Jump to content
Hundeforum Der Hund
Benni

Alter Leinezerrer!

Empfohlene Beiträge

Ja, wenn man es so sieht ist es natürlich sehr beeindruckend.

Aber es ist halt ziemlich stressig und meinen Kindern kann ich das rumhüpfen halt auch nicht verbieten. Glaube in 10 Jahren ist mein Arm bei den Knien.

LG Benni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wärs denn mit ner Schleppleine, die ist immerhin 10 m lang, und du vereinbarst mit deinen Kindern, dass sie zumindest die nächsten Tage, im Radius dieser Leine bleiben?;)

Die Kleinen können trotzdem rumhüpfen und der Hund ist bei seinen Leuten.

Die anderen Übungen mit der Schleppleine kannst du ja machen, wenn du mit dem Hund alleine unterwegs bist, und die Kinder ihn nicht ablenken.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das mit der Schleppleine ist schon ne gute Idee, habe ich auch schon öfters probiert. Wir hatten da halt meist das Problem das er sich in den Büschen und Ästen verfing und wir ihn dann freibuhlen mußten. Einmal hing er sogar im Dickicht fest und wir riefen und riefen, Hund kam nicht, war schon total verzweifelt (er bellt so gut wie nicht). Da kamen plötzlich Fremde des Weges und da bellte er endlich. Dort wo er dann war hätten wir ihn nie gefunden.

LGBENNI

:ui :ui

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am besten erst mal auf nem freien Feld übern, wo er sich nicht verheddern kann, später kann man es beim Spazieren gehen machen.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Benni,

ich denke, du musst dann zusammen mit den Kindern auf einer Wiese üben.

Erstmal bleiben die Kinder stehen und du gehst mit deinem Hund die Wege, die du willst (Kreuz und quer über die Wiese.)

Wenn da klappt, bleiben die Kinder immer noch da stehen und fangen aber an zu erzählen, singen irgendwas akustisches - dann auch hüpfen sich "auf der Stelle" bewegen.

Klapp das, den nächten Schritt ein Kind hüpft rum "wie es will" mal vor euch, mal hinter euch usw.

Das wird schon einiges üben erfordern und alle in der Familie müssen halt mitmachen, bis es letztlich egal ist, wer sich da wohin bewegt und er nur auf dich achtet - zumal er ja ein Teil des Rudels ist und die Familie als Rudel betrachtet.

Unsere Tessa als Border-Mix und damit Hüteeigenschaften will auch meist alle zusammenhalten, aber ich habe da kein Problem mehr, wenn wir mit der Familie unterwegs sind.

Zuletzt im Gewimmel bei einem "Einkaufsbummel" in Burg auf Fehmarn (Touri-Ort) - war ein Tagesausflug. Nur wenn jemand anders aus der Familie sie an der Leine hatte und ich ging in einen Laden und sie konnte mich nicht sehen, dann haben die Kinder und mein Mann etwas Probleme mit ihr gehabt, dass sie mir hinterher wollte. Blieben sie mit ihr stehen und sie musste sich hinsetzen hat sie nur zur Ladentür oder wo ich "verschwunden" war gestiert, bei Versuchen sie abzulenken, hatten sie nicht viel Erfolg - so haben sie mir berichtet.

Seit dem Tagesausflug sagen alle - das ist ein Frauchenhund.

Vielleicht schaffst du es ja, das man sagt, das ist ein Herrchenhund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe das auch schon mehrmals geübt mit den Kids. Wenn Benni total ausgepowert ist, dann jucken ihn die Kids wirklich nicht mehr z.B. im Sommer als es heiß war wollte er so gut wie nichts von ihnen wissen. Schwierig wird es halt am Morgen wo er voller Energie steckt, da könnte er ja Bäume mit den Kindern ausreißen und die gute frische Luft dazu.

Er ist allerdings auch ein Frauchenhund (bin Frau:D). Sobald ich verschwunden bin kriegt er die Krise.

Mit den anderen Familienmitgliedern ist es nicht ganz so tragisch.

LG Bine (vorher Benni;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bine,

hm - tschuldigung - hatte nicht auf das Symbol unter deinem Namen geguckt. Nur aus dem Namen "Benni" geschlußfolgert, du wärst ein Mann.

Tja, wenn es so ist mit deinem Kleinen, dann musst du halt versuchen zu üben, wenn er fit ist.

Im Bereich "Terrier kein Apportierhund" habe ich das mit der Hundeschule gelesen und auch was geschrieben.

Vielleicht findest du ja einen Hundetreff, wo ihr auch üben könnt, wenn andere dabei sind und dein Hund nur auf dich hören soll - sitzen bleiben usw. auch wenn vielleicht was anderes viiiieeeel interessanter ist. Andere Hunde - der Hundetrainer, der mit Leckerlis lockt usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.