Jump to content

12 Jahre alter Yorkshire Terrier mit wiederkehrendem Durchfall - wer weiß Rat?

Empfohlene Beiträge

denise85   

hallo an alle :winken:

Ich habe einen 12 jahre alten yorki, er hat seit 3 wochen durchfall ich war auch schon beim Arzt. Der hat Blut abgenommen aber ohne Ergebniss und ihm dann Antib. gegeben für 14Tage. Ich habe ihn dann auch noch auf Diät gesetzt , seit Montag sind die Tab. zu ende und er hat Sonntag leichten Durchfall und jetzt wieder doller :(

Hat jemand einen Tipp ??

LG Denise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
JTB   

Wurde der Kot hinsichtlich Parasiten (Würmer, Einzeller wie z. B. Giardien) untersucht? Wenn nicht, dann sammel mal Kot von 3 Tagen ein und lass beim Tierarzt ein sogenanntes Durchfallprofil machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bergers   

Wurde die Bauchspeicheldrüse untersucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
denise85   

@Bergers

ja wurde untersucht war nichts zu finden ist aber schom3-4wochen her und davor war ich mit erbrechen beim Tierarzt kurz um bin seit märz jeden monat da :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
denise85   

@JTB

nein hab ich noch nicht gemacht guter tipp danke :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast   

Wie sind die Nierenwerte?

Wurde ein großes Blutbild gemacht oder nur ein Kleines?

Ich würde evtl. mal zu einem anderen Tierarzt gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
karin6589   

hallo wenn er blutigen oder breiartigen durchfall hat können es vielleicht giardien sein liebe grüsse karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Blacky89   

Hallo,

ich hatte vor ein paar Jahren auch so ein Problem mit meinem Hund.

Er hatte über Wochen ständig Durchfall, und die Bluttests und Kotprobe

waren ohne Ergebnis.

Eine gute Bekannte gab mir dann die Nummer von einem Heilpraktiker, der

sich auch sehr auf Tiere spezialisiert hat. Ich habe dann dort angerufen, und Ihn

das Problem geschildert. Es stellte sich heraus, das mein Hund etwas mit der

Bauchspeicheldrüse hatte.

Nach Verordnung des HP habe ich ihn dann Tabletten ( Pankreas S ) gegeben, und

zusätzlich 2/3 Eßl. Zucker und 1/3 Eßl.Salz mit ins Wasser gemischt.

Und man soll es nicht glauben, denn nach knapp 3 Tagen war alles wieder gut,

und mein Hund hatte keine Beschwerden mehr.

Vielleicht hilft es deinem Kleinen ja auch, und es ist keine Chemie..

LG und viel Glück :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bergers   

Das Thema ist 2 Monate alt, nur zur Info. Die TE hat sich seit dem nicht mehr dazu geäußert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.