Jump to content
Hundeforum Der Hund
stromwechsel

Irischer Wolfshund - Anfängerhund?

Empfohlene Beiträge

Meine Freundin möchte so gerne einen Irischen Wolfshund, jedoch hatte sie in Ihren 35 Jahren noch nie einen Hund.

Leider kenne ich diese Rasse überhaupt nicht, sodaß ich Ihr leider keinen Rat geben kann, ob dieser Hund wirklich für sie geeignet wäre.

Zu Ihrem Privaten:

Sie arbeitet täglich von 7 - 13 Uhr und von 14 - 18 Uhr

Ihr Freund arbeitet nur Nachts, sodaß er tagsüber zuhause wäre

Sie hat KEINE Hundeerfahrung, möchte aber in eine Hundeschule gehen

Sie hat eine Tochter von 11 Jahren

Sie lebt in einem Haus mit Garten

Die ganze Familie geht gerne spazieren

Nun fragt Sie sich ob sie einen Welpen nehmen sollte oder lieber einen ausgewachsenen.

Ich würde aufgrund Ihres Arbeitsverhältnisses eher zu einem Erwachsenen Hund raten, was ich durch meine Erfahrungen sagen kann, denn Ihr Freund hat nicht das Interesse daran sich alleine um die Hundeerziehung zu kümmern, denn er ist nicht unbedingt so sehr darauf hinaus einen Hund zu haben. Er ist aber auch nicht dagegen. Jedoch hört man eben heraus, dass wenn ein Hund einzieht Sie und die Tochter dafür verantwortlich sein soll.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Wolfshund gemacht?

Ist er leicht erziehbar?

Wäre ein Rüde oder Weibchen empfehlenswerter?

Wäre es für die 11 Jährige Tochter möglich mit ihm Gassi zu gehen? Denn aufgrund der Arbeit meiner Freundin müsste Sie Mittags dann immer mit ihm raus.

Vielleicht würde es auch der Freund machen, aber meiner Freundin wäre es lieber, wenn die Tochter und sie es machen können, damit es hinterher nicht im Streit endet,weil er sich immer um den Hund sorgen muss, obwohl SIE den Hund wollte.

Es ist nicht gesagt, dass er so reagiert, aber sie möchte es einfach von sich aus, dass eben Sie beide es zusammen handhaben, denn sie beide wollen den Hund auch ;)

So nun bin ich auf Eure Meinung gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jedoch hört man eben heraus, dass wenn ein Hund einzieht Sie und die Tochter dafür verantwortlich sein soll.

..........

Wäre es für die 11 Jährige Tochter möglich mit ihm Gassi zu gehen? Denn aufgrund der Arbeit meiner Freundin müsste Sie Mittags dann immer mit ihm raus.

.

Definitiv ein absolutes NO-GO

Ein 11 jähriges Kind kann nicht mit einem Hund rausgehen oder dafür verantwortlich sein, welcher eine Schulterhöhe über 70 cm und ein Gewicht von minimum 40 kg (eher wesentlich mehr) bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wenn er schon Erwachsen ist und gut erzogen?

Das Mädchen ist ca. 1,60m groß und ich würde mal sagen so 55kg schwer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sorry nein. Da sind Unfällt vorprogrammiert....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Arvid wollte könnte er mit seinen 30 Kilo mit mir schon machen was er will und ich wieg 60 .Ich denke das führen eines Hundes ist vor allem eine frage der inneren Haltung und die hat eine elfjährige sicher noch nicht . Die super erzogenen unproblematischen Hunde werden selten abgegeben .

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja und wie überzeuge ich Sie nun davon, dass Ihre WUNSCHRASSE nicht die richtige für Sie ist? :???

Ich würde Ihr ja zu einem Cocker Spaniel raten, denn die Rasse kenn ich gut und ich weiß, dass die perfekt zu der kleinen Familie passen würde und zu dem Alltag von Ihnen.

Nur hat sie unbedingt diesen Wunsch nach einem riesen Hund :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, es ist sogar je nach Bundesland definitiv verboten.

Und keine Versicherung würde die Haftung übernehmen, wenn etwas passiert

Halte in diesem geschilderten Fall die Rassewahl für nicht geeignet.

Wenn ein 11 jähriges Kind Verantwortung übernehmen soll und auch selbstständig mit einem Hund rausgehen soll, dann wirklich nur mit einem Kleinhund.

Und auch dann kann es Probleme geben, denn wie soll ein Kind reagieren, wenn dann mal große freilaufende Hunde kommen.

Entweder hat die Mutter Zeit sich um den Hund vernünftig zu kümmern und mit dem Kind und Hund rauszugehen oder man sollte es einfach sein lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmm...evtl. lässt sie sich von einer guten Züchterin überzeugen? Aber da wirds auch nicht so viele geben. Oder sie soll sich mal in nem Irish-Wolfhoundforum anmelden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn Arvid wollte könnte er mit seinen 30 Kilo mit mir schon machen was er will und ich wieg 60 .Ich denke das führen eines Hundes ist vor allem eine frage der inneren Haltung und die hat eine elfjährige sicher noch nicht . Die super erzogenen unproblematischen Hunde werden selten abgegeben .

lg Bj

Was mir dabei auch Bauchschmerzen bereitet, dass wenn sie die Erziehung nicht richtig weiter durchführen der Hund dann trotz seiner Top Erziehung dann leider mit der Zeit nachlassen wird und sich Verhaltensmacken einschleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe mich mal mit einer Wolfhound Besitzerin unterhalten, ich finde diese Rasse nämlich auch toll, und die meinte, dass es eine sehr anspruchsvolle Rasse ist, die viel beschäftigt werden möchte....generell gesagt, wenn sich Deine Freundin unter diesen Bedingungen einen Hund zulegen möchte, sollte es ein erwachsener sein, aber definitiv kein Wolfshound....und wenn die Tochter mit einbezogen werden soll, dann erst recht nicht....warum will sie so einen Hund...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Labrador - kein Anfängerhund

      Ich wähle den Titel bewusst konfrontativ.   Zum allgemeinen Erfahrungsautausch - und in der Hoffnung, dass hier auch erfahrene Halter schreiben und Leute mitlesen, die vorhaben, einen Labrador als Freizeitpartner aufzunehmen.    Ich habe Gründe dafür.   Ich beobachte allgemein und in meinem beschränkten Kreis im Hundetraining (Welpen, Junghunde, Erwachsene) eine auffallende Tendenz zu Schwierigkeiten im VH und demzufolge Umgang mit dieser überaus symphatischen und gerne als "familienfreund

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Loki, Tschechoslowakischer Wolfshund, 2 Jahre

      Name: Loki Alter: 2 Jahre Kastriert: nein hundeverträglich: ja (manchmal entscheidet die Sympathie) Katzen: nein Kinder: ja, sollten aber standfest sein   Ich stelle den hübschen Loki hier für eine Freundin meines Bruders ein. Leider muss sie ihn aus gesundheitlichen Gründen abgeben, da sie ihm nicht mehr gerecht wird. Loki ist ein Powerpaket, der viel Auslauf braucht. Er kennt (polnische) Grundkommandos und kann sogar einige Tricks. An der Leine läuft er nach

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: MUFFIN, 4 Jahre, Mischling - der perfekte Anfängerhund

      Mischling Muffin (geb. 12.04.2012) ist nicht nur dem Namen nach ein echter "Leckerbissen" unter den Hunden. Der hübsche Rüde ist ein sehr entspannter Mitbewohner und wäre auch für Hundeanfänger geeignet. Perfekt ist seine Erziehung zwar noch nicht, aber die Basis stimmt. Sogar ein Zusammenleben mit hundeerprobten Samtpfoten käme in Frage :-) Muffin wünscht sich eine Familie mit der er viel erleben darf, hat aber auch nichts dagegen, wenn es mal einen Tag gibt, an dem die Zeit für ein ausgef

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Husky-Wolfshund Welpe dreht frei

      Hey, meine kleine Feldwebel Emma von Dummhund geboren am 30.5.2016 spielt seit ein paar Tagen manchmal völlig verrückt. Sie rennt wenn wir rein wollen öfter weg und versucht mich zum spielen zu animieren oder ihre Grenzen auszuloten was ja kein Problem ist. Schwierig wird es nur, wenn sie irgendwo etwas zu fressen findet wie Scheiße oder sonstiges. Das möchte ich natürlich sofort unterbinden und nicht erst indem ich mich von ihr abwende und warte das sie dann von sich aus zu mir kommt. Bis dahin

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: BEN, 1 Jahr, Irischer Wolfshund-Mix - so toll...

      Irischer Wolfshund-Mix Ben (geb. 6.6.2013) ist ein toller, sehr menschenbezogener junger Rüde, der sich aber gerade ein wenig im "Pickelalter" befindet. Hundeerfahrung und eine klare Führung ist für ihn also ganz wichtig, damit einem der stürmische Wuschel nicht auf der Nase herumtanzt ;-) weitere Beschreibung folgt   Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: tierheim@tsv-giessen.de Homepage: http://www.tsv-giessen.de  

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.