Jump to content
Hundeforum Hundeforum
helen

Inkontinenz bei Freude

Empfohlene Beiträge

Hallo,

meine Hündin ist 10mon.Hab sie vor drei Wochen übernommen und hab festgestellt das sie immer wenn sie sich doll freut Urin verliert.Sie tropf nicht nur sondern es läuft kurzfristig sehr viel Urin.

Das kommt ziemlich häufig vor.

Was kann ich tun?

Tierärztlich hab ich sie schon untersuchen lassen,war alles ok.

Gruss Helen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Helen

Erstmal Herzlich Willkommen :klatsch::klatsch:

Vielleicht machst du uns die Freude und stellst dich unter sich besser kennenlernen mal kurz vor;

auch Fotos sind von deinem hund sind hier immer gern gesehen.

Zu Deinem Problem:

Du hast deinen Hund erst vor drei Wochen uebernommen;

Das was wir Menschen als Freude beim Hund bezeichnen ,zum Beispiel aufgedrehtes Herumspringen wenn man nach Hause kommt, ist meist eine Uebersprungreaktion auf eine Stresssituation.

Das Pinkeln ist ein e Instinkthandlung in diesem Fall.

Der Urin wird abgesetzt als Wiedererkennungsduft.

Deine Huendin ist noch sehr unsicher und hat nch nicht die richtige Bindung zum neuen Rudel, was voellig normal ist , nach so kurzer Zeit.

Was Sie jetzt bruacht ist eine feste Ordnung ihres Tagesablaufes und die Moedlichkeit ihre Familie erstmal richtig kennenzulernen in der sie jetzt lebt.

Das Heisst :Sie muss lernen Wer ist hier der Boss?

Derjenige der die Huendin am meisten betreut gibt zunaechst die Kommandos,fas Futter nd weist den Schlafplatz zu.

Vorfuehrungen des neuen Hundes,auch wenn man noch so stolz ist, an Nacharn oder Freunde zunaechst nicht erlaubt.

Wenn Kinder in deiner Familie sind gilt:Beim Fressen und Schlafen wird der Hund nicht gestoert.

Spaziergaenge bitte noch nicht zu irgentwelchen Hundewiesen oder anderen Hundetreffs,sondern erst die Bindung auf dich festigen.

Wildes Begruessungsverhalten voellig ignorieren.Wenn du nach Hause kommst in aller Ruhe erstmal Jacke aus;Tasche abstellen und was man sonst so erledigt und sich dann ruhig irgentwo hinsetzen Hund heranrufen und dann begruessen.

Sollte Sie dann gepkelt haben ,nicht reagieren ,kein schimpfen oder aehnliches,sondern ignorieren und in einem unbeobchteten Augneblick kommentarlos entfernen.

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Wotan,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Das meiste was Du vorgeschlagen hast mach ich bereits,das andere wird sofort umgesetzt.Bin wahrscheinlich zu ungeduldig und überleg immer was ich sonst noch machen kann.

LG Helen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne das nu von meinem alten Rüden, bei ihm war es aber dann im Alter Blasenschwäche!

Helen, ich kann Dir leider nichts zu der Thematik schreiben, aber Wotans Ausführungen klingen für mich mehr als logisch!

Vielleicht weiß noch jemand anders einen Rat!!

LG Conny und Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.