Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kugeltroll

Rechts- oder Linkswedler?

Empfohlene Beiträge

Mein Hund hat einen Propeller smilie_happy_037.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ja lustig, Aias wedelt beim Suchen mehr rechts.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hehe... vielleicht hat er sich ja noch nicht so ganz entschieden :D

oder er vergisst sein Hirnhälftenaktivitäten beim wedeln, vor lauter Freude.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, Hauptsache, er vergisst vor lauter rechts wedeln nicht das Suchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm...wenn ich ehrlich bin, dann weiß ich gerade gar nicht so genau wie meine Hunde wedeln...aber ich werde das mal beobachten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normalerweise wedeln sie ja auch viel schneller als das menschliche Auge gucken kann. Aber ich finde es schon spannend welche "Kleinigkeiten" in der Körpersprache doch aussagekräftig sind.

@Bergers

ich glaube nicht das Aias das Suchen vergisst, auf den Bildern sieht er immer aus völlig konzentriert und super glücklich aus ;)

Was das eher rechts wedeln ja laut dieses Berichtes bestätigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Mein Hund hat einen Propeller smilie_happy_037.gif
Meiner auch. :D:D

Aber was mich ja mal interessieren würde ist, ob beim Hund auch entscheidend ist ob er recht- oder linkspfotig ist. Bei Linkshändern ist es ja auch anders als bei Rechtshänder. Wisst Ihr wie ich meine? Oder ist das beim Hund bedeutungslos?

*gg* Ich nu wieder...

Liebe Grüsse Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Zu dem Thema habe ich was im Spiegel gefunden, Forscher haben sich damit beschäftigt.

HIER

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

der Letzte Link geht nicht auf, jedenfalls bei mir nicht schade würde mich auch mal Interessieren da mir auf gefallen ist das Kira immer alles zuerst mit der Rechten Pfote macht und dann und wann nur mit der linken!

ihr schwanz wedelt auch eher in der Mitte würde ich sagen aber muss ich noch mal drauf achten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Ben nach Gelenkversteifung vorne rechts

      Wir haben einen sehr sehr langen Weg hinter uns. Meine Hoffnung das er je wieder richtig laufen kann war gleich null. Es wäre zu lang hier alles aufzuschreiben.Im September 2016 war die letzte OP........... Dezember 2015 der Unfall........Erste OP - Platte rein ( Verteift)........nach sechs/sieben Monaten die zweite OP - Platte wieder raus. Drei Wochen später erneuter Bruch weil instabil -  alles wieder von vorne :-( . Eine Welt brach zusammen.  Seit August/ September diesen Jahres darf er sich wieder völlig normal bewegen.Die Patte ist noch drin und wir müssen alle vier bis sechs Monate zum Kontroll-Röntgen. Es ist mir egal, Hauptsache mein Hund hat Lebensqualität.  Hier ist er ......... mein Herzens Hund. Hoffe das mit dem Video funktioniert https://www.youtube.com/watch?v=6238wn3Aj9A      

      in Gesundheit

    • Microchip wandert von Hals links --> Schulter rechts ?!?

      Vor 3 Tagen habe ich einen kleinen Knubbel an der rechten Schulter meiner Hündin entdeckt. Zuerst dachte ich mir nichts dabei. Mittlerweile wurde dieser Knubbel immer besser sicht- und fühlbar. Nun meinte jemand, dass sei sicherlich der Transponder. Diese Aussage macht mich doch etwas stutzig... Kann es wirklich sein, dass der Transponder von der linken Halsseite wo er ja implantiert wurde, nach rechts zur Schulter wandert? Kennt sich jemand damit aus? Und falls es der Transponder ist, muss ich mir da irgendwelche gesundheitstechnische Gedanken machen? Oder handelt es sich um etwas ganz anderes?    

      in Gesundheit

    • Humpeln hinten rechts... Lange Geschichte! :(

      Hallo, mein vierjähriger Rüde zeigt seit ca. einem Jahr immer mal wieder ein Humpeln hinten rechts. Meistens nach längerem liegen mag er gar nicht auftreten, zieht das Bein richtig hoch, hinkt erst ein paar Schritte und läuft dann weiter, als sei nichts gewesen... Anfangs zeigte er die Symptome nur, wenn er auf nassem Boden gelegen hat und später auch so häufiger mal, aber immer nur ein paar Tage, dann war es wieder wochenlang weg. Erst schoben wir dies noch auf letzte Wachstumsschübe.... Doch dann wurde das humpeln immer häufiger und auch länger... Anfang des Jahres sprachen wir gezielt unseren Tierarzt drauf an, der nach Tasten und strecken der Hüfte oder so (auf jeden Fall jaulte er da sofort auf) HD vermutete. Er hat eigentlich laut Verband und damaligen Tierart eine A2 Hüfte, da wir die Röntgenbilder nicht mehr hatten, musste erneut geröntgt werden. Er bekam ersteinmal ein Schmerzmittel verschrieben, dass jedoch keine Besserung brachte.... Fürs Röntgen sind wir zu einem orthopädischen Spezialisten gefahren, der auch durchs Tasten gleich die Hüfte (er jaulte erneut auf) vermutete... Das Röntgen zeigte eine gute Hüfte, rechts nicht 100% optimal, zudem leichte arthrotische Veränderungen an der Rückenwirbelsäule. Auch die Bemuskelung des rechten Hinterbeins war sehr stark zurückgegangen und deutlich auf den Bildern zu erkennen. Kniescheiben sind fest, also Patellaluxation wurde wohl ausgeschlossen. Naja wir entschieden uns letztendlich für eine Goldakkupunktur der Hüfte und des Rückens... Nach 6 Wochen waren wir zur Nachbehandlung, jedoch war keine Besserung des Humpelns zu merken. Auf Abtasten und Strecken der Hüfte, bei dem er vorher eindeutig Schmerzen zeigte, zeigte er diesmal jedoch keine Schmerzen mehr. Unser Tierarzt riet uns dazu abzuwarten, gezielt mit dem Muskelaufbau zu beginnen. Es dauert wohl auch länger bis ein Hund diese Schmerzerfahrung aus seinem Kopf gelöscht hat und da unser Hund sehr wehleidig und schmerzempfindlich ist, ist das wohl auch kein Wunder... Termin bei einer Hundephysiotherapeutin wurde vereinbart, jedoch mit langen Wartezeiten. Ca. 8 Wochen nach der OP konnten wir deutliche Besserung sehen, er humpelte eigentlich gar nicht mehr. Dann kam auch endlich die Physiotherapeutin, die ebenfalls der Meinung war, dass der Hund keine Schmerzen mehr hat und zeigte mir Übungen für den Muskelaufbau. Naja und jetzt, ca. 3 Monate nach der Behandlung ist das humpeln seit 3 Tagen plötzlich wieder da, schon fast schlimmer als zuvor... Nach einem Spaziergang auf holprigen Wegen ist meine Vermutung, dass er sich etwas Vertreten haben könnte und es einfach wieder mit der Hüfte in Verbindung bringt... Aber sicher bin ich mit nicht. Er hat auch wieder so viele Zecken momentan und ihm geht es dann immer ganz schlecht und er ist sehr gestresst... Leider findet man ins einem langen Fell die Zecken so gut wie nicht. Borreliose werde ich nächste Woche beim Tierarzt testen lassen, aber da wir hier in Norddeutschland sind, kann ich mir das auch nicht so wirklich vorstellen... So das wars nun erstmal, leider ein langer Text, aber ich bin mittlerweile so verzweifelt... Habt ihr irgendwelche Tipps oder Erfahrungen? Irgendwelche Ideen für das weitere Vorgehen, abwarten oder nochmal abklären lassen? Liebe Grüße

      in Hundekrankheiten

    • Schiene für Handgelenk, rechts, leihweise

      Ich versuche es jetzt einfach mal auch hierüber. Mein Problem ist ein Carpal-Tunnel-Syndrom im rechten Handgelenk. Äußert sich in Schmerzen und "Einschlafen" der rechten Hand in der Nacht. Der Termin beim Neurologen ist gemacht, hab aber leider erst einen im Juli bekommen Ist ja logisch, ich lauf ja auch total gerne mit einer Hand rum, die gefühlt nicht zu mir gehört Nun weiß ich aber, dass eine Schiene über Nacht helfen kann, damit ich im Schlaf das Handgelenk nicht noch mehr knicke als (scheinbar) sowieso schon. Hat jemand von euch zufälligerweise noch so eine Schiene zuhause rumliegen, die er derzeit nicht braucht und mir die leihen könnte? Das wäre ein wahrer Glücksfall und würde mir echt helfen. Könnte heulen vor Schmerzen, um ehrlich zu sein Vielleicht hab ich ja Glück, einen Versuch ist es wert.

      in Suche / Biete

    • Junger Hund (10 Monate) humpelt vorne rechts

      Hallo zusammen. Ich bin neu in diesem Forum. Meine Hündin ist noch recht Jung und hat ständig irgend etwas. Habe sie als Welpen aus dem Tierheim bekommen, sie ist ein Schäfer Collie Mix. Vor 4 Wochen wurde beim Tierarzt leichte HD diagnostiziert , jetzt humpelt sie bzw geht sie seit 2 Woche vorne rechts soo tapsig. Sie Ist sehr schnell gewachsen. Vielleicht kennt ja hier jemand sowas? Lg

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.