Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Was machen eure Hunde so für Beute?

Empfohlene Beiträge

Ich erzähle Euch mal von Dorinas Beute, alleine in dieser Woche, was sie ganz stolz vom Spaziergang bis nach Hause getragen hat. (Außer das Geld, das habe ich einkassiert *LOL)

2 x Golfbälle

1 x Babyschnuller

1 x 2 Euro Stück

Die Golfbälle Anfang der Woche war wirklich eine Glanzleistung, da sie die im Schnee gefunden hat. Wir gehen oft um die Driving-Ranch herum, aber bisher hat sie noch nie einen Golfball gefunden. Nachteil: Die Dinger klappern tierisch laut auf dem Laminat :heul:

Den Schnuller hat sie auf der Hundewiese gefunden. Keine Ahnung wie der dahin kam, wahrscheinlich wird den schon vor ihr ein anderer Hund verschleppt haben. Nun ist sie stolze Besitzerin eines Nukkis mit gelben Schmetterlingen.

Die 2 Euro am Freitag waren der Hammer. Ich habe es nicht gesehen, dachte sie lutscht wieder auf einem Stein rum. Vielleicht ist Dorina ein Goldeselchen? *dollehoffunddaumendrück* Samstag haben wir dafür bei Kölle gleich einen schicken neuen Ball gekauft. War ja schließlich ihr Geld.

Und was finden Eure Hunde so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ja cool =) Cleo findet immer nur Marderkacki und alte Stöcke ?!? ..irgendwas mach ich falsch :heul: !!

Martina mit Cleo und Tyler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*hihi*

Also wenn ich alles aufschreiben würde, was meine Hunde schon so an Beute gemacht haben, dann wäre ich in drei Stunden noch beschäftigt...

Aber damit ihr eine Vorstellung bekommt...mein Berner hätte schon einen ganzen Kleiderschrank voll Klamotten zusammen und ne LKW-Ladung Müll....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, vielleicht hast du ja echt einen kleinen Goldesel zu Hause. Oder sie ist ein Geldhund, also so wie ein Trüffelschwein :D

Nur sie findet halt Geld..

Jenna hat letzte Woche einen alten Turnschuh und einen Handschuh gefunden. Die durfte sie aber nicht behalten.

Hmm, vielleicht lernt sie das mit dem Geld suchen auch irgendwann, dann könnte sie sich ihre Leckerlies selbst kaufen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber damit ihr eine Vorstellung bekommt...mein Berner hätte schon einen ganzen Kleiderschrank voll Klamotten zusammen

Angela, gib zu: Du hast den Hund darauf abgerichtet, willst nur das Geld für neue Klamotten sparen! ;):P:prost:

Shelly findet eigentlich nichts, wenn doch mal, verschwindet es auf nimmer Wiedersehen im Maul! :(

Da Boomer ein kleiner *Stein-Fetichist* ist, hätten wir mit den nach Hause getragenen Steinen sicher schon zumindest ne Garage bauen können! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo findet man denn Klamotten *lach ... aber keine Angst, wir haben schon auch sehr viel "Ausschuss" bei ihrer Sammelleidenschaft. Es ist im Moment zum verrückt werden. Ich habe meinem Mann schon gesagt, ich brauche Gummihandschuhe für die Gassigänge. Manchmal bin ich froh, gerade abends, dass ich nicht sehe, was ich ihr da gerade aus der Schnute pople. FÜRCHTERLICH!!! Ich bin froh, wenn wir das im Griff haben. Hunde-Pubertät ist anstrengend!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, diese "Sammelleidenschaft" haben wohl fast alle unserer Wauzis :D

Und ab und zu finden sie ja echt mal was nützliches, wie zum Beispiel in deinem Fall Geld :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber damit ihr eine Vorstellung bekommt...mein Berner hätte schon einen ganzen Kleiderschrank voll Klamotten zusammen und ne LKW-Ladung Müll....

Guuuuut erzogener Hund. :klatsch:

Nimm demnächst ne Plastiktüte mit und helfe ihm beim Einsammeln des Mülls!!! :P :p :P

Shelly findet nix... :Oo Sie sucht aber auch nix. :D

Hat beim Spaziergang eh nur Augen für mich bzw. ihr Spielzeug oder hält Ausschau nach Wasser/der nächsten Pfütze. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aias findet gerne Plastikflaschen...tolle Sache, ist Pfand drauf, nehme ich sie mit nach Hause, nachdem er ordentlich damit gespielt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die beste Beute bisher war ein halber toter Hase, der wohl schon länger rumlag :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Nie wieder Angst: So sieht ein bissiger Hund Sie nicht als Beute"

      https://www.focus.de/wissen/videos/nie-wieder-angst-vor-hunden-richtig-reagieren-so-vermeiden-sie-einen-hundeangriff_id_4083341.html   Ich finde gut, wie das hier erklärt wird.   Was mich allerdings abschreckt, sind die Szenen mit den Malinois. Wenn die so hochgepuscht sind, achten die dann noch auf Dinge wie  weggedrehtem Körper, nicht fixieren vom Menschen, oder ähnliches? 

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Diskussion: Würde ein verhungernder Hund sein Herrchen als potentielle Beute ansehen?

      Guten Tag zusammen,    eins vorweg, diese Diskussion mag nicht für jeden geeignet sein, aber da es im Endeffekt um das Verhalten von Hunden geht habe ich gehofft hier die ein oder andere vernünftig argumentierte Antwort zu finden, abseits des "Mein Hund würde sowas niemals machen". Ich habe die Tage mit der Mutter meiner Freundin eine Folge der doch sehr bekannten Serie Game of Thrones gesehen, worauf eine längere Diskussion ausbrach.  (Achtung: Spoiler!) In der Serie wird einer der "Bösen" von seinen eigenen Hunden, vermutlich aufgrund von Hunger, getötet. Die Hunde wurden für die Jagd trainiert, hatten 7 Tage nichts zu essen und der Besitzer war an einen Stuhl gefessel. Alle waren gemeinsam in einen Raum gesperrt.    Hierauf sagte die Mutter meiner Freundin, dass ihr Hund dies ja niemals tuen würde, egal unter welchen Bedingungen.    Wir selbst besitzen auch Hunde, aber ich würde es nicht generell ausschließen dass ein Hund dies in einer solchen Situation tuen würde.    Ich vermute, dass ein Hund, welcher wirklich am verhungern ist, sehr triebgesteuert agieren würde.  Desweiteren glaube ich nicht dass es hier eine "moralische" Hemmschwelle gäbe, da das Leben im Rudel für den Hund ja doch eher Zweckorientiert ist.    Es gibt mehrere belegte Fälle, bei denen Hunde die Leichen ihrer verstorbenen Herrchen fraßen, weil sie ansonsten verhungert wären.  Desweiteren habe ich auch von aktivem Kannibalismus im Rahmen eines Rudels verhungernder Hunde gelesen.  Auch lässt sich sagen, das Menschen gelegentlich von Hunden angegriffen werden, ob das jetzt bedingt durch die Erziehung ist sei mal dahingestellt.    Egal wie domestiziert das Tier doch ist, würde der Überlebensinstinkt nicht schließlich durchgreifen? Klar sieht der Hund das Herrchen als den "Futterbringer" und Anführer des "Rudels" an. Aber käme nicht irgendwann der Punkt an dem der Hund alles zum eigenem Überleben tuen würde?  Es geht wirklich um die Situation dass ein verhungernder Hund mit einem nicht wehrerfähigem Herrchen eingesperrt ist.    Bin mal sehr gespannt auf eure (hoffentlich argumentierten) Meinungen und Antworten.    Liebe Grüße Ytuberem  

      in Plauderecke

    • Aggression bei selbst gefundener "Beute"

      Hallihallo habe mal ein paar Fragen Habe einen kleinen XHerder Rüden 6 Monate alt daheim, an und für sich läuft in der Erziehung alles ganz gut. Nun hat sich nur ein Problem ergeben. Wenn der kleine Sachen selber findet gibt er es nicht mehr her. Spielzeug etc die ich ihm gebe ist überhaupt kein Problem ihm das wieder abzunehmen aber zum Beispiel plastikteile die er beim Spaziergang findet rückt er nicht mehr raus auch nicht bei einem "strengeren" Ton.wenn ich versuche es ihm aus dem Maul zu nehmen wird er richtig böse und erst war es nur schnappen aber nun verbeißt er sich regelrecht in meinem Arm. Ihn mal zu packen und am Boden zu drücken macht ihn noch wütender. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung oder Tipps was ich noch ausprobieren kann Danke schon mal

      in Aggressionsverhalten

    • Heute - Beute für Smartphone gemacht- Super - Teil - Bin begeistert

      Als Musik-Fan war ich schon länger auf der Suche nach vernünftig klingenden Lautsprechern für mein Smartphone.   Heute hatte ich mal wieder meinen Lieblings- E- Markt besucht und verschiedene Systeme ausprobiert.   War alles nicht das Gelbe vom Ei. ich bin da ein wenig verwöhnt. Meine 2 Lady´s von ALR sind daran wohl nicht ganz unschuldig .   Na ja 1,33m groß und ca 60 Kg Kampfgewicht damit haben die beiden auch eine wohl Klingende Stimme.   Alles was ich mir Anhörte hatte viel zuwenig Dynamik, konnte irgentwie nicht begeistern.     Doch dann, ich wollte es eigentlich nicht tun und tat es doch.   Ich habe das Teil mit meinem Smartphone verbunden. Alles andere ging dann sehr schnell.   Bei den Ersten Klängen war ich schon überzeugt. Ich bin sehr schwer begeistert.

      in Plauderecke

    • Preydummy Jagd-/Beute-Spielzeug

      Huhu! Ich habe es leider doppelt bekommen.... Es ist unbespielt. Als Warensendung würde ich es für 4 € versenden - evtl aber nur ohne Kartoon. Muss ich noch wiegen

      in Suche / Biete


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.