Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Was umstellen damit Hund abnimmt?

Empfohlene Beiträge

So könnte mal paar Tipps gebrauchen Floppy hat so 2,5 bis 3 Kilo zu viel

300 Gramm hat er schon abgenommen in den letzten so 3 Monaten momentan steht es

Er wird im September 2 Jahre alt

ist ein unkastrierter Rüde

ist ein Sheltie

Er wiegt momentan fast 10 kilo

TF gibt es Josera Festival da bekommt er 2 mal am Tag 60 Gramm

also 120 am Tag

Drauf steht 120 bis 160 Gramm

Ab udn an gibt es eine Mahlzeit mti Reis udn Karotten oder Gurke oder Paprika ohne Fleisch dann

je nachdem wenn ich was bekomme Teilbarfe ich auch hat auch damit zu tun wie ich es kraftmässig packe

ist dann meist Rind oder Leber,Knochen die er aber nur abknappert nicht frisst dazu karotten Apfel oder Gurke ab udn an Stück Paprika

Meien Frage soll ich einmal die Woche eine Mahlzeit auslassen oder sogar ganzen Tag?

oder 2 mal die Woche so fleischlos wie Reis karotte? Was gebe es noch wo er satt wird aber abnimmt? Und wieviel Reis wieviel Karotte?

TF noch weiter reduzieren?

von den Kindern gibt es keine leckerlies, von mir nur bei gewissen training dann gibt es aber Abends weniger TF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Angela,

spontan würde ich das Trockenfutter als Leckerlie nehmen und kein extra Futter. Beim Trockenfutter bin ich der Meinung, dass gerade bei kleinen Hunden die Hersteller das oft "zu gut" meinen. Ich würde versuchen davon weniger zu geben. Meine Jack Russell Hündin frisst vielleicht so 60 Prozent von der angegeben Menge. Ich hab Josera Optiness, das ohnehin schon proteinreduziert ist und mit wenig Getreide, das tut ihr sehr gut.

Was macht Floppy denn so bewegungsmäßig am Tag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hungern lassen würde ich ihn nicht. Mit Karotten (gekocht) kann man einen Hund gut päppeln, das würde ich also auch nicht geben.

Generell finde ich Kohlenhydrate problematischer als Fleisch.

Ansonsten gibt es viele Ratschläge, wie man Futter strecken kann, z. B. mit Futterzellulose. Ich bin aber der Meinung, dass alles, was keinen Nährwert hat, auch nicht satt macht. Dann kann man es auch gleich weglassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was wir machen

3 mal am Tag raus mit Hund wenn mein Mittlerer raus geht auch Joggen

ich selber kann nun mal nciht stundenlang spazieren gehen

1 mal die Woche Hundeschule egal wie das Wetter ist. Wenns bei mir gesundheitlich geht 1 bis 2 mal auf Hundeplatz udn bisschen Agility mit den Dingen die auf den Platz fest stehen. leider stehen wir nur auf der Warteliste von Agility Fun. Da geht es nciht um Schnelligkeit daher für mich ideal, mein Sohn wollte in die Tuniergruppe aber die ist leider voll

In der Wohnung toben auch die Kinder viel mit Hund also Ball werfen etc Hürden springen, also auch Bewegung egal wie das Wetter ist Das sidn so 30 Minuten im Schnitt, bei schlechten Wetter länger

Wenn ich in Innenstadt zu tun habe wo Hund mti Kann kommt er immer mit, da ich es dann mittags mache wo wenig los ist, meine zB Post Apotheke das ist dann zusätzliche Runde ist dann ca 1 bis 1,5 Stunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nassfutter (Dosenfutter) wäre eine Alternative. Der Napf wird voll, enthält aber sehr viel Wasser. Gerade für Hundehalter die meinen, dass ihr Hund mit der halben Menge an Futter verhungern würde, ist diese Form am Besten. Optisch bekommt der Hund genug! Verwerten kann er aber nur die Hälfte!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hundi ist ja von der Größe her wie der Shelti und vom Gewicht sollte er ca. 8 Kilo liegen.

Bato bekommt von unserem Trockenfutter momentan 80 gramm am Tag und dann noch ca. 20 gramm Nassfutter. Auf der Angabe unseres Futters steht für kleine Hund aber auch 120-160 gramm.

Daher würde ich einfach mal schauen, ob dein Hund immer noch Hunger hat wenn du ihm weniger gibst. Vielleicht ist es für deinen kleinen einfach noch zu viel ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich würde das Trockenfutter nur noch als Leckerchen geben und den Rest übers barfen (falls es Dir möglich ist). Mit mageren Sachen, wie Fisch und Geflügel, mehr Gemüse und Obst als im Moment und das alles noch mit etwas Flüssigkeit (Brühe, Buttermilch, Karottensaft) strecken. So bekommt Dein Hund genügend Nährstoffe und ist trotzdem richtig satt.

Viel Erfolg wünsche ich Euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde die Ration einfach mal kürzen - auf etwa 100g.

Dann die Hälfte morgens und die andere Hälfte als Leckerlie geben - was abends übrig ist, kommt noch in den Napf.

Namora ist auch etwa in der Kategorie (8,1kg) und bekommt zur Zeit 120g Futter. Allerdings ist sie auch ein absolutes Powerpaket und läuft momentan etwa 3 Stunden täglich.

Wenn ich ein neues Futter gebe (ich wechsel immer mal ab), halte ich mich zunächst an die Packungsangaben und stelle den Hund dann nach einer Woche auf die Waage. Dann wird je nach Gewichtsentwicklung die Futtermenge angepasst. Dabei gehe ich meist nur in 10g Schritten nach oben oder unten, dass macht bei den "Mengen" die unsere Hunde fressen schon viel aus.

Wenn Du doch andere Leckerlie gibst, achte darauf, dass sie wenigstens keinen Zucker enthalten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben ja auch so Probleme mit unserem älteren..

Beim Trockenfutter hatte ich auch immer das Gefühl "der arme wird nicht satt" und ich bin nach wie vor auch davon überzeugt.

BEim Barfen hast du wie schon erwähnt die Möglichkeit zu strecken und der Magen wird voller auch wenn der Hund es nciht verwerten kann.

Von daher mein Tipp ebenfalls: BARF :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde einfach das Trockenfutter auf 100 g. täglich reduzieren. sollte er nicht satt werden kannst du sauerkraut drunter mischen, das ist auch noch gesund und macht satt aber nicht dick.

ich hab mal als füllstoff karotten gegeben, war ne blöde idee, denn hund hat dadurch zugenommen :Oo

außerdem solltest du für zusätzliche bewegung sorgen. von mir aus auch das "verpönte" ballwerfen. dabei musst du dich nicht viel bewegen und hund wird bewegt.

außerdem könntest du mit der reizangel für zusätzliche bewegung sorgen. dazu muss auch hauptsächlich hund sich bewegen.

wenn du das nicht kannst, dann müssen eben die kids ran. sind doch eh grad fereien oder ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ernährung beim älteren Hund umstellen!

      Hallo zusammen,   mein Australian Shepherd ist mittlerweile 13 Jahre alt geworden. Ein Hundeopa mit Altersproblemen: Hüftgelenksprobleme, dann und wann morgens Galle spucken. Er schlendert gemütlich noch seine 20 Minuten Spaziergang und ist dabei sehr interessiert, seine Umgebung akribisch abzuschnüffeln. Ein Trödelspaziergang halt.   Mein Hund hat mit seiner Tagesration ein konstantes Gewicht - liegt bei 20 - 21 kg und ist für seine Größe Optimalgewicht.   Bis

      in Hunde im Alter

    • kann ich einen 10 Jahre alten Hund noch umstellen auf Barf?

      Hallo, ich bin mir ein wenig unsicher, ob ich einen 10 Jahre alten Labrador noch umstellen kann. Unsere 2 Doggen werden von Anfang an gebarft, nun zieht noch ein Hund bei uns ein. Kann ich ihn noch umstellen mit 10 Jahren? Wer hat Erfahrung?

      in BARF - Rohfütterung

    • Hundefutter langsam umstellen?

      Hallo hier meine Frage? Ich möchte meine Futtermarke wechseln (Trockenfutter). Ist es sinnvoll dies langsam zu tun? Also z.b. Dreiviertel altes Futter viertel neues Futter und dies über Tage steigern bis man zu 100% beim neuen Futter ist? Wenn ja wieviele Tage macht ihr das und in welchen Verhältnissen? Ich habe zuletzt gelesen das diese langsame futterumstellung Quatsch sei, da ja Wolf auch nicht sagt oh jetzt hab ich ein halbes Reh möchte morgen Wildschwein und fress ich nur Dreiviertel Reh un

      in Hundefutter

    • Wann auf Adultfutter umstellen

      Hallo zusammen, Das kleine Liatier wächst und gedeiht und ist nun schon 6 1/2 Monate alt. Ich habe mir nun die Frage gestellt wann ich sie auf "Großemädchenfutter" umstellen sollte. Sie ist ein Malteser aber sehr sehr klein. Sie wog heute 1.305 Gramm und wird laut Tä so ungefähr bei 1.500 Gramm ankommen. Sie bekommt Terra Canis und Wolfsblut (beides Feuchtfutter) verteilt auf 3 Mahlzeiten. Ich habe den Eindruck, dass sie ihre Mittagsmahlzeit nicht mehr mit so viel Begeisterung aufnimmt. Ich

      in Hundefutter

    • Möchte gern auf BARF umstellen und benötige Tipps

      Hi Ihr Lieben, gern möchte ich meine Border Hündin Callie barfen, aber bisher hab ich so viele verschiedene Angaben bekommen, dass ich mir total unsicher bin. Ich gehe davon aus, das man trotz Rohfütterung Mineralstoffe und Gemüse mitgeben soll. Gibt jetzt viele die sagen, dass sie nur Fleisch füttern ohne andere Zusätze. Bin echt total verwirrt und möchte einfach mal fragen wie ihr das macht. Callie ist allergisch gegen Geflügel und hat auch Probleme wenn sie zu weichen Stuhl hat. Wir füttern

      in BARF - Rohfütterung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.