aggressives Verhalten), wenn er dauerhaft unterfordert ist.

Der Dalmatiner wurde auf Ausdauer gezüchtet, und es ist daher nicht verwunderlich, dass er einiges an Auslauf nötig hat

Mit Verlaub - der Hund ist nichts für dich.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=71749&goto=1522100

=) =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ein Baby und gleichzeitig einen Welpen sich ins Haus zu holen, ist echt ne Aufgabe, die man fast alleine nicht bewältigen kann, sag ich jetzt mal.

Beide brauchen deine komplette Aufmerksamkeit und so wird einer von beiden wohl leider immer darunter leiden und vor allem am aller meisten du selbst, denn es ist fast unmöglich beiden gerecht zu werden.

Hast du eine Möglichkeit dir wenigstens tagsüber Hilfe zu holen?

Ich denke, du mußt mit deinem Mann ein ernsthaftes Gespräch führen, ob er dir Nachts nicht irgendwie helfen kann.

Ich denke so wirst du das nicht lange durchhalten.

Ob dieser Welpenkauf wirklich so ne gute Idee zu diesem Zeitpunkt war, wage ich mal zu bezweifeln.

Du brauchst definitiv Unterstützung, da wird kein Weg dran vorbei gehen, so seh ich es, tut mir leid.

Hoffe du findest einen Weg für euch alle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ute, das ist schon klar. Nur was macht man mit einem 9 Monate alten Junghund dieser Rasse, der dann Beschäftigung braucht? Da ist Hundeplatz angesagt. Dann ist aber der Nachwuchs der TS erst mal etwas über 1 Jahr und braucht ganz schön Aufmerksamkeit, wennse das Laufen anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, da hast Du absolut Recht, Uli! Dass das auf Kosten eines der beiden "Kinder" gehen wird, ist mir auch klar! :( Aber DAS ist einem doch klar (oder sollte), wenn man sich für eine Rasse entscheidet! :think:

Aber hier geht es ja in erster Linie um die Stubenreinheit! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.