Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Mondscheinläufe

Saarloos Wolfhund Welpen

Empfohlene Beiträge

Hallo erstmal,

um kurz mal etwas über mich zu berichten: Ich habe seit 23 jahren Hunde (so ziemlich alles mögliche auch schon in pflege gehabt oder aufgepepelt vom räudigsten Mischling ^^ bis zum rassigsten rassehund).

Worum es geht: Ich befasse mich schon seit längerem mit den gedanken einen Saarloos Wolfshund anzuschaffen wobei "einer" nicht ganz richtig ist ich, ich bin an 2 Welpen interessiert. Natürlich habe ich diverse Rasseportraits gelesen Zuchtverbandsseiten durchstöbert und Züchter angerufen und ja natürlich so ziemlich alles schonmal im Forum gelesen (vom absoluten höllenhund der jaaa soo gefährlich is bis zum der is nur knuddelig oder der muss charakterlich versaut sein weil ja n wolf drin is usw.)

Mir ist klar das Züchter ihre Züchtung/Rasse unter einen gewissen Schutz stellen möchten und es ist wohl auch klar das ein gewisser Gewinn erbracht werden soll ... Aber: Muss so ein Hund denn wirklich 1500+ kosten?? (die letzte Züchterin nannte mir als Preis 2220 und ich sagte ja schon ich möchte zwei also abartige kosten)!

Ich messe den Wert von Hunden weder an Rasse noch am Anschaffungspreis, greife wenns sein muss (krankheiten etc.) auch tiefer in die geldbörse als gut für mich ist. Ein Tier zu halten bringt immer eine Verantwortung mit sich und da interessiert weder Rasse noch Geschlecht oder ähnliches!!

Meine Frage wäre jetzt ob es nicht möglich wäre (vorsicht gefährliche Wort in diesem Kontext) günstiger an Saarloos Wolfhunde zu kommen?

Ich lege selbstverständlich Wert auf gewisse Standarts (Charakter der Elterntiere, HD und DM und solche "Späße") aber es muss doch auf möglich sein ein solches Tier zu einem -meiner Meinung nach- vernünftigem Preis zu bekommen.

Wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte wäre ich sehr dankbar!

(Ich komm übrigens aus München also Bayern)

Gruß Mondscheinläufer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich WIllkommen :winken:

ich habe mich mal lange Jahre für eine Foo-Dog interessiert *heutnochlachenmussdarüber*

Da sollte ein Welpe ab 3.500 USD kosten (Abholung in USA), weder ED noch HD geröngt - und ist (man sag das aber nicht so offiziell, weil man sonst ein Mythos zerstört :D ) nicht mal ein Rassehund - sondern ein Mischling zwischen Husky und Chow-Chow.

... mein reinrassiger VDH-Welpe hat 2002 schon 1.000 Euronen gekostet und wer was spezielles haben will, der muss mehr bezahlen.

Kauf dir einen DSH - die bekommst du günstiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau dir mal Züchter in Tschechien an, da gibt es sicher auch sehr gute Züchter dieser Rasse.

LG Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antworten.

@Uli: Was diese ominöse "Hunderasse" aus den USA betrifft kann ich dir nur zustimmen^^ sehr seltsam! Klar wäre ein DSH leichter zu "organisieren" und sicher auch "günstiger" zu haben allerdings ist es einfach nicht das gleiche und ich bin mir einfach absolut sicher, dass es eine Möglichkeit geben muss an rundum gesunde Tiere zu kommen ohne irgendwelche Prestigepreise hinzublättern. Versuchen sollte man es auf jeden Fall wenn ich dann über irgendein räudiges Mischlingsuntier stolpere dessen Charme unumgänglich wird dann soll es halt so sein^^ aber vorerst bleib ich auf der Saarloos spur.

@Rosalie: Die tschechischen Kollegen stellen an sich eine eigene Rasse dar und weisen durchaus auch charakterristisch andere Merkmale auf. Ich habs nich mehr genau im Kopf bilde mir aber ein, dass beim Saarloos europäische Wölfe und beim Tschechischen Kapartenwölfe eingekreuzt wurden (wie gesagt irgendwie sowas war da^^)

Oder meintest du tatsächlich Saarloos Züchter aus der T-Republik?

thx Mondscheinläufer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darf ich fragen, warum es 2 Welpen gleichzeitig werden sollen? Noch dazu ohne überhaupt bisher Erfahrung mit der Rasse zu haben?

Hast du Haus und Grundstück?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde +1500 für eine sehr spezielle Rasse gar nicht so viel :think: :think: :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Indienesselnsetz" warum unterstützt man diesen Irrsinn ? Ein DSh ist wahrscheinlich viel zu gewöhnlich. Irgendwie habe ich das Gefühl was vor vielen Jahren mit Arbeitsrassen passierte "oh wie hübsch so bunt" setzt sich jetzt in den Hund/wolfmixen fort.Ich weiss ich bin intollerant, vorsintflutlich und habe eh keine Ahnung aber dafür habe ich ein Gewissen und einen ganz gewöhnlichen Riesen und einen unspektakulären Mix.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@black jack

du weißt aber schon, dass es sich nicht um Mischlinge sondern um eine anerkannte Rasse handelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Saarloos kommt aus den Niederlanden, vlt findest du dort ja "günstigere" Züchter?

Was mich wundert: (Bitte nicht als Angriff verstehen!) Du sagst du kommst aus München...München ist eine Großstadt und besonders ein "Hund" (Mischung aus Wolf und Schäferhund) wie der Saarloos ist für eine Stadt wirklich überhaupt nicht geeignet. Er hat eben noch überdurchschnittlich viele wölfische Instinkte und Verhaltensweisen an sich, die mit dieser unmittelbaren Nähe zum Menschen einfach nicht konform gehen können. Mitten in einer Großstadt zu leben wäre wohl purer Stress für einen solchen Hund und ich möchte nicht dafür verantwortlich sein müssen, welche Probleme daraus resultieren können.

Aber vielleicht hast du ja tatsächlich ein großes, ruhigeres Grundstück irgendwo etwas außerhalb und musst mit diesem Hund nicht ins Stadtgetümmel, wollte nur mal meine Gedanken dazu äußern :)

Edit: Der Saarloos entstand Anfang des 20. Jahrhunderts und ist eine anerkannte Rasse: FCI-Gruppe 1/Nr.311: Hüte- und Treibhunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, aber wie entstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.