Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lemmy

Panikmache oder sinnvolle Vorsicht? Die Bereitschaft, sich im Netz "nackich" zu machen

Empfohlene Beiträge

was an Karten und werden täglich von 3-5 Werbeanrufen belästigt (ich war selbst mit dabei).

Wie erklärst du das dann?

Ganz einfach. Datenhandel.

Das ist mir klar :D

Nur - man kann nicht von intensiver I-Nutzung auf Werbeanrufe schließen.

Ich habe keine - Eltern können sich nimmer retten.

Zu den äußerst wenigen Lästlingen, die sich bei mir verirren habe ich 2 Möglichkeiten.

a) "... oh - moment bitte, ich habe was auf dem Herd stehen. Komme sofort wieder" - und den Hörer auf die Seite legen und stundenlang vergessen.

B) nachzufragen woher sie meine Daten haben, da ich diese nicht weiter gegeben habe und es rechtlich nicht sein darf, dass sie mich dann belästigen. Sollte das noch mal vorkommen, werde ich das meiner Datenschutzbeauftragten von meinem Office übergeben.

So oder so - da ist schnell Ruh'.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nur - man kann nicht von intensiver I-Nutzung auf Werbeanrufe schließen.

Habe ich auch gar nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

.... ich bekomme sehr selten "Werbeanrufe" .... vielleicht weil es auch dort eine "schwarze Liste" gibt? ... Ach ja, ich stelle die Leut´s immer auf Lautsprecher und irgentwann am Ende der Litanei frage ich nur; wissen sie ob ich dafür einen Antrag bei der Arge stellen muß? ... lol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nur - man kann nicht von intensiver I-Nutzung auf Werbeanrufe schließen.

Habe ich auch gar nicht ;)

Sorry, ich habe das so mit deinem Satz verstanden.

Aber wie oben geschrieben. Es ist nicht nur das Internet. Ich habe schon Menschen getroffen, die sich in einem Gespräch wild über Werbeanrufe aufregten -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Uli

Könnte es sin, dass deine Eltern mit einem altmodischen Vornamen im Telefonbuch stehen, so dass man daraus schließen kann, dass dort Senioren erreichbar sind?

Diese sind wohl ein sehr begehrtes Klientel, was diese Verkaufsanrufe angeht.

Ich habe eine Payback Karte, bekomme aber sehr wenig bis gar keine dieser lästigen Anrufe.

Was anderes ist es im Büro unserer Firma. Da will tgl. einer das große Geschäft machen mit uns - am besten sind die, die immer so von oben herab zu mir reden, als ob ich es nicht wer sei, mir zu erklären, um was es denn geht.

Nein, die wollen unbedingt zur Geschäftsleitung durchgestellt werden - es ist so lächerlich - und wenn ich viel Zeit habe, auch ganz nett :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trotz eigener Firma rufen bei uns kaum solche Leute an, weder für privat noch bei Firma, obwohl ich Payback, ... nutze.

Und seitdem wir einen Hund haben, kommt auch privat keiner mehr hier vorbei und besucht uns als Vertreter von irgendwas und Zeugen Jehovas. Auch sehr praktisch, obwohl es auch ganz lustig war teilweise. So konnte ich mir von einem "Staubi"-Vertreter mal unseren Marmorfußboden (war schon drinne, als wir unser Haus gekauft haben!) im Flur polieren lassen!!! :D Nur mussten wir anschließend aufpassen, nicht auszurutschen. :Oo Da hatten wir Jule zum Glück noch nicht, sie rutscht ja auf dem Laminat schon, und dann auf poliertem Marmor ...! :Oo

Aber Werbeleute am Telefon haben wir echt kaum. Echt praktisch. Die werden eh entweder abgewimmelt ganz schnell oder dürfen ewig brabbeln, nur um dann abgewimmelt zu werden!!! :)

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Uli

Könnte es sin, dass deine Eltern mit einem altmodischen Vornamen im Telefonbuch stehen, so

Hmmm .... wäre eine Möglichkeit, an die ich noch nicht gedacht habe. Sind aber ganz gängige Namen. Neutral - würde ich sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe nur mal eine Sendung gesehen, wo genau so eine Masche erklärt wurde.

Schließlich sind Senioren leichtgläubiger und oft auch einsam und freuen sich über so einen Anruf auch noch. Deine Eltern natürlich ausgenommen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sagen, ich bin mittelmässig paranoid.

Hier bin ich unter meinem richtigen Namen unterwegs, aber ich hab hier insofern auch nix zu verbergen, als dass ich die Dinge, die ich hier schreibe, auch problemlos in einer Unterhaltung, in der man sich persönlich gegenübersteht, sagen würde. Und ich würde sagen, ich verschweige hier mehr, als ich sage, gerade, wenn es um nicht-hundliche Themen geht, vor allem um Arbeit. Klar ist es relativ unwahrscheinlich, dass meine französisch-schweizer Kollegen oder mein Chef, die mit Hunden so gar nichts am Hut haben, sich in ein deutsches Hundeforum verirren, aber - wie man bei uns in Schwaben sagt - der Teufel ist ein Eichhörnchen. Daher gibt es so einige Tabuthemen, über die ich hier garantiert nicht öffentlich reden werde.

Verstärkt paranoid bin ich bei Facebook und StudiVZ, und das, obwohl man dort eigentlich auch echt nix über mich steht. Ich hab fürchterlich langweilige Profile, die nie aktualisiert werden, und gerade im StudiVZ war ich seit Monaten nicht mal mehr eingeloggt. Facebook ist praktisch, um Leuten Nachrichten zu schicken, deren E-Mail-Adresse man verlegt hat, und um nach irgendwelchen Gruppenveranstaltungen (Seminare, Gruppenreisen oder so) losen Kontakt zu halten. Aber so Funktionen wie Statusmeldung nutze ich nie, Fotos gibt's genau eines (das Profilbild, auf dem man mich kaum erkennt), und ich nehme auch keine Freundschaftsanfragen von Leuten an, die ich nicht persönlich kenne.

Ansonsten - keine Paybackkarten, keine Clubmitgliedschaften, eigentlich nix. Den ganzen Kram brauch ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte es mittlerweile ähnlich wie Iris. Ich glaube, vor 3 Jahren hab ich hier noch mehr und auch persönlicheres geschrieben, aber mittlerweile find ich es ganz ok.

Was ich nicht mehr so gut finde, dass mein Vorname hier steht, das würde ich nicht mehr so machen in Zukunft. Aber für dieses Forum hier ist es irgendwie zu spät. ;)

Bei Facebook hab ich mich vor kurzem angemeldet, Gruppenzwang nach einem Seminar sozusagen. :D Aber um ein bisschen Kontakt mit den Leuten zu halten, ist es ganz nett und doch irgendwie einfacher als Mails zu schreiben. Mein Profil ist aber relativ leer und Fotos gibt es bisher nur ein paar von Blümchen und meinem Hund. Ob da noch welche dazukommen, weiß ich nicht...Personen werde ich da nie einstellen. Und sowas wie die Statusmeldung werde ich auch nie benutzen. Desweiteren werden keine Freundschaftsanfragen von Leuten angenommen solange ich sie nicht wenigstens einmal getroffen habe.

Ich hoffe mal, dass es von mir auch keine Fotos dort gibt aber wie soll ich kontrollieren ob jemand anderes Fotos von mir eingestellt hat?

Abgesehen davon halte ich mich auch für eher langweilig, also soviel wirds da eh nicht zu holen geben. ;)

Zum Glück teile ich meinen Namen mit einer Schauspielerin, so dass Google erstmal deren Einträge findet :D

Bei StudiVZ bin ich nicht mehr, war mir irgendwann zu blöd. Vielleicht gehts mir mit Facebook irgendwann genauso. Paybackkarten etc. habe ich nicht. Aber ich nutze z.B. Onlinebanking, hm.

Also paranoid finde ich das nicht, ich finde es richtig sich heutzutage über solche Sachen wenigstens ein bisschen Gedanken zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.