Jump to content
Hundeforum Der Hund
diesiso

Er ist da: Jack von Berchtenstadt

Empfohlene Beiträge

*hi hi* das ist eine lustige Geschichte.

Das erste Mal waren wir 10 Tage nach der Geburt bei den Welpen- vorher gab's allgemein keinen Besuch wg. Infektionsrisiko.

Wir wussten von Anfang an es soll ein Rüde werden, entweder schwarz-marken oder schwarz. Somit blieben nur 2 aus dem Wurf zur Auswahl.

Wobei ich sagen muss, dass mich die "blauen" Hündinnen auch gereizt haben

Naja, wir haben dann aber auch alle Welpis gekuschelt. Jack war erst bei mir aufm Arm und dann bei Basti- bei mir hat er geschlafen und bei Basti hat er trotz geschlossenen Augen und Ohren schon gemotzt und gequäkt

Beim nächsten Besuch eine Woche später hat die Bande geschlafen, Augen und Ohren waren aber jetzt geöffnet.

Basti setzte sich auf einen Stuhl neben die Wurfkiste und Jack stand wackelig aus der Meute auf und "wuffte" und "beschwerte" sich

Da war beschlossen, dass das unserer wird.

Was ich auch nicht bereue, denn sein Bruder, der auch noch nicht vermittelt ist, ist vom Wesen her ganz anders als Jack- ruhiger und anhänglicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, Simone, so lange er Dir nicht IN Deiner Hose entgegen kommt...

;) Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer weiß, vielleicht kommt das noch :kaffee:

Jetzt "darf" er erst mal Bus und Bahn fahren- ich bin gespannt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie toll, ich glaube ich wüsste erstmal absolut nicht so recht bescheid. Ich meine bei Fin war die Entscheidung einfach, da waren nur noch er und eine gelbe Hündin. Und da stand schnell fest wir nehmen ihn :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte anfangs auch, dass das sicher schwer wird, sich zu entscheiden...

Wir haben es auf uns zukommen lassen....und dann wars doch ganz einfach...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geduld brauche ich eher mit meinem Umfeld *seufz*....

So, jetzt gehts gleich die 2. Runde zum Stall- ich hab heute Bodenarbeitskurs... dann darf der Zwerg sich gleich an die großen Tierchen gewöhnen...

So ganz traut er denen nämlich noch nicht...

***Laß Dich nicht ärgern und entmutigen. Ich hab unseren Neuzugang, Anfang Mai hier "eingetroffen", auch am Anfang eher gegen andere Hunde abgeschirmt, mit Hilfe meines ab dem zweiten Tag sehr "verantwortungsvollen" und beschützenden Großen. Seit 36 Jahren hab ich Vorstehhunde, aber gerade heuer, in der Anfangszeit von Primo hab ich überurchschnittlich viele wirklich saublöde Aus- und Ansagen gehört, wie nie zuvor! Sei´s um die angebliche Zweifelhaftigkeit und Unehrlichkeit von italienischen Züchtern, seis um die Erziehung eines Jagdhundwelpen und die "Erprobung" dessen Schneid, Mut usw in Bezug auf andere Hunde, seis beim "Schwimmen-lernen-"MÜSSEN"??? Ja, die ersten Wochen sind anstrengend, mühsam, mitunter muss man sein Leben ziemlich umkrempeln, aber das weiß man ja schon, wenn man den Welpen "bestellt" und aussucht, noch früher, sich für einen Welpen aus dieser oder jener Rasse sich entscheidet.

Aber diese anstrengenden Zeiten gehen leider/gottseidank schnell vorbei und da hat man auch ein kleines, schönes, süßes, liebenswertes Wesen, das man wieder behutsam formen, trainieren, dem man beim Wachsen und "Erwachsen-sein" zusehen darf, mitmischen, mitarbeiten darf! :)

Ganz liebe Grüße, toi, toi, toi und alles Liebe, viel Freude, viel Erfolg und Spaß und ein langes, gesundes, glücklliches gemeinsames Leben mit dem Zwergi und Luke wünschen

Gini, GS Rodin und BI Primo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke...

ich lass mich so schnell nicht entmutigen. Es ist nur nervig und anstrengend.

Bisher läufts so weit aber gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich dachte anfangs auch, dass das sicher schwer wird, sich zu entscheiden...

Wir haben es auf uns zukommen lassen....und dann wars doch ganz einfach...

Daran werde ich auf jeden Fall denken wenns bei uns in 1 bis 2 Jahren soweit sein wird :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Abend...

Jack hat heute seinen ersten Tierarztbesuch gemeistert und er war wirklich unglaublich tapfer.

Okay, wie hatten auch Luke als Unterstützung dabei.

Der Tierarzt hat ganz allgemein mal drüber geschaut- ins Mäulchen geguckt, Herz abgehört, die Öhrchen kontrolliert...dann wurde nach seinem Nabel geguckt- er hat einen kleinen Nabelbruch, der laut zwei TA´s beobachtet werden soll. Es ist wohl auch kein offener Nabelbruch.

Außerdem ist bei einer der Hoden noch nicht ganz da gewesen bei der Zuchtabnahme.

Auch das hat der Tierarzt kontrolliert und es sind jetzt wohl beide Hoden gut zu fühlen...

Ereignisreich für die kleine Kröte, aber er hat es gut gemeister.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch schön, wenn man beim Tierarzt nicht großartig gepiesackt wird - dafür konnte er bestimmt ein paar Leckerlie abstauben, oder? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...