Jump to content
Hundeforum Der Hund
Delin

Meine Lieblinge auf der Regenbogenwiese! Für immer in meinem Herzen!

Empfohlene Beiträge

Meine geliebten Vierbeiner, die leider nicht mehr hier bei mir an meiner Seite sein können, sondern nur noch in meinem Herzen und in meinen Erinnerungen leben!

Nayeli, mein Seelenpferd, unser selbstgezogenes Fohlen, geb. 04.05.2005, gestorben zwei Tage vor ihrem 5. Geb. am 02.05.2010 7 Tag nach einer schweren Kolik-OP!! Mausi, ich denke jeden Tag an Dich! Ich vermisse Dich ganz dolle und werde Dich immer lieben! Du warst einfach einzigartig!! Love you!

Nala, meine kleine spanische Mischung aus dem Gießener Tierheim... Geb. Nov. 2000, gest. 08. Oktober 2008! Nala starb an Myastenia Gravis, bzw. deren Folgen! Nala, auch Dich hab ich ganz tief in meinem Herzen! Du warst mein erster eigener Hund! Ich verliebte mich damals auf den ersten Blick in Dich und musste Dich unbedingt haben!

Luna, unsere Leonberger-Bernersennen-Dame, sie trat Ende 2008 Nalas Erbe an und wir dachten, wir hätten ein paar schöne Jahre vor uns. Luna wurde im Juli 2008 geboren und ging im Dezember 2010!! Sie starb an Leukämie!! Luna, ich danke Dir für zwei ganz tolle Jahre! Gerne hätten wir Dich noch länger an unserer Seite gehabt!! Wir vermissen Dich! Du warst ein Traum, bsonders zu den Kids, selbst an Deinem letzten Tag, als du wahnsinnige Schmerzen gehabt haben musst, warst Du einfach nur lieb!!

Meine drei Schätze, ich hoffe, es geht Euch da wo Ihr jetzt seid gut!! Passt bitte auf uns und unser Vierbeiner auf!! Ihr seid jetzt unsere persönlichen Schutzengel!! Wir werden Euch niemals vergessen, in unseren Herzen und Erinnerungen werdet IHr für immer weiterleben!!

7341906rhi.jpg

7341909dka.jpg

7341914rfa.jpg

7341919lfg.jpg

7341922rib.jpg

7341923rho.jpg

7341924uxk.jpg

7341925nhp.jpg

7341926ref.jpg

7341927yix.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wunderschöne Tiere und alle sind viel zu früh gegangen.....

Jedes war einzigartig und nun sind alle vereint haben keine Schmerzen mehr und es geht ihnen gut

Liebe Grüße

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oha Melanie,

das war aber eine harte Zeit für Dich, ich hoffe Deine Tränen sind wieder getrocknet. Ich kenne das, die Hoffnung, die Vernunft, die Sehnsucht...

Auch ich musste schon einige Schätze gehen lassen, nur durften sie alle alt werden, bei Dir finde ich es schlimmer, begreifen zu müssen, dass das Leben manchmal unverständlich ungerecht ist...

Der einzige Trost für Dich: sie sind nun frei, haben keine Schmerzen mehr, durften Dich kennenlernen und mit einem Herz voller Liebe gehen.

Unbekannterweise nehme ich Dich mal ganz lieb in den Arm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:winken: Das war gerade komisch hier. Gerade als ich mir Deine Bilder anschaute, kam mein Sohn mit einem ganz alten Foto um die Ecke. " War das Tom?" hat er gefragt. Tom war mein erster Hund und mein Sohn hat ihn nie kennengelernt. Nun bin ich sentimental und es kommen viele Erinnerungen wieder ( während meine "kleine" Fellnase auf meinen Füßen liegt und schnarcht). Wo hat Sohnemann nur das Foto her? :??? (kann nicht fragen - er schläft jetzt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Melanie! Deine Tierchen mussten ja alle schon sehr früh gehn... Die Geschichte von Deiner Stute kenn ich ja, mir gings ja ähnlich... Aber dass Deine Luna es auch nicht geschafft hat... Oh tut mir das unendlich leid!!

[ALIGN=center]Keiner wird gefragt, wann es ihm Recht ist

Abschied zu nehmen.

Von Tieren, Gewohnheiten, sich selbst.

Irgendwann heisst es damit umzugehn,

ihn auszuhalten, anzunehmen

diesen Abschied, diesen Schmerz des Sterbens,

dieses zusammenbrechen um neu aufzubrechen.

Sie sind nicht fortgegangen, nur auf eine weite Reise,

eine Reise in ihr neues Leben.

Ein Leben ohne Schmerzen, ohne Leiden,

ein Leben voller Frieden und Hoffnung.

Der, den Du liebst geht nicht fort,

ist nur nach nebenan gegangen,

eine Tür zum greifen nah

und doch so unerreichbar.

Irgendwann einmal wirst Du sie öffnen,

dann wenn es an der Zeit ist.

Dann seid ihr wieder vereint.

Bis dahin musst Du leben,

leben um zu verstehn, zu atmen und zu sehn.

Du sollst lachen, nicht weinen

oder traurig sein,

denn die Tiere die Du liebst gehn nicht fort.

Sie leben weiter in Dir, in Deinem Herzen,

in Deinen Erinnerungen.

Sie werden immer ein Teil von Dir sein.

Du musst bloß dran glauben[/ALIGN].

LG Tanja mit Dusty und Murphy an meiner Seite und Matthias, Amy und Benny ganz tief in meinem Herzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir war gerade danach...

melaniekopierzgtls460i.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man das ist hart und tut weh!! Fühle Dich mal unbekannterweise gedrückt und getröstet!! :kuss:

Ich kann Dir gut nachfühlen wie das ist, habe mal zwei Tiere innerhalb von elf Tagen gehen lassen müssen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Rhena: Oh Danke! Hab grad mege Gänsehaut und mir laufen die Tränen!! So schön, das Bild von meinen drei Schutzengeln!!! Weiss gar nicht, was ich Dir jetzt schreiben kann, mir fehlen gerade die Worte, so gerührt bin ich!! Danke, auch für das virtuelle in den Arm nehmen, dicken Drücker zurück! Ja, das letzte Jahr war besonders hart, gleich zwei Tiere jung gehen zu lassen, da fragt man sich wirklich, was man falsch macht.... :kuss:

Allen anderen natürlich auch ganz lieben Dank, für die lieben Worte!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Melanie,

freut mich, dass Dir die Collage gefällt, mit einem Rechtsklick auf der Collage kannst Du sie Dir auf Deinen PC speichern. Habe sie extra etwas größer gemacht/gelassen.

Ich habe letztes Jahr auch zwei Hunde in kurzer Zeit gehen lassen müssen, aber wie schon geschrieben, sie waren alt, wir haben sie aus dem TH geholt um ihnen einen schönen Lebensabend zu bereiten. Wir haben versucht alles gut zu machen, was in ihrem vorherigem Leben schiefgelaufen ist.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft, Tränen gehören dazu, ein wichtiger Prozess in der Trauerarbeit. ;)

In Püppi´s Nachruf habe ich nachdem sie nur 13 Monate bei uns war geschrieben:

Jede Träne, die ich um Dich weine ist ein Lächeln,

was Du in mein Gesicht gezaubert hast

und es sind unzählbar viele.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Rhena, danke.. Collage ist bereits gespeichert, muss sie nachher gleich meinem Mann zeigen!!

Ja, ich weiss, das Tränen dazu gehören und ich schäme mich meiner Tränen auch nicht! Ich steh zu meinem Schmerz und meiner Trauer. Mir haben auch die Lieder vom Grafen unheimlich geholfen!

Dank, dir hatten die Fellnasen dann wenigstens noch einen schönen Lebensabend und spürten Wärme und Liebe! Und sie durften dann auch mit Wärme und Liebe gehen! Darauf kannst Du sehr stolz sein!!

Dein Sprichwort mit den Tränen ist einfach wunderschön und so passend!

GAnz liebe Grüße aus Hungen

Meli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der ökologische Fußabdruck unserer Lieblinge

      https://www.t-online.de/leben/familie/id_85565704/studie-so-klimaschaedlich-sind-hunde-katzen-und-pferde.html

      in Plauderecke

    • Für meinen lieben Schwiegervater - von ganzem Herzen

      Vom Tode von Khalil Gibran   Dann sprach Almitra: "Wir möchten dich nun über den Tod befragen." Und er antwortete also: Ihr möchtet wissen um das Geheimnis des Todes. Doch wie solltet ihr es entdecken, so ihr nicht danach forschet im Herzen des Lebens? Die Eule, deren auf die Nacht beschränkte Augen am Tage erblinden, vermag nicht, das heilige Geheimnis des Lichtes zu entschleiern. So ihr wahrhaftig den Geist des Todes erschauen wol­let, öffnet weit euer Herz dem Leibe des Lebens. Denn Leben u

      in Regenbogenbrücke

    • Immer im herzen meine daimy <3

      Es ist schon lange her das meine daimy von mir ging, aber ich halte sie freudestrahlend in meiner Erinnerung Eine kleine Geschichte zu ihr und mir Ich war gerade mal 4 Jahre alt als wir sie bekamen, ich war von Anfang an begeistert...ich redete über nichts andere als wie von unseren tollen und lieben schäferhündin das Blatt sollte sich aber nach 4 Jahren wenden...ich war 8 und unsere liebe daimy 5 Jahre jung, als meine Mutter sie aus beruflichen Gründen abgeben musste...es ist wie gestern

      in Regenbogenbrücke

    • Begegnungen, die im Herzen/Gedächtnis hängen bleiben

      Guten Morgen     Kennt ihr das, wenn ihr im Auto, mit der Bahn, mit dem Fahrrad oder sonst wie unterwegs seid und ihr seht fremde Menschen mit ihren Hunden, die man einfach nicht vergessen kann?  Die einen sieht man öfter, die anderen nur einmal. Aber irgendwie kann man sich an sie erinnern.    Zum Beispiel der alte Mann mit seinem Rauhaardackel, mit Stock und Hut, bei Mistwetter mit seinem Teckel durch die Straßen laufen. Beide nicht wirklich schnell, immer im selben Abstand hintereinander

      in Plauderecke

    • Meine Lieblinge, einer mit Federn und einer mit Fell

      Ich habe eine Dogge und einen Papageien.    Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wer der Boss ist.   Na klar der Papagei ! Wenn der den Schnabel aufmacht, nimmt die Dogge reissaus unglaublich 

      in Vorstellung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.