Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Zitate / Urheberrecht

Empfohlene Beiträge

Danke uliH.

Das habe ich gelesen. Aber das was Du da anführst, ist lediglich eine selbstgeschriebene Erklärung von den Eigentümern / Verfassern von Marions Kochbuch und kein Gesetz oder ein Urteil.

Nur weil die Verfasser das auf Ihrer Webseite schreiben, hat es noch lange keine Rechtsgültigkeit, da wir alle leider keinen eigenen Gesetze erlassen können. (Was durchaus manchmal schade ist ;) )

Dieser Absatz vier ist rechtlicher Humbuk. Urheberrecht entsteht mit Schaffung des Werkes - oder eben nicht. Man kann es nicht erklären und auch nicht übertragen oder darauf verzichten.(Höchstens Nutzungsrechte einräumen). Wenn Du ein "Werk" schaffst, hast Du also Urheberrechte oder eben auch nicht - unabhängig davon was Du gern hättest oder erklärst.

Wie ich schon geschrieben habe, könnte ich auf meiner Webseite auch schreiben, dass irgendwas von mir (zum Beispiel das Wort Kochen) urheberrechtlich geschützt sei. Das wäre genau so sinnfrei und rechtlich unwirksam wie der von Dir genannte Absatz von Marions Kochbuch.

Ein Werk muss schützenswert sein und ein gewisses schöpferisches Potenzial haben um urheberrechtlich geschützt zu sein. Gerade Kochrezepte haben 0 schöpferisches Potenzial, was mittlerweile häufig durch Gerichte bestätigt wurde, es sei denn der Verfasser hat was außergewöhnlich kreatives erbracht (zum Beispiel ein kochrezept in form eines eigenen Gedichtes verfasst oder was auch immer). Von daher kann Marions Kochbuch da schreiben was es will, die Kochrezepte sind nicht urheberrechtlich geschützt. Kein Richter in Deutschland würde ein Kochrezept als schützenswertes Werk ansehen.

Das deckt sich im Übrigen auch mit den Urteilen die Du gepostet hast, in denen die widerrechtliche Nutzung von Bildern gestraft wurde, was widerum ein ganz anderes Thema ist.

PS

Das in Deinem Absatz mti angeführte Argument von unlauterem Wettbewerb sowie Datenbankrechtsverletzung ist auch Quatsch.

Eine Datenbankrechtsverletzung ist sehr schwer zu definieren noch schwerer zu beweisen. Das alles zu erklären würde hier wirklich zu weit führen weil Datenbanken und die Rechtslage extrem komplex ist. Bitte glaube mir dassa uch dies einfach nur Müll ist.

Unlauterer Wettbewerb ist hier zwar pfiffig gedacht, jedoch auch vollkommen unhaltbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein lieber Aufwiedersehn :)

Da die Gesetzeslage anscheinend doch sehr undurchsichtig ist, sollte man das zitieren einfach sein lassen, wenn man keine schriftliche Genehmigung des Autoren hat.

Da ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite :)

und dein PS ist falsch "zitiert".

Das kommt nicht von mir :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

(ps @ all: Bitte nicht falsch verstehen. Die Mods / Admin wird schon wissen, was das richtige hier für das Forum ist, ich finde das Thema an sich nur noch spannend)

@ UliH:

Wie oben gerade geschrieben, wird Mark und die Mods schon wissen ob sie was ändern oder nicht. Das können nur sie für das Forum beurteilen. ICh finde das Urheberthema an sich spannend, daher:

Die Gesetzlage ist aus meiner Sicht überhaupt nicht undurchsichtlich, wenn man all das hier diskutiert zusammenfasst.

1. Alles was ein Mensch schöpferisch schafft ( Bilder, Texte, Fotos, Musik, etc) ist urheberrechtlich geschützt, sofern genügend schöpferisches Potanziel vorhanden ist. Uns geht es hier ja nur um Texte, also.

2. Zitieren ist grundsätzlich erlaubt und schränkt vom Gesetzgeber her das Urheberrecht des Urhebers ein, vorausgesetzt das zitierte Werk ist veröffentlicht (was logisch ist, sonst könnte man ja gar nicht zitieren), man eine korrekte Quellenangabe setzt und nur kleine Teile zitiert statt ganze Werke zu kopieren.

Das halte ich für extrem überschaubar und einfach handlebar (siehe Schemavorschlage von kage).

PS

Ich weiß dass es nciht von Dir kommt ;) Hab mich doof ausgedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. Alles was ein Mensch schöpferisch schafft ( Bilder, Texte, Fotos, Musik, etc) ist urheberrechtlich geschützt, sofern genügend schöpferisches Potanziel vorhanden ist. Uns geht es hier ja nur um Texte, also.

2. Zitieren ist grundsätzlich erlaubt und schränkt vom Gesetzgeber her das Urheberrecht des Urhebers ein, vorausgesetzt das zitierte Werk ist veröffentlicht (was logisch ist, sonst könnte man ja gar nicht zitieren), man eine korrekte Quellenangabe setzt und nur kleine Teile zitiert statt ganze Werke zu kopieren.

Das halte ich für extrem überschaubar und einfach handlebar (siehe Schemavorschlage von kage).

ach wäre das schön ;)

zu 1: wann ist genügend schöpferisches Material vorhanden? was ist das? es gibt schon einen Unterschie bei Fotos: bei künstlerischen muss der Fotograf 70 Jahre verstorben sein, bei einfachen Fotos wie Pressefotos reichen 50 Jahre.

zu 2: ja das Zitieren.. im Prinzip hast du recht. nur was ist wenn du was aus dem Fremdsprachlichen holst und selber übersetzt?

also weder extrem überschaubar och einfach handlebar. (das alles ist ein Fachgebiet für Juristen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Gesetzlage ist aus meiner Sicht überhaupt nicht undurchsichtlich,

Stimmt - sie ist ganz einfach.

Keine Filme ziehen, keine Lieder downloaden, keine Fotos verwenden, keine Texte kopieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...