Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Minos Verhalten bei Sichtung von Wild und meine Maßnahmen, wie wir zusammen gegen den Jagdtrieb vorgehen! :)

Empfohlene Beiträge

Ha, da kann ich mich doch gleich anschließen.

Mein Herz hat auch gehüpft aber vor Schreck :motz:

Blümchen sieht eine Katze und zack hinterher!

Ich pfeife und normalerweise kommt sie auch sofort zurück....normalerweise :wall:

Sie kam auch und guckte uns aus einem fremden Grundstück durch das Tor an.

Mein Herz !!!!! Plötzlich dreht sie sich um und kommt an der anderen Seite angefetzt =) Sie war also den selben Weg zurück gekommen, durch Hecken und Gebüsch.

Sie saß dann wie ein kleiner Soldat neben mir und guckte mich an.

So nach dem Motto: " war mal ein kleiner Ausrutscher, kommt nie mehr vor " :kuss:

Ich war aber trotzdem sauer und sie lief gleich mal vorsichtshalber freiwillig neben mir !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Susa: Susa du hast Recht. Hunde dürfen auch mal "nicht funktionieren" oder einen schlechten Tag haben, aber letztendlich, wenn es drauf ankommt, läuft es dann doch oft rund. :)

@KleinEmma: Ja das stimmt. Man darf sich echt nie zu sicher sein, auch wenn es erst total Klasse aussieht, was unsere Hunde so machen. Welches Hebelchen sich dann im Kopf der Hunde noch mal umlegt, keine Ahnung, aber ich fühle mit dir. ;)

@Nicole: Das mit dem Reh und hinterher schicken war vor 3 Jahren und ein Test. (Guck mal aufs Beitragsdatum) ;)

Mittlerweile gibt es solche Aktionen sowieso nicht mehr, erst Recht nicht, weil wir einmal ein verletztes Reh gefunden haben. Meine Hunde hatten damit zwar nichts zu tun, aber dieser Vorfall damals hat mich echt noch mal mehr sensibilisiert.

@anastacia: Hihi, ja ja die Befellten wissen ganz genau, wann was nicht richtig war und wir dann sauer sind. Ich kann dann auch nicht anders als authentisch sein und zumindest ein paar Minuten gibt es dann "dämliches Fuß laufen", oder hinter mir bleiben.

Das findet Minos nämlich totenlangweilig. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Astrid, große Klasse!!! Freue mich für dich mit!!! =)

Ich glaube Minos wollte dir nur mal eben beweisen daß er es kann! Vielleicht gefällt ihm ein *Aus* besser als Abbruchsignal als das *Platz*. Werde ich jetzt auch mal versuchen! ;)

Iiiiiirgendwann werden wir auch mal so weit sein - bestimmt! :kaffee:;)

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse Astrid, manchmal benutzt man einfach aus dem Bauch heraus, das richtige Wort, warum auch immer und es funktioniert, prima :klatsch::klatsch:

Als ich vorgestern mit Capper bei unseren Nachbarn vorbei ging, das die Nachbarin mit ihrer Katze vor der Tür, diese Katze hat überhaut keine Probleme mit Hunden und sah Capper an und wälzte sich wohlfühlend vor den Füßen der Nachbarin.

Capper, den Katzen schon sehr interessieren, machte sich riesen groß und steif, er war natürlich GsD an der Leine.

Ich hab dann mal einfach ne ganze Weile einfach nur gewartet, normalerweise, ziehe ich ihn dann einfach weiter, diesmal nicht.

Ich hab gewartet und plötzlich entspannte Capper sich und kam ganz locke wie der zu mir. Ich glaub, das war richtig gut. :)

Ein Schritt in die richtige Richtung. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Elke! :kuss:

Was das Kommando angeht, das werde ich auf jeden Fall mal versuchen. Das ist für Minos auch besser, wenn er nicht so oft ins Platz geht. :)

Und logo seit ihr auch mal so weit. Mit Geduld und Spucke machst du das schon. :)

@Andrea: Danke! :kuss: Das hört sich doch echt gut an bei euch.

So in etwa habe ich das mit Minos auch geübt. Wir haben hier einen Platz, der nennt sich Sattelplatz (einen Stall mit Pferden). Dort gibt es viele Katzen, die auch mal gerne unter Autos oder so liegen. Da bin ich auch immer runter vom Fahrrad, wenn ich eine Katze gesehen habe und habe gewartet, bis Minos sich beruhigt hat.

Das hat auch echt gut geklappt, bis Minos "verkloppt" wurde. :Oo

Ich drücke dir die Daumen, dass ihr nun öfters diese "Übungskatze" trefft und du mit Capper üben kannst, dass Katze nicht gleich Ungeheuer ist. ;):kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ups sorry Astrid, das Datum hab ich echt überlesen ich dummerle :Oo

Ich dachte eh so bei mir, hm.. die Action passt iwie gar nicht zu dir. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht schlimm, Nicole! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das habt Ihr ja klasse hingekriegt!

Ich kann mir vorstellen, dass Minos´Reaktion eine Mischung war. Einerseits erstaunt über das "neue" Kommando und andererseits denke ich, dass es ihm in so einer Situation leichter fällt, wenn er in Bewegung bleiben kann. Das ist bei "aus" ja der Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt, Gundi, danke für den Gedanken. :)

Ich werde das "Aus" jetzt mal öfters testen und mal sehen, wie er sich damit verhält. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Unverständliches Verhalten

      Hallo ihr lieben und zwar bräuchte ich mal dringen einen Rat. Wir haben einen 1 Jahr alten rüden Rasse hm schwer zu sagen da er aus Rumänien stammt und wir nicht definieren können was alles in ihm drin steckt ist auf jeden Fall Knie hoch könnte ein Jack Russell - parson mit drin sein aber zu 100% wissen wir es eben nicht.  Seit einem halben jahr haben wir von meiner stiefschwester eine 2 jährige jackrusselmischlings Dame aufgenommen. Die 2 sind ein Herz und eine Seele bis vor 2  Monaten der rüde

      in Aggressionsverhalten

    • Welches Verhalten Eures Hundes......

      ......würde andere Hundehalter eher abschrecken, wenn sie Euren Hund nehmen müssten?   Äußerst hypothetisch, aber auch äußerst spannend, finde ich.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verhalten dem 2. Hund gegenüber

      Hallo.. Wir haben seit 13 Jahren eine Mischlingshündin bei uns.. Seit 3 Tagen nun einen 9 Wochen alten Chihuahua/ Shi tzu Mischling (Rüde).. Bisher hab ich den Eindruck,dass es ganz gut läuft..spielversuche gab es ganz kurz auch.. keiner der beiden aggressiv.. Leckerlie geben zeitgleich klappt.. Aber das schlafen  🤔  Also es haben beide ihre eigenen Decken..der kleine liegt aber scheinbar lieber bei der Hündin (ist ja verständlich) Sie hat ihn 2 Tage auf ihrer

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.