Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cebelia

Erfahrungen mit Cimalgex?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

da Neufie nach mehreren Monaten der Besserung plötzlich wieder starke Schmerzen bezüglich HD/Arthrose hatte und kaum noch einige Schritte machen konnte, von einem Tag auf dem anderen, war ich beim TA.

Dort wurde mir ein neues Präparat mitgegeben Cimalgex 80 mg. Es soll stärker als Metacam sein, aber besser verträglich. Neufie hat gestern die erste Dosis erhalten und konnte abends auch wieder, wenn auch stark humpelnd, laufen.

Nun habe ich natürlich nach diesem Mittel gegoogelt, aber eigentlich gar keine Erfahrungsberichte gefunden, nur einige Infos, z. B. hier

http://www.vet-magazin.at/firmennews/industrie/vetoquinol/Cimalgex.html

Klingt zwar alles sehr gut, aber gar keine Erfahrungsberichte von anderen Hundehaltern zu finden, ist doch etwas irritierend.

Kennt jemand von Euch schon das Präparat?

Es soll zwar lt. Link gut magenverträglich sein, aber das erste, was Neufie heute früh getan hat, war Gras fressen :-(. Und den ganzen Tag über hat noch nichts anderes abgenommen, nicht mal Putenfleisch. Das habe ich extra gemacht, um ihr die nächste Tablette irgendwie zu geben :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhmmm, das hört sich nicht gut an...

Was ich herausfinden konnte: Der Wirkstoff dieses Medikamentes Cimicoxib wurde ursprünglich für die Behandlung von Depression entwickelt und 2007 getestet:

http://www.bionity.com/de/news/72033/affectis-pharmaceuticals-beginnt-klinische-phase-ii-studie-mit-cimicoxib-im-bereich-depression.html

das gibt mir dann schon zu denken.

NSAID wirken grundsätzlich schmerzstillend und dabei entzündungshemmend. Unverträglichkeiten wie Magenbeschwerden treten leider immer wieder auf, besonders bei langfristiger Gabe.

Wenn es darum geht, Schmerzen zu lindern gibt es noch gut wirksame naturheilkundliche Therapien - hier z.B. Akupunktur oder andere manuelle Therapien. Damit lassen sich im günstigsten Fall die Schmerzmittel auf ein Minimum reduzieren.

Gruß Bea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Dackel, 10 Jahre alt, hat seit Monaten Schmerzen in den Schultern. Seit einer Woche bekommt sie Cimalgex, die Schmerzen schienen wie weggeblasen. Seit heute nimmt sie keine Nahrung mehr auf, auch keine Leckereien, sehr seltsam, denn sie ist sehr verfressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine 14 Jahre alte Hündin erhält auch Cimalgex, um die Schmerzen durch die Spondylose zu lindern, verträgt es deutlich besser als Rimadyl und Metacam. Wie geht es euren Hunden inzwischen mit dem Medikament? Ich habe mal zwischendurch abgesetzt und nur eine halbe Dosis geben, leider wieder starke Schmerzen aufgetreten. Gebe ihr Ulcogant eine halbe Stunde vorher.

LG Marielouis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir haben Cimalgex wieder absetzen müssen, weil die Wirkung nach längerer Zeit nicht mehr so überzeugend war (vertragen wurde es aber gut).

Jetzt bei einem aktuellen Blutbild waren einige Werte, auch die der Nieren sehr hoch. Ob es von dem Cimalgex war, kann man sicher erst einschätzen, wenn nach einiger Zeit ein neues gemacht wird.

Neufi soll jetzt wieder für 14 Tage Phen Pred bekommen. Allerdings diesmal mit Magenschutz Olcugant und 2 h später Ranitidin (jeweils 2xtgl.). Leider sollen wir mit der Gabe von Phen Pred aber erst 5 Tage warten, d. h. 5 Tage ohne Schmerzmittel :-(.

Warum man den Magenschutz ersteinmal 5 Tage vorher geben muß, konnte ich nicht ergoogeln, dazu habe ich einfach nichts gefunden.

Gruß Cebelia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

meine Hündin (JRT, 6 Jahre alt) hat Cimalgex auch bekommen, aufgrund einer leichten HD und damit einhergehende Arthrose im hinteren linekn Knie. Wir hatten erst ein anderes Medikament, dessen Namen ich leider vergessen hab. Das hat sie überhaupt gar nicht vertragen - hatte schweren, blutigen Durchfall- dachte echt die Nacht, sie stirbt :(

Daraufhin haben wir das Mittel abgesetzt und dann ne gute Woche später, als sich alles wieder einigermaßen erholt hatte, Cimalgex bekommen. Hat super gewirkt, Emily hatte keine Schmerzen mehr. Wir haben zusätzlich noch Physiotherapie gemacht und nach ca. 4 Wochen haben wir das Mittel wieder absetzen dürfen. Seitdem ist sie Schmerzfrei und fit wie eh und je.

Denke, das ist von Hund zu Hund verscheiden, wie ein Mittel vertragen wird...und hat Cimalgex gut geholfen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, voll viele Rechtschreibfehler...kommt vom schnell tippen, sorry :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ich bin neu hier,

habe seit dienstag für meine kleine Roti Dame Cimalgex 80 mg bekommen, da wir sehr starke Artrose haben. Nun am Dienstag gegeben seit Mittoch fast bis gar nichts gefressen, Durchfall hat Sie nun seit Mittwoch.

Trinkt sehr viel, nimmt max 3-4 stk von Ihren Lexkerlis.

Schadet meiner Maus , wenn ich für heute aufhören da ich meine Tierarzt erst morgen anrufen möchte !!

Kann mir bitte wer bescheid geben.

Ach ja Sie ist auch nicht schlapp oder so .

Danke für Eure Nachrichten.

LG HUdli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mein Hund Kira hat Arthrose in Hüften und Knien seit dem 2ten Lebensjahr.

Metacam wirkte nicht mehr und wir bekamen vom Tierarzt das superneue ,

in Europa getestete und in Frankreich entwickelte CIMALGEX, das erst kürzlich zugelassen wurde .

Nach einiger Zeit der Einnahme bekam Kira extremen Haaausfall

und ich konnte dann abbrechen ! Das Fell hat sich bis dato kaum erholt.

Jetzt sind wir bei Carprofen gelandet...

Dazu habe ich die Herstellefirma angeschrieben und warte noch auf Antwort,

denn diese neue Studie möchte von Nebenwrkungen nichts hören..

sondern erstmal Geld machen und die leidigen Patienten sind diesmal Hunde...

wie alle Pharmakonzerne wird die echte Prüfung/Verträglichkeit des

neuen Medikaments erst richtig bewertet, ]wenn die Tierärzte es europaweit in ihren Studien verschreiben.... und Bericht erstatten.

Bei Humanpräparate nicht anders....

Zudem gebe ich Kira Luposan mit Muschelextrakt etc. seit Jahren und es hilft ,

so dass wir schöne Spaziergänge und leichte Spiele wieder machen konnten.

Kann ich Euch nur empfehlen als Zusatz und ohne Chemie.

Liebe Grüsse

doreen-germany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen!

Paula hat gestern Abend das erste Mal Cimalgex 80 mg nehmen müssen.

Heute Morgen ist sie total platt und irgendwie trantütig (läuft aber wieder etwas runder)..

Ist diese (Neben-)Wirkung normal oder muss ich mir Sorgen machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erfahrungen mit Cimalgex

      Möchte meine Trauer von der Seele schreiben.Unsere Schäferhündin Jacky hat vor 9 Tagen Cimalgex vom TA erhalten.Nach ca.7 Tagen Lethargie, Erbrechen, Verweigerung des Futters.Arzneimittel wurde sofort abgesetzt. Gestern kam beim Erbrechen blutiger Schleim, heute früh ist sie gestorben.Seid bitte vorsichtig mit Cimalgex

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.