Jump to content
Hundeforum Hundeforum
buzzyg80

Jagdtrieb

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich habe ein Problem mit meiner 1,5 Jahre alten Retriever-Schäftermix-Hündin.

Ihr Jagdtrieb ist einfach ziemlich ausgeprägt.

Wenn wir spazieren sind, darf sie meistens (wenn wir nicht gerade neben einer Straße gehen) frei laufen. Sie bleibt auch in der Nähe (ca. 50 m) und kommt auch brav, wenn ich rufe. Doch sieht sie ein Reh oder einen Hasen, ist sie weg. Da kann ich rufen und pfeifen so viel ich will, sie schaltet einfach aus und sieht nur noch die Beute. Normal sind die Hasen auch schneller als sie, aber gestern war es dann soweit, sie hat den Hasen erwischt....

Wie soll ich sie "bestrafen"?

Wie bekomm ich den Jadgtrieb in den Griff?

Ich hab mir schon gedacht, ich kauf eine längere Leine, aber ich möchte nicht ständig mit der Leine in der Hand herumlaufen...!

Ich bitte um Rat!

Lg Bettina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bettina!

Ich habe selbst einen Hund mit ausgeprägtem Jagdtrieb und muss dir ganz ehrlich sagen spätestens jetzt, wo sie den Hasen erwischt hat würde ich sie nicht mehr losmachen. Mit jedem Mal mehr, dass sie hetzt und auch noch Erfolg hat, wird es schlimmer.

Hat sie denn den Hasen gerissen?

Ich hab mir schon gedacht, ich kauf eine längere Leine, aber ich möchte nicht ständig mit der Leine in der Hand herumlaufen...!

Naja, da frag ich mich was besser ist, ständig die Leine in der Hand oder ein Hund der jagt (und evtl. reißt) und der dabei mal auf den Straße rennt oder von einem Jäger erwischt wird. Mir persönlich wäre es zu riskant.

Ich habe das Problem bei Melvin über die Arbeit mit dem Futterbeutel ganz gut in den Griff gekriegt, momentan mach ich ihn aber im Wald immer fest da doch extrem viel Wild unterwegs ist. Frei laufen kann er aufm Feld wo ich die Lage einigermaßen im Blick habe.

Wie soll ich sie "bestrafen" Wie bekomm ich den Jadgtrieb in den Griff??

Tja, da scheiden sich die Geister... Die einen sagen man soll sich freuen wenn der Hund wiederkommt, die anderen sagen man soll den Hund ignorieren, die nächsten sagen strafen. Ich persönlich habe Melvin immer ignoriert. Mir fällt es einfach schwer mich zu freuen, wenn ich innerlich stinksauer bin. Einmal hats nen Klaps auf Hinterteil gegeben, für 5 min hats was gebracht. Also auch keine Lösung.

Allerdings muss ich bei meinem sagen, dass er "weiß" dass es "verkehrt" is was er macht. Wenn er mir jetzt mal abhaut (er ist dann nach ner halben Minute spätestens zurück) traut er sich nur auf 10 m an mich ran und beschwichtigt sofort, ohne das ich irgendwas mache.

Wie bekommt man den Jagdtrieb in den Griff? Hm, wenn ich das wüsste ;) Wie gesagt, seit ich nur noch aus dem Beutel füttere hat sich bei uns viel getan. Aber das erfordert eben viel Konsequenz und man muss es als Mensch aushalten, dass der Hund auch schlimmstenfalls mal ein paar Tage hungert. Außerdem keine Leckerchen mehr und nix mehr ausm Napf. Rigoros. Idealerweise füttert auch (erstmal) nur eine Person, also dann du. Der Hund muss lernen, dass er nur mit dir "überleben" kann.

Und wie gesagt, nicht mehr losmachen. Mit jedem Hetzen wirds schlimmer.

Zuletzt noch eine Buchempfehlung:

01_gross_cover_Jagdverhalten.jpg

Liebe Grüße

Yvonne & Melvin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen.

In unsere Welpenspielstunde haben wir seid letztem Samstag einen

Förster mit Welpen.

Der hat auch nochmal gesagt, das freilaufende und jagende Hunde

abgeschossen werden dürfen.

Also ohne Leine würde ich auch gar nicht mehr gehen.

Außerdem tut mir auch der Hase wahnsinnig leid.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Tja, sie hat den Hasen leider auch gerissen...wir haben dann einen Jäger angerufen (Gott sei dank ist der Vater meiner Freunin einer) und der hat ihn dann mitgenommen!

Aber normalerweise hat sie das nie gemacht. Wir haben auch Katzen zu Hause, die werden auch "gejagt", sofern sie dass auch wollen (manche bleiben einfach sitzen, denen passiert dann auch nichts). Aber dass sie einer "wehgetan hätte", dass ist echt noch nie passiert!

Füttern tu ich sie eigentlich nicht, dass macht meine Mutter...

Aber danke auf jeden Fall, werde mir das Buch mal ansehen!

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wir haben auch Katzen zu Hause, die werden auch "gejagt", sofern sie dass auch wollen (manche bleiben einfach sitzen, denen passiert dann auch nichts

Öhm, sorry, aber das is doch nicht dein Ernst, oder? Ich glaube kaum, dass die Tiere gejagt werden wollen... Klingt so nach: "Selber schuld wer sich jagen lässt ^^

Mach den Hund nicht mehr los, vorallem wo sie schon gerissen hat. Ganz im Ernst...

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, ich mein ja nur, die eine Katze läuft zB davon wenn der Hund kommt...und natürlich läuft si dann nach, und die andere bleibt einfach sitzten und ist somit uniteressant....eigentlich schon ihre Schuld, wenn sie wegläuft! :)

Ja, ich werd mir jetzt Mal eine längere Leine anschaffen....aber irgendwann lass ich sie sicher mal wieder frei...vielleicht gewöhnt sie sich mit der Leine an, dass sie näher bei mir bleibt!?! Dann hätt ich sie auch gleich, wenn sie ein Wild sieht...!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist ja jetzt auch nicht ohne Grund allgemeine Leinenpflicht seit 1.4. bis Mitte Juli, weil nämlich BRUT-UND SETZZEIT ist!!!

Ich glaube nicht, daß es sehr schön ist, wenn eine tragende Ricke durch einen jagenden Hund an einem Stacheldrahtzaun hängen bleibt und sich möglicherweise noch den Bauch aufreißt...kein schöner Anblick :(

Also, denkt bitte an den Wildnachwuchs und laßt Eure Hunde auf Feld und Flur an der Leine!!! Auch wenn's schwer fällt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also ohne Schulung wird sie wohl immer wieder jagen wenn sie die

Möglichkeit hat.

Mal ganz im Ernst, ich glaube ich würde durchdrehen wenn mein Hund

einen Hasen reißt.. Lustig finde ich das nicht.

Aber Dir scheint das ja nicht viel auszumachen da Du nun schon wieder davon redest, ohne das zu üben, irgendwann mal wieder die Leine einfach zu lassen.

Sorry, dafür habe ich nun gerade kein Verständnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bettina,

ich denke Du hast jetzt ein großes Problem und wirst mit der Erziehung quasi von Vorne anfangen müssen.

Hast Du in Deiner Nähe einen guten Hundetrainer der Dir helfen kann?

Auf gar keinen Fall solltest Du Deinen Hund im vor einem gezielen Training wieder von der Leine lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber gibt es denn keine Möglichkeit den Jagdtrieb zu durchbrechen?

Natürlich werde ich sie jetzt anleinen, keine Frage, aber sie läuft wirklich gerne frei herum...

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.