Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Magendrehung - Bitte alle Daumen drücken!!

Empfohlene Beiträge

Angela, ich habe es jetzt erst gelesen. Mein Gott lass Dich drücken!

Ich freue mich riesig, daß es Gismo, der Knuddelbär, überstanden hat!!!

Jetzt erholt euch erst mal vom dem Schreck!

Alles wird gut!

:holy::holy::holy::holy::holy::holy::holy::holy::holy::holy::holy::holy:

LG Conny und Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Angela, wir hatten ja gestern abend im Chat schon alles gedrückt, was zu drücken geht!

Super Nachrichten, dass es dem Kleinen wieder besser geht! :D

Ich hab die ganze Nacht nix geschlafen und bin heut morgen mit tierischen Bauchschmerzen aufgestanden!

Ich drück dich und Gismo mal ganz, ganz,ganz,ganz dolle! :knuddel:knutsch

Wir telefonieren auf jeden Fall am Wochenende mal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Angela,

=) =) *freu* super das es deiner Fellnase wieder besser geht!!! *freu* =)=)

Gruß

Dnepr ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, wir freuen uns riesig.

Wuensche erholsame Ostern und weiterhin gute Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke an euch alle, die ihr mit mir gezittert habt und euch jetzt gemeinsam mit mir freut!!

Ihr seid echt klasse und mir kullern schon wieder die Tränen :heul:

Ich hab mich so gefreut, dass ich ihn wieder mitnehmen durfte!

Er scheint nochmal echtes Glück gehabt zu haben, denn der Wert, der irgendwie angibt wieviel Gewebe abgestorben ist hat sich schon wieder leicht gebessert!

Gismo hat einen Blutarmut entwickelt, die allerdings in den meisten Fällen nur vorübergehend ist und sich daher bis zur nächsten Kontrolle wieder erholt haben sollte!

Er bekommt jetzt jede Menge Medikamente, um Schlimmeres zu verhindern. Darf nur raus, also laufen, um sich zu lösen, aber zu mehr ist er auch noch gar nicht in der Lage!

Fressen darf er ab morgen 5x am Tag maximal 3 Esslöffel und ab nächste Woche darf er dann wieder mehr fressen so 3-4x am Tag.

Außerdem darf er nicht toben, sich nicht drehen oder wälzen und ich soll ihn eigentlich keine Minute aus den Augen lassen, damit er nicht gleich die nächste Drehung bekommt, da sein Magen ja sehr angegriffen und ausgeleiert ist!

Gegen Mitte nächster Woche soll dann sein Magen angenäht werden und dann sollte er eigentlich schnell wieder der Alte sein.

Leider ist halt noch nicht alles überstanden, da immer noch die Gefahr besteht, dass sich der Magen wieder dreht, er Herzrhythmusstörungen oder eine Magenwandnekrose bekommt...aber da er ja in den letzten Stunden bewiesen hat was für eine Kämpfernatur er ist bin ich mir sicher, dass wir auch das überstehen werden!

Hab vorhin dann mit meinem Dozenten aus der Uni telefoniert, der Gott sei Dank selber Hunde hat, und für die nächste Woche frei bekommen, damit ich mich um den Berner kümmern kann und ihn nicht alleine lassen muss oder irgendjemanden zumuten muss auf den Knuffelberner aufzupassen!

Als ich ihn nach der Besprechung mit der Tierärztin endlich wiedersehen durfte hat er, trotz seines schlechten Zustandes (er kann sich kaum auf den Beinen halten, zittert am ganzen Körper und schläft beim Laufen ein) mit mir geschimpft wie ein Rohrspatz...also bellen kann er wieder, auch wenn sich das mehr so anhört als wäre er nur ne Handvoll Hund...

Ich bin so überglücklich, dass er wieder da ist!!!

Nochmals DANKE an euch alle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

puhhh na da hast du ja glueck gehabt, nun wollen wir hoffen das dein kleiner schnell wieder auf die beine kommt!

super das alles so gut ging!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe gerade erst mitbekommen, was passiert ist....

Freue mich riesig für Euch, dass er es geschafft hat!!! :klatsch::klatsch::klatsch:

Drücke weiterhin alle Daumen und Pfoten für eine gute Genesung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh manoman, da hat Gismo ja anscheinend doch noch viel Glück im Unglück gehabt! Es freut mich wirklich, dass er es geschafft hat :) . Und ich wünsch' im gute Besserung, auf das er schnell wieder auf den Beinen ist!

Wir haben gestern Abend alle die Daumen gedrückt!

Viele Grüße,

Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab den Beitrag vorhin erst entdeckt und musste so heulen, dass ich erst mal gar nichts schreiben konnte. Schließlich sind Bärenkind und der Berner miteinander groß geworden. Es hat mir bös den Boden weggezogen, musste erst mal raus. War inzwischen mit Bär am Deich und nun geht es wieder.

So wie ich Gismo kenne, schafft der das. So wie ich Angela kenne, schaffen sie es gemeinsam.

Ein ganz klein Wenig bin ich froh, die Meldung erst heute entdeckt zu haben :redface , leider konnte ich so nicht mit Daumen drücken, aber das mache ich seit ca. 2 Stunden umso mehr, denn auch jetzt wird er noch Glück und Beistand brauchen, um wieder auf die Pfoten zu kommen.

In Gedanken sind wir bei Euch...

Anja und Sherlock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben erst gelesen und vor lauter Schreck ist mir ganz schlecht geworden -

bin ich heilfroh , dass er es gepackt hat !!!!!!

Ich bin noch zu platt vor lauter Entsetzen - hier meine Daumen () () und alle verfügbaren Pfoten

- er soll die Ohren steif halten und Dir ja keinen Kummer mehr machen - die arme Socke -

Martina mit Cleo und Tyler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wundversorgung - Ratschläge gesucht! Hundeschuhe erzeugen/drücken auf offene Wunde

      Íhr Lieben, ich brauche wieder einmal eure erfahrenen, kreativen Köpfe!   Unsere Saga ist nun schon seit 2 Wochen wegen eines daumennagelgroßen Lochs im hinteren Ballen ihres linken Hinterlaufs außer Gefecht gesetzt. Nähen konnte man die Wunde aufgrund ihrer Größe leider nicht, also soll sie vom Rand und von innen heraus von selbst heilen. Die Heilung nimmt zwar ihren Lauf, aber naturgemäß nur langsam und schleppend, und nachdem sie seit 2 Tagen den Verband (der sie leider ganz traurig

      in Hundekrankheiten

    • Mo, 10.12. Daumen für Krümel

      Huhu,   die Hündin meiner Schwester, Krümel, bräuchte am Montag mal ein paar Forendaumen. Ein Tumor auf der Milz drückt auf den Magen. Der behandelnde TA schätzt die Ausgangslage für so gut ein, das er eine OP wagen möchte. Sollte er am Montag bei der OP sehen, daß nix mehr zu retten ist, wird Krümel nicht mehr aufgeweckt. Da alle Vitalfunktionen bei Krümel im grünen Bereich sind und sie ansonsten eben ungemein aktiv und bester Dinge ist, gehen sie den Versuch ein. Krümel wird ja

      in Hundekrankheiten

    • Igel-Notfall... brauch' ein paar Daumen...

      Unserer olle Hundeomi hat's doch mal geschafft!  Ich eigentlich müde... Hundeomi mault.. will nochmals raus für Pipi.. gibts halt im Alter.. is ok   Nun gut.. Terrassentüre geöffnet Hund raus... und eh ich mich verseh stürzt sie sich auf den Zaun... Ich so: Nein, aus!... sie kommt... ich sie wortlos reingeschoben.. Taschenlampe geholt und mal geguckt! Jetzt hat die olle "Kuh" einen Igel attackiert!   Neeeeee.... gut geguckt ob ich Blut seh.. Nein! Halbe Stunde gewar

      in Kummerkasten

    • Risiko Magendrehung - wie oft füttern?

      Wundert mich, daß es zu dem Theman noch keinen Thread zu geben scheint, hab unter "Magendrehung" zumindest nichts gefunden. Gibt es dazu irgendwelche Fütterungsratschläge, wie oft man füttern sollte? Sprich, ist ein voller oder leerer Magen besser um möglichst vorzubeugen. Und wenn man die Futtermenge verteilt, sollten das dann 2 oder 3 Mahlzeiten sein oder sogar mehr? Gibt's Statistiken oder Studien zum Thema? Fänd ich ganz interessant um die Problematik womöglich besser einschätzen zu können.

      in Hundekrankheiten

    • auch unser kleiner Mann braucht eure Daumen

      Seit Sonntag ist unser kleiner Mann krank und bereitet uns Sorgen.    Es fing an, dass er Sonntag morgen nicht reagiert hat, als sein absoluter Lieblingsmensch aufgestanden ist und ihn begrüßt hat. Normalerweise freut er sich morgens riesig, wenn wir aufstehen. Dann haben wir unsere Rituale wie Keks, Gassi, Frühstück, schlafen. Das war alles nicht. Mit Mühe ist er in den Garten und hat nur verhalten gegessen. Er hat sich dann hingelegt und irgendwann fing er an zu zittern. Fieber hatte

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.