Jump to content
Hundeforum Der Hund
stromwechsel

Irischer Wolfshund - Anfängerhund?

Empfohlene Beiträge

Tja, das ist eine Gute Frage ich denke mal wenn man das rein körperlich sieht dann dürften viele ihre Hunde nicht haben ......Denn wenn man sich so umschaut gibt viele die einen riesen Hund haben und diesen wenn er mal losgeht nicht halten würden......

Ich habe selbst eine 9 Jahrige Tochter die seit 8 Monaten mit mir und der Hündin die Hundeschule besucht.Unsere Hündin ist 53 cm hoch und hat etwa 20 kg sie ist super lieb, aber ich würde meine Tochter nicht alleine mit gehen lassen.

Wenn der Freund nicht sicher ist ob ja oder nein oder vielleicht dann hat das keinen Wert, meiner Meinung nach.

Erstmal in der Familie besprechen und erst wenn alle ein klares Ja geben und alles weitere auch geregelt ist würde ich einen Hund anschaffen.

Eine Hundeschule ist auf jeden Fall wichtig auchfür die Tochter da sieht man dann auch wie sie mit dem hund klar kommt und danach sollte man dann entscheiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am besten ihr fahrt mal zu einem Züchter und schaut euch die Rasse an.

Ich glaube das es genügend andere Rassen gibt die besser zu eurer Situation passen.Ich weiss das in Neuenkirchen immer einer am 3.Oktober ein Irisch Wolfshund Treffen macht.Vieleicht mal mit nem Kurzurlaub verbinden und die Rasse mal Hautnah erleben.Es gibt auch in den Tierheimen sooooo tolle Hunde,schaut euch mal um und ihr werdet was passendes finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hier immer von dem Kind die rede ist und ich einen Fall in der Hundeschule sehe, wo ich den Golden Retriever für ungeeinget für diese Familie halte, weil das Mädchen sich schon vor meinem Springer Spaniel (18 kg) fürchtet, was wird da werden wenn der Golden lange Beine hat und ungestüm durch die Gegend fegt?

Was hält denn das Mädchen von großen Hunden? Wenn sie Angst hat, wäre das für mich das beste Argument für einen kleinen Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde ja generell, es kommt nicht auf die Hunderasse, sondern eher auf die Art des Anfängers an. Dann ist entweder jede (ein bemühter, interessierter HH, der für sein Tier das beste will) oder aber keine (für die HH, die etwas für´s Immage, etwas leicht erziehbares oder etwas nie beißendes, jagendes, ungehorsames haben wollen) Rasse die richtige!

Edit: unter der Voraussetzung, dass ein 11 jähriges Kind Verpflichtung eingehen MUSS, damit ein für sie eventuell nicht handlebarer Hund genügend Auslauf bekommt, finde ich es fahrlässig. Dem Kind und dem Hund gegenüber!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Edit: unter der Voraussetzung, dass ein 11 jähriges Kind Verpflichtung eingehen MUSS, damit ein für sie eventuell nicht handlebarer Hund genügend Auslauf bekommt, finde ich es fahrlässig. Dem Kind und dem Hund gegenüber!

Genau das finde ich auch. Wir haben auch keinen kleinen Hund und keine meiner Töchter muß die Verantwortung für den Hund übernehmen. Mein Mann und ich wollten diesen Hund also liegt es an uns.

Vieleicht sollte sie ihren Freund bei der Suche nach einem Hund einbeziehen und wenn er mitbestimmen darf dann wird er sich auch tagsüber mteinbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Stromwechsel,

vielleicht könntest du ja deine Freundin fragen, mit einer Tiertrainerin zusammen einen passenden Hund für sie und ihrer Familie zu finden, sie kann ihr da klärend zur Seite stehen, falls es Fragen geben sollte :)

Liebe Grüße Mirjam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Labrador - kein Anfängerhund

      Ich wähle den Titel bewusst konfrontativ.   Zum allgemeinen Erfahrungsautausch - und in der Hoffnung, dass hier auch erfahrene Halter schreiben und Leute mitlesen, die vorhaben, einen Labrador als Freizeitpartner aufzunehmen.    Ich habe Gründe dafür.   Ich beobachte allgemein und in meinem beschränkten Kreis im Hundetraining (Welpen, Junghunde, Erwachsene) eine auffallende Tendenz zu Schwierigkeiten im VH und demzufolge Umgang mit dieser überaus symphatischen und gerne als "familienfreund

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Loki, Tschechoslowakischer Wolfshund, 2 Jahre

      Name: Loki Alter: 2 Jahre Kastriert: nein hundeverträglich: ja (manchmal entscheidet die Sympathie) Katzen: nein Kinder: ja, sollten aber standfest sein   Ich stelle den hübschen Loki hier für eine Freundin meines Bruders ein. Leider muss sie ihn aus gesundheitlichen Gründen abgeben, da sie ihm nicht mehr gerecht wird. Loki ist ein Powerpaket, der viel Auslauf braucht. Er kennt (polnische) Grundkommandos und kann sogar einige Tricks. An der Leine läuft er nach

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: MUFFIN, 4 Jahre, Mischling - der perfekte Anfängerhund

      Mischling Muffin (geb. 12.04.2012) ist nicht nur dem Namen nach ein echter "Leckerbissen" unter den Hunden. Der hübsche Rüde ist ein sehr entspannter Mitbewohner und wäre auch für Hundeanfänger geeignet. Perfekt ist seine Erziehung zwar noch nicht, aber die Basis stimmt. Sogar ein Zusammenleben mit hundeerprobten Samtpfoten käme in Frage :-) Muffin wünscht sich eine Familie mit der er viel erleben darf, hat aber auch nichts dagegen, wenn es mal einen Tag gibt, an dem die Zeit für ein ausgef

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Husky-Wolfshund Welpe dreht frei

      Hey, meine kleine Feldwebel Emma von Dummhund geboren am 30.5.2016 spielt seit ein paar Tagen manchmal völlig verrückt. Sie rennt wenn wir rein wollen öfter weg und versucht mich zum spielen zu animieren oder ihre Grenzen auszuloten was ja kein Problem ist. Schwierig wird es nur, wenn sie irgendwo etwas zu fressen findet wie Scheiße oder sonstiges. Das möchte ich natürlich sofort unterbinden und nicht erst indem ich mich von ihr abwende und warte das sie dann von sich aus zu mir kommt. Bis dahin

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: BEN, 1 Jahr, Irischer Wolfshund-Mix - so toll...

      Irischer Wolfshund-Mix Ben (geb. 6.6.2013) ist ein toller, sehr menschenbezogener junger Rüde, der sich aber gerade ein wenig im "Pickelalter" befindet. Hundeerfahrung und eine klare Führung ist für ihn also ganz wichtig, damit einem der stürmische Wuschel nicht auf der Nase herumtanzt ;-) weitere Beschreibung folgt   Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: tierheim@tsv-giessen.de Homepage: http://www.tsv-giessen.de  

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.