Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Fütterung von Trockenfisch

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fangemeinde,

wie schon oben beschrieben würde es mich sehr interessieren, ob jemand von Euch Trockenfisch (Sprotten, etc.) füttert und mit welchem Erfolg bzw. was haltet Ihr überhaupt davon.

Danke schon mal im voraus für Eure Antworten.

Lieber Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meinst Du nun als Hauptfutter? Wir füttern als Leckerlies, alle 3 lieben Sprotten und vetragen sie sehr gut (allerdings füttern wir maximum 50 Gramm/Tag auf 30 Kg Lebendgewicht bei 3 Hunden verteilt). Ich habe auch große getrocknete Dorsche - so etwa 10-15 cm Fisch, den fressen nur die kleinen, die große weiß damit nichts anzufangen außer sich drin zu wälzen.

Die getrockneten Fisch sind ja mit allem drum und dran, daher finde ich sie als kleine Beigabe (Leckerlies nicht als Belohnung sondern zum Schlemmen) toll, aber in Maßen, da die Herkunftsbestimmung sehr dürftig ist.

Erfolg? *grübel* die Hunde lieben es, wenn Du nun meinst glänzenderes Fell oder so, keine Ahnung, haben sie schon... Ich kenne aber auch durchaus Hunde die den Fisch so gar nicht nehmen, manchmal hilft es den Fisch nochmal in Mitte durchzuschneiden, andere wollen es einfach überhaupt nicht. Bei Fisch secheint es bei Hunden wie bei menschen zu sein, manche lieben es total, andere würden eher hungern als Fisch zu fressen.

Kleiner Nachteil, holt man die Fische in großen Voratspackungen... es riecht - ich bevorzuge kleinere Verpackungseinheiten, auch wenns teurer wird. Den großen Fisch haben wir lose und trotz guter Futterdose in hinterste Abstellkammer verbannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kenne ich nur als Leckerli. Das wurde einer Bekannten empfohlen, weil Trockenfisch nahezu fettfrei sein soll.

Memo bekam einen ab und sucht seitdem die Taschen dieser Bekannten regelmäßig danach ab, obwohl er sich nicht viel aus Futter macht.

Also, als Leckerli funktioniert das super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was willste denn genau wissen?

Sprotten und Anchovis (kleiner als Sprotten) setze ich hier als Superdupermegaleckerlie ein .... die kann man für die kleinen Hunde auch super kleiner machen.

Meine Hunde fahren darauf total ab.

Getrocknete Barsche hatte ich auch schon, die hab ich dann allerdings als Zwischenmahlzeit gegeben. Netter fettarmer Knabberspaß.

Ich hab die Barsche und Anchovis hier bestellt:

http://shop.lunas-snackbar.de/index.php/cat/c2_Fisch.html

Sprotten hat sie normalerweise auch, da gibts aber wohl derzeitig Lieferschwierigkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Paco bekommt ab und an zum schlemmen Trocken Barsch.

Da steht der sooooo drauf, da er mir die Tüte klaute und direkt 4 verputzte.... Schlimm :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, das hab ich auch schon oft gehört, dass viele Hunde sich lieber auf den großen Trockenfischen wälzen anstatt sie zu fressen *lach*

Ich hab hier damit keine Probleme ..... hier werden die Fische gefressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ups, bin mir gerade unsicher ob der große nun Dorsch oder Barsch ist...naja großer Fisch halt (ich hasse Fisch)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich genau wissen willen?

Einfach nur, was für eine Erfahrung ihr mit Trockenfisch überhaupt gemacht habt, wie ihr ihn füttert (trocken, eingeweicht, mit Zusatz oder pur, als Leckerli, oder täglich oder nur ab und an)

und, ob diese Fütterung überhaupt einen Sinn ergibt (weil eben trocken).

Ich habe zurzeit Sprotten und die bekommt meine trächtige Hündin als Zwischenmahlzeit. Die ist richtig närrisch drauf. Da erhebt sich für mich eben die Frage, ob Trockenfisch eine Alternative gegenüber gedünstetem Fisch sein kann.

Getrockneter Fisch wird sehr gerne von meinen Hunden genommen; wird jedoch nicht als Hauptmahlzeit verabreicht sondern eher so als Snack zwischendurch. Ich habe auch schon die Heringsstücke (getrocknet) verfüttert. Mit ebenso großem Erfolg!

Und ja - Bezugsquellen wären auch toll!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum soll die Fütterung von Trockenfisch keinen Sinn ergeben?

Ehrlich gesagt, wäre mir der Trockenfisch gefüttert als tägliche Hauptmahlzeit zu teuer. Da ist der frische Fisch preislich günstiger.

Ich sehe den Trockenfisch (egal welche Größe) als reinen Knabberspaß an .... als Alternative zu Rinderohr, Trockenpansen, Ochsenziemer und Co.

Okay, der Fisch ist vielleicht nicht so hart wie ne getrocknete Rindersehne, dafür wird der Fisch sehr sehr gern genommen.

Ich kann mir den Fisch auch gut für Hunde vorstellen, die abnehmen sollen, dabei aber nicht auf ihren Knabberspaß verzichten sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die kleinen getrockneten Sprotten habe ich zusammen mit getrockneten Pansenstücken im Futterdummy, das motiviert ungemein.

Also nur als besondere Belohnung, die Dinger sind recht salzig.

LG

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fütterung & Kot

      Hallihallo zusammen,    ich habe folgendes "Problem" und zwar:  mein Hund ( Schäferhund-Berner Sennen-Mix 7 Monate alt) fing vor ca. 2 Monaten mit Durchfall an, ich zum TA, Kotprobe mitgenommen - Giardien wurden ausgeschlossen, kein Wurmbefall, Probiotika gespritzt, Kautabletten mitbekommen, Royal Canin Intestinal Dosen mitgenommen, 2 Tage war ruhe, Milo hat normalen Kot abgesetzt. Nach den 2 Tagen fing es wieder an, obwohl an der Fütterung nix verändert wurd - immer noch Roy

      in Hundefutter

    • protein qualität bei der fütterung

      liebe forenmitglieder ich habe mich entschlossen meinen hund BESSER zu ernähren und mich ein wenig in die materie hudnefutter eingelesen ich muss sagen die diversen anbieter überschlagen sich förmlich mit ihren auslobungen   mein frage an euch welches protein oder welche proteinquellen gebt ihr euren hunden und damit meine ich ich proteinquellen in bezug auf "biologische" wertigkeit und stickstoffverwertung   vielen dank      

      in Hundefutter

    • Giardien Fütterung

      Hallo  Ich habe einen 5 Monate alten Shiba Inu Welpen, der von Anfang an schon an Giardien leidet. Ich hab ihn mit Panacur behandelt, jedoch ist er immernoch positiv. Was die Fütterung betrifft, bin ich mir jedoch unsicher. Ich füttere ihn getreidefrei. Meine Tierärztin hat aber empfohlen ihm noch matschigen Reis zu geben. Ich frage mich nun ernähren sich die Giardien von dem Getreide oder wirklich nur von den Kohlenhydraten? Es gibt ja auch Low carb Reis, das so gut wie keine Kohlenhyd

      in Gesundheit

    • Alaskan Malamute - Ein kompakter Ratgeber zur sanften Erziehung, Haltung Fütterung und Pflege von Sabrina Kowsky, Weiß jemand eine Bezugsquelle?

      In das im Titel genannte Werk würd ich gern mal reinschauen, leider scheint es derzeit aber - selbst als Ebook - nirgendwo verfügbar zu sein, auch in Buchläden nicht bestellbar. Kennt jemand eine Bezugsquelle oder könnte mir eine PDF-Ausgabe zukommmen lassen? (Keine Ahnung, ob das jetzt unter illegale Aktivitäten fällt bei einem nicht verfügbaren Werk, bei Bedarf den letzten Teilsatz bitte einfach löschen)   Tschüß Zurimor

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Fütterung von Xantara?

      Hallo, Bin gerade dabei eine Futterumstellung zu machen. Habe Xantara ausprobiert und bisher nur Gutes darüber gehört! Kennt noch jemand das Futter? Und wer hat schon etwas länger Erfahrung damit? Da das Hundefutter auch sehr gute Zusätze enhält, wie Grünlippmuschel, Leinöl und einige Sorten auch den Ling Zhi (oder Reishi genannt) enthalten, denke ich mal, das dieses Futter besonders gut für meinen Oldie sein wird. Aber auch für alle anderen Hunde. Esperanca, aus Spanien, bekommt auch diese

      in Hundefutter


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.