Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lemmy

Panikmache oder sinnvolle Vorsicht? Die Bereitschaft, sich im Netz "nackich" zu machen

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ein Bekannter erzählte mir heute von einem Bericht (vielleicht hat den ja auch jemand gesehen?), in dem mal von Internet-Recherche-Profis getestet wurde, was man alles über eine Person herausfinden kann - alleine durch seine Bewegung im Internet.

Am Ende der Suche stellten sich dann die Tester an einen bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit und sprachen die Person an: sie wussten genau, dass sie zB immer Montags dort auftaucht, auch wenn sie nicht explizit dieses veröffentlicht hatte.

Nun waren das natürlich Profis, und wenn man nicht gerade mit Staatsgeheimnissen und der Safe-Kombination für den Lotto-Jackpott hantiert, ist wohl der Aufwand für eine Privatperson viel zu groß.

Aber auch schon weniger intensive Arbeit verschafft einem Einblicke in das Leben und Denken von Menschen, die man eventuell nie gesehen hat - oder aber sogar zusammen arbeitet/sie als Angestellte hat.

Nicht umsonst sind Firmen dazu übergegangen, mal den Namen des Bewerbers zu googlen um zu sehen, wie wohl die Fotos auf Facebook so sind und wie die Person sich im Netz "benimmt".

Hinzu kommen die manchmal doch für mich befremdlichen Annahmen (so scheint es) vieler, besonders junger Leute, dass das Internet und die Aussagen die man dort tätigt niemand je zu Gesicht bekommt :think:

viele Menschen breiten auf FB und StudiVZ, in Foren und sonstigem, ihr Privatleben aus. Dazu kommen Fotos von einem selber, seinen Haustieren, den Wäldern in denen man spazieren geht...

Ich selber halte mich für einen sehr langweiligen Menschen, wesewegen ich mir keine Gedanken mache, dass sich mal jemand hierher verirrt, den ich nicht hier haben will.

Aber was ich so von manchen Menschen sehen kann, zB auf Facebook (wo ich nicht bin, lohnt nicht zu suchen ;) ) stößt mir schon manchmal sehr auf.

Ich habe nix zu verbergen und auch kein Geld auf dem Konto :D aber es gibt ja durchaus Menschen, die ihre sehr private Wäsche öffentlich austragen.

Ist wohl jedem klar, dass alles was man im Netz hinterlässt nur sehr, sehr schwer wieder beseitigt werden kann? Dass das Internet NICHT anonym ist, ganz besonders nicht facebook und co?

Ist es dann nicht besser, man gibt so wenig wie möglich preis über sich und hält sich ein wenig zurück, zB bei öffentlichen Aussagen und Namen, Fotos der Kinder und der Oma, oder ist man dann zu paranoid?

Ich persönlich bin mit dem was ich hier schreibe soweit zufrieden, dass ich auch nichts dagegen habe, wenn ein Arbeitgeber das mal finden sollte.

Wie ist das bei euch? Seid ihr euch dessen bewusst, ist es euch aber egal? Habt ihr eh keine persönlichen Informationen im Netz stehen, oder denkt ihr wie ich, dass das was ihr im zB Polar sagt auch persönlich, von Angesicht zu Angesicht so weitergegeben würde?

Im Grunde ging es mir in dieser Frage mehr um die öffentlichen Netzwerke, wo man sich durch das "Sammeln" von Freunden schon verwundbar macht, ihnen ja damit auch Zugriff auf vieles auf eurer Site gewährt, auch wenn man diese Person gar nicht kennt.

Aber auch in einem semi-öffentlichen Forum kann man, wenn man denn will, schon einiges über eine Person herausfinden.

Wie heißt es so schön? "Paranoid bedeuted nicht, dass sie nicht wirklich hinter dir her sind" :D

Dachte, ich sprech das mal an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ist wohl jedem klar, dass alles was man im Netz hinterlässt nur sehr, sehr schwer wieder beseitigt werden kann? Dass das Internet NICHT anonym ist, ganz besonders nicht facebook und co?

Wahre Worte!

Du wirst kein einziges "seltsames" Foto von mir im Internet finden. Ich bin aus diesen Gründen, die du beschreibst nirgendwo (außer hier und bei ebay :D ) angemeldet.

Ich bekomme Horrorvorstellungen, wenn ich daran denke, was im Netz schon über mich "bekannt" ist. Wenn ich mir aber überlege, dass andere Leute viel mehr preisgeben als ich...oh je...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese auch immer wieder Dinge ( oder sehe Fotos) wo ich mich echt frage...

Ich bin mir dessen bewusst und poste nur das im Netz, wos mir auch egal ist, wenn meine Nachbarn usw. das wissen.

Alles was mir zu persönlich ist, lasse ich weg..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So manche Bewerbung ist in die Hose gegangen weil wer meinte seine Malle-Fotos veröffentlichen zu müssen. Nicht gut. So manch einer hat bestimmt aud das Öffentlichmachen bereut.

Ob das jedem/jeder klar ist was im Inet so abgeht - ich denke nicht. Vielfach ist eine erschreckende Naivität festzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann teilweise auch nur den Kopf schütteln über die Naivität mancher Menschen. Mit den Begründungen: "ich bin doch nicht interessant, bei mir ist nichts zu holen, ich hab doch nichts zu verbergen", und so weiter und so fort stellen einige ihr komplettes Leben ins öffentliche Netz.

Ich kann nur jedem einzelnem dieser Menschen wünschen, dass es nicht eines Tages ein böses Erwachen gibt. Gerade in Foren wie diesem, dass sehr groß, leicht zu finden und für JEDEN zugänglich ist (es kann sich ja JEDER registrieren) wäre ich extrem vorsichtig.

Mir ist es auch egal, ob mir dann unterstellt wird paranoid zu sein, von mir gibt es weder Fotos noch Namen, nichteinmal den Vornamen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Steffi, das ist genau das , was ich meine. Ich denke zwar, ich hab ein paar Fotos herumwuseln, aber da ich mich für unfotogen halte, sind die, die ICH poste zumindest nur die, die ich auch persönlich mag :D

Und taringa und Lindowyn:

Sehr richtig!

Darum ging es mir, mal kurz darauf hinzuweisen, was eigentlich klar sein sollte. Aber scheinbar nicht ist. Gerade Facebook und co sind da beliebte Fallen. Und nein, ich verteufle es nicht! Jeder wie er mag, aber dann bitte mit dem Wissen und dem Bewustsein darum, was man damit anrichten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm..Also ich hab auch das Bewusstsein aber ich habe nichts zu verbergen. Alles was ich da veröffentliche kann jeder wissen....auch mein zukünftiger Arbeitgeber. Ich sehe nur die Ortserkennung als schwierig an, aber da ich aufm Handy kein Internet hab und somit im FB nicht poste wo ich bin und keiner das von mir angeben kann, ist das schon okay. Wegen Stalkern oder so.. ich hatte mal einen noch vor Facebook und StudiVZ-Zeiten... dazu brauch man das Internet nicht wirklich um Gewohnheiten einer Person herauszufinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo

Wie ist das bei euch? Seid ihr euch dessen bewusst, ist es euch aber egal?

Ich bin mir bewusst was ich schreibe, bin mir bewusst das es auch mal an Aussenstehende geraten kann.

UND - ich kann bestens damit umgehen und auch leben :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin da ja etwas paranoid geworden, schon allein weil mein Freund in dieser Branche arbeitet (IT Sicherheit), was er mir gezeigt hat was alle so geht.....

spätestens als er mir erklärte man könne anhand der Anschläge beim Tippen Menschen identifizieren

Ich für meinen Teil reflektiere genau was ich schreibe und welche Bilder ich einstelle, noch bin ich zu jung, dass es mir egal sein kann. Vor allem, weil ich beruflich noch ein wenig was erreichen will.

Ich finde viele erzählen schon zu viel im I-Net, allerdings nicht nur in Sozialen Netzwerken, auch in anderen Bereichen wie Foren. Ich meine ich verstehe es, wenn man aus einer Diskusion heraus mit schreibt, ich muß mich da auch manchmal auf meine Finger setzen, aber vor allem bei Krankheiten o. ä. bin ich zB sehr vorsichtig. Nicht nur potentielle Arbeitgeber nutzen das WWW, auch andere Organisationen wie Krankenkassen und daher sollte man schon genau überlegen was man schreibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist einer der Gründe warum ich eigentlich auf keiner Plattform mit meinen richtigen Namen angemeldet bin, sondern immer Nicknamen habe, die Leute die mich kennen wissen schon wer ich bin, aber wenn man mich such auf zb meinvz wird man mit meinen richtigen Namen vieleicht jemanden finden aber das bin nicht ich :D

Ich google auch öfter selber mal danach um sicher zu gehen.

Und das einzige was man bei mir eigentlich findet ist die Seite von meiner Mittelschule mit meinen Klassenfoto was ich nicht schlimm finde. Dürfen alle wissen das ich auf der Schule war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.