Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hier ist ja überall zu lesen wie schlecht es den Hunden gehen muss die an einer "Würgekette" geführt werden.

Ich habe es zwar schon des öfteren geschrieben, machs aber gerne nochmal.

Eine Würgekette ist nur dann eine Würgekette, wenn man sie auf Zug stellt. Diese Ketten kann man aber auch verwenden ohne dass sie auf zug stehen. so machen wir das. Wir verwenden nur Ketten, außer bei Lady die läuft wegen ihres alters nur noch am Geschirr. Ansonsten haben unsere Hunde die Ketten auf dem Hupla, Turnieren, Gassigehen und überhaupt immer dann an wenn wir aus dem Haus gehen.

Ich bin schon der Meinung, dass man einen Hund am Halsband bei der Ausbildung besser kontrollieren kann als am Geschirr, aber das soll doch jeder so machen wie er es für richtig hält. Man sollte aber vielleicht nicht alles das was man persönlich nicht für gut empfindet gleich schlecht machen.

Auch wenn ich meine Hunde nicht auf zug habe, glaube ich es anderen Menschen gerne, dass sie damit gut fahren. Vor allem wenn sie damit Gefahrensituationen aus dem Weg gehen können. Leider sind es oftmals Situationen an denen man selbst nicht schuld ist, aber so ist es nun mal.

Gerade bei meinen Pudel ist es so, dass ich zig Halsbänder ausprobiert habe, Nylon, Leder, Rundgenäht usw. aber jedesmal wenn ich es auziehen wollte hat sich Fell darum

gewickelt und denkt einer von euch das tut dem Hund nicht weh wenn er läuft und das Fell hängt im Halsband und es zieht immer? Wenn es mit einem Kettenhalsband nicht so ist, warum nicht?

Also: Kettenhalsbänder sind nichts anderes als ganz normale Halsbänder, wenn sie nicht auf zug stehen. Und nicht jeder der mit einer Kette gesehen wird ist gleich der arme gequälte Hunde der beim Gassigehen erwürgt wird.

@Kathi: Auch wenn ich meine Hunde nicht mit zug führe bin ich mir sicher, dass du mit deinen Hunden gut umgehst und du nicht so weit gekommen wärst wenn du deinen Hund ständig halb bewußtlos würgen würdest.;)

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens gibt es ja auch sogenannte Retriverleinen, die ziehen sich auch zusammen und sind trotzdem der absolute Verkaufshit.

Viele grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich muss jetzt auch mal was zu den Kettenhalsbändern sagen! Ich bin der Meinung dass diese Kettenüberhaupt nicht schädlich sind und wenn keine Gefahr droht, kann man sie ja so einstellen, dass sie nicht würgen! Ich denke auch, dass jeder selbst entscheiden muss, wie er seinen Hund führen will, wobei ich natürlich total gegen Stachelhalsbänder oder solche Dinge bin! Ich führe meinen Hund im Alltag mit Geschirr, beim Sport mit einem normalen Halsband und beim Arbeiten auf dem Platz hat er eine Kette darn!

Ich denke, dass viele denken, dass Leute, die ihrem Hund eine Kette drauf machen, eine ziemlich "harten" Ausbildungsstil müssen! Ich kann nur von unserem Verein sprechen und da ist es so, dass eine konsequente Ausbildung machen, die über positive Bestärkung laüft!

Naja, ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass man Leute die eine Kette benutzen nicht gleich in ein negatives Licht stellen sollte!

Liebe Grüße Irini und Leon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo,

ich kann Euch nur beipflichten =)

Denn auch bei unseren werden fast ausschließlich Kettenwürger genommen, die im Regelfall nicht auf Zug stehen. Bei Ausstellungen ist z.B. Pflicht bei Hunden über 45 cm Ketten zu benutzen! In Gefahrensituationen (die man früh genug erkennt!) stelle ich immer kurzfristig um auf Zug und gut ist. Selbst die Welpen haben einen Teilwürger (halb Nylon, halb Kette) bekommen und fahren damit bislang alle super gut. Geschirr verwende ich im Winter, wenn ich die beiden vor den Schlitten spanne. Und einen "Geh-bei-Fuß-Trainer" nur, wenn ich meine, es müßte mal wieder was korrigiert werden.

Gerade bei Aiello habe ich alles an Halsbändern versucht, aber es geht immer der Kragen davon kaputt, obwohl er die Halsbänder auch nur anbekommt, wenn er aus dem Haus geht. Bei der Kette ist das nicht der Fall. Und die beiden Mäuse würgen sich hier auch nicht halb tot!

Also sind Ketten (sinnvoll eingesetzt!) eigentlich nicht schlimm.

Schlimmer sind die Stachelwürger. Oder die Menschen, die zu dumm sind, ihre Hunde nicht auf die brutale Tour zu erziehen!

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=):respekt:=)

Ich kann nichts mehr dazu sagen, einfach klasse!

Wenn der Hund nicht erzogen ist, wie dieser blöde Labi ( Irini kennt ihn) der dreimal auf Sancho losgehen wollte und das normale Halsband schon über ein Ohr rüber is, weil er rausschlüpfen will, finde ichs echt krass. Würde diese Hundführerin sich an die Regeln halten, und eine Katte tragen, könnte mal sie ganz schnell umschnallen und er könnte nicht mehr rausschlüpfen und da finde ich es auch durchaus nicht schlimm, wenn es zuzieht. Dieser Hund ist sogar an mir hoch und meine Beine sind verkratzt, hätte sie eine Kette getragen, hätte sie ihn besser unter Kontrolle!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann euch allen nur zustimmen!

Hab schon mal irgendwo hier geschrieben, dass ich bei beiden Hunden ein Kettenhalsband, nicht auf Zug!!!!!!!, benutze.

Hab auch schon verschiedene Bänder ausprobiert und da unser Boomer sehr langes Fell hat, verfing es sich in den anderen Halsbändern und beim Spazierengehen ziepte es hinten und vorne. Ich denke, dass war für den Hund wesentlich unangenehmer!

Selbst unsere Shelly mit ihrem kurzen Fell hatte alle Haarspitzen um den Hals abgebrochen, weil ich am Anfang ein gepolstertes Nylonhalsband benuzte! Sogar die Leute auf der Strasse fragten mich, ob der Hund krank sei, wegen dem Fell.

Seit wir ein Kettenhalsband benutzen, ist ihr Fell wieder toll in Ordnung.

Ich finde nichts schlimmes an den soganannten "Würgern", vorausgesetzt, sie sind richtig eingesetzt!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo...

Ich kann auch nichts negatives am Verwenden eines Kettenhalsbandes finden.

Hab ein solches von einer Tante, welche dieses Halsband für ihren (verstorbenen) Riesen-Pudel verwendet hatte, geschenkt

bekommen. Zur Zeit verwende ich aber noch ein Geschirr...

Das Kettenhalsband iss noch ein bissl zu groß für Jasper. :D

Mal sehen ab wann's passt... :)

Hatt ja auch einige Vorteile so ein Kettenhalsband. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.