Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Dogsforever

Schock - meine Leila und ihr Herz

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe heute eine Hiobsbotschaft bekommen!

Meine Leila die ich erst seid kurzem hier habe - sie kommt aus Polen - bekam heute morgen kaum noch Luft!

Natürlich sind wir direkt zu meiner Tierarzt gefahren, ihr Gesicht war arg bedenklich! Sie hatte sie erstmal abgehört und es war direkt klar dass etwas mit Leilas Herz nicht ok ist !

Ausserdem hat sie Wasser in der Lunge!

Ein Röntgenbild brachte dann noch mehr Realität - das Herz ist fast um das doppelte vergrößert - die Lunge voller Wasseransammlung!

Es wurde direkt ein großes Blutbild gemacht - morgen abend bekommen wir Bescheid - meine Tierarzt vermutet dass auch Nieren und Leber angegriffen sind :(

Was klar ist - Leila braucht ihr Leben lang Medikamente!

Und im Moment hoffe ich eigentlich dass es überhaupt wirkt denn sie liegt immernoch da und ringt nach Luft!

Ich habe große Sorge um die kleine Maus - seid so lieb und drückt uns die Daumen!

Liebe Grüße

Hilde und ihre Crew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier sind alle meine Daumen ...hoffe sehr , es geht gut aus ...Martina mit Cleo & Tyler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch hier alle Daumen und Pfoten gedrueckt

fuer Leila :(

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

auch von mir alle Daumen und mindestens 3-fach gedrückt.

Wie alt ist denn Deine Maus?

Ich frage nur, weil unser Skipper das letzte Jahr auch

Herzmedikamente (Tablette und Wassertablette) bekommen

hat und damit sehr gut zurechtkam.

Also sollte es Deinem Mädchen wieder gut gehen, indem sie auf

die Medikamente gut eingestellt wird, kann sie durchaus sehr alt damit werden.

Auf jeden Fall Alle Daumen gedrückt,

LG

Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje, das hört sich ziemlich schlimm an!

Ich hoffe sehr, dass es ihr bald wieder besser geht und die Medikamente anschlagen.

Auch wenn sie dann ihr Leben lang Medikamente nehmen muss, Hauptsache, sie kann dann damit gut leben.

Drücken alle Daumen und Pfoten! :knuddel

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich bei sowas immer so fertig macht ist - da hat die kleine Maus jetzt ein nettes Zu Hause - könnte alles sooo gut sein - und sie bricht auf Grund ihres vorausgehenden beschissenen Lebens zusammen...

Ich finde das so traumatisch - ich hatte schonmal so einen kleinen Hund, der wurde hier in der Nähe im Wald gefunden - ein Westimixrüde.

Völlig abgemagert - nur noch Haut und Knochen, alle Organe am Arsch - aber ich habe ihn gut aufpäppeln können - ganze sechs Wochen lang - dann ist er ganz plötzlich von jetzt auf gleich an Organversagen in meinen Armen gestorben.

Irgendwie beschleicht mich die Angst dass es mit Leila ähnlich passieren wird - ich hoffe ich täusche mich einfach und meine Ahnungen sind einfach nur blöd.... :???

Liebe Grüße

Hilde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier werden für Euch auch alle Daumen und Pfoten gedrückt !!!!! :)

Halt uns bitte auf dem Laufendem ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Ihr Lieben - ich gebe morgen nach den Blutergebnissen auf alle Fälle direkt Bescheid - klar!

Ich hoffe halt einfach dass nicht noch zig andere Organe in Mitleidenschaft gezogen sind - was aber bei einer unbehandelten, chronischen Sache wohl das Normale wäre!

Leila ist geschätzte ca. 6-7 Jahre alt. Mal schaun...

Fast doppelt so großes Herz hört sich für mich halt irgendwie schon recht krass an - wobei ich bisher noch keine Erfahrungen machen konnte mit Hunden die Herzprobleme haben...

Liebe Grüße

Hildegard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier sind auch alle Daumen und Pfoetchen gedrueckt fuer die arme Leila!!

Hoffe sie kann mit den Medikamenten gut eingestellt werden und du kannst ihr noch sehr sehr lange zeigen was ein schoenes Hundeleben bedeutet!!!

Alles gute fuer euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo liebe Hildegard,

das tut mir so leid für Euch.

Ich kann Dich gut verstehen, das Du solche Gedanken hast wie, "jetzt wo es ihr so gut geht, kommt sowas".

Da bekommt man auch einen Zorn auf die Vorbesitzer, die sich ja anscheinend nicht gekümmert haben, vermute ich jetzt mal so.

Ich drücke Deinem Mäuschen natürlich auch ganz feste die Daumen, das es ihr bald besser geht. Aber ich denke mit den richtigen Medikamenten kann sie noch ganz alt werden. Hier im Forum gibt es einige Hunde die Herztabletten nehmen müssen, aber die kommen damit sehr gut zurecht.

Halte uns bitte auf dem Laufenden und berichte was der Arzt gesagt hat.

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schock - Sonntag / 2-Jähriger Labrador Rüde HD und vergrößertes Herz

      Hallo, gestern waren wir mit unsrem 2-jährigen Labrador Rüden beim Tierarzt.   Dieser hat festgestellt das Marley links HD hat und ihm das aktuell Beschwerden bereitet. Hintergrund war, dass er Sonntag anfing in manchen Positionen zu fiepen. Als es nicht besser wurde, wir dachten an sowas wie Blasenentzündung oder das was quer hängt im Magen, sind wir dann zum Tierarzt vor Ort gegangen, der zum Glück da war, denn die Tierklinik hier, war nicht erreichbar.   Es wurde auch der Magen geröngt, da war alles in Ordnung, bis auf etwas Luft.   Und er hatte auch das Herz geröngt und da kam der Schock. Er meinte als Tierarzt, dass ein normales Herz 2 Rippen groß sei, seines aber ist laut Bild 4 1/2 Rippen groß. Auch den Lungenstamm (ich glaube so hatte er es genannt) sieht man, was nicht sein soll    Und das Herz liegt nicht mittig, sondern verschoben, was auch nicht sein dürfte.    Nun möchte der Tierarzt gerne heute ein komplettes großes Blutbild inkl. Schilddrüsenwerte anfertigen. Kostenpunkt 190€!    Gestern das ganze hatte uns 400€ gekostet      Wir sind jetzt am überlegen und fragen uns, wie groß ein Herz sein darf? Ob es nicht sinnvoller wäre zu einem Kardiologen zu fahren, statt einem Blutbild machen zu lassen. Leider können wir kein Geld drucken und von daher möchten wir nun sinnvoll vorgehen.   Da wir sowas nicht kennen, kennen wir uns damit auch überhaupt nicht aus.   Symptome für ein vergrößertes Herz zeigt er keine. Nichts nada. Wir wären da nie drauf gekommen. Eher noch bei unsrem älteren Labbi, hatten wir schonmal die Vermutung.   Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann uns Tipp's geben, für das weitere vorgehen. Oder Trost spenden     Er ist erst 2 und dann sowas. Er hat auch eine Allergie auf Trockenfutter. Da hatte er ganz schlimme Ohrenentzündungen, Pfotenentzündungen und Lefzenentzündungen gehabt. Obwohl wir das Trockenfutter nur als Leckerlis ab und zu gegeben haben.

      in Hundekrankheiten

    • An manchen Tagen schmerzt das Herz...

      ... und ich kann nicht aufhören an dich zu denken.  Was für ein toller Hund du warst, ist mir erst wirklich richtig klar geworden seit dem du über die Regenbogenbrücke gegangen bist... Voriges Jahr um diese Zeit hatten wir noch angenommen, das wir noch viel Zeit mit dir haben werden... aber Krebs ist ein Arschloch...  Wir dachten das du über den Berg bist. Und du bist ja auch wieder zu Kräften gekommen. Aber wir wieder schmerzlich Anfang dieses Jahr feststellen mussten, war es ein letztes Aufbäumen. Vielleicht wolltest du dich noch von meinen Eltern verabschieden und das sie dich als Kämpferherz in Erinnerung behalten.   Auch wenn ich deine Trödelei immer verflucht habe, ist es jetzt die Ruhe und Gelassenheit die mir so fehlt. Deine treuen Augen, dein Flauschefell, deine sanfte Art, deine Käsefüße, deine Schnarcherei... einfach alles... es fehlt einfach so sehr...    Auch wenn ich immer gesagt habe das ich die böse Stiefmutti bin, wussten wir beide das wir uns blind vertrauen können. Wir haben uns zwar nicht gesucht, aber gefunden und auch wenn ich dich nur dein halbes Leben begleiten durfte, war es eine unglaublich schöne Zeit.    Ich hab immer gedacht, das es schlimm sein wird ohne dich zu leben, aber das es so schrecklich weh tun würde, hätte ich nicht für möglich gehalten. Und es tut mir so furchtbar leid, daß ich dich auf deinem letzten Weg nicht begleiten konnte. Aber es kam so plötzlich, daß nur dein richtiges Frauchen dich begleiten konnte.    Sam ich werde dich immer im Herzen tragen und du warst was ganz besonderes!     

      in Kummerkasten

    • Und plötzlich: Anaphylaktischer-Schock

      Oder auch: Die Gefahr von Kreuzallergien Für den nachfolgenden Text gilt: Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein.   Heute ist mir das passiert, wovor ich als Halter eines allergischen Hundes, immer Angst habe. Immer passt man auf was gerade im Fressnapf landet, achtet darauf das der Hund nichts vom Weg aufnimmt, keine Essensrest, nichts. Besuch darf dem Hund nichts geben, oder nur Menschen die darauf achten.
          Und dann passiert es trotzdem, obwohl man so aufgepasst hat. Kauft den Knochen der selben Marke, den Quinta an Weihnachten letzten Jahres geschenkt bekommen hat udn gut vertragen hat. Die Freude war groß, das geknusper und geknacke auch. Ich sitze im selben Raum, bin am lernen für meine Klausuren. Das Geknusper und Geknacke hört auf. Quinta läuft zu mir. Ich schaue zu ihr und denke erst, dass ich nicht richtig sehe. Die Lefzen sind geschwollen und nach außen gestülpt, gleichen förmlich zwei Bifis. Erste Kontrolle auf Splitter oder Verletzungen im Maul, aber Fehlanzeige. Die Uhr tickt, die wichtigste Entscheidung steht an. Warte ich, dass das ganze von Selbst abschwillt, oder rufe ich direkt bei der Tierärztin an. Ein Blick auf die Uhr reicht, das Wissen das mein Hund Allergien hat tut sein übriges. Ich rufe an, schildere was passiert ist. "Sofort auf dem schnellsten Weg kommen", höre ich unsere Tierärztin im Hintergrund, die Quinta gut kennt. Ich packe meine Hündin ins Auto und fahre los. Auf der Hälfte der Strecke, ca fünf Minuten, fängt Quinta an stark zu hecheln und zu speicheln, sie winselt leise, man hört dass ihre Stimme anders klingt. Ich werde nervös, drücke aufs Gas. Blitzer sind mir in dem Moment egal. Als wir ankommen, werden wir als Notfall direkt herein genommen, mittlerweile ist ihre Zunge stark dunkel geworden und hängt mehr raus, als ich es je gesehen habe. Zwischen der Gabe des Knochens und diesem Zustand sind nur ca 20 Minuten vergangen.   Sie wird behandelt, bekommt ein Anti-Allergikum und Cortison gespritzt und nach einer halben Stunde ist die Schwellung größtenteils weg, sie bekommt wieder gut Luft, Schweif wedeln, die Zunge ist wieder normal und sie benimmt sich auch wieder normal.   Und währens ich hier so sitze, frage ich mich, was ein Hundehalter gemacht hätte, der vielleicht keine Ahnung davon hat, dass sein Hund Allergien hat? Wir wohnen relativ auf dem Land, die Strecken zum Tierarzt sind meistens frei. Aber die kurze Zeit die zwischen den Stadien vergangen ist hat mich wirklich geschockt.   Die vermutete Diagnose, ist eine entstandene Kreuzallergie. Meine Tierärztin hat mir die Anweisung gegeben nur das zu füttern, was sie regelmäßig bekommt. Der halbes Jahr Abstand war wohl schon zu viel. Ich fühle mich schuldig und schlecht. Normalerweise kaufe ich nichts für Quinta aus dem normalen Supermarkt, achte auf alles, bloß nichts minderwärtiges. Und dann tue ich es einmal und breche meine eigenen Regeln   Ihr geht es jetzt wieder gut, mal etwas "neues" füttern, werde ich nie wieder.

      in Gesundheit

    • Das Herz schmerzt unglaublich....

      Hallo erstmal mein name ist Chris und ich bin 26.   Ich habe lange mit mir gerungen wenn es auch ziemlich kurzfristig alles passiert ist aber ich denke das ich mir selbst damit einen Gefallen tue wenn ich es vielleicht hier bei sovielen netten Menschen poste was meine Geschichte mit meinem Besten Freund angeht.   Ich bin ursprünglich zwar in Deutschland geboren jedoch hatte ich bis zu meinem 10 Lebensjahr in der USA gelebt. Als wir nach Deutschland kamen fehlten uns natürlich unsere Hunde welche wir leider durch ihren hohen Alter zurück lassen mussten.   Meine Mutter kam und fragte nach einem halben Jahr ob wir denn einen Hund haben möchten weil das große Haus so leer sei und wir alle noch etwas einsam(sehr lange eingewöhnung von Texas zu Deutschland). Und da fanden wir unseren geliebten Hund Snoopy. Ein Jack Russel Terrier mit soviel Energie und Liebe zu geben wie noch kein anderer Hund zuvor.   In den letzten Monaten hatten wir gerätselt ob es für sein Wohlbefinden besser sei den Abschied zu nehmen da er in seinem hohen alter (16) schon mit ziemlichen Problemen zu kämpfen hatte. Jedoch hatte unsere tierärztin und auch ein weiterer Arzt uns schnell die Sorgen genommen und meinten für sein Alter sei er noch richtig fit!   Dann ist es am Sonntag passiert.... Er büxte von zuhause aus um zu makieren und wurde von einem anderen Hund gebissen... Meine Mutter versuchte ihn noch rechtzeitig zur Tierklinik zubringen aber leider ohne Erfolg. Als ich ankam war es bereits geschehen und ich bekam die Nachricht das er den Angriff nicht überlebt hat. Momentan kann ich mich noch beisammen halten aber ich bin am Bodenzerstört. So habe ich es mir nicht gewünscht das der Abscheid so schmerzvoll für meinen besten Freund wird. Ich wollte es wenn es an der Zeit gewesen wäre so leicht und ohne Schmerzen machen wie es nur geht.... Ich hab eine pochende Leere im Herzen welche mich total fertig macht und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. Er war nicht nur mein Hund sondern mein Bester Freund und meine stütze im Leben. Er war eben da als es mit Exfreundinnen zuende ging, Verwandte starben oder ich einfach schlechte Laune hatte. Nun ist er einfach weg..... Ich kann meine Mutter nicht zuhause besuchen da ich es im Haus ohne ihn nicht aushalte da es einfach so leer ist. Sein bellen und niesen werde ich nie wieder hören und es tut einfach zu sehr weh....   Ich weiss einfach nicht was ich tun soll! Gestern hatte ich Urlaub und hab so lange geweint das meine Augen total trocken und weh taten aber es bringt nichts diese leere verschlingt alles.... Ich versuche klare Gedanken zu fassen kann sogar lächeln wenn ich an die Zeit denke an dem er mir übers Gesicht leckt oder Nachts zu mir ins Bett schleicht....   Ruhe in Frieden mein kleiner Engel! Ich weiss du stehst da oben an der Ecke und wartest nur bis ich nachkomme und wir Gassi gehn können.....  

      in Regenbogenbrücke

    • Tierheim Gießen: MIRA, ca. 1 Jahr, Mix - ein Blick direkt ins Herz

      Die ca. Anfang Januar 2016 geborene Mischlingshündin Mira wurde Mitte November angebunden in Hungen gefunden. Sie blieb sechs Wochen bei den Findern und durfte dort erst einmal zu Ruhe kommen. Ende Dezember kam Mira dann zu uns ins Tierheim.
      Die hübsche Hündin zeigt sich Anfangs bei Fremden sehr unsicher und misstrauisch.
      Wenn Sie Ihren Menschen mag und vertraut blüht sie sehr schnell auf und kann eine sehr fröhliche, lustige junge Hündin sein. Ihren Bezugsmenschen jammert sie hinterher, wenn sie diesen nicht folgen kann. Daher denken wir, dass man mit ihr das Alleinesein noch gut üben muss. Sie ist eine überaus charmante Hündin, so dass man sich wirklich leicht in sie vergucken kann.
      Mira zeigt eine leichte Leinenaggression bei Artgenossen, die man aber gut umlenken kann.
      Auch ein gewisser Jagdtrieb lässt sich nicht leugnen.
      Was Mira in ihrem bisherigen Leben schon durch gemacht hat, können wir nicht sagen, aber sie scheint nichts schönes bisher erlebt zu haben.
      Um so wichtiger ist es nun, dass sie Menschen findet, die ihr genügend Sicherheit geben, damit sie ihre Unsicherheit bald ablegen kann.          
        Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.