Jump to content
Hundeforum Der Hund
Birgit 166

Ohren reinigen? Wie und wie oft?

Empfohlene Beiträge

Also Ricka hat ja Schlappohren. Die sind oft schmutzig und riechen auch nicht so richtig gut.

Vom Tierarzt hat ich "O-hrreiniger" bekommen, aber wenn sie schon die Flasche sieht, geht sie rückwärts. Es ist immer ein richtiger Kampf, aber manchmal muß es eben sein.

Wie und wie oft reinigt ihr die Ohren?

Hab ihr Tipps wie es für uns beide einfacher wird?:???:???:???:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Boomer läuft auch vor der Flasche weg, aber wir machens mit zwei Mann: Ich halte den Kopf und meine Tochter versucht, etwas von dem Zeug reinzukriegen.

Wir machens allerdings nicht so oft, nur 2-3 mal im Jahr. Ich schau allerdings die Ohren regelmässig nach, ob was drin ist.

Am besten gehts, wenn der Hund liegt, wir versuchens mit Leckerlis, geht einigermassen gut.

Manchmal überrasche ich Boomer auch, und machs, wenn er schläft. Geht dann allerdings nur bei einem Ohr am Tag!

Ich weiss, ist vielleicht etwas gemein, funktioniert aber ganz gut!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich reinige die ohren 1 x in der woche mit feuchten reinigungstüchern für babys;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo...

Mir wurde vom TA/TÄin empfohlen, mit einem Feuchttuch welches über den Zeigefinger gestülpt wird, die Ohren ganz einfach auszuwischen.

Da gibt's auch kaum ein Problem mit Hundi festhalten etc... :D

Hat bei Jasper ganz gut funktioniert so... er hat sich kaum dagegen gewährt. Beim Versuch mit ölgetränkten Wattestäbchen dagegen aber schon ganz heftig, war nur mit Helfer zu machen. :(

Seitdem mach ich seine Ohren nur noch mit Baby-Feuchttüchern sauber... geht wirklich ganz easy. :)

Ups... war Sabine wohl schneller beim Schreiben... und noch mit'm gleichen Tipp...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Birgit,

unsere Tessa hat ja auch halbe Schlappohren und hatte auch schon 2x Ohrenentzündungen - Wir hatten Salbe von der TÄin bekommen. Einen Kleks ins Ohr und dann reiben - tiefer reinreiben.

Ich kontrolliere auch immer mal die Ohren und benutze Ohrenpflegetücher, die ich bei meinen Versand vom Hundefutter mit bestellt hatte "Ganz weiche, leicht feuchte Tücher mit einer speziellen ohrenpflegenden und schmutzlösenden Lotion. Desinfizierend ohne Reizung der empfindlichen Ohrmuschelhaut hervorzurufen. Im Frischespender immer einsatzbereit und vor dem Austrocknen geschützt. 70 Stück. kosten 9,29 Euro."

Zum Glück habe ich mit irgendwelcher Medikamentegabe oder anderem - sei es Ohrensable - Augensalbe - Haare zwischen den Ballen wegschneiden - Zecke rausmachen usw. mit ihr keinen Streß. Sie freut sich immer und kommt von sich aus an, wenn ich ihre Salbe in die Hand nehme oder die Zeckenzange, Ohrentücher usw.

Was sie allerdings nicht mag, ist wenn ihr Schweif gekämmt wird - kämmen an sich ist toll - aber bleib mir vom Schweif - sie haut zwar nicht aber, aber dreht sich dann wie ein Brummkreisel. Da muss sie früher üble Erfahrungen gemacht haben. Wir nutzen da einen Trick mit ihren Lieblingsnaschis - Schokodrops - meistens hält mein Mann einen Schokodrops zwischen den Fingern - dann konzentriert sie sich total auf das Teil und versucht es zwischen seinen Fingern raus zu bekommen - lecken usw. Dann kann ich ihren Schweif kämmen. Versucht es doch auch mal mit so einem Trick. Wird wohl etwas schwieriger, da du an die Ohren musst - aber Versuch macht klug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pudel haben sehr oft schmutzige Ohren, vor allem haben sie extrem viele Haare im Ohr. Die muß ich alle zwei Wochen rauszupfen - nicht gleich aua schreien, das tut dem Hund nicht weh!!!- und danach reinige ich die Ohren entweder mit einem Feuchttuch für Babys oder mit dem Mittel das ich vom Arzt bekommen habe, je nachdem wie schmutzig sie sind.

Ich habe bei beiden von klein auf angefangen die Ohren zu reinigen und hab sie immer mit Leckerli abgelenkt.

Meine Hunde - außer Aika - freuen sich sogar wenn sie auf den Tisch müssen, ich weiß zwar dass sie baden, fönen, bürsten, Krallen schneiden oder Ohr reinigen doof finden, aber sie wissen ganz genau wenn sie vom Tisch dürfen bekommen sie ein extra Leckerli das es auch nur dann gibt.

Deswegen haben sie überhaupt keine angst vorm reinigen.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Ohren-Fetisch-Bilder-Thread

      Ihr Lieben, angeregt durch den Zungenfred möchte ich gerne meiner Leidenschaft frönen und mir Fotos von Hunden mit ungewöhnlichen Ohren anschauen. Also keine 0815-Ohren, sondern irgendwie besonders - gerne auch in Flugphasen fotografiert. Die Ohren von Jacki machen mal den Anfang:

      in Hundefotos & Videos

    • Arzt weiß nicht weiter! Wunder Kopf & ohren

      Hallo zusammen,  Unser boxer, 5 Jahre alt, hat vor ca 2 Wochen trockene Stellen im Außenbereich der Ohren bekommen. Vor 5 Tagen finden sie an blutig zu werden.. Die Haare fielen an den Stellen aus und die oberste hausschicht ist weg. Er Kratzer sich und schüttelte sich. Dann begann die trockene Stelle oben am Kopf innerhalb eines Tages wurde auch die blutig und immer größer.. Ich vermute das kommt vom Ohren schütteln...    Die Tierärztin ist ratlos.. Sie habe sowas noch nicht gese

      in Hundekrankheiten

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Ohren auf Durchzug - Erfahrungsaustausch ;)

      Hallo Zusammen,   wir sind ja inzwischen in der hündischen Pubertät (8,5 Monate) angekommen  und es heißt ja, dass nun einiges „vergessen“ bzw. in Frage gestellt wird u.a. aufgrund der hormonellen Umstellung und „Umstrukturierung“ des Gehirns. Mich würde einfach mal interessieren: was sind/waren eure Erfahrungen mit dieser Hundephase?    Viele Grüße 

      in Junghunde

    • Katzenthema dreckige Ohren

      Hallo zusammen. Meine Schwester hat eine Katze glaub krank ist. Sie liebt es gekrault zu werden, besonders am Ohr. Wenn meine Schwester sie also in der Innenseite die Katze streichelt /krault und das ein paar Mal macht, dann sind die Hände meiner Schwester ganz fettig und leicht schwarz. Bei anderen Katzen habe ich das noch gesehen. Ist die Katze einfach nur faul und säubert sich nicht oder kann es wirklich eine Krankheit sein? Weil bevor die zum TA fährt, macht sie sich lieber schlau. Es gibt

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.