Jump to content
Hundeforum Der Hund
-vanessa-

Hund weicht vor der Hand zurück

Empfohlene Beiträge

Ich gehe dann langsam von der Seite mit der Hand aus Sie zu rede auch mit Ihr, aber entweder sie schnappt dann so spielerisch zu oder weicht zur Seite.....

Das hört sich schon beim lesen etwas komisch an und wird wohl auch auf den Hund komisch wirken.

Geh doch mal einfach so mit dem Hund um, wie du mit einem Hund in Schäferhundgröße umgehen würdest.

Da geht es auch nicht den mal eben auf den Arm nehmen etc.

Also behandel sie wie einen richtigen Hund.

Habe nämlich so das Gefühl, dass es deinem Hund stinkt, dass er nicht für voll genommen wird und er so betüdelt wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vanessa,

erst mal, du machst das ganz richtig, ein 6 Monate alter Chihuahua darf auf keinen Fall Treppen gehen, runter schon gar nicht. Erst so ab einem Jahr, aber bei den ganz Kleinen muss auch da aufpassen, das mit Betüdeln rein gar nichts zu tun!

Also, ich verstehe dich voll und ganz, wir haben das gleiche Problem mit unserem kleinen Papillon-Mädchen. Ist jetzt 7 Monate alt und will auch nicht gestreichelt werden. Sie versucht, die Hand von sich fernzuhalten, indem sie immer, wenn man sie streicheln möchte, nach der Hand "beißt", ja eher knappert, jemand, der sich mit Hunden nicht auskennt, würde sagen, die will spielen, aber es ist eigentlich ein Abwehren. Sie wirkt auch oft so traurig, freut sich z.B. überhaupt nicht, wenn ich in der Früh vom 1. Stock runterkomme. Wirklich glücklich scheint sie nur zu sein beim Spielen und Spazierengehen. Sie hat immer Angst, wenn irgendetwas an ihren Körper kommt, z.B. wenn ich das Geschirr hole, obwohl sie langsam wissen müßte, dass wir dann spazierengehen und ihr das total Spaß macht, läuft sie davon. Wir sind auch ganz traurig und verstehen das nicht. Sie bekommt bei uns alle Liebe und ist selbstverständlich noch nie geschlagen worden.

Ich versuche jetzt einfach, mich immer zu ihr runterzubücken und wenn sie die Berührung zuläßt, ohne dass sie in die Hand beißt, lobe ich sie ganz toll.

Wir haben schon viele Hunde gehabt (jedoch immer Große), da kenne ich sowas gar nicht. Die haben sich vor Freude aufs Spazierengehen oder wenn ich heimgekommen bin, immer gefreut wie verrückt. Bei unserer Kleinen kommts mir manchmal vor, als ob es eigentlich grad wurscht ist, ob ich da bin oder nicht.

Viele Grüße, Freizeitpuenktchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

habe deine Beiträge durchgelesen. Du hast geschrieben, es sei schon immer so gewesen und wäre schlimmer geworden.

Meine spontane Idee dazu:

Kann es sein, dass du in der Vergangenheit, wenn dein Wautz vor der Hand zurück gewichen ist, beruhigend auf ihn eingeredet hast? Also versucht hast, ihn mit mit Sprechen zu beruhigen - so wie man das ganz intuitiv bei einem Kind machen würde?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vanessa,

ich wollte mal fragen, wie es sich entwickelt hat. habe nähmlich mit meinem 17 Wochen alten Chiuahua Rüden das gleiche Problem. Viele Grüße, Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

-Vanessa- war das letzte mal 2012 online. Ich glaube nicht das du von ihr noch eine Antwort bekommst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Beitrag ist 5 Jahre alt und die Themenerstellerin war vor 3 Jahren das letzte mal angemeldet, ich fürchte da wirst du keine Antwort bekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm schade, aber danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach doch ein neues Thema auf, dann bekommst du sicher ein paar Antworten und Tipps! Und zeig mal ein Foto :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber du kannst ja gerne einen neuen Beitrag mit deinem Problem aufmachen, in den letzten Jahren sind einige User dazu gekommen, vielleicht kann dir ja jemand weiter helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo. 

Wir haben das gleiche Problem. Unser chihuahua  'BONEZ' ist total verschmust  und sucht immer die Nähe von uns. Wir haben am sofa eine kleine Treppe gebaut, damit er hoch kommt. Aber zb. wenn wir in der Küche sitzen und er will auf den Schoß  ( er versucht es selbst aber ist halt zu hoch) und wir ihm helfen wollen..... Er weicht immer zurück und er ist bestimmt nicht ängstlich oä...

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rudelstellungen - Erfahrungen aus erster Hand

      Einige hier kennen mich noch als Paige. Verloren gegangen bin ich diesem Forum, als ich mich Rudelstellungen anschloss und 2 Jahre lang feste Begleiterin von BE wurde. RS faszinierte mich - wie so viele - und RS verschluckte mich und verdaute mich - wie so viele. Nach zwei Jahren kam der Bruch und ich erwachte aus einem Alptraum, von dem ich nicht einmal wusste, dass es einer war. Wie lebt es sich auch so halb anverdaut? Drei Jahre lief das Thema unter ferner liefen und ich l

      in Hunderudel

    • 2nd Hand Hund mit Menschenproblem

      Ich brauche Anregungen, neue Ideen, Tipps, Erfahrungsberichte, ..   Ausgangssituation ist ein Hund (ca 4-5 Jahre alt) aus zweiter Hand, möglicherweise depriviert, mit starker Unsicherheit fremden Menschen gegenüber. Hund geht nach vorne, nicht mit Beschädigungsabsicht aber er schnappte auch schon (nie so stark, dass es ernsthafte Verletzungen gab, aber er hat durchaus Menschen Schrammen zugefügt).   Verbesserung und leichteres Handling dank Markertraining, doch irgendwan

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Lia frisst nur aus der Hand

      Hallo zusammen, Vielleicht hat der eine oder andere unsere Geschichte seit Dezember mitverfolgt. Die Kurzversion ist, dass Lia Anfang Dezember einen schweren Unfall hatte und sich das Genick gebrochen hat. Da sie logischerweise Schmerzen hatte, wenn sie den Kopf zum Fressen gesenkt hat, wurde sie aus der Hand gefüttert. Ich habe nun beobachten können, dass sie für sie attraktive Leckereien wieder vom Boden aufnehmen kann. Ich stellt ihr also den Napf hin und sie fürchtet sich daraus zu fres

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hilfe Hund beißt Hand

      Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund ist die Zeit, die ich in der Arbeit verbringe bei meiner Mutter. Anfangs ging das alles gut. Aber nun wurde mein Vater 2 mal von meinen Hund gebissen das wir nähen fahren mussten. Er hat ein Problem wenn die Hand den schäferhund sein Halsband zieht. (Man will den schäferhund zurück ziehen am Halsband). Er schießt ohne Ankündigung los und fängt zu beiße

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund frisst nur aus Hand und Beutel

      Guten Abend liebe Hundegemeinde   wir haben eine 10 Monate alte Dackelmischlingsdame, die mir in Moment große Sorgen macht. Maggie war im April das erste Mal Läufig, davor war alles Prima und ich habe das Gefühl, seitdem einen anderen Hund zu haben. Es fing nach der Läufigkeit an, dass Sie Ihr Essen verschmähte, egal welche Dose Nassfutter ich Ihr gegeben habe, es wurde kurz daran gerochen und dann  ist Sie im wahrsten Sinne des Wortes abgedackelt. Davor hat Sie die Schüsseln in Rekord

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.