Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
helen

Inkontinenz bei Freude

Empfohlene Beiträge

Hallo,

meine Hündin ist 10mon.Hab sie vor drei Wochen übernommen und hab festgestellt das sie immer wenn sie sich doll freut Urin verliert.Sie tropf nicht nur sondern es läuft kurzfristig sehr viel Urin.

Das kommt ziemlich häufig vor.

Was kann ich tun?

Tierärztlich hab ich sie schon untersuchen lassen,war alles ok.

Gruss Helen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Helen

Erstmal Herzlich Willkommen :klatsch::klatsch:

Vielleicht machst du uns die Freude und stellst dich unter sich besser kennenlernen mal kurz vor;

auch Fotos sind von deinem hund sind hier immer gern gesehen.

Zu Deinem Problem:

Du hast deinen Hund erst vor drei Wochen uebernommen;

Das was wir Menschen als Freude beim Hund bezeichnen ,zum Beispiel aufgedrehtes Herumspringen wenn man nach Hause kommt, ist meist eine Uebersprungreaktion auf eine Stresssituation.

Das Pinkeln ist ein e Instinkthandlung in diesem Fall.

Der Urin wird abgesetzt als Wiedererkennungsduft.

Deine Huendin ist noch sehr unsicher und hat nch nicht die richtige Bindung zum neuen Rudel, was voellig normal ist , nach so kurzer Zeit.

Was Sie jetzt bruacht ist eine feste Ordnung ihres Tagesablaufes und die Moedlichkeit ihre Familie erstmal richtig kennenzulernen in der sie jetzt lebt.

Das Heisst :Sie muss lernen Wer ist hier der Boss?

Derjenige der die Huendin am meisten betreut gibt zunaechst die Kommandos,fas Futter nd weist den Schlafplatz zu.

Vorfuehrungen des neuen Hundes,auch wenn man noch so stolz ist, an Nacharn oder Freunde zunaechst nicht erlaubt.

Wenn Kinder in deiner Familie sind gilt:Beim Fressen und Schlafen wird der Hund nicht gestoert.

Spaziergaenge bitte noch nicht zu irgentwelchen Hundewiesen oder anderen Hundetreffs,sondern erst die Bindung auf dich festigen.

Wildes Begruessungsverhalten voellig ignorieren.Wenn du nach Hause kommst in aller Ruhe erstmal Jacke aus;Tasche abstellen und was man sonst so erledigt und sich dann ruhig irgentwo hinsetzen Hund heranrufen und dann begruessen.

Sollte Sie dann gepkelt haben ,nicht reagieren ,kein schimpfen oder aehnliches,sondern ignorieren und in einem unbeobchteten Augneblick kommentarlos entfernen.

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Wotan,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Das meiste was Du vorgeschlagen hast mach ich bereits,das andere wird sofort umgesetzt.Bin wahrscheinlich zu ungeduldig und überleg immer was ich sonst noch machen kann.

LG Helen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne das nu von meinem alten Rüden, bei ihm war es aber dann im Alter Blasenschwäche!

Helen, ich kann Dir leider nichts zu der Thematik schreiben, aber Wotans Ausführungen klingen für mich mehr als logisch!

Vielleicht weiß noch jemand anders einen Rat!!

LG Conny und Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erbrechen langsames Kopfschütteln inkontinenz

      Hallo ich bin neu hier und habe mich registriert weil ich mir große Sorgen um unseren Hund mache.   Vor vielen Wochen musste er erbrechen und der TierArzt meinte es wäre eine Magenschleimhaut Entzündung...   Heute hat er wieder erbrochen Futter und viel Flüssigkeit.  Er hat Durchfall konnte sein Stuhl nicht halten als er kurz alleine War hat er im Haus groß gemacht. Er schüttelt nach dem schlafen oft seinen Kopf heute schüttelt er oft den Kopf und zwar extrem langsam wie in Zeitlupe. Er ist total schlapp und liegt Viel Rum.  Er hat eine trockene Nase und fängt gerade an zu weinen.   Er Ist Ein 5 Jähriger Mopsrüde. Was soll ich tun ich hab ihm mikden Kamillentee eingeflößt und er hat ein wenig Aktivkohle bekommen. Weiß jemand zu was seine Symptome passen könnten?   Liebe Grüße...

      in Hundekrankheiten

    • Zuerst Freude.. dann ein paar Tränchen...

      Wollte um 2230 Uhr unseren Mitarbeitern, welche noch im Einsatz stehen geschwibd eine Pause ermöglichen und Getränke bringen..  ... kurz vor dem Einsatzort seh ich ein Auto quer stehen und einen Mann daneben stehen.. Blick in Rückspiegel veranlasste mich rechts ran zu fahren und zu ihm zu rennen. Er machte einen verzweifelten hilflosen Eindruck. Dann sah ich weshalb: Ein dicker kleiner Igel, ganz klar an den Hinterläufen verletzt, rannte verängstigt hin und her. Ich stoppte die herannahenden Fahrzeuge und packte den Igel.  Gott sei Dank wars nur 1.5 km vom Tierspital weg. Gab den Igel dort ab, mit dem Hinweis, dass ich für allfällige Pflege aufkäme oder gar OP oder was auch immer. Leider rief mich da Tierspital 40 Minuten später an, dass der Igelmann leider habe erlöst werden müssen. Becken und Bein zertrümmert.  Trost war, dass er nicht einfach überfahren wurde und so rasch erlöst wurde.   Run free kleiner dicker Igelmann.    

      in Kummerkasten

    • Inkontinenz nach OP

      Hallo, liebe Mitlieder! Ich brauche einen guten Rat. Meine Hündin (5 Jahre) wurde vor zwei Tagen am Ohr operiert. Seither acht sie ihr Bett nass. Der operierende Tierarzt meinte, gestern, dass das noch mit der Infusion zusammenhängt und nach der ersten Nacht vorbei ist. Ist es aber nicht! Sie trinkt auch außergewöhnlich viel. Sie wirkt vital, geht gern spazieren und frisst. Wer weiß etwas dazu und hat vielleicht auch noch einen guten Rat? Danke! Gruß von Wilmas Mama

      in Gesundheit

    • Inkontinenz?

      Guten Morgen an alle. Vielleicht kennt einer das Problem und kann uns helfen? Mein Tierarzt und ich sind langsam am ende mit unserem latein. Meine Hündin, Mix aus Schäferhund, Labrador vermutlich, ca 6 Jahre. Kastriert. Verliert seit fast 1 jahr urin beim schlafen und beim aufstehen. Nebenniere usw wurde per Ultraschall untersucht, Urin wurde untersucht. Alles ohne negativen Befund. Blutwerte waren soweit im normalbereich außer Schilddrüse war etwas niedriger. Sie hat caniphedrin erhalten und starke Nebenwirkungen gehabt. Dann die Östrogen Tabletten inurin glaube ich hießen die erhalten. Erst war es eine Woche gut und dann fing es wieder mit dem Auslaufen an. Trotz der Tabletten. Sie hat die Tabletten 4 Wichen erhalten. Ich sollte sie dann absetzten laut Tierarzt da es damit dann nichts zu tun haben könne. Mein Tierarzt weis langsam nicht mehr weiter. Habt ihr vielleicht noch eine Idee woran es liegen könnte? Es ist nicht dauernd so sondern es kommt und geht. Achso und von inuvet vesica erhalten

      in Hundekrankheiten

    • Lieb an der Leine - mit Freude

      In dem Kopf meines Hundes läuft zur Zeit gelegentlich folgender Film ab:

      "Ich hab zu viel Power, alles ist so aufregend und BOAH was riecht denn da so geil!?"   Folglich wird in unterschiedlicher Intensität an der Leine gezogen.   "Piano" - der Arm geht leicht in die Höhe, die Leine ist aber mit zwei Fingern noch gut zu halten "Medium" - die zwei Finger halten nicht mehr, nun muss richtig festgehalten werden "Forte" - Hund entdeckt seine - im Genpool nicht vorhandenen - Schlittenhundtendenzen und zieht. Beliebt bei Sichtkontakt mit Hundekumpels "Fortissimo" - Forte war nicht zielführend, Hund täuscht ein zurückkommen an, dreht in letzter Minute um und prescht mit voller Wucht in die Leine.   Dann gibt es noch das Modell   "Springbock" - Es wird an der Leine gehüpft, Pirouetten gedreht bei Piano-Medium Zug auf der Leine "Zick Zack "  - Links...Rechts...Links...Rechts...Links...Rechts... etc. "Statue" - Kennt jeder, Hund schnüffelt sich fest.  "Karrussel" - Hund läuft ein- zweimal um mich herum. Das ist meist eine Zwischensequenz von Zick-Zack.  "Tänzelndes Zickzack-Karussel"- Zickzack+Karussel im Tänzelschritt   Beachtung des anderen Ende an der Leine? Öch Äh.. Nö, hier riecht es zu gut.    ........................     Ich weiß ja, woran es liegt. 
      Bei meinem Hund (Fiete, 8 Monate, Rasse:Irgendwas mit Schnauz) kommt die Energie vom Futter endlich auch da an wo sie hingehört und dementsprechend verhält er sich auch und ist körperlich im Moment eher zu wenig ausgelastet.    Folglich möchte ich, dass er mit Freude neben mir läuft.    Ausprobiert habe ich bereits das Blockieren.  Dadurch fällt er so dermaßen in ein Meide- / Beschwichtigungsverhalten, dass ich nicht das Gefühl habe, dass das der richtige Weg ist. Zumindest nicht, dass er mit Spaß neben mir läuft.  Er macht sich klein, dreht sich ein und schleckt intensiv.      Wenn ich stehen bleibe, macht er dieses auch, kommt im Idealfall zu mir "beachtet mich". 
      Entweder bekommt er dann ein Leckerlie, Streicheleinheiten, oder wir finden etwas gemeinsam.  Ich befürchte allerdings, dass er da dann die Verknüpfung nicht dem "Ziehen" zuordnet, sondern das "wenn ich komme, gibt's Spaß". Das ist natürlich auch nicht schlecht und gut für die Bindung, aber das hilft beim "Leinenfreude"-Training nicht wirklich weiter, denn beim Weitergehen wird genauso gezogen.      Dadurch meide ich zur Zeit  potentielle Laufgegenden und bin oft irgendwo unterwegs, wo ich ihn frei laufen lassen kann. (Er bleibt auch in meiner Nähe).  Denn auf 1h durch die Gegend gezogen zu werden, habe ich langsam keine Lust mehr und Frust stellt sich ein.      Wie kann ich "Lieb an der Leine" vernünftig aufbauen, dass ihm diese Übung Spaß macht? Wenn's geht ohne Leckerlie, denn die interessieren ihn in solchen Situationen recht wenig...      Ich gucke mir auch gerne Videos an. Wenn ich nach entsprechenden Videos schaue, finde ich nur Blockieren, Halti oder andere Zwangsmaßnahmen.      Ausrüstung:
      -z.Zt noch Norweger Geschirr (Anfang März wird gegen ein T-Geschirr getauscht, ich find bei dem Norweger die Position im vorderen Brustbereich ziemlich blöde) - 2m Führleiene - 1,5m Führleine - 10m Gummischleppleine       Nochmal zur Verdeutlichung: Bitte keine Zwangsmaßnahmen (Blockieren, Halti, Rucken, Zuppeln, Anschreien, ...) die führen bei meinem Hund zu einer psychischen Blockade.        PS: Ich halte es auch nicht für ausgeschlossen, dass ich gerade etwas betriebsblind bin und die leichteste Lösung direkt vor meinen Augen ist, ich diese aber nicht sehe... 

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.