Jump to content
Hundeforum Der Hund
-vanessa-

Hund weicht vor der Hand zurück

Empfohlene Beiträge

Wie alt war sie als ihr sie bekommen habt?

Nimmt sie Leckerchen von der Hand?

War das schon immer so?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=71755&goto=1522215

Wir haben sie mit 13 Wochen abgeholt.

Sie nimmt draußen Wurst von der Hand aber so kleinere Sachen nicht so wirklich.

Ich finde das mit dem hochnehmen ist schlimmer geworden. Es war schon ein bischen da aber nicht immer.

Sie bekommt eigentlich nur Nassfutter und zum üben gebe ich Ihr immer Chihuahua Trockenfutter.(nicht viel)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Sie will also aufs bett dann kommt sie von alleine und ich kann sie hochnehmen. Denke nicht das es Vertrauen ist, weil sie sich ja auch immer total auf meinen Freund und mich freut wenn sie uns sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuche mal ihr alles zu erklären wenn du etwas mit ihr machen möchtest,wenn du dich ihr nährst laufe in einem leichten bogen auf sie zu, nie frontal.

Wenn du sie berühren möchtest , auch nicht frontal mit der Hand auf sie zu, sondern langsam seitlich am Köpfel vorbei und dabei erklären was du vorhast, die Berührungen mit etwas positivem verbinden.

Das mit dem "erklären" hört sich im ersten moment vielleicht "dämlich" an, aber es bringt was.

Benny hat Anfangs angst vorm Geschirranziehen gehabt, nachdem ich angefangen habe wirklich jeden Schritt zu erklären -Tip meiner Trainerin- ..(immer gleich für den Kontext (Hunde sind Kontextlerner...ich bin immer so unkreativ,kannst du auch anders machen ;) ->"Komm Benny anziehen! S Köpfel durch, unterm Bäuchlein durch, auf der Einen seite zu und auf der andren auch")

hat sich das sehr schnell gegeben.

Schau ihr nicht direkt in die Augen und versuch mal deinen Hund zu "lesen"

Sagen dir Calming Signals was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir reden schon immer mit Ihr: Susi ich möchte dich streicheln. Ich nehme dich jetzt hoch. Sowas sagen wir immer zu Ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmal...wo genau kommt der Welpe her?? Wo war er bis er mit 13 Wochen zu euch kam?

Wenn dies ein Sozailisierungsdefizit ist, kannst du nur das beste daraus machen, es aber nicht ganz beseitigen.

Und nein...es ist auch nicht normal daß ein Hund sich nur von Frauchen oder Herrchen anfassen läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also die Treppen würde ich sie mal allein gehen lassen. Habt ihr das schon ausprobiert? Ich habe Hades als Welpen auch getragen. Nachdem er das 1. mal die Treppen allein hochgelaufen ist, wollte er sich nicht mehr tragen lassen. Runter ist er auch von sich aus dann irgendwann gelaufen. Jetzt lässt sich der Herr tragen wenn er zu faul ist.... :Oo

Ansonsten würde ich ihr das Naßfutter auch erstmal aus der Hand geben. Sie soll die Hand mit etwas positiven verbinden.

Dann nur von der Seite zu ihr greifen.

Wenn du sie streichelst, vielleicht ist ihr da etwas unangenehm? Vielleicht streichelst du zu fest oder zu leicht?

Ich habe Hades immer zu leicht gestreichelt. Habe ich auch erst mit der Zeit rausgefunden, aber er mag es kräftig, trotzdem das er klein ist.

Finde raus was ihr am besten gefällt, wo sie am liebsten gestreichelt/gekrault/gekratzt wird.

Sie soll so viel wie Möglich positives mit der Hand verbinden!!!

Alles was sie mag muss sie sich über deine Hand holen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund mag es nicht, warum nicht, kann ich nicht sagen. Oft sind es einfach die Rituale, der immer gleiche Ablauf, der die ganze Situation für Deinen Hund planbar macht. Das heißt als Beispiel, wenn Du Dich zum Gassi anziehst, vor die Türe gehst, kommt dann die Leine.

Interessant wäre es, dieses Ritual in eine völlig andere Reihenfolge zu bringen. Bevor sie ahnen kann, dass es Gassi geht, bevor Du Dich fertig machst, solltest Du ganz beiläufig, vielleicht beim Spielen, die Leine anlegen. Und dann erst Dich fertig machen. Oder anders herum: Erst die Treppe herunter gehen und sie erst mittendrin oder erst ganz unten anleinen, ohne die üblichen Gesten oder Worte zu benutzen, sondern einfach ganz anders als sonst.

Versuche es einmal und erzähle, wie sie sich verhalten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nochmal...wo genau kommt der Welpe her?? Wo war er bis er mit 13 Wochen zu euch kam?

Wenn dies ein Sozailisierungsdefizit ist, kannst du nur das beste daraus machen, es aber nicht ganz beseitigen.

Und nein...es ist auch nicht normal daß ein Hund sich nur von Frauchen oder Herrchen anfassen läßt.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=71755&goto=1522302

Wir haben Susi im Internet entdeckt und haben sie eine woche bevor wie sie geholt haben bei einer Familie angeschaut. Sie hatte Ihren ersten wurf eltern tiere lebten bei Ihr. Es war eine groß Familie Mutter vater und 5 Kinder.

Hier bei mir im Haus läuft sie die treppen schon ganz alleine Hoch und runter, da sage ich auch nichts mehr.

Okay ich werde das gleich mal morgen testen mit der Leine vorher dranzumachen. Und werde Ihr das nassfutter auch aus der Hand geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

so nach ner Weile üben möchte ich euch meine Ergebinisse sagen.

Hier im Haus läuft sie die Treppen ganz alleine. Das Halsband machen wir Ihr an wenn sie auf dem Bett ist oder auf unserem Arm zum kuscheln. Bevor wir mit Ihr rausgehen darf sie immer noch kuscheln mit uns dann wird die Leine drann gemacht. Läuft auch schon super draußen mit Leine. Nur wenn nen Gebüsch ist verhädert sie sich noch viel mit der Leine.

Was immernoch nicht klappt, wo ich echt nicht weiter weiß, ist das sie zu meiner Hand kommt.

Ich habe mich immer hingestezt, zb. Bett, Stuhl, Boden, Hocker usw habe Sie dann gerufen. Sie kommt dann auch! Aber nur so 40 cm von mir entfernt. Ich gehe dann langsam von der Seite mit der Hand aus Sie zu rede auch mit Ihr, aber entweder sie schnappt dann so spielerisch zu oder weicht zur Seite.....

Wenn sie aber kuscheln will oder aufs Bett hoch will, kann ich Sie ohne Probleme hochnehmen.

Aber in Situationen wo es sein muss mit dem Hochnehmen klappt es überhaupt nicht....

Seit neusten Zickt sie auch leicht rum wenn wir von einem Gassispatziergang nach Hause kommen, dann will Sie nicht in die Haustür rein. Hohle dann immer einen Leckerlie und dann geht Sie in die Wohnung rein.

Viele Grüße

Vanessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es liest sich für mich, wie ein Verhalten eines "Grapsch-Hundes". Bitte jetzt nicht falsch verstehen.

Bei manchen Hundehaltern macht sich das Übel breit, dass Welpen schnell hoch genommen (z.B. Stubenreinheit) werden. Das macht einem sensiblen Hund Angst, weil der plötzliche Tranfer von unten nach oben kommt.

Des weiteren: auch das Anziehen des Halsbandes wird anfangs viel zu hastig gemacht und meist bleiben die Welpen auch nicht ruhig dabei stehen. Wenn dann das Halsband unter dem Zurückweichen des Hundes angelegt wird, reagiert der Hund immer stärker auf Rückzug - kommt erst gar nicht, weil er weiß was ihn da erwartet.

Das heißt, wenn es so war, muss die Erziehung noch einmal ganz von vorne anfangen. Nimm das Halsband lose in die Hand - verstecke zwischen dem Halsband ein Stückchen Wurst - und lass den Hund die Wurst da raus fressen.

Ist das geschafft, beginnst Du den Hund mit Halsband am ganzen Körper zu streicheln, bis er am Hals die Berührung zu lässt. Dann legst Du das Halsband einfach mal um, ohne es zu zumachen.

Alles in ganz kleinen Schritten und immer nur, so weit der Hund das zu lässt. Viel Geduld mitbringen!

Wegen der Treppe: vielleicht könnte er freiwillig (kann man mit Leckerli gut trainieren) in eine kleinen Einkaufkorb springen und Du trägst ihn so runter.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rudelstellungen - Erfahrungen aus erster Hand

      Einige hier kennen mich noch als Paige. Verloren gegangen bin ich diesem Forum, als ich mich Rudelstellungen anschloss und 2 Jahre lang feste Begleiterin von BE wurde. RS faszinierte mich - wie so viele - und RS verschluckte mich und verdaute mich - wie so viele. Nach zwei Jahren kam der Bruch und ich erwachte aus einem Alptraum, von dem ich nicht einmal wusste, dass es einer war. Wie lebt es sich auch so halb anverdaut? Drei Jahre lief das Thema unter ferner liefen und ich l

      in Hunderudel

    • 2nd Hand Hund mit Menschenproblem

      Ich brauche Anregungen, neue Ideen, Tipps, Erfahrungsberichte, ..   Ausgangssituation ist ein Hund (ca 4-5 Jahre alt) aus zweiter Hand, möglicherweise depriviert, mit starker Unsicherheit fremden Menschen gegenüber. Hund geht nach vorne, nicht mit Beschädigungsabsicht aber er schnappte auch schon (nie so stark, dass es ernsthafte Verletzungen gab, aber er hat durchaus Menschen Schrammen zugefügt).   Verbesserung und leichteres Handling dank Markertraining, doch irgendwan

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Lia frisst nur aus der Hand

      Hallo zusammen, Vielleicht hat der eine oder andere unsere Geschichte seit Dezember mitverfolgt. Die Kurzversion ist, dass Lia Anfang Dezember einen schweren Unfall hatte und sich das Genick gebrochen hat. Da sie logischerweise Schmerzen hatte, wenn sie den Kopf zum Fressen gesenkt hat, wurde sie aus der Hand gefüttert. Ich habe nun beobachten können, dass sie für sie attraktive Leckereien wieder vom Boden aufnehmen kann. Ich stellt ihr also den Napf hin und sie fürchtet sich daraus zu fres

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hilfe Hund beißt Hand

      Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund ist die Zeit, die ich in der Arbeit verbringe bei meiner Mutter. Anfangs ging das alles gut. Aber nun wurde mein Vater 2 mal von meinen Hund gebissen das wir nähen fahren mussten. Er hat ein Problem wenn die Hand den schäferhund sein Halsband zieht. (Man will den schäferhund zurück ziehen am Halsband). Er schießt ohne Ankündigung los und fängt zu beiße

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund frisst nur aus Hand und Beutel

      Guten Abend liebe Hundegemeinde   wir haben eine 10 Monate alte Dackelmischlingsdame, die mir in Moment große Sorgen macht. Maggie war im April das erste Mal Läufig, davor war alles Prima und ich habe das Gefühl, seitdem einen anderen Hund zu haben. Es fing nach der Läufigkeit an, dass Sie Ihr Essen verschmähte, egal welche Dose Nassfutter ich Ihr gegeben habe, es wurde kurz daran gerochen und dann  ist Sie im wahrsten Sinne des Wortes abgedackelt. Davor hat Sie die Schüsseln in Rekord

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.